Extremes Krankheitsgefühl; Titanunverträglichkeit?

29.05.16 11:59 #1
Neues Thema erstellen
Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

Amparo ist offline
Beiträge: 232
Seit: 29.12.08
Hallo Dizzy,

schau mal hier:

Patientenfrage: Kieferostitis/Myelitis

Viele Grüße

Amparo

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Zitat von ory Beitrag anzeigen
hallo
hier :
Forumein Prozesslawine droht im Gefolge von Prozessen um BioOss wird von zahnärzten über bio oss diskutiert,
wenn du dich einfach mal mit Dr. Wolfgang D . MMSc in verbindung setzt !?.
ein versuch wäre es wert .

lg ory
Hallo Ory,

hast recht ein Versuch ist es wert. In diesem Forum hab ich auch schon gepostet, weil dort jemand die gleichen Symptome wie ich hab.

Liebe Grüße Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Zitat von Amparo Beitrag anzeigen
Hallo Dizzy,

schau mal hier:

Patientenfrage: Kieferostitis/Myelitis

Viele Grüße
Amparo
Hallo Amparo,

diesen Eintrag hab ich beim googeln auch schon mal gefunden. Wenn ichs richtig gelesen habe, hatte man bei ihr erst nach der Gewebeprobe eine Entzündung festgestellt.

Hoff so dass bei meiner Biopsie auch was raus kommt...

Gruß Dizzy

Geändert von Dizzy (20.08.16 um 11:45 Uhr)

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

blueday ist offline
Beiträge: 34
Seit: 31.07.14
Hallo Dizzy,

wenn der Titanstimulationstest bei Dir so einen hohen Wert ergeben hat, liegt zumindest eine Sache doch ziemlich auf der Hand: die Unverträglichkeit des Titans.
Dass Du allerdings erst seit einem Jahr die Beschwerden hast, das Titanimplantat aber schon seit 10 Jahren, ist natürlich verwunderlich. Aber vielleicht hat sich die Unverträglichkeit erst vor einem Jahr entwickelt? Vielleicht waren die neuen Implantate und der Knochenaufbau das, was das "Fass zum Überlaufen" gebracht hat?
Aber das ist natürlich von mir nur Vermutung, muss auch nicht stimmen, ist nur so eine Idee.
Bin mal sehr gespannt auf das Ergebnis der Gewebeprobe und das Ergebnis des LTT-Test auf Bio Oss. Hast Du schon jemanden gefunden, der Dir für den LTT das Blut abnimmt? Hast Du eine ganzheitliche Zahnärztin dafür?

Diese Homepage:

Startseite - Deutsche Gesellschaft für Umwelt-ZahnMedizin

hat mir übrigens eine Mitarbeiterin vom IMD empfohlen. Dort habe ich auch die (allerdings 50 km weit von mir weg wohnende) Zahnärztin gefunden, die mir das Blut für den LTT abgenommen hat.

lg blueday

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

blueday ist offline
Beiträge: 34
Seit: 31.07.14
Hallo Dizzy, ich noch mal,

habe gerade Deine PN gelesen und Dir zurückgeschrieben, aber leider konnte die Nachricht nicht versendet werden, weil ich noch keine 30 Beiträge habe.
Deshalb antworte ich Dir hier, Du kannst mir ja als PN antworten, lesen konnte ich sie zumindest


Ja, gestern ist mir das Bio Oss entfernt worden.
Jetzt bin ich natürlich wieder ziemlich angeschlagen, mit allem, was dazu gehört (auch Schmerzen, Schwellung, Schlappheit, super müde, Schmerzen beim Sprechen durch die Narben etc.). Mal sehen, wie sich das die nächsten Wochen entwickelt.

Worum ich schon froh bin ist, dass das Bio Oss raus ist, denn das wollte ich ja definitiv nicht haben. Hatte es ja im Forum schon geschrieben: eigentlich wollte ich Cerasorb, weil das vom Körper - so die aktuelle Datenlage - komplett resorbiert wird. Der Arzt hatte ja ohne Rücksprache mit mir einfach Bio Oss genommen. Und dann kam jetzt auch noch das schlechte LTT-Ergebnis.

Leider wollte er mir gestern nach dem Entfernen des Bio Oss nicht stattdessen Cerasorb reinmachen, was seine ursprüngliche Idee war. Grund war, dass der LTT auch auf Cerasorb im LTT eine leichte Sensibilisierung zeigte. Allerdings habe ich Cerasorb noch gar nicht im Körper drin, deshalb weiß ich nicht, wie aussagekräftig ein solcher Wert ist, wenn man noch keinen Kontakt mit dem Material hatte.

Jedenfalls bin ich ziemlich sauer auf den Arzt, der mir das alles beschert hat: wochenlange Schmerzen, Probleme, eine zweite OP, Narben, Beeinträchtigungen im Alltag und Job, und das schlimmste: es war alles umsonst. Der Sinsuslift ist verloren, und die ganzen Beschwerden, der Zeitverlust etc., alles für umsonst ausgehalten :(

Schade, dass ich keine Rechtsschutzversicherung habe, sonst würde ich vielleicht doch klagen oder Schmerzensgeld fordern. Eigentlich bin ich nicht der Typ dafür, spare mir lieber aufreibende Streitereien, aber in dem Fall, mit einem offensichtlichen Arztfehler....


Vor der OP wurde bei mir übrigens ein neues DVT gemacht, der Arzt hat keine Entzündung gesehen. Auch beim Entfernen des Materials sah er keine Entzündung. Im Nachhinein denke ich, ich hätte vielleicht auch auf einer Gewebeprobe bestehen sollen, die ins Labor geschickt wird, aber das fiel mir erst zu spät ein.

Wie geht es Dir heute? Hast Du nach der OP (Glättung der Knochenkanten) noch Beschwerden?

Hoffe, Du hast wenigstens von Deinem Mann Verständnis für Deine Lage? (Ist bei mir leider nicht so :(


lg blueday

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.659
Seit: 09.04.16
Hallo Blueday, gut dass das Zeug jetzt raus ist Hast recht, solche Ärzte sind Verbrecher, hat sich wahrscheinlich nicht mal entschuldigt..(?) Ja, eine Gewebeprobe wäre evtl. hilfreich gewesen. Wegen möglicher Entzuendungszeichen: Belies Dich im Netz doch mal zu einem Dental-MRI. Vielleicht eine gute Alternative zum DVT... Weiß aber nicht, ob das so bald nach einem Eingriff überhaupt sinnvoll ist. Ich glaube übrigens nicht, dass der LTT nur auf solche Substanzen anschlägt, die der Körper schon kennt und als "bekannten Feind" identifiziert. Er wird ja auch bei Zahnimplantaten im Vorfeld genutzt, um spätere mögliche Abstoßungstendenzen des Körpers auszuschließen... lG!

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

blueday ist offline
Beiträge: 34
Seit: 31.07.14
Hallo ewigeroptimist,

danke für die Rückmeldung und den Tipp mit dem Dental-MRT bzw. MRI.
Davon wusste ich noch gar nichts. Ist ja Klasse, dass es so etwas gibt. Diese ständigen 3-D-Röntgen und normalen Röntgenbilder sind ja auch nicht so toll wegen der Strahlenbelastung.
Hast Du eventuell Kenntnis, welche Praxis/Klinik so etwas durchführt? Habe gerade mal im Internet geschaut, dort habe ich hauptsächlich Veröffentlichungen von der Uniklinik Freiburg gelesen, die auch ganz neu sind. Also vermutlich gibt es diese Methode noch nicht so lange.

Beste Grüße, blueday

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.659
Seit: 09.04.16
Ja genau. In Freiburg ist man noch in der Erprobungsphase... lG!

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Hallo Blueday,

wenn der Titanstimulationstest bei Dir so einen hohen Wert ergeben hat, liegt zumindest eine Sache doch ziemlich auf der Hand: die Unverträglichkeit des Titans.
Dass Du allerdings erst seit einem Jahr die Beschwerden hast, das Titanimplantat aber schon seit 10 Jahren, ist natürlich verwunderlich. Aber vielleicht hat sich die Unverträglichkeit erst vor einem Jahr entwickelt? Vielleicht waren die neuen Implantate und der Knochenaufbau das, was das "Fass zum Überlaufen" gebracht hat?
Aber das ist natürlich von mir nur Vermutung, muss auch nicht stimmen, ist nur so eine Idee.
Ja hab ich mir auch so zusammengereimt, ich dachte ja wenn die 2 "neuen" Implantate raus sind müsste es mir ja zumindest etwas besser gehen. Aber war nicht so...

Bin mal sehr gespannt auf das Ergebnis der Gewebeprobe und das Ergebnis des LTT-Test auf Bio Oss. Hast Du schon jemanden gefunden, der Dir für den LTT das Blut abnimmt? Hast Du eine ganzheitliche Zahnärztin dafür?
Die Blutabnahme für den Titanstimulationstest beim IMD Berlin hat der normale Hausarzt gemacht. Könnte ich für den Test auf Bio Oss auch so machen.

Wie geht es Dir heute? Hast Du nach der OP (Glättung der Knochenkanten) noch Beschwerden?
Schmerzen und Schwellung im Rahmen, aber insgesamt geht's mir täglich schlechter.

n Deinem Mann Verständnis für Deine Lage? (Ist bei mir leider nicht so :(
Ja schon, aber mir geht's jetzt schon über 1 Jahr so schlecht. Weiß nicht wie lang er noch durchhält. Bin ja zu nichts mehr fähig und er weiß auch nicht wie er mir helfen kann.

Sei froh dass das Bio Oss raus ist. Hoffe es stellt sich bald eine gesundheitliche Besserung bei dir ein.

Ich werde noch das Ergebis der Gewebeprobe abwarten und dann weiter sehen.

Lieben Gruß Dizzy

Kieferknochenentzündung? Schweres Krankheitsgefühl etc.
Dizzy
Themenstarter
Zitat von ewigeroptimist Beitrag anzeigen
Es gibt Zahnärzte, die darauf spezialisiert sind, Unverträglichkeiten aufspüren und hier beraten, einer ist in Bad Krozingen (gleichzeitig HP). Man kann auch Nativmaterialien zum IMD schicken und einen LTT darauf veranlassen. Evtl. könntest Du, Dizzy, auch notfalls direkt beim Labor erfragen, welche (Aufbau-) Materialien statistisch besonders gut bzw. schlecht verträglich sind...Eine Alternative wäre eine I.S.T. Testung...lG!!!
Hallo ewiger Optimist,

Danke für deine Tipps und dein Interesse. Wart jetzt erstmal das Ergebnis der Gewebeprobe ab.

Das schlimme ist alle Kieferchirurgen bei denen ich war glauben nicht an eine Unverträglichkeit.

Die sagen alle dann müsste man zumindest lokal oder auf den Aufnahmen irgendetwas sehen.

Gruß Dizzy


Optionen Suchen


Themenübersicht