Ständige Übelkeit seit Monaten!

16.11.14 19:35 #1
Neues Thema erstellen

Jana85 ist offline
Beiträge: 37
Seit: 16.11.14
Hallo zusammen!

Ich habe grade dieses Forum hier entdeckt, und schon ein wenig rumgestöbert und bin froh dass ich sowas hier gefunden hab.

Ich hoffe sehr, dass ich hier Hilfe bekomme, ich weiß nämlich langsam nicht mehr weiter...

Und zwar leide ich mittlerweile seit bald 3 Monaten an fast andauernder Übelkeit, sie kommt ganz plötzlich, bleibt dann über Stunden, geht wieder, kommt aufs neue. Manchmal wellenartig, mal stärker mal schwächer. Erbrechen muss ich zwar nie, es fühlt sich aber immer so an als wäre es gleich dran...
Morgens, nüchtern, ist es meist am schlimmsten. Nach dem Essen wird es meist besser, gibt aber auch Phasen wo es sich verschlimmert. WAS ich esse, scheint nicht ausschlaggebend zu sein, da kann schon ein Apfel morgens reichen um es zu verschlimmern...Hinzu kommen Symptome wie ab und zu Sodbrennen (auch meistens auf nüchternem Magen), morgendlicher Mundgeruch, Schwächegefühl, Unruhe, vermehrtes Schwitzen, und Rückenschmerzen (die ich allerdings auch schon vor der Übelkeit hatte - war schon früher oft bei Physiotherapeuten).
Allerdings sind die Rückenbeschwerden stärker geworden seit ich die Übelkeit habe. Evt. gibts da doch einen Zusammenhang? Ich hab mal was von eingeklemmten Nerven gelesen, die u. U. auch ständige Übelkeit auslösen können?!

Bis jetzt war ich beim Hausarzt und Internisten. Großes Blutbild wurde gemacht (außer leicht erhöhte LIPASE-Wert, alles ok).
Magenspiegelung mit Biopsien, EKG.
Ultraschall Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Niere. Alles unauffällig.

Mein Internist meinte es könnte sich um einen Erschöppfungszustand handeln, und hat mir ein Antidepressivum verschrieben. Dieses Medikament nehme ich aber nicht, da mir davon noch viel schlechter wird.

So, jetzt hab ich einen halben Roman geschrieben....ich wollte möglichst ausführlich beschreiben, schließlich kann alles von Bedeutung sein.

Wenn ihr bis hierhin durchgelesen habt, wär ich total froh, wenn mir jemand antworten würde. Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Liebe Grüße!
Jana

AW: Ständige Übelkeit seit Monaten!

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Jana
Wie ist dein Zyklus. Alles ok? Gewicht? Verdauung-Irgendwelche Auffaelligkeiten?
Lipase deutet ja auf Pankreas. Ist da nicht weiteruntersucht worden?
Das auch als Frage an "Spezialisten" hier im Forum - was koennte man da weiteruntersuchen?
Was isst du so (moeglichst genau)?
Ausser Ruecken - sonstige Beschwerden? Allergien?
Alle Leberwerte gecheckt?
Schonmal kurzzeitige Nulldiaet gemacht und Verbesserung verspuert?-also kommt die Uebelkeit vom Etwas-essen, oder ist sie so auch da?

lg dadeduda

p.s.: Gut, dass du dich gegen das Antidepressivum entschieden hast. Ich wuerde wirklich Pankreas/Leber andenken, aber zuerst musst du mal die Fragen beantworten

AW: Ständige Übelkeit seit Monaten!

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Jana,

und es wäre noch interessant zu erfahren, was genau war vor 3 Monaten?
Warst Du im Ausland, warst Du damals krank mit irgendetwas, in einem Restaurant/Fastfood etc. essen?

Gibt es da einen Bezug, den man herstellen könnte?

Wie ernährst Du Dich, evtl. viele Süssigkeiten?

Amalgamfüllungen raus oder reinbekommen im Jahr davor?

VG
julisa

Ständige Übelkeit seit Monaten!

Jana85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.11.14
Hallo Dadeduda!

Vielen Dank für deine Antwort!
Ich werd so gut es geht deine Fragen beantworten.
Also Zyklus ist in Ordnung, relativ regelmäßig. Nur ich hab währenddessen mehr Schmerzen als sonst (sowohl Unterbauch- als auch Rückenschmerzen).
Wollte auch wieder einen Termin zur Kontrolle ausmachen, weil mein FA letztes mal etwas von einer Zyste gemurmelt hat.

Gewicht ist im Normalbereich. (58 kg/167 cm).
Hab manchmal abwechselnd Verdauungsbeschwerden (mal Durchfall/mal Verstopfung). Aber das hält sich im Rahmen, also nix extremes.

Mein Hausarzt meinte, der Lipase-Wert wäre nur ein wenig erhöht, deshalb gabs keine weitere Untersuchung.
Allergie hab ich, glaube ich, auf Hausstaubmilben. Bin da zwar nie getestet worden, aber bekomme immer Niesanfälle, sobald alter Staub aufgewirbelt wird.
Leberwerte sieht man im großen Blutbild, oder? Mein Arzt hat die Werte nicht extra erwähnt.

Nulldiät hab ich noch nicht probiert, weil ich glaube dass es dadurch schlimmer wird (wenn ich längere Zeit nichts gegessen habe - nimmt der Druck im Magen zu und ist kaum auszuhalten).
Zu meinen Essgewohnheiten:
Morgens (wenn die Übelkeit nicht da ist): Brötchen mit Käse oder Schinken,
wenns mir schlecht geht dann nichts.
Mittags meist gekochte Haferflocken mit geriebenem Apfel (das vertrag ich meistens gut)
Abends kann ich dann eigendlich fast alles problemlos essen,
also gekochte Mahlzeiten wie Nudeln, Reis, Gemüse,...
Und zwischendurch mal ein Joghurt oder Apfel.

Muss noch dazu sagen, abends überbekommt mich oft ein richtiger Heißhunger auf Süssigkeiten...dann ess ich schon einiges an Schokolade oder Keksen
Und das vertrag ich dann auch, vorausgesetzt ich übertreibe es nicht mengenmäßig... (würde aber sehr gerne drauf verzichten, aber das Verlangen (Sucht?) nach Süßem ist extrem. Könnte da evt. was mit dem Zuckerhaushalt nicht stimmen?

Ich hoffe ich hab jetzt nicht zuviel geschrieben...
Vielen lieben Dank dass du mir helfen willst.
Liebe Grüße,
Jana

Ständige Übelkeit seit Monaten!

Jana85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.11.14
Hallo Julisa,

auch dir vielen Dank fürs antworten.

Gut, dass du das ansprichst, was vor den 3 Monaten war.
Ich war zwar nicht im Ausland. Aber es fing eigendlich nach einem
Mac Donalds-Essen an. Ich esse sonst kein Fastfood, war etwas besonderes, deshalb waren wir dort. Nach einem Wrap und einem Eis als Dessert, ist mir nachts sowas von schlecht geworden, dass ich es kaum ausgehalten habe - musste mich 3x übergeben und hatte starke Schmerzen.
Nach 1-2 Tagen wars dann überstanden, ansonsten wäre ich ins Spital gegangen.
Ich denke dass war eine Art Lebensmittelvergiftung. Es ging mir danach schnell wieder besser, nur ab diesem Zeitpunkt begann die Übelkeit, zuerst nur ab und zu mal, bis sie immer öfters und stärker auftrat...Was könnte das gewesen sein?

Süssigkeiten schon eher mehr (ich möchte es mir immer abgewöhnen, aber der Heisshunger überfällt mich richtig, meist abends...).

Amalganfüllungen hatte ich früher, wurden aber schon vor ca 10 Jahren entfernt.

Liebe Grüße!
Jana

AW: Ständige Übelkeit seit Monaten!

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Ok Jana
Das war natuerlich eine Lebensmittelvergiftung und seitdem ist dir schlecht.
Stellt sich die Frage, um welchen Erreger es sich handelt. im Notfall muss man dann mit Antibiotika arbeiten.
Ich wuerde versuchen, einen kompetenten Arzt zu finden, Parasitologen oder Aehnliches.
Ich wollte uebrigens auch schon fragen, ob du einen Hund hast, weil mir dann der Gedanke gekommen ist, dass es sich um einen Erreger drehen koennte. Aber somit ist es ja klar.

lg dadeduda

Ständige Übelkeit seit Monaten!

Jana85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.11.14
Also kann es sein, dass der Erreger, der damals für die Lebensmittelvergiftung verantwortlich war, noch immer im Körper existiert und Beschwerden verursacht?
Dann werde ich das meinem Hausarzt nochmal genau erklären, und er könnte mich an einen Parasitologen überweisen.

Mit den Hunden könntest du auch recht haben.
Ich habe eine Zeitlang im Tierheim gearbeitet, die Hunde kamen alle aus dem Ausland, und hatten Krankheiten wie Leishmaniose, Babesiose, Borreliose, Ehrlichiose,...und ich wurde auch öfters mal gebissen...
Allerdings ist das Ganze jetzt gut 5 Jahre her.
Oh Gott, wenn ich daran denke, dass ich mir so eine Krankheit eingefangen haben könnte, bekomm ich richtig Panik

AW: Ständige Übelkeit seit Monaten!

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Jana nix da mit Panik
man kann Vieles behandeln, muss man halt rausfinden, was es ist.
Und Tollwut haettest du schon "bemerkt"
naja. dann viel Spass beim Untersuchmarathon, uebrigens etwas, das ich auch noch vor mir habe.....(borreliose?)
lg dadeduda

Ständige Übelkeit seit Monaten!

Jana85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.11.14
Danke dir, ich werd meinen Arzt beim nächsten Termin auf
die Krankheiten aufmerksam machen. Hoffe es ist nix schlimmes...
Und ja, Tollwut kann ich wenigstens schon mal ausschließen...

Hast du bei dir Verdacht auf Borreliose?
Eine Freundin von mir hatte das auch, es hat lange gedauert, bis
sie endlich die Diagnose hatte. Aber jetzt gehts ihr wieder richtig gut.

Liebe Grüße!
Jana

AW: Ständige Übelkeit seit Monaten!

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Jana, danke !
Uebrigens wuerde ich auch Wuermer untersuchen lassen.
lg dadeduda


Optionen Suchen


Themenübersicht