Alles nur Einbildung? Panikattacken, Stress..

28.03.16 17:49 #1
Neues Thema erstellen

KalEl ist offline
Beiträge: 26
Seit: 22.06.08
Hallo zusammen,

nach längerer Zeit bin ich (m, 30Jahre, 1,91m, 86kg) auch mal wieder aktiv.

Die letzten Jahre hatte ich gelegentlich mal leichte Panikattacken und depressive Phasen, diese dauerten jedoch meist nur 1-2 Tage an und waren wirklich selten (3-4x pro Jahr).

Seit Oktober 2015 hatte ich vermehrt viel Stress auf der Arbeit unter dem auch meine Beziehung etwas gelitten hat. Daraufhin bekam ich dann Probleme wie Sodbrennen, Druck auf der Brust, Schmerzen in Gaumen und Zunge, Globusgefühl.

Ich dachte das wären Symptome vom Stress und das diese wieder verschwinden würden. Besonders belastet hat mich zu dieser Zeit eine Geschäftsreise in die USA (große Flugangst ).
Also sagte ich mir danach wird alles besser, vorsorglich machte ich jedoch einen Termin beim Internisten zwecks Sodbrennen.

Die Reise habe ich vor etwa 6 Wochen überstanden, die Untersuchung beim Internisten ergab einen leichten Reflux, er verschrieb mir dafür Omeprazol 20mg, welche ich jetzt seit 5 Wochen täglich 1x genommen habe.

Jetzt hat sich mein Zustand jedoch vor etwa 2 Wochen sehr verschlechtert,
es fing an als ich nach dem Abendessen noch einen kleinen Spaziergang gemacht habe. Plötzlich hatte ich einen Druck in der Brust, mir wurde schwindelig und dachte ich bekomme keine Luft mehr. Das war jedoch nur eine Sache von 3, 4 Sekunden. Jedoch bekam ich richtig Panik.

Seitdem hatte ich bis heute noch 3 weitere Panikattacken, jedoch jedesmal andere Ursache, z.B. hatte ich auch eine auf der Arbeit als meine Hand taub und mir schwindelig wurde.
Seit ein paar Tagen tun mir auch die Schultern weh und meine Arme sind schwer, ich bin die meiste Zeit schlecht drauf und habe auch wenig Appetit.
Habe in den letzen 2 Wochen bereits 4 kg abgenommen.

Ich war jetzt schon beim Arzt zur Blutuntersuchung -> alles i.O.
Desweiteren habe ich ein MRT von der HWS machen lassen -> Befund steht noch aus.

Habe aktuell die Omeprazol wieder abgesetzt und nehme Magnesium und Vitaminergänzungen, desweiteren bewege ich mich auch die letzten Tage wieder mehr. Jedoch merke ich das die Symptome wesentlich schlimmer werden wenn ich auf der Arbeit sitze oder bei Bekannten zum Essen eingeladen bin. Eben wo ich denke hoffentlich passiert da nichts (Ohnmacht etc...)
Ich mache mir auch die ganze Zeit Gedanken was wäre wenn ich schlimm krank bin (Herz, Tumor, ALS......)

Was mir auch auffällt ist das die Symptome nahezu verschwinden wenn ich abgelenkt bin, etwa wenn ich mir ein spannendes Fußballspiel ansehe oder mit guten Freunden rede, auch wenn ich abends mal 2, 3 Flaschen Bier trinke ist es wie weg.

Weiß grad nicht was ich weiter machen soll, diese Sachen kommen meist plötzlich und ziehen mich voll runter, obwohl sonst alles (Job, Beziehung) richtig gut läuft und ich mein Leben voll genießen könnte.

Vielleicht kann mir ja jemand ein paar tröstende Worte spenden
Euch noch einen schönen Ostermontag

AW: alles nur Einbildung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.131
Seit: 08.11.10
Hallo KalEl,

alles nur Einbildung
?

Es gibt immer Erklärungen und Zusammenhänge. Ich glaube nicht, dass es Einbildung ist.

Ich dachte das wären Symptome vom Stress und das diese wieder verschwinden würden.
Was mir auch auffällt ist das die Symptome nahezu verschwinden wenn ich abgelenkt bin, etwa wenn ich mir ein spannendes Fußballspiel ansehe oder mit guten Freunden rede
Stress führt zu einer Histaminfreisetzung. Einige Symptome können wirklich vom Stress kommen. Auch wenn es meist noch weitere Zusammenhänge gibt. Hier kannst du dich informieren:

HIT > Symptome

Habe aktuell die Omeprazol wieder abgesetzt und nehme Magnesium und Vitaminergänzungen
Halte ich für die richtige Vorgehensweise. Vielleicht hat das Omeprazol bestehende Mängel noch verstärkt. Eisen (Eisen, Ferritin, Transferin) und B12 (Methylmalonsäure-Spiegel im Urin) würde ich kontrollieren lassen.

Vitamin-B12-Mangel: Symptome | Dr. Schweikart

Was nimmst du für ein Magnesiumpräparat?

Grüsse
derstreeck

AW: alles nur Einbildung

KalEl ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 22.06.08
Hallo derstreeck,

nehme dafür einfach so Tabletten von Abtei.
Is zusätzlich mit Zink, Eisen, B6, B12.

Gruß,
KalEl

AW: alles nur Einbildung

KalEl ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 22.06.08
hallo zusammen,
da ich nicht weiß wo ich diese Frage posten kann versuche ichs mal hier.

Wie oben beschrieben leide ich aktuell verstärkt an Panikattacken.

Gestern abend habe ich mit ein paar Freunden ein Konzert besucht, dort haben wir ein paar Bier getrunken (3-4), anschließend habe ich ca. 3 Stunden nichts mehr getrunken und wir haben auf dem Heimweg noch kurz bei McDonalds angehalten.

Dort habe ich vor Durst etwa in 5 Minuten 0,7 Liter Fanta reingeschüttet.
Anschließend wurde ich richtig unruhig, hab gezittert und konnte auch nicht schlafen.
Beim einschlafen war ich richtig verwirrt und hatte muskelzuckungen. Auch heute früh war ich noch total zittrig und wach obwohl ich nur 5 stunden geschlafen habe.

Nun meine Frage: Kann es sein das mein Körper mit dem schnellen Zucker nach einem Tief nicht klargekommen ist, evtl. in Zusammenhang mit der Reizüberflutung (Lichtshow, Sound...)?

Bin kein Diabetiker, war neulich beim Blut abnehmen -> alles i.o.

Gruß,
KalEl

AW: alles nur Einbildung

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Hallo KalEl,

es fing an als ich nach dem Abendessen noch einen kleinen Spaziergang gemacht habe.
Kannst Du Dich erinnern, was Du zu diesem Abendessen gegessen und getrunken hast? Evtl. Medikamente dazu?

hatte ich auch eine auf der Arbeit als meine Hand taub und mir schwindelig wurde.
Welche Arbeit genau hast Du da ausgeführt? Ist Deine Wirbelsäule schon einmal von einem Osteopath oder einem guten Physiotherapeuten angeschaut worden?

Habe in den letzen 2 Wochen bereits 4 kg abgenommen.
Weißt Du, warum Du so abenommen hast? - Ist Deine Schilddrüse schon einmal vom Facharzt (Endokrinologe, Nuklearmediziner, Endokrinologische Ambulanz einer großen Klinik) angeschaut worden und alle wichtigen Werte dazu bestimmt worden?

Jedoch merke ich dass die Symptome wesentlich schlimmer werden wenn ich auf der Arbeit sitze oder bei Bekannten zum Essen eingeladen bin.
Evtl. verändert sich Deine Wirbelsäule durch das Sitzen? - Das wäre wieder die Frage an den Osteopathen.
Evtl. verwenden die Bekannten zum Kochen ganz andere Zutaten als Du selbst? So könnten allergische Reaktionen entstehen bzw. Symptome durch Intoleranz.

Bin kein Diabetiker, war neulich beim Blut abnehmen -> alles i.o.
Welcher Wert wurde bestimmt?

Ich finde, Du solltest Dich unbedingt mit den Intoleranzen und Allergien beschäftigen. Vielleicht liegen hier die Ursachen für Deine Beschwerden?

> Fruktose-/Sorbit-Intoleranz
> Gluten-I.
> Histamin-I.
> Laktose-I.
> Allergien

> Schilddrüse
(in die Suchfunktion oben rechts eingeben).

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (10.04.16 um 11:27 Uhr)

Alles nur Einbildung? Panikattacken, Stress..

Hans F ist offline
Beiträge: 864
Seit: 21.09.14
Zitat von KalEl Beitrag anzeigen
Seit Oktober 2015 hatte ich vermehrt viel Stress auf der Arbeit unter dem auch meine Beziehung etwas gelitten hat. Daraufhin bekam ich dann Probleme wie Sodbrennen, Druck auf der Brust, Schmerzen in Gaumen und Zunge, Globusgefühl.
Hallo KalEl,
Stress gilt als Auslöser, eine latente HPU, eine Stoffwechselstörung bei der viel defektes Häm produziert wird, akut werden zu lassen. Aus dem damit verbundenen verstärkten B6-Mangel (und anderer Nährstoffmängel) entstehen körperweit vielfältige Symptome, die sich von Mensch zu Mensch sehr unterscheiden können. Eine typische Folge sind jedoch neurologische Beschwerden. Diese können sich schon in der latenten Phase zeigen.

Insofern könnte HPU/B6-Mangel vielleicht an deinen Symptomen beteiligt sein. Sollte dem so sein, ist damit zu rechnen, dass sich die Beschwerden im Laufe der Monate/Jahre weiter verstärken und auch vielfältiger werden.

Gruß,
Hans

alles nur Einbildung

Hans F ist offline
Beiträge: 864
Seit: 21.09.14
Zitat von KalEl Beitrag anzeigen
Zusammenhang mit der Reizüberflutung
Wie gut kommst Du generell mit Stress/Reizüberflutung klar? Damit meine ich auch schon die Jahre, bevor es mit den Problemen los ging. Schätzt Du Ruhe, besonders, wenn mal wieder alles zuviel wird?

Alles nur Einbildung? Panikattacken, Stress..

LoveandHealthy ist offline
Beiträge: 370
Seit: 17.11.15
Hallo,

Zum Thema HPU
Geh auf die keac seite. KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®: HPU-Fragebogen

Schau auf den Fragebogen. Setze b vitamine ab und mach den 24h Urintest. Beim Mann fällt er niedriger aus, trotz positivem Ergebnis.

Einfachzucker ist schädlich, Alkohol bei deinem Zustand halte ich auch für bedenklich. Versuche dich 1Monat komplett gesund zu ernähren, selber kochen, vorkochen für die Arbeit. Viel Gemüse. Kein Fastfood.

Siehe bei anderen im Suchfeld Panikattacken

Deine Vitamine sind viel zu niedrig dosiert, wenn solche Symptome auftauchen, müssen die Dosen angepaßt werden.

GABA und Niacin hilft die Panikattacke zu unterdrücken. Erstmal. Taurin beruhigt auch. So als Erste Hilfe Maßnahme.

Ansonsten Neurostressprofil im 2. Morgenurin

Meine Phobien bin ich mit B12. Spritzen los geworden. Ansonsten kann ich bei Flugangst Antihistaminikum "Cetirizin" empfehlen. Ein Antiallergikum das macht über den Flug müde. So als erste Hilfe Maßnahme..

Alles Gute!

Alles nur Einbildung? Panikattacken, Stress..

LoveandHealthy ist offline
Beiträge: 370
Seit: 17.11.15
Noch eine kleine Ergänzung:

Da Schilddrüsenwerte im Serum meist nicht das wiedergeben, was der Körper wirklich umwandelt, empfehle ich den schildrüsen und Jod Test bei KEAC im 24h Urin.

Panikattacken kommen auch unter anderem von der Schilddrüse.

AW: Alles nur Einbildung? Panikattacken, Stress..

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Hallo KalEl,

liest Du noch mit?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht