Alles Psyche, oder was?

07.11.14 16:04 #1
Neues Thema erstellen
Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
Auch von meiner Seite ein Danke für das Raussuchen der Links!

Noch kurz zu der Schilddrüse: Vielleicht hast du ja eine Ahnung, denn irgendwie habe ich konkret dazu nichts gefunden... Sollten diese in der Regel morgens entnommen werden? Laut meiner Recherchen in den letzten Tagen habe ich herausgefunden, dass ja die Werte über den Tag hinweg stark schwanken können. Mein TSH wurde mehr oder weniger dann gemessen, wenn er theoretisch +/- seinen Tiefststand hat.. Geht man von der Regel aus, dass der TSH zu Spitzenwerten das Doppelte davon beträgt, dann käme wohl auch wieder eine Fehlfunktion der Schilddrüse mit einem Wert von rund 2.6 mit korrigierten Normwerten in Frage, wobei ich dann sicherlich auch noch die anderen Werte machen lasse..

Liebste Grüsse,

kittykat

AW: Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
So, da ich die Schnauze doch etwas voll hatte, dass mich nicht einmal mehr meine Mutter ernst nimmt, habe ich die "Standard"-Werte mal selbst testen lassen heute morgen:
  • TSH: 2.93 (0.1-4.00)
  • fT4: 12.1 (10.0-28.0) -> 11.67%
  • fT3: 4.9 (3.0-9.5) -> 29.23%

also alle Werte im Normalbereich, geht man nach den Referenzwerten des Labors.. Scheint ja aber doch vielleicht etwas Richtig latente Unterfunktion zu gehen?! Soll ich die Werte hier einmal in Schilddrüsenforum stellen?
Werde diese auf jeden Fall zu meiner FA Ende des Monats mitnehmen..

Alles Psyche, oder was?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo kittykat,

zu den Werten: TSH gemäß aktueller Normgrenze (2.5, im Falle Hashimoto <1.0) erhöht, fT4 sehr niedrig (es sind kaum Reserven für eine Umwandlung in fT3 vorhanden), und auch fT3 bewegt sich in einem eher mäßigen Bereich.

Ich würde auf jeden Fall noch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK feststellen und einen Ultraschall beim Facharzt machen lassen (hinsichtlich möglicher Autoimmunerkrankung).

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (12.11.14 um 10:16 Uhr)

Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
In den letzten Tagen haben sich meine Atembeschwerden bzw. dieses Druckgefühl verschlimmert, aber zum Arzt rennen will ich irgendwie auch nicht, da der wahrscheinlich sowieso der Meinung wäre, dass mir nichts fehlt.. Diese Woche bin ich schon an zwei Tagen zu Hause geblieben, weil es mir einfach schlecht geht und ich einfachste Aufgaben nicht bewältigen kann..
Ich schlafe meistens wenn ich zu Hause bin, alles andere kriege ich nicht hin.

Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall noch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK feststellen und einen Ultraschall beim Facharzt machen lassen (hinsichtlich möglicher Autoimmunerkrankung).
Liebe Malve, danke für die Antwort. Ich werde beim Frauarzt mal nachfragen, ob er die Antikörper in Auftrag geben und mich allenfalls zu einem Spezialisten überweisen könnte (hoffentlich weiss der Frauenarzt über den Referenzwert von 2.5 Bescheid, und will mich nicht auf die Psychoschiene abschieben).
Ich werde wohl noch versuchen, einen allgemeinen Hormonstatus sowie das Cortisol zu bekommen, da die Symptome ja allenfalls auch auf Störungen diesbezüglich gut zutreffen könnten..

Und dann bin ich aufgrund der sehr unspezifischen Symptome mit meinem Latein am Ende..


Optionen Suchen


Themenübersicht