Wer kann helfen?

01.12.09 13:24 #1
Neues Thema erstellen

flava ist offline
Beiträge: 8
Seit: 01.12.09
hallo zusammen.

also bin 30 jahre alt 1.80 gross und 65 kilo schwer.

hatte vor rund 8 wochen beim einschlafen schmerzen im linken arm und schulter, dachte mir aber nichts dabei. bin dann aber nach kurzer zeit hochgeschreckt weil mein herz wie wild geschlagen hat. puls ca 160 aus dem nichts.

ich habe mich dann ins krankenhaus begeben, wo eine herzbeutelentzündung diagnostiziert wurde. mir wurde erklärt das heile schnell wieder ab und sei ungefährllich.

habe mich dann geschont und alles war auch wieder super, bis ich wieder diesen hohen puls hatte mit herzrasen und brustschmerzen. bin dann nochmals zum arzt gegangen, welcher mir erklärt hatte die herzbeutelentzündung sei noch nicht weg. bin also nachmals 2 wochen zuhause geblieben und habe mich geschont.

bis das gleiche spiel dann wieder von vorne begonnen hat. und logischerweise wurde ich langsam unsicher. blutwerte habe auch nie einen entzündungswert angezeigt. auch schilddrüse i.o

habe in unregelmässigen abständen schwindelgefühle und ein ziehen an der linken seite, sowie leichte herzschmerzen.

nun kommt das beste, mein hausarzt hat nach 8 wochen behandlung mit schmerzmitteln ein altes ekg von mir gefunden, welches genau aussah wie mein jetztiges. der kardiologe hat mir dann bestätigt, dass ich offenbar einfach so ein ekg habe, welches auf eine herzbeutelentzündung hindeutet, aber eben offenbar einfach mein ekg ist, da ich gross und schlank sei!

schwindel und herzschmerzen sind aber geblieben!

wurde ich einfach krank gemacht, oder ist das normal, dass der schwindel und die herzschmerzen bleiben? ist das meine psyche?

Wer kann helfen?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo flava,

ich hätte hier ein Liste mit Symptome, kannst Du einige darin für Dich mit Ja ankreuzen?
  1. Schwellung unterhalb des Herzens
  2. Rückenschmerzen
  3. leicht Ärgern
  4. wegen Rückenschmerzen nicht vor- und zurück beugen können
  5. geschwollener Bauch (insbesondere bei Frauen)
  6. Durst
  7. vermindertes Reinlichkeitsempfinden
  8. veränderte Gesichtsfarbe (fahler Taint)
  9. blutunterlaufene Augen - Augenprobleme
  10. Erbrechen
  11. Durchfall
  12. Störungen beim Harnlassen
  13. Magenübersäuerung
  14. Verdauungsstörungen (Verdauungsprobleme)
  15. Arteriosklerose
  16. Halbseitenlähmung
  17. Krämpfe
  18. Störungen der Sexualorgane
  19. schwere Erkältung
  20. Dünndarmentzündung
  21. Psychische Überempfindlichkeit
  22. Nervenüberempfindlichkeit
  23. Hautabschälung (Hände)
  24. Hysterie - Weinen
  25. Herzschmerzen
  26. Appetitlosigkeit
  27. Leberentzündung
  28. Alkoholvergiftung
  29. Knieschmerzen (Innenseite)
  30. Völlegefühl
  31. wässriger Durchfall
  32. Pigmentflecken, Babyfraisen (Blutschwämmchen),
  33. Muskelschmerzen


gruss
"Augenlicht"

Wer kann helfen?

flava ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.09
hallo augenlicht

meine hände haben sich geschält, dachte aber das sei sicher von den medis ( betablocker und schmerzmittel)
und ebe herzschmerzen beim vorne über beigen, sowie beim husten. aber nicht dramatische schmerzen, einfach unangenehm...

und vergessen habe ich noch: habe seit meinem 5 lebensjahr psoriasis, keine ahnung ob dies eine rolle spielt.

gruss

Wer kann helfen?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo flava,

dann kommen noch Psoriasis, Schulter-/Armschmerzen, Schwindel hinzu.

Diese Symptome könnten ein Problem mit der Gallenblase, bzw. Leber bedeuten.

Das liese sich ggf. mit Akupunktur (Herz, Leber, Niere) oder Fussreflexzonenmassage lindern, oder gar beheben.

Gruss
"Augenlicht"

Wer kann helfen?

flava ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.09
hallo augenlicht

besten dank für deine antwort!

ich werde das abchecken lassen! darf ich dich fragen, wie du auf die gallenblase resp. leber kommst? hätte man das nicht im blut sehen müssen?

gruss

Wer kann helfen?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Bitte auch an verschobene Wirbel denken (hier HWS und BWS), diese können ganz viel Symptome auslösen.

VG
julisa

Wer kann helfen?

flava ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.09
hallo julisa

war schon beim osteopathen...hat alles in ordnung gebracht denke ich zumindest;-)

für mich ist mein ekg einfach schon speziell, da ein arzt sogar meinte, wenn jemand wenig erfahrung im ekg lesen habe, könne man einen herzinfarkt hineininterpretieren...

weiss jemand, ob ekg's bei schlanken menschen so sind?

Wer kann helfen?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
@flava

Ob man das im Blut sehen sollte? scheinbar nicht, Du hast die Probleme noch...

Ich habe hier einwenig die Schulmedizin mit TCM gemixt.

Gallenflüssigkeit wird von der Leber produziert und in der Gallenblase verdickt, zum Darm geschickt und die Verdauung und Darmtätigkeit kommt so in Gang.
Zudem gilt (TCM), dass die Galle kontrolliert die Milz (wichtig für das Immunsystem); Die Galle unterstützt den Dünndarm (Herz-/Armschmerzen); Die Galle verbraucht Harnblase (Frauenkrankheiten).

Dies sind grob die Zusammenhänge, wie der Körper funktioniert, oder eben krank wird.

Wenn Du nun eine Zeit lang auf Saure Nahrung (zB O-Saft, Essig,..) verzichten würdest, spührst Du ev. rasch eine Besserung. Aepfel sind aber o.k.

Erkundige Dich einmal was Du für die Gallenblase und Leber gutes tun kannst.

Zudem gibt dir ev. eine weitere Hilfe, der Vortrag zu Schlafproblemen (mit innerer Organuhr) von: http://www.prosalus.info/pdf/vortrag...ngen-olang.pdf

Gruss
"Augenlicht"

Wer kann helfen?

flava ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 01.12.09
vielen dank

ok ich werde meine essgewohnheiten anpassen und hoffen das es etwas nützt!

danke für den tip!

Wer kann helfen?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
@flava

Vielleicht ermutigt Dich dies nach so vielen Jahren, die Fussreflexzonenmassage zu erlernen:

Psoriasis
A 21 year-old college student had experienced a widely spreading skin lesions over 14 years. Numerous Western and traditional Chinese medicines had failed to effect the psoriasis. One to two treatments a week were applied for 50 minutes. After 14 treatments change was evident in the four largest lesions. After 15 courses of treatment all lesions disappeared.

"Treatment of Psoriasis with Foot Reflexology," 1994 China Reflexology Symposium Report, China Reflexology Association, Beijing, pp. 91-92 (Tianjin, China)

gruss
"Augenlicht"


Optionen Suchen


Themenübersicht