Ich brauche unbedingt Hilfe! Koliken, Hiatushernie?

04.12.10 16:55 #1
Neues Thema erstellen

Rosaly ist offline
Beiträge: 4
Seit: 04.12.10
Hallo

Also ich habe seit 2 Wochen jeden Tag mehrmals Koliken im Oberbauch. Die Gallenblase ist raus. Kein Gallengries oder sonstiges im Gallengang, abgecheckt durch ERCP's.

Mehrere Blutabnahmen ergaben nur ein Entzündungszeichen und erhöhte alkalische Phosphatase. Daraufhin gab mir der Hausarzt Antibiotika und ich nehme auch Ursofalk.

Mehrere Ultraschalls ergaben nichts ausser 2 Bauchhernien.

Mir geht es wirklich schlecht und niemand kann mir helfen! Die Antibiotikas helfen nicht wirklich! Ich kann nicht mehr essen, nicht mehr schlafen, weil ich immer Kolikattacken bekomme. Die sind immer da mit und ohne essen.

Bin echt ratlos!

Was ist es?

Hallihallohallöle - Hilfe!!

Rosaly ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 04.12.10
Hallo an Alle!

Ich bin 27 Jahr alt und habe heftige Koliken! Kein Arzt kann sich diese erklären!

Keine Galle mehr, kein Gallengries. Mehrere Blutuntersuchungen, Ultraschall ergaben nichts!

Nur eine Bauchhernie habe ich.

Die Koliken sind täglich und nicht auszuhalten! War im Spital. Sie können nichts feststellen!

Ich kann nicht schlafen, wache alle 30 mins auf wegen den Koliken. Essen geht auch nicht mehr! Ich kollabiere fast stündlich! Weiss nicht weiter!

Was kann das sein?

Ich brauche unbedingt Hilfe!

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Rosaly, bist Du schon willkommen geheißen? Wenn nicht:
Herzlich willkommen hier bei uns.
Sind Darmparasiten schon abgeklärt worden?
Du könntest Dir hier

http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html

schonmal Informationen mitnehmen.

Außerdem könnten Nahrungsmittelintoleranzen ein Thema sein, mit welchem Du Dich beschäftigen könntest:

Lebensmittel-Intoleranzen

Erstmal viel Erfolg bei der Suche

Datura

Ich brauche unbedingt Hilfe!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo rosaly,

machen bauchhernien koliken?

ich habe schon zehn jahre immer und immer wieder solche koliken, aber niemand weiss, was es ist.
das soll es geben nach galleblasenoperationen. doch eigentlich müssten dann steinchen in den galengängen der leber sein. das scheint bei dir ja ausgeschlossen geworden.

bei mir steht immer wieder porphyrie im raum, wird dann jedoch doch nicht richtig getestet.
ich frage mich nur, warum porphyrie einfach so plötzlich auftreten kann.

andere idéen von ärzten: nierensteinkoliken, welche nach vorne ausstrahlen, pankreas?, magen? - irgendwie weiss niemand so recht weiter.

ich soll jetzt hepeel spritzen, wenn es wieder kommt.
ich habe jedoch über die jahre schon praktisch alles versucht und nichts half. im gegenteil; als ich mal ein mittel nach dem anderen von natur bis zu spasmo-cybalgin comp. empfohlen bekam, wurde ich schwer krank für längere zeit und konnte nicht mehr aus dem bett aufstehen, verlor einen orchesterjob deswegen, wurde deswegen weiter gemobbt, etc.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Seit 1 Jahr krank..Operation erfolglos..Was habe ich?! paraösophageale Hiatushernie?

Rosaly ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 04.12.10
Hallo

Ich habe seit 2009 Beschwerden, die sind nach einer ERCP weggegangen. War etwa für 8 Monaten beschwerdefrei! Juhu
Danach bekam ich wieder Koliken im Oberbauch und hatte noch 4 ERCP's. Stents haben nur für 1 Woche ausgeholfen! Im Dezember 2010 wurde ich an den Gallenwegen operiert (offen). Die Schmerzen sollten nun endlich weg sein, aber es ist alles beim Alten! Die Koliken sind immer noch da und ich kann kaum noch essen!
Ich hatte im 2004 eine Fundoplicatio nach Nissen, weil ich schweren Reflux hatte. Im 2009 als die Koliken kamen hatte ich eine Schluckbrei Untersuchung und dort wurde eine paraösophageale Hiatushernie festgestellt und die Stauung am Gallengang. Man hat zuerst den Gallenstau gelöst und danach war ich beschwerdefrei.
Aber da ich nun nach der Operation an den Gallengängen hatte, wo man den Gallengangstau behoben hat, immer noch Koliken habe, denke ich es kommt von der paraösophageale Hiatushernie!

Hier meine Beschwerden:

-Koliken nach dem Essen (egal was ich esse)
-Koliken auch ohne Essen
-Atemnot
-Schwindel
-Kolapsanfälle

Können die Beschwerden von der Hernie kommen? Ich kann nicht mehr arbeiten und bin völlig am Ende!

Helft mir!

Ich brauche unbedingt Hilfe! Koliken, Hiatushernie?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...enfassung.html

Da du schon mal eine OP im Bauchbereich hattest, sollte eine Dünndarmfehlbesiedlung (mit Bakterien aus dem Dickdarm) abgeklärt werden. Geht ganz einfach mit einem Glukoseatemtest.

Wenn die Antibiotika nach mehreren Tagen nicht helfen, würde ich sie absetzen. Auf anderen Seite, soll man Antibiotika nie absetzen, um die Bakterien nicht resistent zu machen. Hält der Arzt ein Entzündung für wahrscheinlich oder hat er die Antibiotika aus der Not heraus verschrieben? Wie lange nimmst du sie schon?

Ich würde den Arzt wechseln. Warst du bei einem Gastroenterologen?

Ich würde mich durchtelefonieren, bis ich einen Arzt finde, der erstmal diesen Glukoseatemtest auf Dünndarmfehlbesiedlung machen kann. Ein Arzt der davon Ahnung hat, hat bestimmt auch noch ne zweite Idee, falls es das nicht ist.

Kannst du Koliken näher Beschreien. Ich habe keine richtige Vorstellung was dazugehört. Krämpfe, Blähungen, Schmerzen, Durchfall?

Geändert von derstreeck (05.01.11 um 21:24 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht