Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

24.11.09 22:17 #1
Neues Thema erstellen
Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Hi DonScapello ich bitte um Aufklärung.Wäre echt super sie rappeldifatz wieder los zu sein.Fahre morgen zu mein 83 Jahre alten HP-Kollegen der schon bei sich seit vielen Jahren rumtherapiert und sie noch nicht los ist.Der wäre echt dankbar,und nicht nur der.
Viele Grüße Heiler1.
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
..das ist in zig Threads gebetsmühlenartig immer wieder mitgeteilt worden - bitte via Suchfunktion, dann daran halten, Thread aufmachen, alles korrekt übermitteln und siehe da, richtig interpretiert und umgesetzt - eigentlich ganz einfach!

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Sehr gut Don Scapello,zum Glück bin ich in der Lage sogar lesen zu können. Dann kann es ja wohl bisher nur an der Interpretation und der Umsetzung gelegen haben das es nicht so funktioniert wie dort gebetsmühlenartig immer wieder mitgeteilt wird.
Mache wohl etwas verkehrt in meiner Praxis.Aber wieso beschleicht mich nur das unheimliche Gefühl wenn ich mich mit Kollegen auf Veranstaltungen unterhalte das es mir nicht nur alleine so geht?
Das kannst du mir doch bestimmt auch erklären rappeldifatz so nebenher.
Viele Grüße Heiler1
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Leider ist das bei vielen serologischen Verfahren exakt so der Fall, lieber Heiler1.

Es entsprechen den Serologien (sehr trivial vereinfacht) teilweise verwischte Fingerabdrücke, da Immunabwehr stets polyklonale und eben nicht monklonale Antikörperbildungen darstellt, die serologisch abgebildet werden müssen - das ist sauschwierig, für jedes Einzelverfahren muß man Berge an Bedingungen kennen und berücksichtigen, deswegen ist die perfekte Kooperation zwischen Laborfachleuten und Klinikfachleuten so immens wichtig, aber nur rudimentär vorhanden:

Siehe nicht komplett ausgefüllte Anforderungsschreiben in weit über 90% der Fälle!

...und praktisch NIE: en detail zur Klinik/Symptomatik, Verlauf, Vorbefunde usw.!

Laboratorien legen Riesen-Daten-Banken an, für den Fall, das einer mal wieder als Zettel mit Blut, Liquor etc. wiederreinflattert, um sich die Chance ein Gesamtbild machen zu können, wenigstens ansatzweise zu erhalten, vor 15 Jahren hieß das 20 Mio. Karteikarten in einem Universitäts-Serologie-Labor, eine Wahnsinns-Arbeit für jede Neuanforderung, alles zusammenzusuchen (später zurückzusortieren), weil der Anfordernde nur 3 Kreuzchen macht - oft fragt man sich, was soll der arme Pat. für Beschwerden haben, wenn alles mögliche angekreuzt ist, sog. "MG-Salven-Diagnostik"... und die Unterschrift des verantwortlichen Anforderers eine andere Farbe als des Ankreuzers aufweist und eher einem "Affenkringel" entspricht...


Geändert von DonScalpello (23.01.10 um 16:21 Uhr)

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Ja,klar ist dem so DonScapello,aber es ist leider auch die täglich Praxis.Wenn dir ein Patient 27!!! Tabletten vorlegt und dann stolz ist das er die alle nehmen muss frage ich mich wie wir arme HP-Trottel dem Patienten klar machen sollen das er wohl irgendwann an den Nebenwirkungen zugrunde gehen wird.Und wer übernimmt die Verantwortung wenn er Präparate absetzt und dann tatsächlich nach einer Woche dahinscheidet was wohl eh geschehen wäre,nur diesmal sind wir schuld.
Die wenigsten habe ja noch nicht mal ihre letzten Labor-Daten dabei geschweige denn etwas von dem das du oben aufgeführt hast.
Also bringt es mich auch nicht viel weiter wenn ich mir Rezepte aus allen möglichen Threeds und Bücher hole und versuche die1 zu 1 umzusetzen.Es ist jedesmal ein neuer Mensch der vor mir sitzt, zwar oftmals mit den gleichen Infektionserkrankungen und Grunderkrankungen jedoch ist immer ein individuelles Vorgehen gefragt.Und das verlangen die Patienten ja auch zu recht, denn in der Regel haben sie schon alle sonstige Stationen durchlaufen.Sonst würden ja nicht bei und in den Praxen sitzen und den Geldbeutel aufmachen.
Ich denke das solche Foren wie das hier dazu bestens geeignet sind um sich Ratschläge und Anregungen zu holen,aber viel mehr auch nicht.
Wenn wir mal so weit sein sollten das wir uns vor den Rechner setzten und sagen :SO jetzt mach mich gesund,dann gande uns Gott.Allerdings wird das nie geschehen.
Denn auf der 5 Ebene gibt es nur einen der dir noch helfen kann.
Viele Grüße Heiler 1
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.


Optionen Suchen


Themenübersicht