Langjährige Knieschmerzen warum?

20.03.09 00:46 #1
Neues Thema erstellen

Tamara19 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 19.03.09
Hallo erst mal!

Ich bin neu hier und wollte euch mal begrüßen!
Wie gesagt ich bin neu aber ich fühle mich aber irgendwie jetzt schon sehr wohl hier! Freue mich das ich das heir gefunden hab.

Wollte mal fragen ob jemand ähnliche Probleme hat. Hab jetzt seit über 4 Jahren Probleme mit meinem rechten Knie. War bei fünf Ärzten mit verschiedene Fachgebieten bei einem Orthopäden, Chirurgen, Akkupunkteur, Sportmediziner und Kniespezialisten. Meine erste Arth. hat der Kniespezialist gemacht mit der Diagnose Plicasyndrom mir wurden die entzundenen Schleimbeutel entfernt danach sagter er jetzt ist alles in Ordnung. 2 Wochen später bekam ich stärkere schmerzen als vorher also ging ich wieder hin und er meinte nur Trainingsüberlastung kühlen und etwas entlasten. Ich wollte eine weitere meinung haben der nächste meinte ich habe irgendwo eine Entzüngung im Körper sonst kann es nicht sein dies Bestätigte sich aber nicht und ich setzte meine suche fort und ging dann zu einem Chirurgen der wollte ein erneutes Mrt da kam raus verdickte Gelenkskapsel meniskus leicht eingerissen und eine Zyste. Eine weitere Arth. stsnd bevor der Meniskus wurde mir teilweise entfernt eine freier Gelenkskörper schwamm auch herum und er stellte fest das meine Kniescheibe schief ist der rest war dann doch nicht so schlimm wie es am Befund aussah. Nach der Arth sagte er mir das er alles so weit und gut wie möglich gemacht hatnur das mit der Kniescheibe hat er zu spät gemerkt also wenn die schmerzen weiter bestehen muss man das noch richten und so war es dann auch meine schmerzen wurden erneut schlimmer und er hat mir dann die Kniescheibe weiter nach innen verschoben in dem er nur die äußeren bänder oder so durchtrennte und jetzt ist es wieder so nach der 3 Arth. wurden die schmerzen wieder schlimmer und seit kurzen hüpft mir die Kniescheibe beim Strecken hin und her. Dazu meinte er aber das es nicht nur die Kniescheibe sein könnte sondern auch eine Narbe die das so wirken lässt das heiß übersetzt er hat keine Ahnung was man noch machen kann mache auch seit einem halben jahr Muskelaufbau so gut es halt geht und mein Knie es zulässt. Es ist auch an der außen seite seit 4 jahren dicker da ist immer eine beule die weich ist und beim drücken tut weh.

Kennt das vielleicht jemand oder kann mir tipps geben.
Bin für alles dankbar!

Lg
Tamara

Langjährige Knieschmerzen warum?

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Tamara,

vielleicht erreichst Du eine Besserung deines rechten Knies, wenn Du die Reflexzone im rechten Fuss massierst: Punkt 28 anklicken, dann leuchtet am Schema diese Zone auf:
www.josef-eugster.org/fussbild_josef.swf?2c6389c21d6548306e6f6861068d5a5 a=7e77f59533b59866cb4c1768ba986239
Massiere diesen Bereich fleissig oder lass ihn Dir massieren. Die Zone schmerzt wenn etwas mit dem zugehörigen Organ nicht stimmt.
Du kannst auch den Ellbogen absuchen und dort die druckempfindlichen Stellen massieren.
Hier der Link zum Reflexzonen-Thread:http://www.symptome.ch/vbboard/beweg...enmassage.html

Viel Erfolg wünscht Dir Pegasus!

PS: Herzlich willkommen im Symptome-Forum!
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Langjährige Knieschmerzen warum?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi,

für welche Sportart machst du "Trainingsüberlastung". Ist schon mal an Borreliose gedacht worden?

mfg Thomas

Langjährige Knieschmerzen warum?

Tamara19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 19.03.09
Hallo!
Danke erst mal für eure Antworten!

Ich hab 4 Jahre Taekwondo gemacht und musste dann vor der 2 Arth. aufhören weil mein Knie da nicht mehr nit gespielt ich bekam immer wahnsinnige schmerzen.

Und massieren ist das was spezieles ich war auch 10 mal bei einer Chiropraktikerin die denn ganzen Körper so zu sagen bearbeitet hat nicht nur das Knie das war ziemlich schmerzhaft meinst du so was?

Lg
Tamara

Langjährige Knieschmerzen warum?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Tamara,

deine Körperstatik befindet sich offensichtlich in einer Dysbalance. Eine Überprüfung der gesamten WS und insbesondere des Beckens könnte gute Ansätze für eine Therapie erbringen. Die Dornmethode kann für Korrekturen der Körperstatik unbedingt empfohlen werden, da diese Therapie sanft und schmerzfrei ist. Für das Knie gibt es eine einfache aber wirkungsvolle Selbsthilfeübung, die den Heilungsprozeß zusätzlich fördert. Als Ergänzungsmittel für deine Problemzone Knie wäre die Einnahme von Schüßler-Salze hilfreich Schüßler Salze in Ihrer Apotheke | Adler Pharma Zell am See

Gruß
Soleus

Langjährige Knieschmerzen warum?

Tamara19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 19.03.09
Hallo Soleus!

Ja das wäre eine gute idee das einmal auszuprobieren, denn ich hab vergessen zu wewehnen das meine Chiropraktikerin der meineung war meine Hüfte ist da ich 3 Jahre lange mein rechtes Bein nicht stark belastet hab und da durch einen schiefen gang entwickelt habe und mein Arzt meinte ich hätte ein wenig O-Beine.

Brauch ich für das ein Rezept oder bekommt man das auch so?

Lg
Tamara

Langjährige Knieschmerzen warum?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Tamara,

die Dornbehandlung kannst du ohne ein Rezept bei einem Dorntherapeuten erhalten. Hier findest du in Österreich (z.B. in Graz) einen Dorntherapeuten auch in deiner "Nähe" : Dornfinder Solltest du darüber hinaus noch Interesse an einfachen und sehr effizienten Selbsthilfeübungen haben, hier gibt es die geeignete Literatur zu kaufen: dornmethode.com - Selbsthilfe-Übungen 5148753

Gruß
Soleus

Langjährige Knieschmerzen warum?

Tamara19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 19.03.09
Hi Soleus!

Danke für deine Hilfe ich werde mich da erkundigen und um hören.
Ich hätte da noch eine Frage war heut beim Arzt erneut und der meinte ich müsste mich mit dem Gedanken spielen das eine weitere OP statt findet wegen meiner Kniescheibe. Er will mir den Kniescheibensehnenansatz verschieben das das alles grade ist, und da bin ich sehr skeptische ob das eine gute idee ist denn ich will keine weitere OP nicht. Weiß jemand ob das wirklich notwendig ist.

Lg
Tamara

Geändert von Tamara19 (22.03.09 um 23:53 Uhr)

Langjährige Knieschmerzen warum?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tamara,

mit solchen Fragen würde ich zu einem guten Orthopäden gehen, der nicht selbst operiert. Leider scheinen mir die Antworten der Orthopäden oft direkt von der Belegung der Betten abzuhängen und nicht unbedingt von der Fachkenntnis im Sinne des Patienten.

Gruss,
Uta

Langjährige Knieschmerzen warum?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Tamara,

eine OP kann deine Fehlhaltung nicht korrigieren. Im ersten Schritt sollte eine Überprpfung der gesamten Körperstatik und falls erforderlich eine gezielte Korrektur, insbesondere des Beckens, erfolgen. Die Dornmethode ist excellent, da selbst Kinder und sogar Babies mit Erfolg sanft und schmerzfrei behandelt werden können. Das Problem Kniescheibe könnte sich durch eine Dornbehandlung durchaus reduzieren, da Knieprobleme oft aus einem Beckenschiefstand/-verwringung resultieren.

Gruß
Soleus


Optionen Suchen


Themenübersicht