Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

24.01.10 11:29 #1
Neues Thema erstellen

Joyfull ist offline
Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo zusammen,

ich habe mich gestern erst hier angemeldet. Eigentlich aus einem ganz anderen Grund, als dem, den ich jetzt anbringe.

Ich habe seit Jahren Morbus Basedow mit extremen psychischen Symptomen, jedoch bislang ohne (bisauf Herzrasen und einer Struma) körperliche Probleme. Im Jahre 2008, im Oktober hatte ich das 2. Rezidiv und bin haarscharf an einer Thyreotoxischen Krise vorbei geschrammt. Darauf folgte die Entfernung meiner Schilddrüse. Nach einigen Monaten, in denen meine Einstellungsphase recht schwieirg war, war ich ganz gut eingestellt und ALLE Symptome waren verschwunden. Vor der OP:

Panikattacken
soziale Phobien
schwere Depressionen und das über 20 Jahre, wobei die letzten 10 die schwierigsten waren.


Das war plötzlich alles verschwunden und zum Vorschein kam ein ausgeglichener, lebensfroher Mensch. Erst da wurde mir bewußt, dass die Autoimmunkrankheit mich mindestens 10 Jahre lang fest im Griff hatte und meine Persönlichkeit völlig überschattet hat. Im Juni 2009 kamen einige Spurenelementemängel zum Vorschein (Eisen, Selen, VB12), die inziwschen größtenteils behoben wurden. Allerdings hat mich das, was die Einstellungsphase betrifft ziemlich zurückgeworfen. Ich musste wieder neu einstellen. Bin jetzt aber recht gut dabei und dachte bis gestern, dass es merklich aufwärts geht.
Ich hatte noch nie Schwieirgkeiten mit den weiblichen Hormonen. Nie Schmerzen oder große Stimmungsschwankungen während der Periode o.ä..
Jetzt plötzlich habe ich seit etwa 5 Tagen Ansätze einer Periode, ohne dass sie endlich richtig kommt. Außerdem bin ich mental plötzlich äußerst wechselhaft und irgendwie schwächlich. Ich fühle deutlich, dass meinem Körper etwas fehlt. Kann es nicht anders beschreiben. Nach der Operation habe ich erst unterscheiden gelernt, was körperlich und was möglicherweise psychisch sein könnte. Durch die 3 Monate, in denen es mir nach der OP zum ersten Mal im Leben gut ging und das stabil, kann ich aber mit ziemlicher Überzeugung sagen, dass mir psychisch gesehen nichts fehlt.
Als ich soeben raus ging, um zum Bäcker zu gehen, bin ich bei rot über die Ampel, weil weit und breit kein Auto zu sehen war, als ich hinter mir einen Mann meckern hörte, dass meine Brille mir wohl nicht viel bringen würde. Dann drehte ich mich um und fragte ihn, was ihn denn meinen Brille angeht. Als er sagte, dass doch rot sei, antwortete ich, dass das wohl nicht seine Sache sei und wieso er sich überhaupt einmischt. Dann kam er näher und sagte: Ich kann Dir gleich mal in den Arsch treten!!!!!
Dann habe ich ihn (was niemals meine Art war und ich war über mich selbst erschrocken) angebrüllt und ihm gesagt, das soll er doch mal versuchen. Meine Stimme hat ihn dann irgendwie verschreckt. Als ich gerade zu Hause ankam, habe ich einen Nervenzusammenbruch bekommen. Ich weiß nicht, was mit mir los ist. Meine Stimmung ist so instabil. Aber auch körperlich bin ich schwach. Ich habe linksseitig Kopfschmerzen und mir ist recht oft übel.

Weiß vielleicht jemand einen Rat? Klingt schon hormonell, oder? Ich weiß nur ganz sicher und sonst würde ich es so nie sagen, dass es nicht psychsich ist. Ich fühle einfach, dass das körperlich ist. So kenne ich das aber überhaupt nicht. Mein Mund ist irgendwie trocken und mir ist auch ein bisschen schwindelig, allerdings ist der Schwindel nicht sehr schlimm. Nur merke ich daran, dass da körperlich was schief ist!

ich wäre zutiefst dankbar für jeden, auch noch so kleinen Hinweis.

Joyfull.

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Der Genervte ist offline
Beiträge: 82
Seit: 28.11.09
Hey Joyfull,
hast du in letzter Zeit neue Möbel, gestrichen, etc? Also ich denke da an Schadstoffbelastung Wohnraum oder Arbeitsplatz.Wenn du denkst du hast so etwas, ab zum Umweltmediziner. Stoff feststellen, und Körper entgiften.
__________________
Nichts ist unmöglich

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Joyful,

das Verflixte an Hormonen ist, daß sie immer ineinander greifen und das eine das andere beeinflußt.
Vielleicht haben sich bei dir auch die Östrogen- und Gestagenwerte verändert, so daß Du jetzt da Veränderungen spürst?
Warst Du schon beim Frauenarzt oder besser Endokrinologen, damit der sich mal alle Hormone, soweit möglich, anschaut?

Könnten bei Dir die Wechseljahre eine Rolle spielen?

Gruss,
Uta

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo der Genervte,

ich grübel auch die ganze Zeit in dieser Richtung. Allerdings habe ich weder Möbel gestrichen, noch bin ich anderweitig mit neuen Giftstoffen (zumindest fällt mir nichts ein) in Berührung gekommen.

Danke für Deinen Beitrag!

Liebe Grüße!

Liebe Uta,

Wechseljahre könnte ich mir jetzt nicht so vorstellen, weil meine Mutter sie erst mit Mitte 50 bekam und ich bin jetzt 40.
Als ich vor etwa 2 Monaten meine Gynäkologin fragte, ob sie mal meine Sexualhormone checken könnte, war die der Meinung, eine Bestimmung der weiblichen Hormone sei nicht indiziert, weil keine Beschwerden vorliegen. Da war das ja auch noch so.
Ich führe aber seit August 2009 Buch, auch über meinen Zyklus und stelle fest, dass er recht unregelmäßig ist. Ich habe zwar keine Schmerzen während der Periode, oder extreme Stimmungsschwankungen, aber die Menstruation kommt nicht so richtig regelmäßig. Weißt Du, wieviele Tage genau zwischen dem ersten Blutungstag und dem ersten Tag der darauf folgenden Blutung liegen sollten?

Dank Dir für Deine Hilfe!!

Liebe Grüße!

Joyfull.

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Maja 72 ist offline
Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo Joyfull,
jetzt melde ich mich zu deinem Thema
Ich reagiere auch in einigen Momenten gereizt und agressiv, was mir dann immer sehr schnell leid tut. Ich bin ja in das Forum eigentlich wegen Amalgam eingestiegen. Das soll sich ja auch am Anfang mit Kinderlosigkeit, (Ich habe lande geübt und mit Hormonbehandlungen vor der ersten Schwangerschaft, hat es geklappt) Schilddrüsenerkrankungen und dann alles andere, auch depression und agression, äußern. Bei mir passt das auch so. Hast du Füllungen?
l.g. Maja

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Joyfull ist offline
Themenstarter Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo Maja,

ich habe GOTT SEI DANK keine Füllungen mehr und einiges weißt darauf hin, dass ich auch keine (zumindest auffallend schwere) Belastung habe. Trotzdem geht mir das auch durch den Kopf. (ist ja jetzt lustig formuliert) Ich wüsste nur zu gern, wie man sich auf Quecksilberbelastung testen kann. Gibt es Methoden es selbst herauszufinden, oder muß das zwangsläufig beim Arzt gemacht werden?

Liebe Grüße und Danke für Deine Antwort!

Joyfull.

Unklare Symptome - könntet Ihr mal schauen?

Maja 72 ist offline
Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo Joyfull,
alleine testen.. -weiß nicht. Vielleicht weiß es jemand aus dem Forum.
Ich bin nach einem unendlichen Ärztelauf, zum Heilpraktiker. Der hat es getestet. Mit DMPS. Ich habe vor kurzem 9 A "Bomben" raus und leite mit DMPS aus. Nächste Woche bin ich fertig mit 15 Infusionen und dann muß ich mal sehen, wie es weitergeht.
l.g. Maja


Optionen Suchen


Themenübersicht