Diverse Sachen - Psyche?

16.12.09 18:12 #1
Neues Thema erstellen

Rico1990 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 16.12.09
Also, mein Leidensweg begann im April 2009. Ich fuhr mit Freunden Go-Kart und bemerkte ca. eine Stunde nach dem Rennen Atemnot. Als diese dann nicht mehr weg ging und immer heftiger wurde, bin ich zum Arzt.

Dieser sagte, es wäre wohl eine Allergie, dann bekam ich nen Spray.
Als ich dann ca. einen Monat später nachts gar keine Luft mehr bekam, ging ich in die Notaufnahme.
Dort stellte man einen AV-Block III. Grades (zu langsamer Puls) fest.

Nach einer Woche Intensivstation (obwohl man sagte, dass es eigendlich nicht so schlimm ist) und einer weiteren Woche
auf der normalen Station wurde ich unbehandelt entlassen. Keine Medikamente, nichts!

Nun kam jedoch Schwindel usw. hinzu.
Ich war mehrmals die Woche in der Notaufnahme. Dort hieß es, man könne nichts machen.
Wenn es schlimmer wird, solle ich jedoch sofort den Rettungswagen rufen und nicht selber kommen...

Als ich dann Treffen mit Freunden absagen musste, weil nichts mehr ging, fuhr ich wieder ins Krankenhaus.
Nun bekam ich einen Schrittmacher implantiert. Doch... tadaa... genau das selbe.

Schon eine Stunde nach OP waren die Symptome die selben!
Rein gar keine Veränderung!
Nun hieß es, "... lag wohl nich daran" und ich wurde erneut ohne Medikamente entlassen.

Nun war es wie vorher, nur, dass ich jetzt Schrittmacherträger bin.
Schon im Krankenhaus kamen viele Symptome wie Probleme mit den Augen hinzu.

Da ich schon auf dem Heimweg vom Krankenhaus total blass war und fast abgekippt wäre, fuhren mich Freunde gleich wieder ins Krankenhaus - diesmal in das meiner Stadt (die vorherigen zwei Aufenthalte waren in einer entfernten Großstadt, weil wir hier keine Kardiologen haben).

Hier wurde ich, obwohl am Vorabend fast weggeklappt und keine Luft, nach einer Woche... man ahnt es... ohne Medikamente entlassen. Es wurden sehr viele Untersuchungen gemacht. Belastungs-EKG war super, Blut super, Langzeit-EKG super, Herz-Echo super (komplett unauffällig), diverse Röntgen super (Atemwege frei, Lunge in Top-Form)...

Kurzum weiß wohl niemand, wo diese ständige Atemnot herkommt.
Nun haben sich noch Schwindel, Hitzewallungen, Bruststechen, Bauchschmerzen, Druck in Bauch/Herz-Gegend, Verspannungen Nacken, Rückenschmerzen, Übelkeit, Zittern, Blässe, Augenprobleme, manchmal ne Art Säure im Hals etc. dazugesellt.

Und doch sagt man mir, ich sei gesund -.-
Wegen dem Schwindel war ich beim HNO-Arzt - ohne Befund, habe mich in ne Röhre schieben lassen (CCT vom Kopf) - ohne Befund.

Bei mir wurde ja ein zu langsamer Puls (AV-Block III. Grades) festgestellt, deswegen der Schrittmacher.
Nun ist es so, dass ich einen zu schnellen Puls habe (ständig über 100 - auch beim liegen).

Nun nehme ich Beta-Blocker, um den Puls herunter zu bekommen. Auch der Kardiologe war bisschen ratlos.

Erst zu langsam, jetzt zu schnell, aber Belastungs-EKG und Herz-Echo komplett in Ordnung -.-

Und sollte der Schrittmacher wieder rauskommen, bin ich quasi auf dem Stand wie vor einem dreiviertel Jahr.

Letzendlich habe ich nun diverse Probleme, denke jeden Tag, ich bekomme ein Herzinfarkt (obwohl mein Kardiologe sagte, das wird nicht geschehen - Werte top und junges Alter). Extreme Symptome obwohl ich gesund sein soll - schwer zu glauben.

Ab und zu habe ich auch das Gefühl, Säure kommt in den Hals... das brennt dann beim Brustbein und im Hals (ca. Kehlkopfgegend)...

Das ist aber eben selten.
Öfter ist ein heißer Kopf (mehr Stirn), obwohl die Körpertemperatur normal ist (also brennend heißer Kopf aber kein Fieber -.-)

An psychischen Dingen wäre eventuell nur, dass mein Zimmernachbar im Krankenhaus zweimal wiederbelebt werden musste, dass es öfter Notfälle gab, dass die Ärztin sagte, "ich wäre nicht froh, wenn mein Sohn hier liegen würde", naja, ich habe ein eigenes Gewerbe (viel zu tun) und bin der Sündenbock zu Hause. Finanziell sieht es trotz Gewerbe nicht gut aus und ein Verfahren wegen dem Gewerbe ist auch am laufen...

Achso, ich bin männlich und "frische" 19 Jahre jung...

Und ich kann mir derzeit nicht vorstellen, dass das alles nur Eingebildet sein soll... Panikattacken sind ja attakenmäßig - meine Atemnot ist aber immer vorhanden. Mal mehr mal weniger - aber ich weiß nicht,
wann ich das letzte Mal so richtig durchgeatmet habe.

Nun habe ich im Übrigen doch Tabletten bekommen. Neben den Beta-Blockern hat mir ein Neurologe Sulpirid verschrieben.

Weiß nicht wirklich, was es ist (glaub gegen Schwindel)... ob´s was bringt? Ich glaub nich dran... Seit nun einem dreiviertel Jahr untersucht man und sagt mir "... das könnte es sein!" , "vielleicht das"... doch man behandelt nicht!

Vor allem Atemnot und Schwindel... wenn die zwei Hauptsäulen weg wären, dann könnte man wenigstens mehr raus gehen... Doch woran könnte meine Beschwerden denn liegen?

Diverse Sachen... Psyche?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Weiß nicht wirklich, was es ist (glaub gegen Schwindel)
Antipsychotikum bzw. Antidepressivum in niedrigeren Dosen.

Sulpirid ? Wikipedia

Wird auch zur Behandlung von Schwindelzuständen bei Morbus Meniere verwendet.

Geändert von dmps123 (16.12.09 um 18:45 Uhr)

Diverse Sachen... Psyche?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Rico,

Dieser sagte, es wäre wohl eine Allergie, dann bekam ich nen Spray.
Wie kam denn der Arzt auf den Gedanken, daß Du eine Allergie hattest? Oder sagte er allergisches Asthma?

Die logische Folge davon wäre doch eigentlich, möglichst herauszufinden, auf was Du reagierst!
Sind Allergietests bzw. Tests auf Intoleranzen gemacht worden?

Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
: Fruktose-I., Gluten-I., Histamin-, Laktose-Intoleranz.
Am ehesten würde ich auf eine Histaminintoleranz tippen.

Was natürlich auch sein kann: daß Du nicht allergisch reagierst sondern eher auf toxisch, was aber von der Reaktion her auf das gleiche herauskommt, nur vom Nachweis her ist das anders.

Ich finde, es wäre wirklich gut, wenn Du mehr herausfinden würdest. Denn jetzt hast Du einen Herzschrittmacher bekommen, nimmst zwei Medikamente, und im Grunde doch nur auf Verdacht. Sulpirid ist ja auch nicht so ohne Nebenwirkungen; insofern würde ich versuchen, das eigentlich gar nicht erst anzufangen.
Sulpirid AL 50/-200 Tabletten | NetDoktor.de
Sulpirid Nebenwirkungen

Sulpirid ist ein Neurolepticum:
Antidepressiva und Neuroleptika werden insbesondere bei Depressionen, Angsterkrankungen und psychotischen Erkrankungen verordnet. Sie besitzen kein eigenständiges Suchtpotential, werden aber zum Teil als Ersatz für Schlaf- und Beruhigungsmittel (Benzodiazepine) verschrieben. Auch hier kann ein abrupter Entzug zu Absetzsymptomen führen. Die missbräuchliche, nicht sachgemäße Anwendung dieser Medikamente kann gravierende unerwünschte Wirkungen nach sich ziehen.
AHG - Allgemeine Hospitalgesellschaft Aktiengesellschaft - Antidepressiva und Neuroleptika

Ist eigentlich Deine Wirbelsäule in Ordnung oder kennst Du da Probleme?
Dorntherapie - Bedeutung verschobener Wirbel/Wirbelsäulentherapie (s. untere Tabelle > Th1,2)

Gruss,
Uta

Diverse Sachen... Psyche?

Rico1990 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.12.09
Vorab vielen Dank für die Antworten.

Nein, Allergietest wurde nicht gemacht.
Ich muss dazu sagen, dass im Oktober 2008 mein Blinddarm geplatzt ist.

Vorher war ich immer Kerngesund! Ich war nie im Krankenhaus, hatte mir nichtmal irgendwas gebrochen - gar nichts.

Auch war ich nie irgendwie allergisch oder ähnliches.
Vielleicht noch wichtig: Ich habe Normalgewicht, mein Blutdruck war immer optimal (bis auf jetzt - wegen Beta-Blocker und Sulpirid ein wenig niedrig - aber nicht weiter schlimm, sagte der Arzt).

Von den Beta-Blockern nehme ich erstmal nur eine halbe morgends und abends.
Sulpirid eine am morgen... die Ärzte wollten erstmal nur langsam probieren.

insofern würde ich versuchen, das eigentlich gar nicht erst anzufangen
Naja, ich nehme es nun schon zwei Wochen - kann ich denn einfach damit aufhören?

Ist eigentlich Deine Wirbelsäule in Ordnung oder kennst Du da Probleme?
Jap, soviel ich weiß, habe ich eine "krumme Wirbelsäule". Also auf der Höhe zwischen den Schulterblättern geht sie nach links. Das hatte mich vorher eigendlich nicht gestört.

Ich hatte das schon im Krankenhaus angesprochen, da die Verkrümmung ja seit paar Jahren bekannt ist und die Atemnot ja nach nem Go-Kart Rennen angefangen hat ( nach dem Rennen tat auch das Steissbein weh )...

Man sagte mir aber, ein AV-Block kommt nicht von der Wirbelsäule...
Und nun weiß man, das die Beschwerden nicht daher kamen - super!

Ich hatte ne Physiotherapie, die aber rein garnichts gebracht hat.
Jetzt bin ich beim Osteopathen. Der sagte etwas von Vegetativem Nervensystem.

Allerdings hält die Assistentin, bei der ich die Stunden habe, immer nur meinen Nacken fest - irgendwie ändert sich da nichts.

Und den Brustkorb macht der Osteropath nicht, "weil da ein Gerät drin ist"...
Boah, ich möchte ja nur dass es aufhört. Heute Abend war eben das Sodbrennen und wiedereinmal eine bisschen stärkere Atemnot.

Ich war schon beim Kardiologen, HNO-Arzt, Internist (innere Station im KH), Neurologe, Radiologe (CCT vom Kopf), Rheumatologe (da sollte ich vom KH hin - er sagte aber ohne mich anzuschauen, dass für eine rheumatologische Grunderkrankung Entzündungswerte im Blut sein müssten - waren sie aber nicht. Somit sagte er schon nach Sekunden, das isses nicht)!

Der Psychologe ist - glaub ich - das letzte im Petto.
Wenn das auch nicht klappt, weiß ich langsam nicht mehr, zu welchem Arzt ich noch gehen bzw. was ich allgemein noch machen kann, damit das nach einem dreiviertel Jahr endlich ma wieder aufhört...

Im Übrigen habe ich nun immer Öfter Rücken- und Brustschmerzen.
Vor allem die linke Brust, der Rücken (so in der Mitte) und die rechte Schulter machen fast jeden Tag Ärger.
Gerade bei der rechten Schulter brauch ich nur anfassen und es zieht sich so ein "angenehmer Schmerz" lang...

Aber wenn der Physiotherapeut nichts finden konnte...

Geändert von Rico1990 (16.12.09 um 20:31 Uhr) Grund: Im Übrigen...

Diverse Sachen - Psyche?

Rico1990 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.12.09
Extrem nervt nun, dass ich jetzt schon den dritten Tag in Folge Sodbrennen habe.
Also jedenfalls das Gefühl, als ob Säure den Hals hochkommt - das brennt wie Sau.

Ob das vom Sulpirid kommt, von der Psyche oder was ernstes sein könnte?

Diverse Sachen - Psyche?
Männlich JoeChip
Wo ich das so lese kommt mir automatisch irgendein Zusammenhang zwischen Wirbelsäule und der Go-Kart Geschichte in den Sinn. Ich meine du hattest vorher definitiv keine Beschwerden und ausgerechnet nach dem Rennen wird dein Leben zur Hölle. Das ist doch schon sehr auffällig. Auch wenn ich mich in dem Bereich jetzt nicht soooo auskenne aber was ist denn mal mit einem Orthopäden, Chropraktiker oder Ostehopathen?

Diverse Sachen - Psyche?

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo Rico !

Du gehst bitte baldmöglichst zu einem Arzt (Internist) oder bei der nächsten Attacke ins Krankenhaus und lässt deine Lunge röntgen.

Ich vermute, dass du da Flüssigkeit drin hast.
Ich kenne jemanden, dem hat dieser Tipp sehr geholfen.

Es wäre möglich, dass du eine Herzmuskelentzündung hast. Durch einen verschleppten Infekt oder dergleichen.
Der Körper kann dann nicht mehr entwässern und es kommt zunehmend zu Pleuralergüssen.

Dies würde all deine Beschwerden erklären.

Mein Bekannter hatte auch einen AV-Block. Allerdings einen Mobitz II.
Aber is auch egal. Klingt sehr ähnlich.
Er wurde mit Tabletten entwässert im Krankenhaus und bekam Betablocker.

Er hat auch einen Schrittmacher.

Gibt es in deiner Familie Erberkrankungen ?

Bestehe bitte auf dieser Untersuchung !
Sie ist sehr wichtig. Denk dir notfalls was aus.

Lg und kümmere dich wirklich bald drum,

Susi

Diverse Sachen - Psyche?

Rico1990 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.12.09
Hallo Susi,

meine Lunge wurde bereits geröncht - alles in Ordnung.
Auch bei Internisten war ich (Im Krankenhaus auf der Inneren Medizin).

Lunge ist super - Atemwege sind frei.
Zur Herzmuskelentzündung: Auch beim Kardiologen war ich.

Der meinte, vom Herz kommt es definitiv nicht.
Untersuchungen wie Herz-Ultraschall, Langzeit EKG, Belastungs-EKG und ebenfalls diverse Röntgen (Wirbelsäule, Brustkorb, etc.) wurden auch gemacht...

Erberkrankungen gibt es, bis auf Bluthochdruck bei Opa und Bruder, nicht.
Und mein Blutdruck war immer optimal.

Diverse Sachen - Psyche?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo Rico,

dein Problem hat beim Kartfahren doch begonnen.

Dann wurdest Du von oben bis unten geröngt.

Könnte es nun sein, das Du zuviel CO, Abgase eingeatmet hast. Dann wäre doch mal zu überlegen, ob Du Dir eine Flasche Sauerstoff ausleihst und schaust, ob Schwindel und Atemproblem verschwinden. Ein Arzt wird Dir sagen, wieviel % Sauerstoff zu verwenden ist.

Was Du auch versuchen könntest, ist ein Produkt mit Mariendistel zur kleinen Leberreinigung (gibts auch in der Apotheke) und wirkt zudem auch präventiv.


gruss
Augenlicht
__________________
«Menschlichkeit - Medizin für unsere Zeit»

Geändert von Augenlicht (18.12.09 um 19:34 Uhr)

Diverse Sachen - Psyche?

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Sorry, Rico, habe wohl etwas schnell gelesen ...

Du könntest eine Histaminintoleranz haben.

Das betrifft die Organe, die Histaminrezeptoren haben : Gehirn (Schwindel), Herz, Lunge . Guck mal hier : Histamin-Rezeptor ? Wikipedia

Könnte auch die Magensäure erklären.

Vielleicht war es schon länger latent vorhanden und ist durch etwas ausgelöst worden. Vielleicht war die Halle, in der ihr gefahren seid, aus Asbest ?!
Wenn man eh empfindlich ist ... hm.

Wenn man eine Histaminintoleranz hat, kommen auch öfter noch andere hinzu : Lebensmittel-Intoleranzen

Lg, Susi


Optionen Suchen


Themenübersicht