Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

23.02.10 11:12 #1
Neues Thema erstellen
Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

utehertha ist offline
Beiträge: 14
Seit: 03.03.10
Hallo,
ich hatte 1993 einen sehr schweren Autounfall - bekam 2 jahre Rente.
In dieser Zeit habe ich von der Dorn-Methode gehört und bin zu Herrn Dorn ins Allgäu gereist - er hat mich an 2 Tagen jeweils ca. 15-20 Minuten behandelt um meine Beinlängen auszugleichen, meine Schultern gerade zu richten und meinen Beckenschiefstand zu beseitigen - und meine Schmerzen waren weg.
Ich habe die HP-Ausbildung und habe bei ihn mehrere Tage hospitiert und von ihm die Erlaubnis erhalten Schulungen zu halten, die ich heute nicht mehr mache. Gelegentlich kommt es vor, dass mich jemand anruft und mich darum bittet. Reklame dafür mache ich keine.
Die BfA hat nach 2 Jahren die Rentenzahlungen eingestellt, weil der Vertrauensarzt zu dem Ergebnis kam, dass ich gesund sei.
Ohne Herrn Dorn wäre ich heute immer noch ein "Krüppel" mit ständigen Schmerzen.

Viele Grüße

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo utehertha,

ja, eine Dorn-Behandlung kann sehr gut tun; ich habe dabei z.B. "gelernt", wie ich meine Beinlängen ausgleichen kann (kürzlich sagte mir ein Arzt, er könne keinen Unterschied mehr feststellen).

Eine Wirbelsäulen"begradigung" bei einer Skoliose kann man damit allerdings nicht erreichen.

Liebe Grüsse,
uma

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

utehertha ist offline
Beiträge: 14
Seit: 03.03.10
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo utehertha,

ja, eine Dorn-Behandlung kann sehr gut tun; ich habe dabei z.B. "gelernt", wie ich meine Beinlängen ausgleichen kann (kürzlich sagte mir ein Arzt, er könne keinen Unterschied mehr feststellen).

Eine Wirbelsäulen"begradigung" bei einer Skoliose kann man damit allerdings nicht erreichen.

Liebe Grüsse,
uma
Hallo,
ich habe bei Herrn Dorn persönlich erfahren und gelernt wie das geht.
viele Grüsse

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo utehertha,

ein Freund von mir hat seine Dorn-Ausbildung auch bei Herrn Dorn persönlich gemacht, von daher bin ich darüber gut informiert.

Vielleicht könntest Du mal mehr darüber berichten, wie Du eine Wirbelsäule, die eine Skoliose aufzeigt, wieder komplett "gerade" machst? Die Antwort würde sicher viele interessieren.

Liebe Grüsse,
uma

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

utehertha ist offline
Beiträge: 14
Seit: 03.03.10
Hallo Uma,

nach meinem Unfall musste an den Dornfortsätzen der WS kontrolliert werden, ob diese verschoben sind und auf der Seite auf den Dornfortsatz gedrückt werden, der weiter nach draußen stand. Ich als Patient musste gleichzeitig mit dem Arm oder Bein auf der gegenüberleigenden Seite pendeln. Das gleich gilt für die Schultern oder das Becken.
Bei nicht so massiven Verschiebungen reicht auch die Arme gegen einander zu pendeln, d,h. ein Arm vorne ein Arm hinten mehrmals. Das gleiche mit den Beinen abgestützt auf 2 Stühlen wie auf einem Barren und am Kopf die HWS fest umfassen und den
Kopf nach der Seite drehen, wo die Fingernägel sind.
Sollte das IGS verschoben sein hat das Auswirkungen auf die gesamte WS - Dorn kennt das nicht - Dies sieht man, wenn die Beine bei der Probe nach Dorn gerade, jedoch beim Sitzen ungleich lang sind. Dann legt man sich auf die Seite des kürzeren Beins, das längere darüber und zieht das Gesäss nach oben.
Nicht zu vergessen - eine WS kann nur gerade sein, wenn beide Beine gleich lang sind.
Sollte dies nicht der Fall sein - muss die WS ausgleichen aus statischen Gründen und dies ist im allgemeinen der Grund für eine Skoliose.

Ist deine Frage soweit beantwortet ?

Viele Grüße

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo utehertha,

vielen Dank für die interessante Info!

Liebe Grüsse,
uma

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Utehertha,

auch von mir Danke für diese Erklärungen.

Noch eine Frage:
eine WS kann nur gerade sein, wenn beide Beine gleich lang sind.
Das leuchtet mir ein. Wie ist es aber, wenn die Beine durch irgendwelche Umstände eben nicht gleich lang sind?

Gruss,
Uta

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

utehertha ist offline
Beiträge: 14
Seit: 03.03.10
Hallo Uta,

eine wirkliche Beinverkürzung gibt nur bei komplizierten Knochenbrüchen, ansonsten liegt es an den Gelenkbändern.
Wie ein Beinlängenausgleich gemacht wird, ist zu kompliziert zu erklären.
Dies müsste jedoch jedem der nach der Dornmethode arbeitet geläufig sein.

Viele Grüsse

Schmerzen in den Gelenken und viele andere Symptome - was kann das sein?

Wuppermeerlis ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.02.10
So nun habe ich den Befundbericht und vielleicht hatte das ja wer was ich auch habe und kann mir sagen was bei ihm gemacht wurde.

Diagnose: Femoro-acetabuläres Immpingment bei grenzwertiger Schenkelhals-antetorsion links

Er schreibt dort:
Die Beschwerden werden in der Leistenregion linksbetont projiziert.
der Leidensdruck ist schon erheblich.
Klinisch zeigt sich eine schmerzhafte innenrotationseinschränkung beider Hüftgelenke linksbetont von 20° bei Aussenrotation von 40°.
Die Beugung ist bis 110° beidseits frei, ab- und adduktorische Bewegung um 20° schmerzfrei möglich.
Die zusätzlich angefertigte beckenübersicht in Rippstein-Projektion legt den Verdacht auf eine erniedrigte Schenkelhalsantetorsion nahe, die zur Klinik des femoro-acetabulärem Impingments bei Beugung/Innenrotation und Adduktion, insbesondere des linken Hüftgelenkes passen würde.
zur weiteren differenzialdiagnostik wird hier noch eine computertomographische Darstellung beider Hüftgelenke mit 3D-Rekonstruktion sowie anteversions- als auch antetorsionsmessung der Femura erbeten.
danach soll ich dann wieder bei ihm vorstellig werden.

Kann damit wer was anfangen, hatte das auch schonmal wer und wenn ja wie wurde das behandelt?!?!

ich danke euch schonmal im vorraus!
__________________
Liebe Grüße Kerstin

Geändert von Wuppermeerlis (08.03.10 um 10:28 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht