HWS - Syndrom

15.08.15 11:44 #1
Neues Thema erstellen
HWS - Syndrom

Earl Grey ist offline
Beiträge: 829
Seit: 25.09.13
... ich glaube, ich habe jetzt bezügl. meiner situation auch wieder etwas kapiert.
meine haut reagiert überdurchschnittlich entzündlich. dies wird wohl bei mir mittlerweile im ganzen körper so sein. wenn ich die stoffwechsellage positiv beeinflusse, so dass die entzündungsneigung zurückgeht, dann werden andere symptome, wie das rückenproblem auch zurückgehen.
ich weiß mittlerweile so einiges aus dem forum, wie der körper positiv beeinflusst wird. die umsetzung erfordert geduld. ich wünschte ich könnte all mein wissen sofort und dauerhaft umsetzen!
ich wünsche dir janine, dass das schlimme kopfschmerzsymptom bald abklingt!
viele grüße
earl grey

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Hallo. Ich kann zur zeit nicht mal schlafen . Heute war mir schwindlig und mittlerweile tut mir alles weh. Die ganze Wirbelsäule . Man steht dann schon verzweifelt auf und könnte heulen .

Ich hatte manuelle Therapie wäciellwicht liegt es daran 😳 ach ich weiß auch nicht .

Ich hab gleich einen Termin beim osteopathen . Ich hoffe es wird dann mal besser . Besser ist es ja irgendwie schon also vorher ging nix ohne Halskrause und die Beweglichkeit war eingeschränkt . Nach der entblockierung geht es wieder. Aber jetzt reagiert mein Körper komisch . Ich bin auch irgendwie nicht richtig da. Denke die ganze zeit nur über diese Sch ... nach . Und 7 Wochen Kopfschmerzen sind auch nicht auszuhalten .

Lg

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Gerade vom Osteopathen zurück. Ich hatte wieder 2 Blockaden 😒 er sagte jetzt müsste der Kopfdruck zurück gehen . Ich hoffe es so .

Lg

AW: HWS - Syndrom

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
Hallo Janine,

Mir wird schwindelig, wenn bei mir ein Physiotherapeut an der HWS "arbeitet". Ich lasse an meine HWS niemanden mehr dran. So geht es mir am besten.
Auch Einrenken würde ich mich nie lassen. Das Risiko, dass das falsch gemacht wird, ist mir zu hoch.

Ich würde, wenn es irgendwie geht, mal Pause machen mit den ganzen Behandlungen. Ich denke, dass sich so etwas im Laufe der Zeit wieder normalisiert.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Ja wenn der osteopath meint alles ist jetzt an seinem Platz. Aber das sagte er letzte mal und es waren ja heute wieder 2 Blockierungen . Wie ist das möglich ?

Ich traue mich schon gar nicht mehr den Hals zu sehr zu drehen 😳

Lg

AW: HWS - Syndrom

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
Da Einrenken auch schädlich sein kann und man sich nicht zu oft einrenken lassen soll, wäre ich mit solchen fraglichen Verfahren sehr zurück haltend.

Chirotherapie: Wenn die Knochen knacken - Therapie | STERN.de
Wird Hand an die Halswirbel gelegt, ist allerdings Vorsicht geboten: Die Schlagadern sind nicht weit entfernt und können eingeengt oder verletzt werden.

Vor manipulativen Handgriffen sollten Sie geröntgt werden. So gehen Sie sicher, dass nicht etwa ein bisher unerkannter Tumor oder eine angeborene Verwachsung des Wirbels schuld an Ihren Schmerzen ist.
Blockaden entstehen meines Wissens aus Verspannungen.
Rücken Einrenken | Der Orthopädie-Blog
In diesem Link wird beschrieben, dass und wie man Blockaden selbst lösen kann.

Verspannungen können manchmal auch die Folgen eines Magnesiummangels sein.
Ich würde mal das Magnesium im Blut untersuchen lassen und wenn es niedrig ist, evtl. Magnesium einnehmen.

Also ich würde es mich nicht getrauen, so oft an meiner HWS "rummachen" zu lassen. Meine Erfahrungen mit manueller Therapie an der HWS waren immer die, dass ich hinterher Schwindel hatte, d. h. es mir schlechter als vorher ging.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

HWS - Syndrom

Earl Grey ist offline
Beiträge: 829
Seit: 25.09.13
... also meine kopfschmerzen sind jetzt weg, nur noch ein leichter druck. das drehen des halses mache ich vorsichtig nur in geraden positionen. besonders angenehm ist es nicht, aber auf jeden fall besser als vor der behandlung. ich merke, dass der bws-bereich angestrengt ist.
ich frage aber mal, warum die letzte behandlung so intensiv war, und sage, dass die sanfte behandlung vom 1. mal für mich ohne nebenwirkungen war.
ich meine, es sitzt alles noch ganz gut und dadurch, dass der rücken auf sich aufmerksam macht, bin ich motiviert, mich ab und zu schön gerade hinzustellen.
die gut gemeinten ratschläge, dass andere leute die arbeit verrichten sollen, kann ich momentan nicht umsetzen. ich habe auch gemerkt, wenn ich jemand zum helfen einbestelle, dass alles noch anstrengender ist. die meisten haben auch selbst was mit dem rücken.
wenn sich also meine freundschaften über die zeit nicht ändern, dann müsste ich mir angewöhnen, schwere arbeiten zu sammeln und dann 2 handwerker dafür zu engagieren. das leben wird halt immer umständlicher und teurer.
es gibt ja auch noch tauschringe - hausmeistertätigkeite gegen kuchenbacken - ungefähr so. das muss man aber auch erst ankurbeln.
aber ich bin gerade recht glücklich, dass doch recht viele bewegungen, auch mit gewicht, noch übrig bleiben. ich werde weiter beobachten, welches für mich unzumutbare tätigkeiten sind.
viele grüße
earl grey

AW: HWS - Syndrom

bestnews ist offline
Beiträge: 5.887
Seit: 21.05.11
@ margie

Osteopathie ist auf gar keinen Fall mit Chiropraktik zu verwechseln. Ich kenne im übrigen beides.
Der Osteopath hat bei mir noch nie was eingerenkt, die arbeiten ganz anders.
Osteopathie wird mittlerweile von den Krankenkassen immer mehr gefördert.
Bekomme demnächst Anwendungen auf Rezept für meinen verspannten Kiefer. 3 Anwendungen werden mich 30 Euro kosten. Privat bezahlt wären es 240....

Schönen Sonntag.
Claudia.

AW: HWS - Syndrom

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
Ich möchte mir morgen auch ein privat Rezept holen für 3 Anwendungen . Ich hoffe auch das meine Kasse das zahlt denn auf Dauer wird das mir jetzt zu teuer .

Mein osteopath renkt ein aber sanft .
Mir geht es danach besser als wenn ich manuelle Therapie bekomme .
Dennoch hören diese Druck Kopfschmerzen nicht auf . 😭
Im allgemeinen kann ich aber sagen es hat dich gebessert .
Anscheinend dauert das aber wirklich sehr lange 😢

Ich werde es jetzt erstmal ruhen lassen vielleicht braucht das der Körper auch . Vielleicht sind wirklich die vielen Anwendungen zu viel .

Psychisch bin ich auch langsam angeknackst . Ich hab solange gekämpft meine Ausbildung zu schaffen und jetzt kann ich nicht mal arbeiten gehen und muss mit wenig Harz 4 auskommen . Es nervt mich da ich noch nie zu Hause war . Mein Lebensplan war halt anders .

Dann muss ich mich zusammen reißen nicht immer an diese Schmerzen zu denken und meinen Kopf auch normal bewegen . Hab die ganze zeit Angst es rutscht was raus von den Wirbeln her .

Ich muss mir einreden : es ist nix schlimmes das wird wieder . !!!!!

Lg und einen schönen sonnigen Tag 😊🌞

AW: HWS - Syndrom

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
@Claudia
Osteopathie ist auf gar keinen Fall mit Chiropraktik zu verwechseln. Ich kenne im übrigen beides.
Der Osteopath hat bei mir noch nie was eingerenkt, die arbeiten ganz anders.
Das hatte ich auch nicht verwechselt. Ich spreche nicht vom Einrenken. Das ist nochmals was anderes und nicht immer ist es ungefährlich.
Ich meinte, dass es bei mir genügt, wenn ein Physiotherapeut nur mit leichten Bewegungen irgendetwas an der HWS macht wie Dehnungen, wie leichte Massagen, etc. Anschließend war mir jedes Mal schwindelig.

@Janine:
Wurde denn mal die HWS geröntgt oder durch MRT untersucht, um auszuschließen, dass Du evtl. Veränderungen hast, die ein Eingreifen durch Einrenken, manueller Therapie nicht verbieten?
Warst Du schon mal beim Arzt für Orthopädie wegen dieser Beschwerden?

Ich habe den langen Thread nicht im einzelnen gelesen. Vielleicht hast du dazu schon etwas geschrieben.

Kommen die Kopfschmerzen auch wirklich von der HWS?
Denn Kopfschmerzen können doch noch andere Ursachen haben.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht