20 Jahre krank, kein Befund

05.03.08 18:01 #1
Neues Thema erstellen
20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Der Mann ist bei Mitochondropathie im Wiki verlinkt
Passt EBV bei mir ?
Ich dachte ich kenn mich langsam aus, ist Nitro- und Neurostress nicht irgendwie dasselbe ?
Im Umweltlabor in Isny/Waltenhofen hab ich 6 Wochen Wartezeit, dafür nur
75 km.
Schon kompliziert alles.......

Gruß

20 Jahre krank, kein Befund

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Fahr doch zu Dr.Müller nach Isny. Ist "der" Umweltmediziner in Deutschland und kennt sich mit allen Themen aus, was für dich hilfreich sein könnte, da du noch auf Ursachensuche bist. Stand auch auf meiner Liste, bin dann aber doch zu Kuklinski gefahren, da bei mir von vorneherein klar war, dass die HWS mein Problem ist

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Danke für die ermunternde Worte
Isny/Waltenhofen wäre 75 km von mir und ich werde es wohl tun.
Leider hat er 6 Wochen Wartezeit !
Gruß

20 Jahre krank, kein Befund

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Leider hat er 6 Wochen Wartezeit !
Bist du sicher dass es sich um Dr. Müller handelt? Du schriebst doch von einem Umweltlabor, das hat auf den ersten Blick aber nichts mit ihm zu tun?
6 Wochen Wartezeit ist doch richtig kurz, gemessen mit Wartezeiten anderer Ärzte. Lass dir doch am besten nach dem 30. November nen Termin geben, dann kannst du sicher sein dass Dr.Müller auf dem neuesten Stand ist was NO/ONOO angeht, denn er ist auch ein Referent auf der Tagung
www.fatigatio.de/fileadmin/docs/0811_AC_Flyer.pdf

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Ja, war Dr.Kurt Müller in Waltenhofen bei Isny

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo.
Wollte auch mal wieder was in den Raum stellen !
Mich beschäftigt immer noch die Schwermetallbelastung. Ich dachte immer an Amalgam usw. was bei mir vor über 15 Jahren entfernt wurde (ohne speziellen Schutz und Ausleitung). Ausserdem such ich nach parallelen zu dem Befinden meines Vaters der ja auch betroffen ist und keine Lösung findet. Dieser Link war deshalb interessant:
ZHK+ | Genetisch bedingte Metallunvertrglichkeit

Jedenfalls war ich vor kurzem in der "Röhre" (Kernspin). Ich bekam darin einen sehr trockenen Mund, aber ich hatte danach einen extremen Metallgeschmack im Mund. Ich versuche mir wirklich nichts einzureden (Hypochonder), aber er war da. Drei Metalle sind ja magnetisch, Eisen, Nickel und Kobalt.

Was mir auch auffällt, das wenn ich mich im Gesicht eincreme, die Haut kurzzeitig sehr rot wird. Ich führe das auf den Druck auf die Haut zurück und nicht die Creme.
Auch wenn ich die Strin nach oben ziehe und wieder entspanne, sind kurzzeitig starke Rötungen der Falten zu erkennen.
Meine Haut im Gesicht fühlt sich in letzter Zeit sowieso "wärmer" an. Meine extrem ungleich grossen Pupillen (im Wechsel) und rote Augen, vor allem morgens, erwähnte ich schon, ist aber hier eventuell wichtig.

Bin wie immer auf Antworten gespannt......

20 Jahre krank, kein Befund

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Hast du ein Kontrastmittel bekommen?

Ansonsten kann ich dir nur raten den Termin bei Dr.Müller abzuwarten. Er ist auch auf diese Themen spezialisiert, d.h. Genetik, Entgiftung usw. Denke er wird dir auf jeden Fall helfen können. Vielleicht sparst du das Geld für weitere Untersuchungen bis dahin auf?

20 Jahre krank, kein Befund

fak2411 ist offline
Themenstarter Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Danke Markus.
Ich habe kein Kontrastmittel bekommen. Das Gehirn wurde wieder mal inspiziert !

Gerade hab ich bei Dr. Müller angerufen. Frühster Termin im Dezember, aber ich werde hingehen. 65 km sind es.

Gruß

20 Jahre krank, kein Befund

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
ungleich große Pupillen nennt man Anisokorie.
sollte vom Augenarzt oder gegebenenfalls Neurologen abgeklärt werden.

LG
Gina

20 Jahre krank, kein Befund

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hast du den Ärzten das mit dem Matallgeschmack erzählt? Scheint ganrnicht so selten zu sein:

MEDIZIN: Röhre der Zukunft - News - FOCUS Online
__________________
Gruß Tobi


Optionen Suchen


Themenübersicht