Ausgepowert nach Treppen steigen

18.09.10 13:44 #1
Neues Thema erstellen

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Heute habe ich auch mal wieder eine Frage.



Im Sommer habe ich gemerkt, das trotz regelmäßiger Wanderungen
meine Kondition beim Treppensteigen fürchterlich ist.
Es gab heiße Tage, da habe ich mich, wenn wir unterwegs waren, geweigert, lange Treppen hoch zu laufen und wäre lieber Umwege von 2km gegangen.
Ich bin nach dem Treppensteigen fix und alle und mein Herz rast.

Letzte Woche hatte ich eine OP mit Vollnarkose.
Nach der OP konnte ich nach Hause.
Ich fühlte mich weder schwach noch angeschlagen.
Am nächsten Tag bin ich schon wieder spazieren gegangen,
3 Tage später wieder wandern.
Leider war ich nach 30min so ausgepowert, das ich froh war, mich hinlegen zu können.
Ich schwitzte nicht und war nicht rot wie sonst, sondern war blass und fertig.
Die Blässe ist jetzt ein Dauerzustand und ich bin völlig kraftlos.

Was kann ich machen, um schnell wieder zu Kräften zu kommen?
Bin noch eine Woche zu Hause und habe Bedenken, das ich bei der Arbeit Schwierigkeiten mit meiner Kraft bekomme.

An was kann es überhaupt liegen, das ich neuerdings Probleme mit Treppen habe?
Freue mich über jede Antwort!



Ausgepowert nach Treppen steigen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo anonym,

es ist schwierig, vom Forum aus etwas zu Deiner Erschöpfung beim Treppensteigen zu sagen.
Ich finde, Du solltest zum Arzt gehen - erstmal zum Hausarzt und das erzählen. Wahrscheinlich wird ein Belastungs-EKG gemacht werden. Aber abklären lassen solltest Du das schon.

Grüsse,
Oregano

Ausgepowert nach Treppen steigen

anonym09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Danke, Oregano.

Vor der OP hatte ich Blutabnahme, die in Ordnung war und ein
kurzes EKG, was auch in Ordnung war.

Vor tiefer gehenden Untersuchungen habe ich, ehrlich gesagt, Angst.

Mir wäre schon mit einem gutem Tipp gedient, wie ich die
Nachwirkungen der Narkose raus bekomme, damit ich nicht mehr so schnell fertig bin.

Ausgepowert nach Treppen steigen

Marie ist offline
Beiträge: 462
Seit: 18.05.09
Hallo anonym,

kennst du deine Ferritin-Werte? Hast du großen Blutverlust bei der OP gehabt?
Durch Eisenmangel bzw. Anämie ist man sehr schnell ausgepowert.

Grüße von Marie

Ausgepowert nach Treppen steigen

biofranz ist offline
Beiträge: 53
Seit: 11.03.06
Hallo anonym, ich tippe wie Marie auf einen Mangel. Operationen bedeuten immer einen Mehrverbrauch an Zellvitalstoffen. Viele bekommen nach dem Blutspenden schon einen Eisenmangel.
Der Körper füllt sich seine "Depots" wieder selber auf, natürlich nicht ganz so schnell, wie Du es erwartest. Hab ein bisschen Geduld mit Dir.
Man glaubt gar nicht, warum Treppensteigen bei den Kardiologen so beliebt ist.
Ich kann mit meinem schwachen Herzen 10 km gehen oder 40 km radfahren, doch für die 38 Treppenstufen zu meiner Wohnung nehme ich ab und zu den Lift.
Hast Du eine schwere körperliche Arbeit, und das noch unter Zeitdruck?
Das Gefühl, es nicht zu schaffen, macht uns oft mehr zu schaffen als das "Schaffen" selbst.
LG Franz
__________________
Schade dass der gesunde Menschenverstand so krankheitsanfällig ist...

Ausgepowert nach Treppen steigen

anonym09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Danke, Marie und Franz, für Eure Antworten.

Auf Mangel wurde ich schon lange nicht mehr getestet und hatte selbst auch nicht den Eindruck, das ich welchen habe.

Seit ich von meiner Weizenmehlunverträglichkeit weiß und mich danach richte,
habe ich da keine Probleme mehr.

Wieviel Blutverlust hat man denn, wenn die Krampfadern gezogen werden?
Ich habe davon keine Ahnung.

Ja, ich arbeite körperlich...hm, naja, schwer definiere ich mit schwer heben, das nicht mehr, aber unter Zeitdruck schon.


Optionen Suchen


Themenübersicht