ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

21.08.07 23:10 #1
Neues Thema erstellen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich habe ein kapitel gestartet, in dem ich nach einem arzt suchte, welcher die nahco3 infusionen macht.
ich bekam zwei ärzte genannt, weitere gute angaben, doch passiert im kapitel so viel unsinn, wie die diskussion darüber, ob jetzt iv oder halt doch oral, etc., etc.
dann kommen noch streitereien und löschungen; also das bin ich echt langsam übersatt!

deswegen eröffne ich hier ein kapitel, wo wirklich absolut nur informationen dazu, welche ärzte diese infusionen machen und was sie evt. noch für andere therapien machen, rein sollen.
des weiteren wäre es interessant, wenn leute, welche diese infusionen schon gemacht haben, ihre erfahrungen damit posten würden. das würde mich sehr interessieren.
auch wichtig ist, wenn die dinge, welche man zu den infusionen beachten muss, hier erwähnt werden.

wer sich streiten will, oder mir sagen will, dass nahco3 oral besser sei, als i.v., der kann das da drüben machen:

www.symptome.ch/vbboard/saeure-basen-haushalt/9534-nahco3-infusionen-arzt-ch-gesucht.html

ich wollte mich dort ausklinken und nur noch das wichtige lesen gehen, doch ich bin das dort alles nun wirklich endlich so satt, dass ich nicht mal mehr dafür rüber gehen kann. sonst nerve ich mich nur.
ich werde die wichtigen dinge also versuchen hier her zu kopieren. soweit mir das möglich ist. auch wenn es doof ist, das so tun zu müssen.

viele liebe grüsse von shelley

p.s.:
auch fragen darüber, warum man jetzt dies oder jenes zu den infusionen hinzugibt oder nicht und so, das könnt ihr ja auch drüben diskutieren. denn dabei gibt es eh nur wieder streit.
mir genügt, wenn ich weiss, wie man es macht. klar ist die erklärung dazu interessant, doch nicht auf die art, dass jemand findet, diese erklärung stimmt nicht oder blabla. ob es stimmt oder nicht, weiss man eh nie und kann es glauben, x-tausend studien und gegenstudien dazu finden, und am schluss so verwirrt sein, dass man dann gar nix mehr unternimmt.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Lukas:


Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Hallo Shelley,

ich kenne mich ja mit Ärzten in der Schweiz nicht aus.
Aber wenn es Dir erst mal hauptsächlich um die Natroninfusionen geht, die kann man sehr gut selber machen, wenn man dafür keinen Arzt findet... und dabei noch eine ganze Menge Geld sparen! Wenn ich mir überlege, was Ärzte hierfür teilweise abkassieren... Dr. Lechner in München beispielsweise etwa 100 Euro für so eine Infusion (in D nicht über ges. KK)... die kann man für unter 10 Euro gemütlich zu Hause machen.
Wenn Du Dir nicht selber die Nadel legen kannst, hast Du dafür vielleicht einen Sanitäter o.ä. zur Stelle?

Falls das für Dich überhaupt in Frage kommt, schreibe ich Dir noch, welche Produkte am besten dafür geeignet sind, und wie das Ganze genau abläuft.

Grüße
Lukas
...........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Shelley:


Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo lukas,

kannst du mir bitteschön sagen, welches produkt genau ich mir da verschreiben lassen muss?
nadeln habe ich noch und infusionsbesteck ist bestimmt dabei?

dann werde ich es meinem arzt sagen. oder dem anderen, wenn es der erste nicht verschreibt.



und wie dosiert man da so üblich?
vielleicht hast du die dosierung für irgenddwas / kg-körpergewicht

wievielmal in der woche macht man das normalerweise?
macht man es abends mehrmals in der woche und dann immer weniger?

nimmt man dazu noch orale basenmittel?
welches ziehst du vor und wie dosiert?

wegen den infusionen; ich habe mich einmal beim erstenmal getroffen und als ich es ein halbes jahr später wieder versuchte, brauchte ich etwa drei versuche.
aber wenn ich mit meinem arzt rede, dann verschreibt er mir vielleicht sogar spitex? das sind die krankenschwestern, welche auf krankenkasse ins haus kommen.

wenn der arzt nicht mitmacht, könnte ich vielleicht irgend eine freundin "auftreiben", welche krankenschwester ist. aber sie könnte es vielleicht nicht so regelmässig und oft machen...

p.s.:
ich bin nicht mehr sicher, aber ist es möglich, dass derjenige, welcher mir mal vor etwa einem oder zwei jahren baseninfusionen empfohlen hat, dass er noch was anderes dazu bekam?
man soll sie sich doch machen lassen, wenn man dmsa? oder dmps? nimmt? weil die sollen doch sehr fest den körper übersäuern.

viele liebe grüsse von shelley
........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Lukas:


Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Hallo Shelley,

vielleicht findest Du ja einen Arzt. Zahlt das eigentlich Deine Krankenkasse?

Falls nicht... also ich mache die Natroninfusionen folgendermaßen:

Ich benutze „Natriumhydrogencarbonat-Lösung 8,4 Prozent“ von Fresenius Kabi. Ich weiß jetzt nicht, ob Ihr in der CH die gleichen PZNs habt wie wir in D. Also die PZN hier ist: 3058282. Das sind 10 x 100 ml Glasflaschen. (3058282 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 3058282). Die könnte man auch direkt so unverdünnt infundieren, habe ich auch mal gemacht, als ich sehr wenig Zeit hatte. Normalerweise nehme ich 250 ml (früher 500 ml, dauert aber so lange) NaCl-Glasflasche (immer Glas, weil in Kunststoffbehältnissen Weichmacher sind), lasse etwas ablaufen, lasse dann das Natron rein laufen. Ich mache dann noch ein bis zwei (bei sehr starken Schmerzen auch mehr) Ampullen Procain dazu (nicht bei bekannter Unverträglichkeit!), weil es die Zellen „öffnet“, so dass das Zellinnere entsäuert werden kann. Dazu verwende ich „Procain 2 % DeltaSelect - 5 ml“, PZN: 6325513. Das sind 50 x 5 ml, ist bei uns rezeptpflichtig. (6325513 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 6325513).
Bei NaCl-Bestellung übers Internet kann man extrem sparen:
0584142 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 0584142
2138501 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 2138501
Das ist sozusagen die „Grundrezeptur“.
Ärzte machen als noch homöopathische Sachen mit rein, und zwar meistens: Solidago (von Heel) für die Niere, irgendein Lymphmittel, Hepar sulf. und solche Dinge, aber auch homöopathische metallhaltige Komplexmittel wie Derivatio (die ich persönlich gar nicht infundiert bekommen wollte). Ich finde, das kann man durchaus weglassen. Niere, Leber und - bei Bedarf - Lymphe unterstützt unsereins ja ohnehin schon mit den oralen Mitteln. Es kommt ja hauptsächlich darauf an, das Natron ins Blut zu bekommen, da man es ja nicht oral einnehmen soll.
Bei B-Vitamin-Mangel kann man noch B-Vitamine zufügen oder nachspritzen (da muss man aufpassen, weil manchmal klumpen da verschiedene Präparate zusammen). Ich füge ab und zu eine Ampulle „Neuro-Lichtenstein injekt M“ (Vit. B1 und B6), PZN: 3062444, (3062444 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 3062444) dazu (weil die beim direkten Spritzen oft unangenehm brennt), spritze dann noch Vit. B12 („Vitamin B 12 forte-Hevert injekt“), PZN: 2840419, (http://www.medizinfuchs.de/search_result.php?detail=2840419&medikamentenname= VITAMIN) und Folsäure („Folsäure forte-Hevert“), PZN: 2840394, (FOLSAEURE FORTE HEVERT Preisvergleich bei medizinfuchs.de.) nach der Infusion nach, die kann man in eine Spritze gemeinsam aufziehen, da klumpt nichts.

Die Dosierung erfolgt nach dem Zustand der Übersäuerung.
Aber da braucht man sich jetzt auch nicht zu große Gedanken machen, denn die Ärzte machen für gewöhnlich auch nicht ständige Kontrollen. Wenn Du Deinen Urin untersuchst (ich messe grundsätzlich bei JEDEM Urin den pH-Wert), dann siehst Du ja, ob Du Gefahr begehst überzudosieren.

Wenn ein Infekt droht oder ein Eingriff ansteht oder sonst was ist, wo man gezielt gegen Entzündungen vorgehen möchte, mache ich manchmal ein paar Tage lang je eine Infusion. Ärzte machen für gewöhnlich ein paar Wochen lang je zwei Infusionen pro Woche. Zur gezielten Entsäuerung vor OP macht z.B. Dr. Lechner aber auch - bei Bedarf - mehrere Infusionen an direkt aufeinander folgenden Tagen.
Also wie gesagt: mit pH-Messen kann da nichts passieren. Solltest Du überdosiert sein, kommt es aus dem blauen Bereich nicht mehr raus. Aber so schnell wird das bei der Dosierung nicht passieren. Trotzdem sollte man als Erwachsener (unabhängig vom Körpergewicht) aber nicht mehr als 100 ml mit 8,4 Prozent am Tag anwenden. Zur Beibehaltung eines guten ph-Wertes ist im Normalfall vermutlich eine Infusion pro Woche ausreichend. Bei mir genügt das nicht - was aber mit der genetischen Disposition und der Erkrankungssituation zusammen hängt.

Calcium, Kalium und Magnesium als Citrat bzw. Hydrogencitrat oral einzunehmen schadet vermutlich nicht. Das Natron i.v. dient ja (nur) der Entsäuerung, aber nicht der Remineralisierung.


Also Du bräuchtest ansonsten noch:
- einen Venenstauschlauch (evtl. über eBay)
- Transofix zum Rauslaufenlassen oder Umfüllen des Flascheninhalts. PZN: 3033218 (3033218 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 3033218)
- Einwegspritzen, am besten in den Größen 20 ml und 5 ml (je nachdem, was Du so vorhast)... (BD Preisvergleich bei medizinfuchs.de DISCARDIT II SPRITZE&packung=100X5 ML&hersteller=BECTON DICKINSON GMBH), (BD Preisvergleich bei medizinfuchs.de DISCARDIT II SPRITZE&packung=80X20 ML&hersteller=BECTON DICKINSON GMBH).
- Spritzennadeln, am besten: 2050798 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 2050798
- Butterflys (bei medizinfuchs leider unter verschiedenen Bezeichungen zu suchen): hatte lange die grünen, bevorzuge jetzt die blauen (23G), da etwas dünner und bei schlechten Venenverhältnissen besser geeignet. Noch dünner sollten sie vielleicht nicht sein, weil es ja sonst etliche Stunden dauert...
- Infusionsschlauch: gibt es schon recht billig... ich bevorzuge (leider etwas teurer) den hier: PZN: 6867042 (6867042 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 6867042), da dieser Schlauch nicht nur latex- sondern auch PVC-frei ist.
- Leukoplast o.ä. (LEUKOPLAST 5X1.25CM Preisvergleich bei medizinfuchs.de) zum Fixieren des Infusionsschlauches.


Und dann kann es auch schon losgehen...
Guten Mutes!

Grüße
Lukas
..........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Shelley:


Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
lieber lukas,

du bist echt spitze, wie du alles erklärt hast!
ich dachte, ich mache es zuerst bei einem arzt und dann vielleicht noch bei einem anderen.
danach gehe ich zu meinem arzt und sage, wie gut das war. ich werde ihm deine angaben mitnehmen, damit er mir verschreiben kann, was ich brauche.

einen venenschlauch bekam ich in der klinik meines arztes geschenkt.
transofix und mini-spike habe ich auch noch von der klinik im frühjahr und ich bekomme sie für die linsen putzen.
spritzen und spritzennadeln habe ich noch viele in allerlei grössen.
butterflys habe ich noch eine schachtel voll den grünen, doch die sind miir zu gross. da wollte ich die blauen, bekam aber die orangen und die sind eigentlich zu klein. sie gehen aber schon irgendwie...
pflaster und die kompressen, wie auch alkoholtupfer habe ich auch noch von der spitex-zeit.
sterilium habe ich auch noch und handschuhe, aber die brauche ich ja nicht, wenn ich es an mir selbst mache. *gg*

dann ist also das mit den infusionsschläuche.
gewöhnliche bekäme man bei der firma braun zum nacl. aber ich weiss nicht. das ist gut, dass du mir sagtest, wegen den besseren.
nacl bekomme ich eh für meine kontaktlinsen. da ist es nicht so ein problem, dass mir mein arzt auch für infusionen - wissentlich oder unwissentlich *lol* - gibt.

jetzt ist also noch das eigentliche mittel.
ich werde es genau so, wie du es mir geschrieben hast, in der apotheke verlangen.

wegen dem procain ist ein problem: davon falle ich bewusstlos zusammen. also ich bekam es schon auch und wurde nicht jedesmal ganz bewusstlos. ich bin manchmal auch nur so zusammengefallen, weil die muskeln schwach werden. bewusstlos werde ich erst davon, wenn ich zu lange sauerrstoffmangel hatte, wegen der gelähmten atemmuskulatur.

als anästhetikum ertrage ich nur das meaverin.
weisst du, ob das gleich wirkt wie das procain?
wo könnte ich das herausfinden, wenn du es nicht weisst?
(ich meine; du hast dir schon so viel arbeit um mich gemacht. da will ich dich vielleicht nicht noch damit belasten.)

wegen vitamin-infusionen: die bekam ich doch immer in meiner klinik.
ich habe genau gefragt, welche mittelund sie gaben mir die packungsbeilagen.
ich sagte auch schon mal meinem arzt hier, dass ich die infusionen zu hause machen will, weil sie mir helfen. doch er fand, er kenne sich damit nicht aus.
wenn ich aber in meine neue hausärztin insistiere? die ist zwar ein bisschen ---- also sie redet viele tolle sachen, was sie alles mit mir macht, doch dann passiert doch nix. ich habe erfahren, dass ich ihr kein einziges papier mehr zum kopieren gebe, wenn ich es nicht im doppel habe.... auch sonst ist noch nix von alledem passiert, was sie mit mir angehen wollte. egal. das ist ein anderes thema.

als vitamin-infusionen bekam ich 20gr vitamin-c aus usa. dazu 2 ampullen mg, damit die vene nicht verätzt. dann noch vitamin-b-komplex und calcium. selen bekam ich, nachdem ich mit einer tödlichen infektion im sterben lag. das sei gut bei so infektionen. zink würde ich auch gerne iv bekommen, weil ich vermute, dass mein körper es nicht oral aufnehmen kann. ich vermute es wegen meinen lippen und so. zink darf man ja aber nicht mit den anderen vitaminen mischen. ich bekam es auch schon, als solo-infusion nach dem anderen mix. ich denke, diese sachen könnte ich genauer meinen arzt in meiner klinik fragen. wenn ich ihn nur endlich mal erreichen würde... ich muss doch wieder stationär gehen, erreiche ihn aber nie, um das abzumachen...

hey, lukas!
du bist wirklich spitze!
ich denke, dass nicht nur ich deine angaben gebrauchen kann!

viele liebe grüsse von shelley

p.s.:
@ beat: hast du zufällig gerade die adresse von diesem dr. van limburg vor dir liegen? weil dann muss ich nicht extra suchen gehen.

anmerkung für shelley's hirn, damit es nicht vergessen geht:

- zwei ärzte anrufen
- bei meinen ärzten (oder als vorbezug in der apotheke) das nabicarbonat bestellen und nacl mit infubesteck
- evt. vitamine diskutieren
- herausfinden, ob meaverin gleich wirkt wie procain
- jemand, der mir die infus macht, finden oder es selbst wagen
- genaue dosierung nochmals überlegen und einen plan festlegen

- evt. herausfinden wegen dmsa (wenn schon, dann schon...)
........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Lukas:


Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Hallo Shelley,

ja natürlich... hätte ich mir denken können, dass Du diesbezüglich auch bestens ausgerüstet bist! ... inkl. antiseptischer Lösung, die ich oben in der Auflistung vergessen habe.
Und Infusionsschlauch vor Anschließen an den Butterfly entlüften dürfte auch klar sein...

Maeverin habe ich nie angewendet. Ich kann Dir dazu nichts sagen. Ich habe aber nie gehört oder gelesen, dass bei den Natron-Infusionen ein anderes Anästhetikum als Procain zugegeben wurde. Wäre da also äußerst vorsichtig bzw. würde dringend abraten ohne ausdrückliches OK vom Arzt.

Wenn Du Procain nicht verträgst, würde ich es einfach weglassen. Es soll zwar die Zellentsäuerung unterstützen, aber bei Übersäuerung besser Natron ohne Procain als gar kein Natron.

Welches Calcium i.v. nimmst Du?
Ich nehme abwechselnd "CALCIUMGLUCONAT 10%B BRAUN" (CALCIUMGLUCONAT 10%B BRAUN Preisvergleich bei medizinfuchs.de) und Calciretard (CALCIRETARD Preisvergleich bei medizinfuchs.de). Dazu auch noch Calcium-EAP (0167800 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 0167800. Das EAP ist ja für vieles gut...

Wegen DMSA: das verkauft als Ampulle für i.v.-Anwendung m.W.n. bislang (immer noch) nur die Klösterl-Apotheke in München.
Mit reinem DMSA-Pulver sich eine Spritze mit Wasser für Inj. durch bloßes Vermischen selber herzustellen, klappt - entgegen Daunderers wiederholten Behauptungen auf seiner Homepage - definitiv nicht!

Grüße
Lukas
.........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Shelley:


Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
lieber lukas,

ich bin jetzt in meiner beipackzettelschachtel kucken gegangen.
ich bin nicht sicher, dass die zettel vorne die von den infusionen waren, oder ob ich ein produkt auch im bekam und dafür einen zettel von iv nicht finde.

vitamin-c:
ascorbic acid, injection, usp, rx only; manufactured by: luitpold pharmaceuticals, inc. shirley, ny 11967

es hat dann da noch so nummern drauf...

vitamin-b12:
inj. 1000micro g
richter gedeon,
bevyészeti gyár rt.,
budapest

(das bekam ich glaube ich im. oder iv? eher im?)

dann ist da noch einer:

vitamin-b-komplex:
beco-5
mépha pharma

ich weiss aber, dass ich auch schon ein anderes präparat iv bekam.
vielleicht becozym? gibt es das iv?
oder sonst was.

im bekam ich auch noch andere produkte. ich habe noch in einer schachtel, die, welche noch übrig sind von meiner therapie damals.

dann haben wir hier noch;

magnesium:
magnesiocard

wie gesagt; davon bekam ich jeweils zwei ampullen

und nun das, was du am besten wissen willst:

calcium:
calcium-eap
kvp
köhler pharma gmbh
64665 alsbach-hähnlein
reg.-nr. c 1095 (ist das diese pzn nummer?)

wirkstoff:
calcium 2-aminoethylphosphat (10ml (eine ampulle) haben 400mg)
sonstige bestantteile:
glycin, natriumchlorid, wasser für injektionszwecke

selen:
da war ich zu sehr krank, um die packungsbeilage zu verlangen

zink:
dito zu selen

ich kann es nachholen, wenn ich mal wieder in meine klinik auf die infusionstation gehe. oder ich könnte meine krankenschwesterfreundin von dort anrufen und sie bitten, dass sie es mir schickt. soll ich, oder ist es nicht so dringend wichtig für dich? - ich sollte mich eh mal wieder bei ihr melden. freudschaften muss man pflegen. ;-) ergo wäre es kein umstand für mich.

viele liebe grüsse von deiner shelley

Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo lukas,

meaverin habe ich mal bei einer operation zur sedierung bekommen.
ich denke, es ist besser, wenn ich es nicht nehme.
oder braucht man procain auch zur narkose?

procain habe ich auch noch eine ampulle zu hause.
aber es ist mir zu gefährlich.
wenn die in der klinik mir aus angst keine procain-therapie machen.
und da muss man ja an das gerät gehen, um seine körperwerte durchgehend zu kontrollieren.

wie ist das mit xylocain?
von dem habe ich noch sehr viel zu hause, aber ertrage es auch nicht.
das ist bei gewissen muskelkrankheiten eben so...

viele liebe grüsse von shelley
.......
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Lukas:


Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Hallo Shelley,

nein, das Selen ist nicht wichtig für mich. Ich würde es selber nicht als anorganisches Präparat spritzen (alle Ampullen sind wohl Natriumselenit, oder?). Selen würde ich nur bei Mangel oder zur Vermeidung eines drohenden Mangels oral einnehmen, und da dann nur die organische Form Selenmethionin.

Calcium-EAP ist ein gutes Produkt! Das EAP ist wichtig für die Neurotransmitter und für intakte Zellfunktion. Ethanolamine gehören zu den wichtigsten körpereigenen Membranbausteinen.

Magnesium nehme ich auch als Magnesiocard i.v., abwechselnd mit Magnerot.

Zink nehme ich Unizink zum Spritzen (UNIZINK Preisvergleich bei medizinfuchs.de).

Deine anderen - ausländischen - Produkte kenne ich nicht.

Viele Grüße
Lukas

Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Wie gesagt, ich habe im Zusammenhang mit Natroninfusionen nie von einer Beimengung eines anderen Lokalanästhetikums als Procain gehört. Und ich glaube auch nicht, dass andere hier beliebig ersatzweise anzuwenden sind. Das Procain nimmt wohl eine besondere Stellung ein. Es geht bei diesen Infusionen ja auch nicht um die betäubende Wirkung (dafür ist es in aller Regel ohnehin zu gering dosiert mit einer zugesetzten Ampulle in der oben genannten Dosierung). Es geht um diese zell"öffnende" Wirkung, es macht die Zellen angeblich vorübergehend durchlässiger, so dass das Natron besser in die Zelle hineingelangt.
Procain wird übrigens ja auch z.B. bei der Aslan-Therapie angewandt. Es hat also sicher noch weitere Wirkeigenschaften als andere Lokalanästhetika wie Lidocain etc.
..........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Von Lukas:


Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
Zitat von Lukas :
Ich füge ab und zu eine Ampulle „Neuro-Lichtenstein injekt M“ (Vit. B1 und B6), PZN: 3062444, (3062444 Preisvergleich bei medizinfuchs.de Die günstigsten Preise für 3062444) dazu

Das o.g. Präparat wurde übrigens ganz aktuell aus dem Handel genommen. Da müsste man sich dann ggf. für andere Präparate entscheiden.

Grüße
Lukas
..........
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

ärzte für nahco3-infusionen und erfahrungen damit

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
-------- --------
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht