Schwere kraftlose Hände

14.07.12 11:57 #1
Neues Thema erstellen

Jasen9112 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 14.07.12
Hallo Zusammen
Habe zwischendurch immer wieder kraftlose und schwere hände, es ergibt nicht direkt ein taubheitsgefühl auch kein kribbeln. Was könnte dies sein? Bei mir wurde ein posphatmangel festgestellt, könnte dies im Zusammenhang stehen? Danke für die Hilfe


Schwere kraftlose Hände

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jasen,

als erstes würde ich an die Halswirbelsäule denken, evtl. auch an ein Karpaltunnelsyndrom.
Hast Du Dich darüber schon informiert?

Evtl. findest DU auch hier Anregungen?:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...be-haende.html

Der Phosphatmangel kann schon etwas mit Deinen Beschwerden zu tun haben:

... Das Parathormon wird in den Nebenschilddrüsen hergestellt und kann schon nach wenigen Minuten auf eine falsch hohe oder falsch niedrige Calciumkonzentration reagieren.
Haben wir zuwenig Calcium, wird vermehrt Parathormon ausgeschüttet und umgekehrt.
Parathormon führt zur vermehrten Ausscheidung von Phosphat über die Nieren.
=> Parathormon vermindert den Phosphatspiegel im Blut.

Calcitriol macht unser Körper aus aufgenommenen Vitamin D, kann es aber auch komplett selbst herstellen. Calcitriol erhöht die Phosphataufnahme aus der Nahrung und vermindert die Ausscheidung im Harn. Calcitriol erhöht also das zur Verfügung stehende Phosphat. Der Effekt ist aber nur schwach.

Welche Beschwerden/Probleme verursacht ein Phosphatmangel?
Leichte Verminderungen sind oft ohne Beschwerden. Es kann zu Appetitlosigkeit, Muskelschwäche und Knochenerweichung (Osteomalazie) mit Knochenschmerzen und Schwindel kommen. Stärkere Verminderung können zur Auflösung von roten Blutkörperchen (Hämolyse), Auflösung von Muskelfasern (Rhabdomyolyse) aber auch zu Bewusstlosigkeit und zum Tod führen.
....
Wann sollte man Phosphat bestimmen?
Wenn Beschwerden oder Probleme vorliegen, wie sie für Phosphatmangel oder Phosphatüberschuss gerade beschrieben wurden.
Daneben bei Knochenkrankheiten, Nierenerkrankungen, Nierensteinen, Erkrankungen der Nebenschilddrüse, Vitamin D Mangel, Verdauungsstörungen, Alkoholismus und bei Patienten auf Intensivstationen.
....
http://www.med4you.at/laborbefunde/l...f_phosphat.htm

Bitte auch die Punkte 2, 3 und 4 des Links durchlesen.
Wurde das Vitamin D bestimmt? Wurde das Parathormon bestimmt, die Schilddrüsenwerte....?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (24.07.12 um 22:05 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht