Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

07.06.07 23:26 #1
Neues Thema erstellen
AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Grünegurke

Alles bestens soweit

Gruss, Marcel

Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Lieber Marcel,
ich bin sehr beeindruckt.
Hier im Forum habe ich ja schon sehr viel gelesen und das hat mich in meinen Entscheidungen gefestigt.

Diesen Thread gebe ich meiner Schwiegertochter zum Lesen.

Sei lieb gegrüßt von Wildaster

Danke an gruengurke .
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Hallo Wildaster

Das freut mich.
Es ist halt einfach die Grundlage MEINES Entscheids.
Ich habe mich in der Sache im weiteren zurückgehalten, andere in meinem Umkreis überzeugen zu wollen.
Ich lasse jedem seine eigene Einschätzung und seinen eigenen Entscheid, vor allem weil ich trotz dieser tiefen Einarbeitung ins Thema trotzdem nie ganz 100% alle Zweifel habe abschütteln können, ob richtig ist, was ich tue.

Gruss, Marcel

AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
Fein Hab hier alles mit Spannung durchgelesen. danke fuer den Thread!

Ich hab mir auch vieles durchgelesen, 2 Buecher liegen auch noch hier und einige Links sind auch noch offen fuer spaeter.

Aber meine Entscheidung stand schon in der Schangerschaft fest.

Hoffe nur, dass die Kitas nicht durchsetzen, dass die Kleinen geimpft sein muessen. davon hoert man mittlerweile immer mehr. :(

Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

Sonora ist offline
Beiträge: 3.014
Seit: 10.09.08
vor allem weil ich trotz dieser tiefen Einarbeitung ins Thema trotzdem nie ganz 100% alle Zweifel habe abschütteln können, ob richtig ist, was ich tue.
Hi Marcel!

Danke für diese Worte! Sie tun richtig gut. Mir geht es genauso. Das Thema ist einfach zu komplex.

Liebe Grüße
Sonora

Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Unser jüngster Sohn ist also ungeimpft mit 3 Monaten am SIDS gestorben.
Zitat von admin Beitrag anzeigen
Hallo Nicht-der-Papa

Die Zusammenhänge bei SIDS habe ich einige Zeit intensiv betrachtet und war sogar in Statistiken im fernen Osten unterwegs.
Ich vermute hier weiterhin Zusammenhänge. Aber SIDS ist wohl wie andere Krankheitsbilder nicht einfach monokausal schubladisierbar.

Gruss, Marcel
Hallo liebe Nachdenkende,

ein wirklich sehr interessantes Thema. Neben Impfungen als Risikofaktor beim SIDS (plötzlicher Kindstod) wird von der Fachwelt auch von mütterlichem Amalgam in diesem Zusammenhang berichtet, z. B. hier:
Der plötzliche Säuglingstod: Säuglingstod durch mütterliches Amalgam
Dtsch Arztebl 2005; 102(11): A-764
Daunderer, Max

zu dem Beitrag Epidemiologie, Ätiologie, Pathophysiologie und Differenzialdiagnostik von Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Bajanowski Prof. Dr. med. Christian Poets in Heft 47/2004
Ein kanadischer Rechtsmediziner veröffentliche 1989, dass er bei zwei Kindstodleichen im Atemzentrum des Stammhirns 2000 ppm Quecksilber gefunden hätte.
Keim (2) bestätigte im Jahr 2000 bei 93 Kinderleichen mit über 7 ng/g Quecksilber im Gehirn eine relative Astrogliose (Astrozytenschädigung) in der Medulla oblongata, die bei hohen Werten zum Atemstillstand führt.
Drasch (1) wies nach, dass die Quecksilber-Konzentration im Gehirn der verstorbenen Neugeborenen mit der Anzahl der Amalgamfüllungen der Mutter korreliert (Feer-Syndrom). Die Firma Degussa stellte daraufhin die Amalgamproduktion wegen möglicher Schadensersatzforderungen in Deutschland ein.
Seit 15 Jahren empfiehlt unser Giftnotruf daher, dass bei geringstem Apnoeverdacht die Säuglinge einmalig DMPS (Dimercaptopropansulfonat) schnüffeln zur Senkung der Quecksilberkonzentration in ihrem Stammhirn. Danach starb kein Kleinkind mehr. Vorher fanden wir in einigen Fällen Metallherde im kindlichen Kernspin (1).
Mütter von SIDS-verstorbenen Kleinkindern empfehlen wir sofort eine DMPS-Spritze und danach eine Amalgamsanierung unter Dreifachschutz. Danach geborene Kinder waren stets unauffällig. Bei rechtzeitig amalgamsanierten Müttern hörten wir nie mehr von einem SIDS.

Literatur
1. Daunderer M: Toxikologische Enzyklopädie. Amalgam Band 1–3, Landsberg: Ecomed 1990, Band 1–3.
2. Keim C: Die Auswirkung chronischer Prä- und postnataler Quecksilberbelastung auf die Stärke der reaktiven Astrogliose in der Medulla oblongata innerhalb der ersten 24 Lebensmonate des Menschen. Eine Untersuchung an 76 Leichen. Dissertation. FU Berlin, 2000.

Dr. med. Dr. med. habil. Max Daunderer
Giftnotruf Tox Center e.V.
Hugo-Junkers-Straße 13
82031 Grünwald
Deutsches Ärzteblatt: Der plötzliche Säuglingstod: Säuglingstod durch mütterliches Amalgam (18.03.2005)

Freundliche Grüße
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
Und noch dazu:

Solange es bei der Impfberatung bleibt...

SOL | Bericht: Vor Kita-Besuch soll Impfberatung zur Pflicht werden

Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

musicinme ist offline
Beiträge: 22
Seit: 29.12.14
Aaaaaaaajaa, damit möglichst viele Ellis zum Impfen gedrängt werden.....

AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

Maheeta ist offline
Beiträge: 25
Seit: 18.01.14
Hallo, admin, darf ich diesen Beitrag in deutschen MS-Foren veröffentlichen oder zitieren?

LG Maheeta

AW: Admins Weg zum persönlichen Impfentscheid

admin ist offline
Themenstarter Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
Aber gerne, Maheeta.
Auszugsweise Zitate mit Links sind immer gern gesehen.

Gruss, Marcel


Optionen Suchen


Themenübersicht