Hilfe! Viele Symptome, Ärzte finden nichts /:

22.03.16 21:50 #1
Neues Thema erstellen
AW: Hilfe ! Viele Symptome, Ärzte finden nichts /:

ullika ist offline
Temporär gesperrt
Beiträge: 2.189
Seit: 27.08.13
Hallo Mark,

ich glaube du hast das, was viele haben, die keine Diagnose bekommen, eine allgemeine Vergiftung mit Schwermetallen, Antibiotika (von Therapien und von MIlch und Fleischkonsum), Umweltgiften, ....und daraus folgend diversen Parasitenbefall, verschiedene Bakterien und Viren.

Fructoseintoleranz kann darauf hinweisen, weil Obst mit Antibiotika (Streptomycin) gespritzt wird, Schilddrüsenunterfunktion, weil die Schilddrüse ihre Funktion zurückfährt um deinen Körper zu schonen.

Die Schulmedizin wird vermutlich nichts finden, weil die Methoden unzureichend sind, Parasiten sind kaum im Stuhl, warum sollen sie den Körper verlassen, wenn sie in Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber, ...sind?

Mit NLS Bioresonanz oder auch Kinesiologie kannst du vielleicht welche testen, wenn du einen guten Therapeuten findest, eventuell einen, der sich mit Hulda Clark auskennt.

Aber im Prinzip ist auch egal, wie die Parasiten alle heißen, du kannst sie eventuell auch so mit Parasitenmittel bekämpfen: http://www.symptome.ch/vbboard/paras...tenmittel.html

Vielleicht ist es dir möglich, zusätzlich eine Zeitlang auf Milchprodukte zu verzichten und vor allem auf rotes Fleisch, vor allem Schweinefleisch und Wurst?

Meiner Meinung nach bekommen Tiere in Massentierhaltung Kraftfutter aus aller Welt mit fragwürdigen Fischmehl und (oder) Gen-Soja, haben allerhand Krankheiten und Parasiten(eier) und bekommen viel zu viele Medikamente, die wir dann mitessen.

Dr. Clark fährt fort (ich zitiere):

Hulda Clark sagt, dass gängige Antibiotika verantwortlich sind, dass der Körper Infektionen nicht mehr selber abwehren kann. Bei Mäusen sind eine Million Salmonellen notwendig, um eine Infektion in Gang zu setzen. Nachdem sie das Antibiotikum Streptomycin (ein Spritzmittel für Obst) bekommen hatten, genügten schon 10 Bakterien, um sie zu infizieren.

Ich bezweifle, dass die Suche nach einem Namen für eine Krankheit etwas bringt, weil die meisten trotz Diagnose (wenn sie überhaupt eine bekommen), dann nicht gesund werden, sondern nur Symptome bekämpfen.

Vielleicht hilft eine allgemeine Reinigung des Körpers mit den Kräutern, die ich im Link angeführt habe und eine Ernährungsumstellung Richtung Vegan, aber ohne Soja, vielleicht nur mit Wildfleisch, dass nicht gefüttert wurde und keine Medikamente erhalten hat? Vielleicht kannst du auch Eier bekommen, die nicht mit Fischmehl oder Soja gefüttert wurde, im Handel bekommst du die eher nicht.

Was auch helfen könnte, ist Sport und Bewegung an frischer Luft, um Vitamin D zu bekommen und Fisch, aber nicht aus Aquakultur, sondern Wildfang und eventuell Sauna um Gifte auszuschwitzen.

Aus meiner Erfahrung haben viele auch Magnesiummangel und Bormangel, beides kannst du einfach durch Totes Meerbadesalz beziehen, das hat über 50% Magnesium und etwas Bor und auch alle anderen Mineralstoffe und Spurenelemente. Handelsübliches Salz ist eher giftig, zumal es nur Natriumchlorid ist.

Ich an deiner Stelle würde sicherheitshalber auch keine Mikrowelle verwenden und keine Fertigprodukte essen, hauptsächlich Biogemüse kaufen und versuchen, ob du Beeren und Obst privat ungespritz bekommst.

Ich wünsche dir alles Gute!

AW: Hilfe ! Viele Symptome, Ärzte finden nichts /:

Nightlife ist offline
Beiträge: 32
Seit: 31.03.16
Hi,

ich weiss nicht ob es schon gesagt wurde, doch lass dich auf das Epstein-Barr Virus testen. Deine Symptomatik passt zu 100%.


Optionen Suchen


Themenübersicht