Extremes Krankheitsgefühl; Titanunverträglichkeit?

29.05.16 10:59 #1
Neues Thema erstellen
Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Hallo Oregano,

hast Du denn schon versucht heraus zu finden, ob man testen kann, ob das Knochenaufbaumaterial allergologisch bzw. per LTT testbar ist? Evtl. wäre das IMD in Berlin da eine gute Adresse.
dort hab ich den Titanstimulationstest veranlasst. Ja ich werd dort mal anrufen, ob sie auch Bio Oss testen.

Gruß Dizzy

AW: Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo dizzy,

Kieferchirurgen und Zahnärzte kennen sich im allgemeinen mit Allergietestungen, Unverträglichkeiten und toxischen Wirkungen von Materialien nicht wirklich aus. Wenn sich einer auskennt, ist das eher die Ausnahme.
Deshalb ja auch der Vorschlag, mal beim IMD in Berlin anzurufen und zu fragen, ob die Dir sagen können, ob dort das Knochenaufbaumaterial getestet werden kann.

Zahnmedizin: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor

Nimmst Du evtl. Medikamente wegen einer Osteoporose? Z.B. Bisphosphonate?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Hallo Oregano,

Nimmst Du evtl. Medikamente wegen einer Osteoporose? Z.B. Bisphosphonate?
nein nehm nur das Bisoprolol (seit dieser Geschichte hab ich nen hohen Ruhepuls) und Mirtazapin. Früher hab ich gar keine Medikamente genommen.

Ich weiß aber worauf du hinaus willst.

Gruß Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo Dizzy,

ich kann Oregano nur beipflichten, "normale" Zahnärzte, kannst Du vergessen bei Deinen Problemen!

Hab selbst gerade eine Zahnarztodyssey hinter mir. Das mit dem erhöhten Puls, sowie Blutdruck habe ich übrigens auch seit es sich mit meinen Zähnen und verschiedenen Materialien so zugespitzt hat.

Heute war ich das erste Mal bei einem Umweltmedizinischen Zahnarzt und bin total begeistert. Bist Du aus NRW?

Gruß, Destination

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Hallo an alle,

bin so am Ende fühl mich so krank - ist nicht zu beschreiben. Weiß nicht was ich noch tun kann..,und war früher immer ne "Macherin"...

Hab inzw 4 Kieferchirurgen und zwei Uniklinken durch und jeder sagt da ist keine Entzündung im Oberkiefer. Ich werd immer noch schwächer und Schmerzen im Kiefer nehmen auch zu,

War seit Kindheit an jedes halbe Jahr beim Zahnarzt und bin leider an einen geraten der mir alle Backenzähne mit Amalganblomben versehen hat.

Die hab ich später nach und nach entfernen lassen, aber...jede neue Füllung bedeutet dass mehr Zahnsubstanz verloren geht.

Heißt: Füllungen, dann Inlays und dann Kronen. Weil Keramikinlays nichts taugen..hab 2 Goldinlays bereits seit 20 Jahren und die Keramik geben bereits nach ein paar Jahren auf.

Wollt nur sagen Mundhygiene war mir immer wichtig und es ist nicht meine Schuld, dass ich jetzt diese Probleme hab.

Anfang allen Übels war ne Wurzelbehandlung Backenzahn linker Oberkiefer (meine Problemstelle und wenn die Füllungen immer größer werden spielt der Nerv irgendwann nicht mehr mit)

Ja der Zahn hat nach der WB Ruhe gegeben, kann paar Jahre gut gehen, aber irgendwann rächt er sich. Bei mir wars so dass er ab und zu bisschen weh getan hat und Zahnarzt hat gemeint: na ja Röntgenaufnahme sieht man nichts, bisschen Antibiotika wird schon weder.

Ja war so..aber bereits da hab ich mich immer krank und nicht wirklich fit gefühlt. Erst bei einer DVT stellte man fest: 2 Zysten/Granulome an den Backenzähnen (also Entzündungen die der Körper versucht abzukapseln) und Kiefer und Stirnhöhle total verschattet.

War auch im Befund gestanden dass Ursache der Zysten eine nicht ordentlich ausgeführte Wurzelbehandlung war. Wobei ich inzwischen weiß dass keine WB erfolgreich sein kann, weil der Arzt gar nicht in der Lage ist, diese feinen Verästelungen des Zahnes komplett gewebefrei zu bekommen.

War seit Juli letzten Jahres 2x im Krankenhaus um mich durch checken zu lassen, beim Frauenarzt, Endokrinologen, etliche Male Hausarzt usw um andere Ursachen ausschließen zu lassen. Alles ohne Befund.

Bin jetzt in der Schublade Somatoforme Schmerzstörung/ Depresssion gelandet...bin so müde allen erklären zu müssen, dass mein Leben wundervoll wäre wenn ich nicht so krank wär.

Bitte, bitte keine Posts mit Psyche kanns nicht mehr hören. Und ich befürchte inzwischen meine 16 jährige Beziehung geht in die Brüche, weil ich zu nichts mehr fähig bin.

Danke fürs ausheulen können

LG Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo dizzy ,

menschen mit unklaren krankheiten finden oft keinen arzt, der ihnen helfen kann , für solche patienten wurden in deutschland , österreich und schweiz einige „zentren für seltene und unerkannte erkrankungen“eingerichtet .

hier sind anlaufstellen aufgelistet Zentren seltener und unerkannter Erkrankungen – Symptome, Ursachen von Krankheiten

viel glück
fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

AW: Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Earl Grey ist offline
Beiträge: 779
Seit: 25.09.13
Hallo Dizzy!

Im Bekanntenkreis hat es eine Person getroffen mit einer überstopften Wurzelfüllung in die Kieferhöhle.

Vorher war sie schon mal 1 Jahr krank und momentan ist sie bestimmt schon 2 Jahre wieder nicht am Arbeiten.

Vor der Krankheitsphase war die Gesundheit aber schon empfindlicher als bei anderen.

Durch die Entfernung dann von dem Zahnfüllmaterial, da war wohl auch noch amalgam dabei, und einer Kieferhöhlen-op ging es ihr erstmal viel schlechter. Anschließend und bis jetzt baut sie sich mit Anwendungen aus der TCM wieder auf. Insbesondere Ernährung, Akupunktur bei Bedarf.
Medikamente verträgt sie schlecht. Ich finde, es geht viel besser.

Sie war auch beim Umweltzahnarzt. Das muss man aber alles selbst bezahlen.
Ansonsten höre ich ständig von Besuchen bei HNO, Neurologe, Radiologie, TCM Klinik, Physio, Hausarzt, Internist, ...

Viele Grüße EG

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo Earl Grey,

Sie war auch beim Umweltzahnarzt. Das muss man aber alles selbst bezahlen.
Das muß man nur dann alles selbst bezahlen, wenn man vorher nicht darauf achtet, ob es eine Privat- oder Kassenpraxis ist.

Richtig ist, die Umweltärzte bieten sehr viel an Diagnosemöglichkeiten an,
die die normalen Zahnärzte gar nicht anbieten können.
Letztendlich sind aber genau DAS die entscheidenden Unterstützungen,
um an das eigentliche Problem zu kommen. Sprich, Laser etc. und das
wird von den Krankenkassen nicht bezahlt.

Eine Zusatzversicherung übernimmt einen Teil der Kosten.

Gruß, Destination

AW: Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Earl Grey ist offline
Beiträge: 779
Seit: 25.09.13
... wie nennt sich die Art der Zusatzversicherung?

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Hallo Earl Grey,

diese Versicherung nennt sich Zahnarzt Zusatzversicherung.
Die meisten Krankenkassen bieten diese sogar selbst an.

Um Dir einen Überblick zu verschaffen, da gibt es gewaltige Unterschiede,
und immer auf das Kleingedruckte achten, nachfolgend ein check von
Anbietern:

https://www.check24.de/versicherunge...t=google_zzv_2

Worauf man unbedingt auch achten sollte ist, ob die ZZV auch bereits
bestehende Krankheitsfälle akzeptiert und ausgleicht. Oft verbirgt sich
dort ein Passus.

Gruß, Destination


Optionen Suchen


Themenübersicht