Kalte Füße, Magen/Darm und seltsame Antriebslosigkeit...

24.11.09 17:24 #1
Neues Thema erstellen
Kalte Füße, Magen/Darm und seltsame Antriebslosigkeit...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo skyper100,

herzlich willkommen im Forum.

Niki ist schon länger nicht mehr hier gewesen, und es kann sein, dass Du keine Antwort bekommen wirst.

Du könntest vielleicht die Fragen, die Niki gestellt worden sind, berücksichtigen und Dich dazu äußern, um der Ursache für Deine Probleme näherzukommen.

Liebe Grüße,
Malve

Kalte Füße, Magen/Darm und seltsame Antriebslosigkeit...

skyper100 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 12.12.13
Hallo,

ich beschreibe mal so gut ich kann.

Ich habe schon immer Probleme mit dem Magen seit ich als Kind eine heftige Magenschleimhaut-Entzündung hatte. Diese Schmerzen äußerten sich in heftigen Krämpfen und Durchfall, welche aber nach der "Ausscheidung" erledigt waren. Diese traten nur selten auf.

Vor ca. 3 Jahren ging es mir immer schlechter. Die Krämpfe häuften sich und ich hatte sich langsam einschleichende Symptome wie

z.B Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Magendruck auch vermehrt Psychische Probleme wie Ängste und leichte Depressionen. Nach Alkoholkonsum traten die Ängste besonders stark auf. Zusätzlich habe ich Hautprobleme wie Jucken in feuchten Körperbereichen. Diese sind auch besonders stark nach Alkoholkonsum.

Seitdem gehe ich den Schmerzen mit meinem Doc auf den Grund und wir versuchten den Übeltäter zu finden. Blutwerte waren immer in bester Ordnung.
Helicobacter Test negativ.

Vor ca. 2 Jahren wurde eine Fructose Intoleranz festgestellt und eine Lactose Intoleranz ausgeschlossen. Somit habe ich die Krämpfe darauf geschoben und lebe seitdem relativ zuckerfrei und ernähre mich von frischen Lebensmitteln.

Seitdem geht es mir wesentlich besser, die Depris und Ängste sind fast ganz weg nur der Magendruck ist geblieben. Dazu kamen Herzrasen immer nach bestimmten Lebensmitteln, besonders auffällig nach Weizenmehl.

Aufgrund der neuen Symptome haben ich vor 2 Wochen bei meinem Doc nach einem Pilztest gefragt, welcher aber im Labor als negativ bestätigt wurde. (Ich hatte so einem Wassertest gemacht, über den man Candida testen kann.)

Irgendwie bin ich ratlos. Ich hätte wetten können das es ein Pilz ist aber da der Test negativ war geht wieder alles von vorne los.


Optionen Suchen


Themenübersicht