Benommenheit seit vier Monaten

17.02.07 01:48 #1
Neues Thema erstellen
Benommenheit seit vier Monaten

tyrex ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.02.07
also wie gesagt, bin ich für jede hilfe offen. ich werde mich morgen bei der hier im forum oder über pn melden.

Benommenheit seit vier Monaten

tyrex ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.02.07
hallo leute, ich melde mich wieder zurück und habe schon wieder eine menge zahlreiche arzttermine hinter mir.

eine plombe ist schon raus, fehlen nur noch drei. am freitag kommen zwei auf einmal raus, weil das zwei kleine sind und ich denke weitere zwei wochen danach kommt dann noch der letzte raus.

im krankenhaus war ich auch. wurde internistisch untersucht von a bis z, mir fehlt es an nichts und auch die schilddrüse soll in ordnung sein.

das einzige was ich jetzt noch mache, ist die plomben alle rausnehmen zu lassen und im anschluss daran, einen mobilisationstest auf amalgam zu machen.

und ich habe demnächst auch nen termin beim psychater, vielleicht sind sind meine probleme psysisch bedingt, wer weiss.

ich glaube eher nicht, dass meine probs durch die plomben kommen, weil ich die erstens schon jahrelang drin habe und die noch nie probs gemacht haben und ich schon mal son vorfall hatte, wie jetzt diese sechs monate, nur dass damals nach etwa zwei monaten schluss damit war. ich denke mal, wenn die probs von den plomben gekommen wären, dann wäre damals der ganze spuck auch nicht von alleine weg gegangen. aber sicher ist sicher und deshalb werde ich das mal trotzdem angehen.

ich hoffe halt nur, dass mal ein arzt sagt, hören sie, sie haben dies und jenes und mir dann helfen kann.

von der psyche könnte es bei mir auch kommen, deshalb der termin beim psychater. ich hoffe echt, dass die sagen, es kommt von der psyche, dann anti depressiva und gut ist.

ich laufe seit sechs monaten mit dieser benommenheit rum und langsam kann ich nicht mehr, ich sehe auch fix und fertig aus und so kann man definitiv nicht leben, ich bin zu schwach für alles. bin letztens nen bus hinterhergelaufen, weil ich den verpasst hatte. bin dann gesprintet auf fünfzig meter, danach hab ich alles weiss vor den augen gesehen. damals bin ich kilometerlang gelaufen, ohne dass mir sowas widerfahren ist.

tja, und ich finde wirklich, dass menschen so sind, dass sie irgendwann mal aufgeben. wenn man eine sache tausend mal versucht und es einfach nicht klappt, dann versucht man die gleiche sache kein tausendunderstes mal. weiss ich damit sagen will, ich halt das nicht mehr lange durch. ich werde das mit den zähnen machen, plomben raus, test und gegebenfalls ausleitung, dann noch mrt für kopf und gesamte wirbelsäule und werde auch mal zu nem heilpraktiker gehen und halt zum psychater. wenn das dann alles nichts bringt, dann gebe ich auf, dann habe ich wahrscheinlich ne krankheit, von denen die ärzte noch keine ahnung haben. damals sind die leute auch an einer unterfunktion der schilddrüse verreckt und niemand konnte dennen helfen, erst jahre danach.

ich hoffe echt, dass ich bald die ursache rauskriege, aber lange mache ich dieses spielchen echt nicht mehr mit.

Benommenheit seit vier Monaten

risoe ist offline
Beiträge: 11
Seit: 18.03.07
Hallo Tyrex
Es könnte bald meine Geschichte sein, wie es vor 5 Jahren war.
Eine Krise war es mit Begleitumständen: Unfall, Bewusstlosigkeit, Panikattaken, Dauerschwindel, Krebsverdacht, Tumor, Magen - Darmgeschichten, Allergien, Zöliakie, Kreislaufkollapse, Gewichtsverlust u.s.w. Aber wie sagt man, wenn die Not am größten ist, naht Hilfe. Man muss sie dann nur annehmen.
Habe die Schulmedizin verlassen und kam in eine Runde von Radiästheten, Bio-Energethikern und Therapeuten. Es waren Leute mit hoher Bildung und auch ganz einfache Leute. Was alle auszeichnete war der Wunsch sich selbst zu bilden und anderen zu helfen. Sie konnten alle mit dem Tensor umgehen, mit dem Pendel, mit der Rute, Kinesiologie praktizieren und einige beherrrschten das Scanning - das Fern-Abtasten mit der Hand.
Wir studierten und praktizierten die neue Homöopathie von Erich Körbler und ich machte dazu noch einige andere Ausbildungen, so das Pranic-Healing. Arbeite seit der Zeit ehrenamtlich.
In der Körblerrunde lernten und praktizierten wir, und so konnte jeder jeden in Minutenschnelle sagen wo es an Energie fehlte und wo sozusagen die Krankheit sitzt.
Was das Wichtigste ist, man lernt sich selbst kennen und wird sich seiner
Defizite voll bewusst.
Was nützt die ganze Sucherei in unserem System, wenn man sich nicht
selber kennt.
Verändern, gesund machen muss ich mich selbst. Von aussen kann einem nur der Weg gezeigt werden.

Freundliche Grüße risoe

Benommenheit seit vier Monaten

tyrex ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.02.07
@risoe

was soll ich denn deiner meinung nach den jetzt genau tuhen? ich habe auch noch vor zu nem heilpraktiker zu gehen und zu schauen was der zu meinem probs sagt, wäre das schon mal ein anfang???

Benommenheit seit vier Monaten

risoe ist offline
Beiträge: 11
Seit: 18.03.07
Ich möchte mit meinen Tipps nicht aufdringlich sein, und so ist eine
Analyse auch nicht wirklich hilfreich. Es fehlt das Vertrauen, und ohne
dem ist niemanden gedient. Nehme also meine Dienste gerne zurück,
kann dir aber doch ein paar Varianten empfehlen.

Das mit dem Heilpraktiker ist sicher eine gute Sache.
Dann sehe ich das Fasten als sehr hilfreich an,
dazu Autogenes Training. Man lernt sich bewusst werden und das
ist das Entscheidende.
Ein gutes Buch über Selbstheilung kann auch sehr hilfreich sein.

mfG risoe

Benommenheit seit vier Monaten

tyrex ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.02.07
hi leute,

komischerweise finde ich in meiner umgebung (kreis aachen) überhaupt gar keinen arzt der einen dpms test durchführt und die meisten wissen doch nicht mal was das ist, habe jetzt soviele ärzte durch und sogar im klinikum angerufen. habe einen einzigen arzt in meiner umgebung gefunden, aber er benutzt nicht den dpms test und hält auch nichts davon, er benutzt nen vega-test, hier ein kleiner auszug ==>

"Der Vegatest stellt ein besonderes Testverfahren dar, das aus der Elektroakupunktur nach Dr. Voll weiterentwickelt wurde. Diese physikalische Methode arbeitet im Biophotonenfeld des Menschen und hat durch namhafte Biophysiker und Biophotonenforscher ihre wissenschaftliche Grundlage.

Über bestimmte Punkte an den Händen wird das Resonanzfeld des Patienten gemessen und mit bestimmten äußeren Signalen (jede Materie hat eine spezielle Abstrahlung) verglichen. Kommt es zu einer Resonanzantwort, kann daraus je nach Fragestellung eine Allergie, ein Mangel oder ein bestimmter Krankheitszustand abgeleitet werden."


was haltet ihr davon, kann ich auch diesen test machen oder lieber doch den dpms test.

hier der link zu der seite von dem arzt ==> www.ganzheitliche-medizin-aachen.de/infothek.htm

Benommenheit seit vier Monaten

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

ist nicht mal ungewöhnlich weil die lieben Ärzte von Schwermetalltests keine Ahnung haben.

Hier eine Beschreibung vom Test:
DMSA (Schwermetallmobilisations) Test - Vorgehensweise

Du brauchst also nur einen Arzt der es Dir verschreibt und langsam injeziert. Ans Labor kannst es dann selber schicken.

Soweit ich weiß ist auch ein Stuhltest usw. möglich, darüber weiß ich aber nicht gut Bescheid wie das genau abläuft.

Von der VEGA Geschichte und sonstigen Methoden würde ich erst mal abraten, zu unsicher würde ich sagen.

Liebe Grüße

Medizinmann

Benommenheit seit vier Monaten

tyrex ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.02.07
lol, dann erstmal nen arzt finden der das macht. kennst du jemanden aus dem kreis aachen?

heisst der test nicht dpms mobilisationstest???

Benommenheit seit vier Monaten

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

heißt DMPS Test, hab das am Anfang auch immer verwechselt. Bzw. DMSA Test, sind beides Chelatbildner, DMSA soll unbedenklicher sein.

Nein, da habe ich keine Ahnung. Da wirst Dich durchtelefonieren müssen. Oder einfach einen Arzt finden, der Dir ein Rezept ausstellt. Oder aber halt jemanden fragen, der den Test bereits gemacht hat und in Deutschland ist (ich bin in Österreich), bei welchem Arzt usw.. Halt die üblichen Guerilla Taktiken die man im "modernen" Gesundheitswesen so braucht, um die einfachste Diagnostik zu kriegen.

Liebe Grüße

Medizinmann

Benommenheit seit vier Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo tyrex,
ruf doch mal im Bremer Labor an, und zwar den Dr. Köster:
Ärzteteam Fachärzte Laborärzte Mikrobiologen Labormedizin Mikrobiologie Biochemie Transfusionsmedizin Umweltmedizin

Die werten DMPS-Tests aus und kennen deshalb eine ganze Menge Ärzte, die den Test machen.

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht