Brauche dringend Hilfe!

11.02.10 14:54 #1
Neues Thema erstellen

sommer ist offline
Beiträge: 6
Seit: 07.05.08
Hallo zusammen
War schon lange nicht mehr drin.
Ich weiss nicht wie beginnen. Es geht mir beschiessen und ich weiss nicht was ich machen soll, wo Hilfe holen, von wem?? und und und.
Habe vier süsse Kinder und brauche wirklich dringend euren Rat.
- Habe Vit. D,-Zink-,Kupfer-,Magnesiummangel(wird behandelt).
- Hypoglykämie
- Isiopathische Hypersomnie
- eine leichte Blei- und Katmiumvergiftung
- das Eisen fällt immer ab
- Sportlerasthma seit der 3.Schwangerschaft

Bin in Behandlung und es wird immer noch getestet. Nächste Woche mache ich noch einen Glucosetoleranstest und es wir noch Blut abgenommen um einige Lebensmittel auf Allergien zu testen und Stuhlröhrchen bekommen ich noch um zu schauen ob irgend ein Käfer,Virus oder Bakterium vorhanden ist.
Jeder Tag ist im Moment eine richtige Quall. Ich bin so müde, erschöpft. Mir ist Schwindlig, habe Kopfweh, kann mich nicht konzentieren.Habe auch Sehstörungen, manchmal ist mir Uebel und einiges mehr. Bin sehr gereizt und aggresiv. Kann kaum noch meine Hausarbeit erledigen und es wird immer schlimmer. Kann niemanden richtig erklären wie es mir wirklich geht.Fühle mich aber nicht depressiv. Ich liebe das Leben aber nicht so!!! Bitte entschuldigt wenn es schreibfehler hat.Was soll ich tun???

Brauche dringend Hilfe !!!!

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo !

Das klingt ja nicht so gut.

Theoretisch käme alles mögliche in Frage.
Daher mal ganz einfach : Hast du Amalgamfüllungen im Mund ?

---->

Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit


Ich würde dir raten, dir das auch mal anzugucken : Ausführliche Symptomliste Pyrrolurie ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Und da diese beiden Sachen auch Nahrungsmittelintoleranzen auslösen können bzw. oft damit einhergehen, gerade bei HPU, würde ich mir das auch noch ansehen : Gluten-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

und : Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Und so kompliziert sich das jetzt sicher alles für dich anhört : das ist es nicht, denn all das kann zusammenhängen und hat man das eine, so entsteht auch schneller mal das andere.
Mal so stark vereinfacht.
Ich hatte das alles. Und eine Multiple Chemikalienunverträglichkeit hab ich auch noch gehabt (oder teilweise immer noch ?!).
Und irgendetwas davon trifft bei dir zu.

Auch wenn das ganz schlimm ist und man richtig Angst hat, möchte ich dich bitten, nicht in Panik auszubrechen.
Man kann das gut in den Griff bekommen, braucht aber Geduld.

Ich würde dir raten, bevor du dich jetzt völlig verrückt machst (wo ich jetzt sicherlich nicht ganz unbeteiligt bin ), mach einen Schritt nach dem anderen und fang einfach irgendwo an.
Also keine teuren Tests privater Natur (vielleicht höchstens auf Schwermetalle ganz besonders auf Quecksilber, die auch im Körper so gespeichert sein können, da frag aber lieber nochmal hier nach) und erstmal das versuchen, was die Kasse bezahlt.

Z.B. Atemtests auf Laktose und Fruktose. Kannst du beim Gastroenterologen machen lassen.
Dann hast du das schon mal vom Tisch.
Ansonsten wäre interessant, seit wann du die Probleme hast, was dem vorausgegangen ist, ob du umgezogen bist (Wohngifte), ob Impfungen stattgefunden haben, Ernährungsumstellungen....
Das sind alles nur Möglichkeiten und muss nicht von Bedeutung sein, aber es macht Sinn, es zu bedenken.

- eine leichte Blei- und Katmiumvergiftung
Kannst du dir das irgendwie erklären ?

Gibt es in deiner Umgebung einen Umweltmediziner ?

Viele Probleme kann man möglicherweise sehr entlasten mithilfe gesunder Ernährung. Egal, ob Intoleranzen bestehen oder nicht. Mich hat das gerettet.
Sich heutzutage wirklich gesund zu ernähren, ist ein Kunststück...

Ich bin so müde, erschöpft. Mir ist Schwindlig, habe Kopfweh, kann mich nicht konzentieren.Habe auch Sehstörungen, manchmal ist mir Uebel und einiges mehr.
Das kommt sicherlich nicht nur von deinem obigen Mangel.
Da fehlt einfach Energie im Körper. Ich kenne das, ganz los bin ichs nicht.
Gerade Sehstörungen, dann ist die Unterversorgung schon sehr stark.
Ich vermute einen durchlässigen Darm. Der kommt bei all dem so gut wie immer als Nebeneffekt vor. Das erklärt die Unterversorgung.
Trinkst du genug ?

Haben deine Kinder auch Verdauungsprobleme ?

Was sagt dein Puls, Blutdruck, deine Atmung ?
Das ist bei einer Histaminintoleranz und MCS ausschlaggebend.
Wobei ... wenn ich Gluten esse, spinnt das ja auch.
Das musst du nun herausfinden.

Du darfst aber gern so viele Fragen stellen, wie du möchtest.
Ich weiß, dass es hart ist, wenn einem so schwammig im Kopf ist, so viel zu lesen.

Lg und gute Besserung, Susi

Brauche dringend Hilfe!

sommer ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 07.05.08
Hallo Susi

Herzlichen Dank für deine Ratschläge. Muss noch das nächste Mal beim Arzt Blut geben wegen IgE einiger Lebensmittel, schlage dies auch noch vor.
Amalgan habe ich seit ein paar Jahren keins mehr im Mund.
Ich leide schon viele Jahre daran, aber im Moment ist es sehr schlimm, vorallem wenn du
funktionieren solltest mit vier Kindern, Haus und Garten. Es wäre alles so schön, wenn es mir nur besser gehen würde. Habe eine wirklich liebe Familie und einen sehr einfühlsamen, verständnisvollen, toleranten, einfach tollen Ehemann, der alles versucht mir zu helfen.
Ja, dass siehst du richtig ich habe keine Energie mehr. Mit dem Trinken klappts nicht immer, aber ich gebe mir Mühe.
Meine Kinder haben eigentlich keine Verdauungsprobleme.
Du schreibst was von MCS, was ist das?
Ich bin dir sehr dankbar und hoffe es hilft mir weiter.
Machs gut und bis bald.Liebe Grüsse Sommer

Brauche dringend Hilfe!

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hi !

Amalgan habe ich seit ein paar Jahren keins mehr im Mund.
Das Problem ist, dass sich das Quecksilber aus den Füllungen besonders bei warmem Essen und Zähneputzen - Knirschen teilweise löst und vorzugsweise im Verdauungstrakt und Gehirn gespeichert wird, aber auch in anderen Organen.
Und bei manchen Leuten führt das dann zu Problemen, wie du sie hast.
Das ist aber wie gesagt alles etwas schwer, da es einiges gibt mit ähnlichen oder gleichen Symptomen.
Durch das Quecksilber im Darm entstehen auch Intoleranzen.
Ich habe hier schon von einigen gelesen, dass sie sie mit Entgiftung gut behandeln konnten.
Aber ich glaube, das würde bei dir jetzt etwas zu weit führen, zumal man dafür auch in einer guten Verfassung sein muss.
Das kann sonst in die Hose gehen.

Du schreibst was von MCS, was ist das?
Das ist eine Multiple Chemikaliensensitivität.
Ich hatte das während meiner Ernährungsumstellung vorübergehend; ich musste sehr radikal umstellen, da wirklich nichts mehr ging.
Dabei verändert sich die Darmflora.
Ich habe bezüglich MCS meine eigenen Theorien, weiß aber, dass das nicht alles sein kann.
Man verträgt alles, was mit Chemikalien im Zusammenhang steht, sehr sehr schlecht. Also Medikamente (das ist bei mir immer noch so) und ganz schlimm waren bei mir Abgase.
Ich war völlig fertig, weil ich befürchtete, umziehen zu müssen deswegen.
Das habe ich wieder im Griff.
Man ist permanent müde, Schwindel, das Gefühl zusammenzubrechen.
Aber bei den MCSlern hier im Forum habe ich gesehen, dass es immer mit Nahrungsmittelintoleranzen einher geht.
Schwer zu sagen, was da wovon kommt.
Ich hatte den Verdacht, dass die Reizschwelle herabgesetzt ist, weil der Körper nicht mehr ausreichend Giftstoffe loswird. Weil man sie aufgrund gestörter Stoffwechselprozesse nicht mehr abbauen kann.
Ich weiß wie gesagt nicht, obs stimmt, aber bei mir war es so.
Als die Verdauung wieder lief, ging es auch wieder deutlich bergauf.
Und meine Histaminintoleranz habe ich mit bio-Essen in den Griff bekommen.
Und indem ich meine Verdauung sich etwas erholen lassen habe. Pestizide sind Histaminlibratoren, die das im Gewebe gespeicherte Histamin herauslösen.
So habe ich das innerhalb von 4 Wochen deutlich bessern können.
Ich dachte ernsthaft, ich müsste sterben.

Sorry, jetzt hab ich so viel geschrieben.
Vielleicht bekommst du so ja einen kleinen Einblick und etwas Hoffnung.
Man braucht vor allem eins : Geduld und Zuversicht.

Ach ja : ich habe letztens gelesen, dass für die Entgiftung über die Leber die Schilddrüse ordentlich mit beteiligt ist. Da könntest du dich auch schon gefahrenlos ranwagen, ohne zuviel über den Haufen werfen zu müssen.

Ernährungsumstellungen sind ja eine komplizierte und nicht ganz billige Sache ...

Lg, Susi

Brauche dringend Hilfe!

sommer ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 07.05.08
Hallo

Habe mir so meine Gedanken gemacht über al das bin gestern noch in den links von dir gewesen. Es trifft viel davon zu. Das verrückte an der ganzen Sache ist, dass es mir manchmal richtig schlecht geht und am nächsten Tag geht es mir einigermassen.An diesen
Tag brauche ich dan voll meine vorhanden Energie aus, da es nicht viele sind. Das auf und ab finde ich so verrückt. Ich kann nie voraussehen wie es mir morgen geht. Ist oder war das bei dir auch so.
Mit der Geduld ist es auch so eine Sache, manchmal habe ich einfach keine mehr weil ich normal wie andere Leben möchte und mich nicht immer so einschränken muss.
Vielen Dank du hast mir echt geholfen, es gibt mir wieder ein Hoffnung. Liabia Grüassli Sommer


Optionen Suchen


Themenübersicht