Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

23.01.11 18:39 #1
Neues Thema erstellen
Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

Asking ist offline
Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
So und nun mal zu deinem Darmproblem:
das halte ich keinesfalls für ein parasitäres problem, die Lösung ist eigtl recht einfach und schwangere frauen kämpfen damit eh ;-)
Vor der Periode In der zweiten Hälfte des monatlichen Zyklus steigt der Progesteronspiegel an. Dadurch bereitet sich der Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Das Gelbkörperhormon senkt die Kontraktion der Gebärmutter, um zu verhindern, dass das Einnisten der Eizelle gefährdet wird. Gleichzeitig wird aber auch die Verdauung beruhigt. Dazu erklärt Dr. Astrid Blank, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe: „Die Darmbewegung wird unter Progesteroneinfluss träge, die Wirksamkeit des Serotonins an den Rezeptoren ist vermindert und der Gallenfluss nimmt ab.“

Studien konnten bestätigen, dass in der Gelbkörperhormonphase die Transitzeit des Darminhaltes verlängert ist. Viele Frauen klagen deshalb in der Zeit vor ihrer Periode über Verstopfung. Das Symptom gehört zu den am häufigsten genannten Beschwerden des Prämenstruellen Syndroms (PMS).
Es muss nicht immer was schlimmes sein ;-) dass deine Verdauung durch versuaungsfördernde Mittel besser wurde, bestätigt das doch auch.

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Es klingt, als wenn es hormonell beeinflusst würde.
Könnte es sein, das Deine Gebärmutter sich schon etwas gesenkt hat und
vor der Periode evtl. durch Wassereinlagerungen etwas anschwillt und auf den Darm drückt?
Muss nicht sein, kann aber.......

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Zitat von dabidu27 Beitrag anzeigen
Vermox bekomme ich da ja auch ohne irgendwelche Stories zu erzählen und das klingt auch nicht so schlimm giftig.
Die Apothekerin hat mir einfach empfolen die Vermox kur in 2 Wochen nochmal zu machen, weil es eben ja die Eier nicht abtötet.
Schau mal hier rein: Vermox: Dosierung - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Man wiederholt es 2x! Und die Kontaktpersonen

Falls ich jetzt Würmer habe und die mit Vermox abtöte bekomme ich diese dann im Stuhl zu sehen?
Weiss man nicht. Sind es paar mehr, dann steigt die Wahrscheinlichkeit. Ist das nur ein kleiner Befall, kann es sein, dass sie im Stuhl und nicht an der Oberfläche sind. Dann kann es auch zu Verwechslungen kommen, denn es kann auch als Schleimhaut durchgehen. Ferner könnten die Würmer schon verdaut werden, je nach dem, wie lange sie noch im Darm verweilen. Und wenn wir schon hier sind: dort sollten sie möglichst nicht verweilen, damit die Toxine aus ihrer Zerlegung nicht in den Blutkreislauf gelangen. Also gut sind für solche Fälle Einläufe, auch wenn es erstmal Überwindung kostet, aber man Entlastet die Nieren und Leber durch solche Aktionen und vermindert die eventuelle Herxheimer-Reaktion.

Ich würde nämlich gerne mal einen Wurm sehen um ein Argument zu haben meinen Mann mit zu Therapieren, der sich für gesund hält....
Es wäre ja zumindest bei Madenwürmern ziemlich wahrscheinlich, dass er auch betroffen ist, wo er doch im selben Bett schläfft.
Ja. Vollkommen richtig - er MUSS mit machen. Tatsächlich ist das so, dass wenn er das nicht tut, bei Dir keine Besserung sich einstellen wird. Dann kann man es gleich lassen. Zu leicht sind die Madenwurmeier. Man zieht sich diese mit dem Staub durch die Nase rein. Der Hygieneaufwand während der Kur ist enorm! und darf nicht vernachlässigt werden.

Was ich leider nicht mehr weiss, denn seit ich hier in der Diskussion auf das Jucken hingewiesen wurde, habe ich das Gefühl es juckt jeden Tag. Ich weiss aber genau dass das psychologisch sein muss, weil zuvor hat es nur so alle 3 Wochen mal 3 Tage lang gejuckt...
Ja, dann ist das die Fantasie, die Dir jetzt einen Strich durch die Rechnung zieht, denn der Madenwurmzyklus entspricht in der Tat 28 Tagen...

Viele Grüße!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Übrigens habe ich vergessen zu erwähnen, dass Madenwürmer auch gerne die weiblichen Geschlechtsorgane besiedeln. Die zu spülen kann auch nur gut sein, aber bitte separates Einlaufbesteck!
Gruß!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Zitat von dabidu27 Beitrag anzeigen
Ich hatte als ich ca. 15 war schon mal einen Spulwurm, damals hatte ich aber überhaupt nichts gemerkt, bis ich eines Tages unter der Dusche stand und bemerkte, dass mir ein langer Wurm aus dem After hing....iiii
eine Wurmkur wurde damals für nicht nötig erklärt, weil in meinem Stuhl danach keine Eier zu finden waren...
Beschwerden hatte ich auch nachher keine...
Das lese ich ja erst jetzt und mir wird echt komisch.... Bitte gehe mal in die Bibliothek und lese mal in den richtigen Medizinbüchern, welche Schäden diese Viecher schon auf mechanische Weise im Körper einrichten (!), ganz abgesehen von der systematischen Vergiftung durch die Abfallprodukte aus ihrem eigenen Stoffwechsel... Sie durchwandern die Darmwände, die Leber, die Lunge!!! Und man spürt es nicht, das weisst Du, man spürt es auch nicht, wenn sie einem aus dem Po hängen. Das gehört zu deren Überlebenstechnik (!). Aber in 10 oder 20 Jahren sind bestimmte Schäden nicht mehr umkehrbar - das sollte man sich immer wieder vor Augen halten und zwar ganz besonders bei Kindern, die ihre Organe noch länger benötigen werden...
Gruß!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Lisbe, wenn man das so liest möchte man nicht die Betreffende sein.
Da bekommt man ja schon Angst als Nichtbetroffene!
Dich muss es ja ganz schön hart getroffen haben, denn Du hast Dich sehr intensiv mit der Thematik beschäftigt.

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
... ist richtig. Aber zu den mechanischen Schäden durch Spulwürmer habe ich ein Obduktionsbericht an einem ca. 10 Jahre alten Jungen gelesen und einfach nur geweint... Mich nervt das einfach, dass es so verharmlost wird und dass man über sowas nicht spricht - als gäbe es das nicht.
Gruss!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

dabidu27 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
Genau lisbe, es ist ja lieb dass du so helfen möchtest, aber ich kann nicht tonnenweise Bücher über Wurmbefall lesen, ich leide sonst, Tage und Nächte lang an Hypochondrie... und besser geht es mir da überhaupt nicht...

die idee mit der PMS ist mir auch schon gekommen, ich hatte auch schon das Gefühl dass Brennesseltee (gegen Wassereinglagerungen) auch hilft.
Im Moment habe ich aber Verstopfung obwohl ich am ende meiner Tage bin, stimmt also irgenwie nicht mehr...
Hmm... wenn der Madenwürmerzyklus 28 Tage geht, würde das ja dazu passen dass er sich sehr langsam von meinem 26 Tage dauernden Mens Zyklus wegbewegt....


Ja auf Hämoriden wurde ich untersucht, habe keine...

Naja wenn ich Spulwürmer hätte seit ich 15 bin, wären das nun 12 Jahre.... allerdings 11 ohne Symptome....
Ich bin eigentlich nie müde oder schlaff, und habe augsprochen selten Kopfschmerzen...

ehrlich gesagt weiss ich nicht wie gesund die ganze Fantasierirerei ist.... vieleicht fühl ich mich doch wohler wenn ich mir einrede das ist nichts...

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Das ist richtig, Vieles wird verharmlost.
Liegt das an der Sparerei unseres Gesundheitssystems?
Oder sind wir als Patienten eigentlich gar nicht wichtig?
Haben unsere Ärzte zu wenig Erfahrung?
Sind wir nur interessant, wenn an uns verdient werden kann?

Schlaf trotzdem gut, Lisbe


Optionen Suchen


Themenübersicht