Rat zu Bleivergiftung

27.09.11 10:44 #1
Neues Thema erstellen

Biber8 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 22.09.11
Hi also wollte mich hier mal vorstellen da ich neu hier bin und mir jeder Rat hilfreich sein könnte. Also zu mir ich habe seit einem gutem Jahr eine Bleivergiftung es fing alles so an .Ich ging zum Zahnartzt der meinte die Weisheitszähne müssten raus also gleich rausgenommen ,(das wahr vor 1,5Jahren im März ).Als das fertig wahr wurden gleich darauf noch 4Löcher gebohrt und nein kein Amalgahn , mit teueren Füllungen geschlossen .Ich bin von Beruf Handwerker und ab da an ging es los da ich auch sehr sportlich bin ging es so an das ich meinen Sport nach Feierabend nicht mehr richtig ausüben konnte und das mit 24Jahren.Ja und so ging es leider immer weiter Berg ab bis ich gar keinen Sport mehr machen konnte und schlieslich dann letztes Jahr im Juli Arbeitsunfähig war
(1.nur im Bett konnte nicht mal mehr in meine Wohnung die Treppen steigen,
2.mein Kopf lebte in einer anderen Welt ,war immer müde aber konnte nicht schlafen
3.ohrenschmertzen 4.Schwindel sehr stark 5.Sehstörungen
6.Gewichtsabnahme
7.Herzrasen bei kleinsten Anstrengungen 8.sehr starke Unruhe
) habe natürlich den Zahnartzt noch mals aufgesucht der meinte alles ist super verheilt ,war auch beim Hausartzt,Blutspetzjalisten,Neurologen,Innernisten ,Kernsnpint,HNO.Nach gefüllten 5Liter Blutabnahme war das Ergebnis kein Befund und wurde teilweise als Simolant dargestellt obwohl ich seid meinen 15Lebensjahr arbeite und so gut wie nie krank war . Als ich dann nach einem halben Jahr zu einem sehr guten Bioresonantztherapeuten gekommen bin und er sofort eine sehr schwere Bleivergiftung feststellte Begründung war das sich Blei an den Zähnen lagert und durch die Weisheitszahn OP ins Blut ging !!! und meine Leber sehr stark belastet war (konnte gerade am tag ein Joghurt essen).Hat er die Organe aufgebaut und mir zur Ausleitung Capilarex empfohlen das ich seit ca 60Tagen nehme. Ja heute geht es mir etwas aber nur etwas besser arbeite jetzt halbtags im Büro .Und selbst das klappt nicht immer wenn ich etwas stärker belastet werde stehe ich neben mir und brauch wieder lange Zeit um dann wieder klar zu kommen(mein Kopf halt nervös und immer Unruhe ) das hatte ich davor nie Körperliche Anstrenung kann ich momentan vergessen. Kann mir evtl hier einer einen guten Rat geben damit ich schneller auf die Beine komme und meine Probleme im Kopf weg bekomme wäre echt Top help:Gruß Biber

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenksch

Nervenzusammenbruch ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
Das ist 99% irg Candida

Candida Test


morgens früh in ein glas spucken !

alle symptome die du hattest hatte ich auch mir gehts nach der Anti pilz therapie viel besser !

Müdigkeit, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit

Nervenzusammenbruch ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.07.11

Bleivergiftung

Biber8 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 22.09.11
ja also erstmal danke für die Info habe den Test leider noch nicht gemacht aber werde es die nächsten Tage mal machen .Glaube zwar nicht das ich das habe aber naja .Konnte man CANDIDA dann auch irgendwie im Blut oder so feststellen oder wie bist du darauf gekommen.

Bleivergiftung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Biber,

Du hast doch schon einen langen Thread. Warum fängst Du wieder einen neuen an? Auf diese Weise kommen nie alle Informationen zu Deinen Problemen zusammen, und am Ende blickt keiner mehr durch.
Außerdem läßt das Interesse nach, wenn immer wieder die gleichen Beiträge von Dir mit den gleichen Informationen neu kommen .

Grüsse,
ORegano

Bleivergiftung

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Als ich dann nach einem halben Jahr zu einem sehr guten Bioresonantztherapeuten gekommen bin und er sofort eine sehr schwere Bleivergiftung feststellte Begründung war das sich Blei an den Zähnen lagert und durch die Weisheitszahn OP ins Blut ging !!!
Das klingt abenteuerlich. Mit Bioresonanz kann man keine Bleivergiftung diagnostizieren. Und woher soll sie kommen? Welche Blei-Quellen vermutest du in deinem Umfeld?
Wurde dein Blut auf eine Bleivergiftung hin untersucht? Wen ja, welche Parameter wurden bestimmt?

Grüße von Anneke

Bleivergiftung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Hallo Bieber8,

Um deine Beschreibung zu vervollständigen, veröffentliche ich ein paar Stichpunkte aus deiner pn.

Es wurden 4 Weißheitszähne gezogen dann 2 Wochen auskuriert. Dazu habe ich Schmerzmittel genommen. Danach war alles normal.

Beim nächsten Zahnarzttermin wurden 4 Kunststofffüllungen gesetzt.

Nach 2-3Wochen ging es los mit einem dumpfen Gefühl im Kopf und Ohrenschmerzen, leichtes Herzflattern ich war immer verschnupft.

Antibiotikabehandlung wegen dem Schnupfen durch den Hausarzt.

Danach kam Schwindel dazu. Tabletten gegen Schwindel halfen nicht.

Das ging so ca. ein halbes Jahr bis ich volle flach lag, hatte keinen Antrieb mehr, Angstzustände, Nervösität und Unruhe.

Blutbild ohne Befund

Bleivergiftung durch Bioresonanz festgestellt.
Meine Meinung dazu. Bleivergiftung kann man nicht durch Bioresonanz feststellen. Ich glaube es ist eine Fehldiagnose.

Ich finde es falsch, dass dein Hausarzt dir Antibiotika verschrieben hat, angeblich gegen Schnupfen. Später Tabletten gegen Schwindel. Das ist Symptombekämpfung und nicht Ursachensuche und ich kritisiere das stark.

Antibiotika greift auch in die Darmflora ein und könnte deine Beschwerden verschlimmert haben. Antibiotika fördert z.B. auch die Ausbreitung von Candida.

Meine Idee:

Beim nächsten Zahnarzttermin wurden 4 Kunststofffüllungen gesetzt.

Nach 2-3Wochen ging es los mit einem dumpfen Gefühl im Kopf und Ohrenschmerzen, leichtes Herzflattern ich war immer verschnupft.
Es gibt einen zeitlichen Zusammenhang zum Einsetzen deiner Kunststofffüllungen.

Schnupfen, Herzstolpern, dumpfes Gefühl im Kopf sind Symptome einer allergischen Reaktion, bei der Histamin ausgeschüttet wird. Dieses Histamin verursacht dann diese Beschwerden. Auch kann es zu Schwindel, innerer Unruhe und weiteren Symptomen kommen.

Desshalb würde ich zuerst auf eine allergische Reaktion auf die Kunststofffüllungen tippen. Meistens ist es eine Allergie auf das dort enthaltene Acrylat.

Als ersten Schritt kannst du beim Allergologen einen Epikutantest auf Bestandteile der Kunststofffüllung machen. Möglicherweise gibt es auch Zahnärzte und Heilpraktiker, die diesen Test machen.

www.dialog-ganzheitlicher-zahnersatz.com/kunststofffuellung.html

Falls du mit dem Epikutantest nicht weiter kommst, gibt es auch noch einen LTT-Test und dieses Labor bietet noch einen neuen Test an.

Der Basophilen-Degranulationstest auf Acrylate: IMD-Intranet

Da kannst du selbst anrufen und dich informieren, dann ne Blutprobe und das verwendete Material einsenden.

Bitte berichte uns was bei den Test rausgekommen ist.

Bleivergiftung

silversurfer ist offline
Beiträge: 1
Seit: 26.12.11
Zitat von Biber8 Beitrag anzeigen
Hi also wollte mich hier mal vorstellen da ich neu hier bin und mir jeder Rat hilfreich sein könnte. Also zu mir ich habe seit einem gutem Jahr eine Bleivergiftung es fing alles so an .Ich ging zum Zahnartzt der meinte die Weisheitszähne müssten raus also gleich rausgenommen ,(das wahr vor 1,5Jahren im März ).Als das fertig wahr wurden gleich darauf noch 4Löcher gebohrt und nein kein Amalgahn , mit teueren Füllungen geschlossen .Ich bin von Beruf Handwerker und ab da an ging es los da ich auch sehr sportlich bin ging es so an das ich meinen Sport nach Feierabend nicht mehr richtig ausüben konnte und das mit 24Jahren.Ja und so ging es leider immer weiter Berg ab bis ich gar keinen Sport mehr machen konnte und schlieslich dann letztes Jahr im Juli Arbeitsunfähig war
(1.nur im Bett konnte nicht mal mehr in meine Wohnung die Treppen steigen,
2.mein Kopf lebte in einer anderen Welt ,war immer müde aber konnte nicht schlafen
3.ohrenschmertzen 4.Schwindel sehr stark 5.Sehstörungen
6.Gewichtsabnahme
7.Herzrasen bei kleinsten Anstrengungen 8.sehr starke Unruhe
) habe natürlich den Zahnartzt noch mals aufgesucht der meinte alles ist super verheilt ,war auch beim Hausartzt,Blutspetzjalisten,Neurologen,Innernisten ,Kernsnpint,HNO.Nach gefüllten 5Liter Blutabnahme war das Ergebnis kein Befund und wurde teilweise als Simolant dargestellt obwohl ich seid meinen 15Lebensjahr arbeite und so gut wie nie krank war . Als ich dann nach einem halben Jahr zu einem sehr guten Bioresonantztherapeuten gekommen bin und er sofort eine sehr schwere Bleivergiftung feststellte Begründung war das sich Blei an den Zähnen lagert und durch die Weisheitszahn OP ins Blut ging !!! und meine Leber sehr stark belastet war (konnte gerade am tag ein Joghurt essen).Hat er die Organe aufgebaut und mir zur Ausleitung Capilarex empfohlen das ich seit ca 60Tagen nehme. Ja heute geht es mir etwas aber nur etwas besser arbeite jetzt halbtags im Büro .Und selbst das klappt nicht immer wenn ich etwas stärker belastet werde stehe ich neben mir und brauch wieder lange Zeit um dann wieder klar zu kommen(mein Kopf halt nervös und immer Unruhe ) das hatte ich davor nie Körperliche Anstrenung kann ich momentan vergessen. Kann mir evtl hier einer einen guten Rat geben damit ich schneller auf die Beine komme und meine Probleme im Kopf weg bekomme wäre echt Top help:Gruß Biber


HALLO BIBER!!

Ich hab haargenau das gleiche Problem wie du!

Ich wurde auch oft als Simulant dargestellt.

Leider geht es mir auch nicht besser.

Ich bin jetzt zum Schluss gekommen,

entweder Schwermetalle oder irgendeine Infektion.

mfg

Geändert von Malve (26.12.11 um 22:32 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, E.3 (private Kontaktaufnahme)

Bleivergiftung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Biber,

hast Du den LTT-Test auf Kunststoffe in den Zähnen machen lassen?

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht