Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

17.01.17 20:12 #1
Neues Thema erstellen

KNECHT ist offline
Beiträge: 196
Seit: 17.01.17
Hallo liebes Forum,

seit ungefähr 6 Jahren leide ich an enzündeten, trockenen und schuppigen Lippen. Ich bin jetzt 22 und es fing mit 16 Jahren an. Ich habe früher immer sehr viel Sport gemacht, aber mit 14 Jahren habe ich dann den PC entdeckt und fast nur noch am PC gehangen, so dass mein Immunsystem schwach wurde. Eines Tages war ich dann im Krankenhaus, aber nicht als Patient, sondern habe dort meinen Vater besucht. Nach diesem besuch habe ich Angefangen immer wieder meine Lippenhaut von der Lippe zu ziehen mit meinen Zähnen. Das ging locker 1-2 Jahre so, dass ich einfach fast jeden Tag meine Lippen wund gerissen habe. Ich war dann bei einem Hausarzt und er gab mir eine Salbe (Alfason Repair). Die half dann nicht und ich habe weiter an meinen Lippen rumgekaut. Es folgten weitere Hautarzt besuche, locker 6-7 Stück, aber keiner konnte mein Problem lösen. Bis ein Hausarzt festgestellt hat, dass ein Virus auf meinen Lippen war, denn wir dann mit Antibiotika bekämpft haben. Ich habe mir den Virus anscheinend im Krankenhaus beim Besuch von meinem Vater geholt .. :( Es wurde besser, aber das Problem mit den trockenen, entzündeten Lippen war immer noch da. Die Hautärzte schrieben mir immer nur Salben auf, aber keine half. (Vaseline, Olivenöl usw.). Ich selbst habe dann auch probiert und einfach jede Salbe probiert von A - Z. Manche haben nur kurzzeitig geholfen. Ich wollte dieses Problem einfach lösen, vor allem weil ich total eingeengt bin. Ich denke immer, dass die Leute mir auf die Lippen schauen. Ich habe kaum Kontakte geknüpft oder etwas unternommen.

Heute tue ich meine Lippenhaut nicht mehr abkauen oder ablecken. Aber da sie immer trocken/hart oder sich schuppt, mache ich die Lippenhaut immer mit einem Handtuch ab. (reibe sie ab) Es ist so, dass sich dann neue Haut bildet, aber diese auch total hart wird und es meiner Meinung nach abgestorbene Haut ist. Dann fängt der Spaß wieder von vorne an. Die abgestorbene Haut bzw. Lippenhaut geht ja beim Duschen, Zähneputzen, Essen oder Trinken schon von alleine ab und entzündet sich. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Ich war bei zig Hausärzten, bei einem Heilpraktiker, habe ein Allergietest machen lassen, Blutwerte testen lassen.

Es ist einfach ein Teufelskreis, ich mache die Lippe ab, schmiere Salbe drauf und es bildet sich neue Haut, die sich dann von alleine ablöst, weil es abgestorbene Haut ist. Dann geht es von vorne los.

Werde wohl sowieso die Hälfte vergessen haben, was ich schreiben wollte. Wenn jemand Fragen hat oder irgendetwas, könnt ihr sie ruhig stellen.

Hat jemand das gleiche Problem oder einen Rat? Würde mich echt freuen.

LG
KNECHT

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

MaxJoy ist offline
Beiträge: 999
Seit: 18.03.16
Hallo KNECHT,

ich würde es einmal mit ozonisiertem Olivenöl probieren, einfach die Lippen mehrmals täglich damit einölen. Das Öl pflegt die Lippen und das Ozon macht die Keime platt.

Gute Besserung!

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

Oregano ist offline
Beiträge: 62.515
Seit: 10.01.04
Hallo Knecht,

Bis ein Hausarzt festgestellt hat, dass ein Virus auf meinen Lippen war, denn wir dann mit Antibiotika bekämpft haben.
Bist Du sicher, daß der Hausarzt wirklich von Viren gesprochen hat? Denn Viren kann man mit Antibiotika nicht bekämpfen. ABs helfen nur bei Bakterienbefall. Du könntest ja mal den Befund anfordern ...

Ist denn schon getestet worden, ob Du Dir evtl. einen Pilz (Candida) eingefangen hast, der auch auf den Lippen sitzt?Gegen einen Pilz könnte eine Nystatin Suspension helfen, z.B.:
Nystatin Holsten Suspension - Beipackzettel / InformationenÂ*| Apotheken Umschau

Als Pflegestift schätze ich den von Dr. Hauschka sehrf:
https://www.natur-kosmetik-fuerst.de...FeEp0wodA9cG2g

Hast Du Amalgamfüllungen oder andere Zahnfüllungen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

KNECHT ist offline
Themenstarter Beiträge: 196
Seit: 17.01.17
@MaxJoy vielen Dank für deine Antwort.

@Oregano, ich hatte einen MRSA Virus auf den Lippen. Habe eine Antiotikasalbe bekommen. Mir wurden danach noch 2x einen Abstrich von den Lippen genommen und da war nichts mehr drauf, also kein Pilz oder ähnliches.

Wenn ich den Pflegestift von Dr. Hauschka auf meine Lippen auftrage, dann löst sich die Haut von den Lippen ab, ich mache mir meistens mit einem Ohrenstäbchen Salbe drauf. Bin da ganz vorsichtig.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

CuteLion ist offline
Beiträge: 144
Seit: 15.11.16
Du kannst mal ein relativ billiges Experiment machen: Nystatin-Salbe kostet so 7-10 Euro. Einfach mal probieren. Der Abstrich für den Pilztest ist eine der sinnlosesten Sachen überhaupt, diese Tests zeigen selten vorhandene Pilze. Warum, wusste ich mal vor langer Zeit, irgendwo im candida-info.de Forum war mal ein Link zu einem Papier von einem Forscher, der hatte da auch geschrieben, warum diese Tests nichts bringen.

Aber egal, ich behaupte jetzt nicht, das ist es, was weiß ich denn, aber der Versuch ist billig und ohne Nebenwirkungen. Ich lief fast ein Jahr lang mit Lippenproblemen rum, bis ich das mal probierte, und nach weniger als einer halben Stunde war alles weg. Ich brauch's immer noch gelegentlich, wird aber immer seltener.

Eigentliche Ursache waren bei mir die Amalgamfüllungen, nur nebenbei.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

Oregano ist offline
Beiträge: 62.515
Seit: 10.01.04
Hallo Knecht,

MRSA .... auf den Lippen
MRSA sind Bakterien. Im Volksmund werden MRSA auch Krankenhausbakterien genannt, weil MRSA dort oft vorkommen.
MRSA-net - Was ist MRSA?

Jetzt ist klar, warum mit Antibiotika behandelt wurde .
Da die MRSA-Keime oft resistent gegen so ziemlich alle oder alle ABs sind, könnte es sein, daß sie doch noch nicht verschwunden sind.
Neben einer Pilzbehandlung (ich finde den Vorschlag von Cute Lion gut, einfach damit auszuprobieren, ob es etwas bringt), wäre vielleicht eine nochmalige Behandlung für den MRSA-Keim wichtig und richtig?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

MaxJoy ist offline
Beiträge: 999
Seit: 18.03.16
Auch MRSA-Keime haben keine Chance gegen Oxidantien, dagegen können Bakterien grundsätzlich nicht resistent werden. Deswegen wird das ozonisierte Olivenöl schnell Heilung bringen. Wenn es zu sehr konzentriert ist und auf den Lippen brennt, kannst du es einfach mit normalem Olivenöl verdünnen.

Ich würde außerdem regelmäßig Mundspülungen mit Peroxid machen (H2O2 3% 1:10 mit Wasser verdünnt) und mit außerdem ein Nasenspray mit genauso verdünntem Peroxid basteln. MRSA-Keime siedeln nämlich bevorzugt in Mund und Nase und lauern dort auf ihre große Chance - die kommt irgendwann mit Sicherheit, wenn der Körper z. B. infolge einer Vireninfektion geschwächt ist.

Geändert von MaxJoy (18.01.17 um 05:35 Uhr)

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

KNECHT ist offline
Themenstarter Beiträge: 196
Seit: 17.01.17
Zitat von CuteLion Beitrag anzeigen
Du kannst mal ein relativ billiges Experiment machen: Nystatin-Salbe kostet so 7-10 Euro. Einfach mal probieren. Der Abstrich für den Pilztest ist eine der sinnlosesten Sachen überhaupt, diese Tests zeigen selten vorhandene Pilze. Warum, wusste ich mal vor langer Zeit, irgendwo im candida-info.de Forum war mal ein Link zu einem Papier von einem Forscher, der hatte da auch geschrieben, warum diese Tests nichts bringen.
[/I]
Ich danke dir für diesen Beitrag, ich werde mir die Salbe nochmal kaufen und versuchen.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Jetzt ist klar, warum mit Antibiotika behandelt wurde .
Da die MRSA-Keime oft resistent gegen so ziemlich alle oder alle ABs sind, könnte es sein, daß sie doch noch nicht verschwunden sind.
Neben einer Pilzbehandlung (ich finde den Vorschlag von Cute Lion gut, einfach damit auszuprobieren, ob es etwas bringt), wäre vielleicht eine nochmalige Behandlung für den MRSA-Keim wichtig und richtig?

Grüsse,
Oregano
Mir wurden danach noch 2 Proben bzw. Abstriche entnommen und da war kein Befund mehr. Ich war auch in einer Hautklinik und da konnte der Arzt auch nichts feststellen und hat auch nichts auf meiner Lippe entdeckt.

Zitat von MaxJoy Beitrag anzeigen
Auch MRSA-Keime haben keine Chance gegen Oxidantien, dagegen können Bakterien grundsätzlich nicht resistent werden. Deswegen wird das ozonisierte Olivenöl schnell Heilung bringen. Wenn es zu sehr konzentriert ist und auf den Lippen brennt, kannst du es einfach mit normalem Olivenöl verdünnen.

Ich würde außerdem regelmäßig Mundspülungen mit Peroxid machen (H2O2 3% 1:10 mit Wasser verdünnt) und mit außerdem ein Nasenspray mit genauso verdünntem Peroxid basteln. MRSA-Keime siedeln nämlich bevorzugt in Mund und Nase und lauern dort auf ihre große Chance - die kommt irgendwann mit Sicherheit, wenn der Körper z. B. infolge einer Vireninfektion geschwächt ist.
Ich werde mich mal über das Öl infomieren.

Ich danke euch wirklich für eure Vorschläge, ich werde mich zu 100% melden, wenn sich etwas getan hat. Wenn ihr noch weitere Vorschläge habt oder Anregungen, könnt ihr gerne schreiben. Leider habe ich im Moment viel um die Ohren. Wo kriegt man das Olivenöl denn zu kaufen? Im Internet habe ich schon einige Angebote gesehen.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

MaxJoy ist offline
Beiträge: 999
Seit: 18.03.16
Zitat von KNECHT Beitrag anzeigen
Wo kriegt man das Olivenöl denn zu kaufen? Im Internet habe ich schon einige Angebote gesehen.
Du bekommst das ozonisierte Olivenöl auch in Apotheken, es ist ein Klassiker der alternativen Medizin. Erfunden hat es übrigens Nikola Tesla, es war ein Nebenprodukt seiner Hochspannungsversuche.

Lippenhaut entzündet seit 6 Jahren

CuteLion ist offline
Beiträge: 144
Seit: 15.11.16
Zitat von KNECHT Beitrag anzeigen
Ich danke dir für diesen Beitrag, ich werde mir die Salbe nochmal kaufen und versuchen.
Was ich habe:

"Biofanal", das ist mit Nystatin und fettig und farblos. "Selergo" dagegen ist zwar gegen mehr als nur Candida, aber das ist weiß und wasserlöslich - beides macht sich auf der Lippe schlecht.

Ärzte und Abstriche sehen Pilze nur dann, wenn sie AUF der Haut sind. Aber die bleiben, wenn sie nicht aktiv sind, IN der Haut. Da sieht man sie nur, wenn man Hautstücke rausschneidet und unter's Mikroskop legt.

Die genannte Creme hilft natürlich auch nur an der Oberfläche, aber das reicht. Die in der Haut sind wenige, und die "schlafen", und wenn die Bedingungen für Pilz schlecht sind, schlafen sie ewig und sind kein Problem. Ganz weg sind Pilze nie.


Optionen Suchen


Themenübersicht