Komische Krankheit, brauche dringend Rat

06.03.11 04:46 #1
Neues Thema erstellen

Julian87 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 06.03.11
Hallo liebe Community,
ich weiß, der Titel ist schlecht gewählt allerdings fällt mir kein anderer ein und ich hoffe Ihr habt ein Nachsehen mit mir.
Gerade eben bin ich auf dieses sehr interessante Forum gestoßen und hoffe jetzt das Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
Ich versuche jetzt einfach mal so ungefähr meine (Krankheits-)Geschichte zu schreiben.
Ich bin 24 Jahre alt und studiere seit Okt. 10 Wirtschaftswissenschaften davor habe ich eine ziemlich stressige Zeit mit Abendgymnasium und Tagsüber Arbeiten hinter mir.
Mitte August letzten Jahres unterzog ich mich einer längeren Zahnbehandlung die aus 20 Kronen (Vollkeramik) bestand. Zu dieser Zeit nahm ich deswegen auch einiges an Schmerzmitteln was sonst eher untypisch für mich ist.
Ende August fingen meine Probleme an, ich verspürte Anfallartig ein Herzrasen, Atemnot und ein Unwohlsein. Später gesellten sich Kribbeln in Händen und Füßen sowie leichte Sehstörungen und leichter Schwindel hinzu. Seit etwa 2 Monaten kam als neues Symptom ein extremer Blähbauch/Aufstossen/starke Darmwinde hinzu und die Atemnot ging etwas zurück. Die Situation in denen ich diese "Anfälle" bekomme waren am Anfang eher selten, meistens in Cafe`s oder Restaurants. Mittlerweile habe ich sie andauernd wobei aufallend ist das ich sie nicht bekomme wenn ich stark konzentriert bin. Zum Beispiel habe ich dieses "Anfall"-Gefühl bis kurz vor einer Prüfung wenn ich aber dann anfange verschwindet es. Dem entgegengesetzt habe ich die Probleme oft bei Vorlesungen, beim Filmschauen mit meiner Freundin oder auch beim Essen mit meinen Eltern also in eher entspannteren Situationen. Allerdings ist dies zwar eine Häufigkeit aber nicht pauschal immer so.

Diese Probleme belasten mich ziemlich und führen mittlerweile dazu das ich fast alle meine sozialen Kontakte verliere weil ich eben am öffentlichen Leben kaum noch teilhaben kann trotzdem versuche ich optimistisch zu bleiben, deswegen schreibe ich hier.

Nun zu meiner Krankheitsvorgeschichte.:

Ich habe eine Haustaubmilbenallergie und (laut Lungenarzt) leicht beginnendes Astma ansonsten sind Bronchen und Co. aber ok.
Herz ist laut Kardiologe völlig in Ordnung.
Bei einem Bluttest wurde Festgestellt das ich leicht erhöhte Leberwerte (GammaGT) habe die auch nach einem 2eit Test weiter angestiegen sind.
Ursache hierfür wurde keine Gefunden. Auch Ultraschall beim Internisten war völlig ok.
Nachdem diese Probleme angefangen haben, habe ich versucht mit meinem Hausarzt (praktiziert Homöopathie) zu behandeln was bis jetzt leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat. Ich war bei einer sehr guten Osteopathin in Behandlung. Desweiteren habe ich meine Ernährung in Richtung Basisch umgestellt und dadurch ca. 10 kg. abgenommen. Das rauchen habe ich als diese Probleme anfingen auch aufgehört es aber im Januar wieder angefangen (weiß auch nicht warum :( )

So, ich hoffe das reicht mal als Einstieg und jetzt hoffe ich auf konstruktive Ideen und Vorschläge ich bin zu ziemlich viel bereit nur es muss endlich aufhören.

Viele Grüße

Julian

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo Julian,
find ich ja klasse, daß Du den Weg hier ins Forum gefunden hast, wirklich!

Ich kann nicht allzuviel zu Deiner Anfrage sagen. Aber ein Teil fiel mir dazu ein, ich habe 2005 auch eine lange Zahnbehandlung (seitdem nur noch Vollkeramik) hinter mich gebracht. Ich habe mit dem Zahnarzt immer vereinbart, daß er bei Betäubungsspritzen wenig Adrenalin verwendet.
Ich vermute mal, daß Du so einiges an Spritzen bekommen hast. Vielleicht hast du einen bestimmten Stoff daraus nicht vertragen.

Meine Freundin mußte eine intensive Zahnbehandlung (mehrere Termine) unter Hypnose durchführen lassen, weil sie auf alles allergisch reagiert, weil ihre Blut-Hirn-Schranke chronisch geöffnet ist (Schädigung durch Mikrowellenstrahlung durch die Funktechnik) und somit Gifte direkt ins Gehirn dringen können. Bei einem der Termine ging es nicht anders, sie mußte eine Mini-Portion Betäubung bekommen. Sie hat monatelang daraufhin neben sich gestanden, war wesentlich allergischer auf alles mögliche usw. Ich glaube, nach vier Monaten etwa hat sich das gelegt.
Ja, und es könnte bei Dir auch an einer Unverträglichkeit der Schmerzmittel gelegen haben.

Aber dies ist nur ein Faktor.
Du wirst sicherlich noch weitere Anregungen bekommen, die Menschen hier im Forum haben immer gute Ideen - auch wenn nicht alles genau DAS ist, aber so lernst Du Möglichkeiten kennen, woran es liegen kann.

Ach, noch ein Tip zu Asthma: Eine Freundin mit schwerem Asthma bekam es innerhalb einer Woche so gut in den Griff, daß sie fast gar nicht mehr sprühen mußte, mit Schüßlersalzen.
Buchtip dazu: Monika Helmke Hausen: Lebensquell Schüßlersalze

Müßtest Du allerdings gucken: Entweder Homöopathie oder Schüßlersalze.
Ich weiß nicht, wie gut Dein Hausarzt die Homöopathie drauf hat, sie ist nicht einfach zu händeln (besonders heutzutage, wo die Menschen so vielen versch. Faktoren ausgesetzt sind, die krankmachen können; Beispiele: Impfungen, Zahnmetalle, Antibiotika, Mikrowellenstrahlung durch Funktechnik, metall- oder fluorhaltiges Wasser, PCB, Zecken/Borreliose, Würmer usw.)

Manche machen die Erfahrung, daß sie sich selbst besser helfen können als ein Homöopath oder ähnlich. Schüßlersalze (sind potenzierte Mineralien) sind jedenfalls für alles mögliche eine richtig gute Stütze! Lohnt sich unbedingt, sich damit mal zu befassen.

Wünsche Dir schnelle gute Besserung!

Geändert von Malve (06.03.11 um 07:59 Uhr)

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Wenn du mal im Wiki unter Histaminintoleranz nachliest. Es gibt Schmerzmedikamente, welche die DAO Produktion beeinträchtigen. Dieses DAO baut das Histamin ab. Die Histaminauschüttung ist bei Allergikern erhöht.

Allerdings müsste sich das nach ein paar Wochen wieder normalisieren.

Eventuell bist du allergisch auf den Klebstoff? Warst du damit schon bei Allergologen?

Hattest du auch eine Antibiotikabehandlung? Diese Symptome treten häufig auch danach auf. Die plausibelste Erklärung dafür ist für mich Candida.

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Julian,

was genau hast du für Keramik drin und mit was für einem Zement wurde es eingeklebt ?

Bei mir traten nach Einbau einer Zirkonkrone Brennen im Mund, an Unterarmen und Schienbeinen und verstärktes Asthma und Bronchitis auf.
Ich vermute, daß der Abrieb von der Keramik schuld ist. So 1-2 Wochen nach dem Einbau und Beschleifen fing es an. Inzwischen hat es sich normalisiert, aber das Brennen im Mund ist immer noch deutlich vorhanden.

LG

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Geändert von ChriB (06.03.11 um 12:13 Uhr)

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Julian87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 06.03.11
Hallo,

erstmal vielen Dank für die ersten Ratschläge. Natürlich hoffe ich auf noch mehr
Allergie gegen den Klebstoff oder den Zement? Warum nicht, werde das sobald die Ärzte wieder aus ihren Fasnachtsferien sind checken lassen. Wie geh ich da am besten vor?
Allerdings, passen meine Symptome wirklich zu einer Allergie?
Die Behandlung ist ja jetzt schon einige Monate her....

Ich wollte jetzt auch nicht unbedingt darauf hinaus das meine Zahnbehandlung der Grund oder Auslöser des ganzen ist, allerdings gings da halt los :(

Übrigens ist auch zu den Ärzten gehen nicht ganz einfach für mich, da auch da eine typische Situation ist in denen ich meine Probleme bekomme. Und wenn ich diese habe kann ich nur schlecht reden was wiederum behindert das ich mich dem Arzt richtig mitteile :(

Bis dahin

Julian

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Julian,

das passt durchaus zu einer Allergie. Es kann aber auch eine Reaktion auf toxisch wirkende Stoffe sein, die als Allergie nicht nachgewiesen werden.

Was Du tun kannst?:
- Zum Allergologen gehen und einen Test auf die Materialien machen lassen, die bei Dir in die Zähne gekommen sind, einschl. Kleber.
Evtl. auch noch die Spritzen mittesten lassen, falls die das machen. Am besten vorher am Telefon klären, ob die solche Sachen überhaupt testen.

- Einen LTT-Test auf alle Materialien machen lassen, z.B. hier:
Untersuchungen (A-Z)

Da für den LTT Blut abgenommen wird, brauchst Du jemand, der Dir Blut abnimmt.

derstreek hat schon die Histaminausschüttung erwähnt: es kann sein, daß Du über unverträgliche bis giftige Stoffe Probleme mit den Verdauungsenzymen bekommen hast, was in Richtung Lebensmittelintoleranz geführt haben könnte.


Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (06.03.11 um 16:03 Uhr)

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

bernieone ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.03.11
Ich habe übrigens Wirtschaftswissenschaften studiert.

Aus der Chinesischen Medizin ist aber bekannt, dass die einzelnen Körperteile über Meridiane verbunden sind;
demzufolge können sich Störungen an bestimmten Stellen über den ganzen Körper ausbreiten.

Aus 2000 jahre praktische Erfahrung, haben die Chinesen ein System der Akupunkturpunkte entwickelt, wo man Störungen dieses Enegieflusses diagnostizieren und behandeln kann.

Viele Störungen, die von der Schulmedizin nicht erkannt werden,
können, kommen von den Zähnen.

So können z.B. entzündete Weisheitszähne oder auch nur "querliegende" Weisheitszähne Herzbeschwerden veursachen;
die Wesiheitszähne sind direkt über einen meridian mit dem Herz verbunden.

Die sichere Diagnose an den Akupunkturpunkten ist allerdings äußerst schwierig.

Störungen an den Zähnen kann man aber oft auch einfach selber mit einem kinesiologischen Test selber rausfinden;
und zwar sind die Arme energetisch mit den Zähnen verbunden.
Allerdings braucht man ein bisschen Erfahrung damit.

Fällt der Test dramatisch aus, so ist das ein ernstzunehmendes Indiz,
das da was nichts stimmt.

Störungen können ausgehen von elektrischen und ähnlichen Effekten,
besonders wenn man viele verschiedene Materailen hat, insbeondere
auch Metalle,;
Entzündungen und ähnlichem.
Solche Entzündungen sind dabei durch bildgebende Verfahren oft nicht zu erkennen.

Amalgamplomben können sich zersetzen, ohne das von aussen etwa sichtbar ist;
usw, da gibt es viele möglichkeiten.

Ich habe sogar schon erlebt, dass ein Zahn Schwierigkeiten verursacht hat,
obwohl gar nichts dran war, noch nicht einmal eine Füllung,;
offensichtlich hat er sich etwas ungünstig im Energiefluss befunden.

Allergien kanns auch geben.
Eine Allergie kann man ziemlich sicher mit einem Hauttest bestimmen;
dazu läßt man sich vom zahnarzt die betrfeffenden Stoffe geben,
und geht damit zum (fähigen) Hautarzt.
Alerdings sind nicht alle Zahnärzte besonders kooperativ in dieser Hinsicht.

Es kann auch sein, dass du an anderen Krankheiten leidest, und durch die unverträglichkeit einiger Zahnmaterialen, ist
souzusagen das fass übergelaufen.

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Julian87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 06.03.11
Hallo an alle,

die Idee mit den Materialien in meinen Zähnen finde ich wirklich gut und schlüssig. Werde morgen gleich bei meinem Zahnarzt anrufen und mit ihm darüber sprechen bzw. mir sagen lassen welche Materialen eingesetzt wurden.

@ Oregano: Du meinst also ein Hauttest funktioniert hier nicht? Habe mal ein bisschen nach dem LTT Test gesucht und mich auch auf der Seite von deinem Link umgeschaut allerdings kann ich nirgendwo finden wie das jetzt genau läuft mit dem Test, Kosten etc... Hast du da zufällig genauere Infos? Mein Hausarzt ist leider noch über 2 Wochen im Urlaub aber im Prinzip müsste mir ja auch ein Vertretungsarzt Blut abnehmen, oder?

@ bernieone: Das mit meinen Zähnen nicht alles stimmt kann gut sein. Leider leide ich schon als Kind an starkem Karies und einem sehr schlechten Zahnschmelz was mir schon viele Schmerzen eingebracht hat. Ich bin denke ich auch bei einem guten Zahnarzt, er soll einer der besten in der Umgebung sein und durch diese schon angesprochene Zahnbehandlung im letzten Sommer hatte ich mir eigentlich endlich mal ein bisschen Ruhe von den Zahnproblemen versprochen. War ja auch nicht gerade günstig das ganze... :(

LG
Julian

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Julian87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 06.03.11
Was ich noch ganz vergessen hatte zu schreiben.
3 Ärzte bei denen ich war hatten mir den Rat gegeben mal über einen Gang zum Neurologen/Psychiater nachzudenken.
Deshalb hab ich letzte Woche mal einen Termin bei einem gemacht. Der Termin ist freitag.
Die idee dahinter ist das mein Nervensystem überreizt ist und dieses wieder ins Gleichgewicht gebracht werden soll.
Was meint ihr dazu?
Ich weis nämlich selbst nicht wirklich was ich dazu denken soll....

Komische Krankheit, brauche dringend Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Julian,

was war denn vor der Zahnbehandlung in Deinen Zähnen drin? - Evtl. Amalgam?

Zur Durchführung vom LTT:
Der Lymphozytentransformationstest (LTT): IMD-Intranet

Wie schon geschrieben, wird da Blut abgenommen und eingeschickt. Auf Anruf schickt das IMD Dir eine Jiffy-Tüte mit allen nötigen Teilen für den LTT. Nach der Blutabnahme kann man das gleich zur Post bringen, damit es am nächsten Tag dort ist.
Du brauchst eben einen Arzt für das Blutabnehmen! Bei mir hat das der Kieferchirurg gemacht.

Grüsse,
oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht