Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch was anderes?

26.08.11 01:49 #1
Neues Thema erstellen
Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch was anderes?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Bjoern,

ich denke , es kommen bei Dir mehrere Faktoren zusammen. Die Ernährung könnte ein Anhaltspunkt sein. Dazu brauchst Du bloß einmal in das Thema Lebensmittelintoleranzen hineinlesen.Besonders die Histaminintoleranz, Du wirst dort alle Deine Symptome wiederfinden. Wenn wir hier jetzt von"Vergiftungen" schreiben, das Histamin ist der Botenstoff, der im Körper für die "Gefahrenabwehr" zuständig ist. Der Wirkmechanismus ist von jeder Allergie bekannt. Bei ständiger Histaminausschüttung (z.B. wegen Allergien oder Unverträglichkeiten auf Lebensmittel , Stress ! , Chem. Gerüche -giftige Dämpfe ( Feuerwehr ??? ) , Zahnmetalle usw... ) bekommt der Körper irgendwann ein Problem. Besonders, wenn durch die Nahrung oder Fehlverdauung ( Durchfall , Entzündungen in Magen und Darm ) nicht genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Zink und B6 und B12 plus alle B-Vitamine werden vermehrt !!!! zur Entgiftung gebraucht. Meiner Haut hatte damals B2, B3 besonders geholfen, Vit C ist auch ganz wichtig...ich hatte laufend Probleme mit den Schleimhäuten, im Mund besonders . Rote Zunge, eingerissene Mundwinkel ..

Das ist aber nicht alles. Dein Badeunfall kann sehr wohl dafür gesorgt haben, das Du im Hals-und Kopfgelenkbereich Probleme hast... such mal nach "Schwachstelle Genick" .Und sich das auf den gesamten Stoffwechsel auswirkt.

Wer hier ähnliche Probleme hat , wie Du sie hast, beschreibt, bei dem kommen häufig auch mehrere Faktoren zusammen . Sollte man eben alle überdenken.

Ich schreibe mal ein Paar Begriffe auf, wo Du reinlesen könntest :

KPU/ HPU , Nitrostress , Nahrungsmittelunverträglichkeiten , Histaminintoleranz ( Symptome und Auslassdiät zum Testen ) , Nährstoffmangel , Eiweissmangel , B 12 Mangel...

LG K.
__________________
LG K.

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

Bjoern ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 25.08.11
Guten Abend.

Ich melde mich mal wieder nach ein paar Tagen Ruhe am Meer und mit neuen Laborwerten. Aber erstmal danke für die Antworten.
Ich habe bereits angefangen mich in einige Themen reinzulesen. Ist echt eine ganze Menge die es zu checken gibt. Aber die grobe Richtung scheint ja schonmal zu stimmen.

HPU/KPU klingt interessant. Werd da morgen noch mehr Infos sammeln und nach einem Labor suchen. Die Symtome scheinen auf jedenfall gut zu passen. Nitrostress kommt natürlich auch in Frage. Das ganze kann ja auch wieder (wie HPU/KPU) mit der HWS zu tun haben.
Mit Histamin werd ich mich morgen mehr beschäftigen. Nahrungsmittleunverträglichkeiten und Eiweißmangel stelle ich erstmal hinten an.

War heute wieder (und auch das letzte mal) bei meinem derzeitigen HA. Er hat mal wieder mit Desinteresse geglänzt. Ab dem 01.10. gibt es einen neuen. Die Werte sind aus dem PC vom HA. Keine direkte Kopie vom Laborbefund. Ich hoffe mal die haben auch einen Westernblot gemacht. Werd ich ja an der Rechnung sehen, falls eine kommt.
Hier die neusten Werte:

Probematerial EDTA
Leuko: 5.4 (3.6 - 10)
Ery: 5.57 (4.30 - 5.75) hoch?
HB: 15.7 (13.5 - 17.3)
HK: 0.46 (0.40 - 0.51)
MCV: 83 (80 - 99)
MCH: 28.2 (27 - 33.5)
MCHC: 34.0 (31.5 - 36)
RDW: 12.6 (<15.0)
THROMB: 265 (140 - 360)
MPV: 10.0 (<12.0)

Probematerial BLUTG
CA: 2.63 (2.20 - 2.65)
BorriIgM: negativ
BorriIgG: negativ
TSH: 2.13 (0.30 - 4.50)
VitB12C: 584 (>300)
VitB3LIA: 41.4 (30-100)
BSG:2/4

Werde die Werte morgen nochmal unter die Lupe nehmen.

Wichtigste neuen Infos: Westernblot negativ. Vit.D nach 6 Wochen 2000 i.E täglich bei 41,1 - also knapp im Normbereich (30-100). VitB12 mit einem Wert von 584 knapp über dem Sollwert von 300. Hab jetzt Dekristol 20000 iE bekommen und ein Rezept für 8 Medivitan N Fertigspritzen. Werd die wohl morgen holen.

Hab morgen auch noch einen Termin beim Neurologen. Werde dann nochmal schreiben. Ebenfalls werd ich morgen mal ein paar Zahnärzte durchtelefonieren wegen der Amalganentfernung.

Gute Nacht.

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

Bjoern ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 25.08.11
Nabend..

Heute morgen war ich beim Neurologen. Er möchte gern nochmal eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung durchführen. Termin dafür am 27. Ansonsten nichts neues. Er hat mich aber nochmal darauf hingewiesen, dass das ganze psychosomatisch sein kann.

Des Weiteren hab ich einen Termin beim Zahnarzt in 2 Wochen. Dann Vorgespräch und Voruntersuchung für die Amalgansanierung.

Jetzt ist die Frage ob ich vor der Sanierung eine Entgiftung mit DMPS machen soll oder nicht? Raus kommt das Amalgan auf jedenfall. Werd dazu wohl noch ein Thema im Amalganbereich starten. Meinen derzeitigen Hausarzt trau ich das Ganze nicht zu.

Anfang Oktober hab ich einen Termin beim neuen Hausarzt. Dem werd ich meine Geschichte erzählen und dann:

- KPU/ HPU testen lassen
- HIT ansprechen um Blutwerte zu ermitteln. (Werde ab Montag eine Auslassdiät starten.)
- Amalganentgiftung besprechen

Das B12 werd ich mir Montag wohl das erste mal Spritzen lassen.

Mitte Oktober gehts dann nochmal zu meiner Heilpraktikerin und zum Schilddrüsen Doc.

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Hallo Björn,

bist du sicher, das es sich um Westernblot handelt und nicht ELISA.
__________________
LG - kari

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

stephanmg ist offline
Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Hallo,

nun du machst ja sehr viele Tests, ich bin gespannt ob etwas dabei herauskommt. Wie zeigt sich denn das "Hautbrennen"? Ich hatte mal vor ca. 3 Wochen an einen Tag eine Eigroße Stelle am Oberschenkel, die weh tat, wenn man sie nur berührte. Das war ca. 2 Tage so, dann aber wieder verschwunden.
Man tut sich ja etwas schwer mit den Begriffen.

LG

Stephan

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w
Männlich Windpferd
Hallo Björn,

HPU-Bestimmung wird u.a. verläßlich beim Labor GanzImmun (Kirkamm) in Mainz durchgeführt. Wichtig: einige Tage vorher darfst Du bestimmte Dinge nicht einnehmen, jedenfalls nicht Zn, B6 und Mn, vieiieich auch noch anderenicht; weiß auch nicht genau, wieviele Tage lang. (Optimal wohl 1 Woche). Aber das kannst Du dort auch am Telefon erfragen (06131 / 720 50). Frag auch, was die für Material brauchen; manchmal sind Speziallröhrchen nötig, di Dein HA nicht hat, diese schicken sie Dir dann zu.)

Bei Verdach auf Nitrostress, untersucht man Nitrotyrosin (im Serum) und Citrullin (Spontanurin, standardisiert auf Kreatinin).

Ich bin mir nicht sicher, ob Deine Vit. D- und B12-Werte brauchbar sind. Es müssen 25-OH-Vit.D3 bzw. Holotranscobalamin bestimmt werden.

Viel Erfolg und
liebe Grüße
Wimdpferd

Geändert von Windpferd (09.09.11 um 20:00 Uhr)

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w
Weiblich dedizione
Ja, Holo-TC sollte gemacht werden.

Der TSH-Wert ist zu hoch. Die Normwerte (in der Norm bis 4,5) sind veraltet.

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

Bjoern ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 25.08.11
Hallo Leute, danke für die Antworten.

Also: hab heute morgen mit dem Labor telefoniert. Zitat:
"es wurde nur der ELISA gemacht, da der Hausarzt auch nur den ELISA angefordert hat. Außerdem macht der Westernblot keinen Sinn, da ELISA negativ". Ich also zum Hausarzt und gefragt warum bitteschön der ELISA bestellt wurde und nicht der Blot wie von mir gefordert. Mein Hausarzt hat gar nicht gecheckt was ich wollte, erklärte mir das weitere Tests keinen Sinn machen und bat die Helferin, das Labor anzurufen um das zu klären. Sie ruft also da an und macht den Lautsprechen an.
Zitat von der Labormitarbeiterin:
"Ja es wurde der ELISA gemacht aber das is das gleiche wie der Westernblot, nur eine andere Methode. Außerdem kann man den Westernblot nicht machen, wenn der ELISA negativ war. Wenn nämlich keine Antikörper da sind, kann man die auch nicht näher untersuchen und dafür ist der Westernblot da"
Kein Plan wie ich das deuten soll? Der Westernblot MUSS doch funktionieren??? Ich gutmütiger Mensch hatte auch kein Bock auf Krieg und bin dann gegangen.

Also 2x ELISA negativ. Werd dann den nächsten Hausarzt nochmal auf den Westernblot ansprechen.

@ Windpferd: Auch das Vitamin D und Magnesium werd ich dann nochmal checken lassen. Machen die Werte denn einen großen Unterschied? Soll ich mir die Spritzen trotzdem geben lassen? Schaden kann es ja nicht und die Symptome können ja auch zu B12 Mangel passen?

@ dedizione: hab das mit dem TSH auch noch mal nachgelesen. Im Mai war mein TSH bei 2,31. Werd das Anfang Oktober nochmal abklären mit meinem Schilddrüsen Doc in der Heimat. Ich nehme an, Hormone machen dann schon Sinn bei mir oder? Oder sprechen die fT3 und fT4 Werte dagegen, da diese im Normbereich sind?

@Stephan: Habe das Hautbrennen Gott sei Dank seit ca. 2 Wochen nicht mehr stark gehabt. Wenn es sehr doll war, verteilte es sich über den Bauch von den Brustwarzen nach unten, über Ober- und Unterschenkel. Manchmal auch nur an den Waden und auf den Händen und Füßen. Konnte dann kaum enge Socken oder generell enge Kleidung tragen. Die Haut fühlt sich an wie bei einem Sonnenbrand und jede Reibung des T-Shirts oder leichter Druck waren sehr unangenehm. Hatte es immer großflächig.

Im Moment plagen mich am meißten meine Abgeschlagenheit und Müdigkeit, Muskel und Knochenschmerzen in den Beinen und Rücken, sowie ein komisches Empfinden auf den Oberschenkeln. Wenn die Hose oder Bettdecke drüberstreift fühlt es sich wie Schmirgelpapier an. Stimmungsmäßig gehts mir aber zur Zeit gut.

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w
Männlich Windpferd
Hallo Björn,

bewaffne Dich doch ein bißchen mit ausgedruckten Infos, wenn Du schon mit derart unwissenden Arzten und Labors zu tun hast. Such "Western Blot" bei Wikipedia - sofort hast Du dort einen Unterabschnitt, dar darüber informiert, daß der Western Blot Elisa "eine Dimension" voraus habe. Kannst sicher noch mehr und Ausführlicheres finden, gewiß auch im Forum (Wikis).

Ja, der Vitamin D-Spiegel ist für vielerlei Prozesse wichtig. Er sollte im oberen Drittel des Referenzbereichs liegen, d.h. nicht 75 ng/ml (Uwe Gröber "Mikronährstoffe", 3 Aufl. 2011, S. 137). Der Referenzbereich spiegelt die Werte bei einer mangelhaft versorgten Bevölkerung. Sie werden vermutlich niedrig gehalten durch den Einfluß der Pharma-Industrie, die an Vitaminen nicht viel verdienen kann - und es droht die Gefahr, daß die Menschen zu gesund werden. Nochmals: NICHT das 1,25-OH-Vit.D3 messen (das machen unwissende Ärzte leider) sondern NUR das 25-OH-Vit.D3. Wenn Du das (mit Begründung) Deinem HA beipuhlen willst, bring ihm das Buch "Gesund statt chronisch krank" von Dr. J. Mutter mit (das Du hoffentlich besitzt) und gib ihm S. 226, den letzten Absatz zu lesen.

Übrigens würde ich an Deiner Stelle die Vit. D-Supplementierung innerhalb von 2 Wochen auf 8000 I.E. / Tag steigern, vor allem in dieser Jahreszeit. (Ab September steht in unseren Breiten die Sonne so tief überm Horizont, daß kaum noch etwas von der für die Vit.-D-Bildung in der Haut relevanten UV-Anteil durchkommt.) Am besten mit Vigantol-Öl oder "Vitamin D in Cocosöl". -- Nach ca. 4 Wochen zur Sicherheit auch Ca, P, knochenspezifische AP und Parathormon messen.

Für Mg gilt Ähnliches. Wir sind stark unterversorgt. Am billigsten und besten Magnesiumchlorid (lose in der Apotheke). Clematis hat ausführlich darüber geschrieben, z.B. im Thread "Bandscheibenvorfall C5/6 und Arthrose im ISG"; zur Dosierung dort z.B. #11. Allerdings soll man hohe Dosen von Mg nur kurmäßig einnehmen, nicht auf Dauer, da es die Resorption von Spurenelementen vermindern kann.

Um ein wenig zu schulmeistern: Es heißt richtig "AmalgaM", nicht AmalgaN - auch wenn im Forum oft letztere Schreibweise verwandt wird.

Alles Liebe,
Windpferd

Schilddrüse, Psyche, Nervenentzündung, Borreliose oder doch w

Bjoern ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 25.08.11
Ich hatte ja schon den Wiki Artikel zum Westernblot und allerlei andere Artikel darüber gelesen. Deshalb war ich ja auch von der Aussage des Labors so überrascht. Wie auch immer, ich hoffe mit meinem neuen HA ab Oktober wird alles besser =) Ich habe Gedanklich mit dem HA eh schon abgeschlossen.

Ich habe mir am Mittwoch das AmalgaMbuch (danke für den Hinweis ) und soeben "Gesund statt chronisch krank" bestellt. Werde diese dann wie von dir am Anfang des Threads schon gefordert gründlich durcharbeiten.

Vit D werd ich jetz erstmal meine 40 Kapseln Decrystol20.000iE aufbrauchen. Werde jeden 3. Tag eine nehmen. Danach wird dann warscheinlich eh nach Dr. Mutter gearbeitet.

Danke für den Mg-Tipp. Im Moment nehme ich seit einer Woche jeweils eine Biolectra300 am Tag. Merke aber keinerlei Besserung meiner Muskulären- und Rückensymtome. Hab den Thread kurz überflogen und das Ganze klingt sehr vielversprechend. Morgen lese ich den Rest.

Nochmals vielen Dank und eine angenehme Nacht.


Optionen Suchen


Themenübersicht