Kann es wirklich Stress sein?

31.05.09 14:25 #1
Neues Thema erstellen

Jenny84 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 22.04.09
Hallo,
Mein Name ist Jenny und bin 24 Jahre alt. Habe vor 1 Monat mein Studium abgeschlossen. Ich komme aus Bulgarien aber bin schon seit 5 Jahre in Deutschland. Es kann sein dass ich viele Fehler beim schreiben habe und ich bitte um Entschuldigung im voraus!
Meine Geschichte: Ich war schon immer ganz frohlich und gesund. Bin sein August 2008 verheiratet und dann wo ich schon fast fertig mit dem Studium war haben wir uns gedacht: "Jetzt ist die Zeit für einen Baby". Und es hat sofort geklappt-Februar 2009 habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Ich war so glücklich...Zwei Wochen danach hat mein FA gesagt dass es um ein gehaltene Fehlgeburt geht und leider müssen die mich operieren (13.03.2009). Dann war ich 3 Wochen Zuhause und habe mich entschieden mit meinem Nebenjob wieder anzufangen (Bedienung in Gastronomie). Das ersten Mal wo ich gearbeitet habe wurde mir auf einmal schwarz vor die Augen, bin zum Notarzt gegangen-Blutdruck haben die gemessen, EKG gemacht-alles war i.O. Es hat mich auch eine FÄ untersucht und sie meinte dass alles i.O. ist. Dann habe ich mir noch eine Woche frei genommen und hab versucht wieder zu arbeiten-das gleiche ist noch mal passiert. Dann habe ich mir gedacht dass es besser wird wenn ich garnicht mehr arbeite. Eine Woche danach war mir immer schwindlich. Seit dann habe ich ständig ein Druckgefühl im Kopf, ab und zu wird mir ganz übel. Ich war schon bei HÄ, Orthopäde-nichts, Kardiologe-nichts, paar mal bei FA-er meint dass da alles perfekt ist, kann nicht der Grund für meiner Beschwerden sein. Ich war auch bei Neurologe-es wurde EEG und MRT (Kopf) gemacht-nichts. Er meint dass alles an Stress liegen kann und hat mir Beruhigungstabletten verschrieben. Ich habe die fast 20 Tage genommen und seit 3,4 Tage nicht mehr. Ich bin erst 24 und möchte nicht abhängig werden. Seit 1 Woche habe ich auch ganz komischer Auswurf und Druck im Nasenbereich. Ich weiss wirklich nicht mehr was ich noch machen kann. Kann das wirklich nur an Stress liegen?
Danke im voraus!

Kann es wirklich Stress sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jenny,

es kommt darauf an, wie man STRESS definieren mag. Ich denke, daß die Fehlgeburt sicher großer Stress für Dich war und daß es eine Zeitlang dauert, bis Du den überwunden hast. Trotzdem kann ich mir nicht so recht vorstellen, daß es Dir dadurch schwarz vor Augen wird, wenn Du arbeiten gehst.

Ist bei Dir zu Hause denn alles normal gewesen vorher?
Ging es Dir nach der Operation zu Hause gut?

Übrigens: Glückwunsch zu Deinem Deutsch! Dafür, daß Du erst 5 Jahre in Deutschland bist, schreibst Du hervorragend .

Grüsse,
Uta

Kann es wirklich Stress sein?

Jenny84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 22.04.09
Hallo Uta,

ich frohe mich dass du meine Geschichte überhaupt gelesen hast

Vor der OP war ich ganz traurig weil ich (mein Man auch) das Baby so sehr wollte. Dann habe ich erfahren dass der FA mich operieren soll und hab Angst gekriegt. Aber danach war ich beruhigt dass alles gut gelaufen ist. Manchmal denke ich wie gross mein Bauch jetzt sein sollte usw. aber ich glaube dass das ganz normal ist. So was fergisst man nicht so schnell.

Und vorher war alles ganz in Ordnung. Ich war glücklich und ganz gesund. Ich denke aber immer sehr negativ-das muss ich irgendwie noch ändern.

Vielleicht muss ich mit Psychoterapeut reden. Ich weiss wirklich nicht mehr. Ich möchte gern irgendwann wieder schwanger werden aber wenn ich mich körperlich nicht wohl fühle...:(

Kann es wirklich Stress sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Seit 1 Woche habe ich auch ganz komischer Auswurf und Druck im Nasenbereich
Das klingt für mich so gar nicht nach Psychosomatik sondern eher nach einem gewaltigen Heuschnupfen oder nach einem Infekt oder beidem.
Wie auch immer: das will gepflegt werden, und es ist sicher gut, wenn Du jetzt gut mit Dir umgehst.

Psychotherapie? Warum nicht, wenn Du einen guten Draht zum Psychologen hast. Das kann entlasten und auf andere Gedanken bringen.

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht