Unklare Ursachen ..

26.10.10 17:00 #1
Neues Thema erstellen

spinner ist offline
Beiträge: 4
Seit: 26.10.10
hallo zusammen ..

ich bin 29 jahre alt und leide seit 2006 an symptomen ohne wirkliche ursache .. sie kommen circa alle 12 wochen wieder und dauern zwischen 3-6 wochen an .. ich muss wohl nicht sagen das meine lebensqualität ziemlich drunter leidet es beginnt mit roten und höllisch juckenden handinnenflächen , dann schwellen die hände und finger sehr stark an, meine hände sehen teilweise aus wie boxhandschuhe .. meist sehen die füße zu der zeit auch so aus , was schuhe tragen fast unmöglich macht .. die hände und füsse schwellen zwar nach ein paar tagen ab aber dann hab ich meist schon flecken an den armen und beinen .. es sieht aus wie nesselfieber .. das geht nach fast einer woche dann auf den oberkörper über und geht über den nacken auch auf die kopfhaut .. zum schluß schwillt mein gesicht an , entweder die komplette nasen-wangen-partie mit augen oder die lippe und augenbraue .. in dieser zeit kann ich kaum schlafen, sitzen , gehen oder sonst irgendwie normalen dingen nach gehen aber ich habe schon viele anfälle so alleine zuhause überstanden .. aber die gehen seit knapp einem jahr an meine substanz das ich meist doch beim hausarzt sitze und mit einer sehr hohen dosis kortison behandelt werden muss , 500mg innerhalb von 2-3 tagen .. über meine gewichtsschwankungen werde ich mich jetzt mal hier nicht auslassen

ich war schon zwei mal in der uni-klinik düsseldorf .. ich werde dort unter der diagnose chronische urtikaria geführt .. ABER alle allergietests sowohl haut als auch blut wurden zwei mal gemacht und ich bin auf NICHTS allergisch.. auch während eines anfalls hab ich kein erhöhten iGe oder sonstige anzeichen von allergie .. ich wurde auch auf alle möglichen exotischen und erbkrankheiten getestet weil ich 2 mal im ausland war .. die uniklinik hat mich nach all den test auf 3 x täglich cetirizin eingestellt, hat mir ein notfallset mit adrenalinpen ausgestellt und gesagt ich hab ja nichts und soll damit leben .. zwar kann ich mit den tabletten die anfälle etwas raus zögern aber sie kommen trotzdem wieder .. mir ist auch eins ganz extrem aufgefallen , ich kann auch nur die cetirizin von ratiopharm nehmen , wechsel ich den hersteller dann folgt 3 tage später ein anfall .. ich meine mich erinnern zu können das der erste anfall nach der einnahme von ibuprofen war .. wenn ich mal wegen schmerzen paracetmol , novalgin oder ibuprofen genommen hab , kam der anfall einen tag später .. jetzt hab ich einen allergiepass das ich die nicht nehmen darf, aber auch in den allergietest schlage ich nicht auf diese wirkstoffe aus..

langsam weiß ich nicht mehr weiter und ich kann und will nicht damit leben das ich soviele allegietabletten täglich schlucken muss , von den kosten gar nicht zu sprechen weil die von ratiopharm mich als studentin in den ruin treiben .. ich bin auch sehr enttäuscht von der uniklinik mich als "gesund aufgrund aller test" zu beschreiben , weil ich keineswegs gesund bin solange die anfälle immer wieder kommen ..

ist hier vielleicht jemand der mit den symptomen was anfangen kann oder mir einfach raten könnte was es sonst sein könnte ..

ich danke euch

Geändert von spinner (26.10.10 um 17:52 Uhr)

Unklare Ursachen ..

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo spinner,

gab es, bevor Deine Symptome aufgetreten sind, eine Veränderung bei Dir? Bist Du umgezogen, hast Du neue Möbel bekommen, hattest Du eine Erkrankung/Medikamente genommen, hattest Du eine Zahnbehandlung etc. etc.? Kannst Du Dich an etwas erinnern?

Wie sieht es mit Deiner Ernährung aus? Du könntest einmal darauf achten, ob die Beschwerden nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel auftreten.

Kommst Du beruflich mit Chemikalien in Kontakt?

Liebe Grüße,
Malve

Unklare Ursachen ..

spinner ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 26.10.10
hallo malve..

ich bin schon in 4 verschieden städte gezogen , andere wohnung möbel und sonstiges .. eine konstante war immer dabei, die anfälle ...
das einzige was ich genau weiß ist das die anfälle 3 monate nach einer künstlichen befruchtung begannen .. aber ich bin da schon auf den kopf gestellt worden und da is alles ok .. die anfälle kommen immer gern mit dem beginn meiner tage , aber das kann auch sein weil die anfälle alle 12 wochen kommen und das nicht ausbleibt das sich das überschneidet ..
was meine ernährung angeht, die ist sehr durchmischt .. mal wenn es schnell gehen muss auch mal was fertiges aber sehr gerne frisch und selbst gekocht..

mit chemikalien oder sonstigen stoffen komm ich nicht in berührung ...

lg


Optionen Suchen


Themenübersicht