Kopfhaut zieht sich zusammen....

06.07.14 18:25 #1
Neues Thema erstellen

Engelchen1989 ist offline
Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hallo,

ich hab ja schon in einen anderen Thread geschrieben, das ich in letzter Zeit immer wieder Kopfschmerzen hatte, diese gingen irgendwann, war anscheinend Migräne.
Jetzt ist es aber so, das ich schon fast 2 Wochen lang immer wieder ein komisches Gefühl auf der Kopfhaut habe. Ich kann das so schlecht beschreiben, ich versuche es einfach mal.
Es ist genau über der Stirn da wo der Haaransatz anfängt und zieht sich bisschen nach hinten, aber nicht viel, ist die linke Seite.
Es fühlt sich so an, als würde die Kopfhaut sich zusammenziehen, oder jemand würde ständig dagegen drücken, also als würde man spüren das jemand dagegen drückt, oder so als hätte man etwas auf dem Kopf z.bsp. ne Mütze….
Es ist so ein fieses Gefühl und es geht einfach nicht weg. Es geht vllt mal paar Minuten weg, oder mal ne Stunde oder zwei und dann ist es wieder da. Nur im liegen, abends und in der Nacht spüre ich nichts. Ich hab das Gefühl, wenn ich meine Haare ganz fest nach hinten zusammenbinde, das man es nicht mehr so spürt, oder wenn ich selber gegen diese Stelle leicht drücke, also kanns ja nur von der Kopfhaut kommen, so fühlt es sich jedenfalls an.

Ich war auch bei meinen Hausarzt, weil ich auch links vor ein paar Tagen immer wieder Kieferschmerzen hatte, fing nach dem Essen an. Hab ihm das mit dem Kopf auch erzählt und er hat mich zum Kieferorthopäden geschickt. Der hat geröntgt und hat auf dem Bild nichts weiter festgestellt, außer das links der Weisheitszahn raus muss. Er meinte es könnte sein, das es daher kommt, aber ob es daran liegt wird man erst feststellen wenn er draußen ist.
Jetzt hab ich in 2 Wochen ein Termin beim Kieferchirugen damit der Weisheitszahn rauskommt. Allerdings hab ich jetzt kaum noch Kieferschmerzen, so gut wie gar keine Schmerzen….Nur dieser Druck auf der Kopfhaut will nicht weggehen. Manchmal zuckt auch mein Auge ein wenig, Wadenkrämpfe hatte ich auch in letzter Zeit oft, deswegen dachte ich erst an Magnesiummangel.
Kennt vllt jemand dieses Gefühl? Im Internet selber finde ich darüber nicht wirklich viel und es verunsichert mich schon. 2 Wochen ist noch so ne lange Zeit….
Ich dachte schon an Verspannungen, habe aber in den letzten Tagen immer wieder Übungen gemacht, sogar meine Kopfhaut selber massiert und mich zuhause bisschen massieren lassen, habe immer ein Wärmkissen im Nacken, aber so wirklich besser wird’s einfach nicht. Hab Magnesium eingenommen und auch B12 Tabletten, weiß nicht was ich sonst noch tun soll. Wenn ich wenigstens wüsste woher es kommt, aber jetzt muss ich halt noch 2 Wochen warten….

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Keiner ne Idee was es sein könnte?

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Turtle70 ist offline
Beiträge: 92
Seit: 25.06.14
Spontan würde ich an einen Vitaminmangel denken. Meiner Meinung nach kommen da die B-Vitamine und auch Vitamin D infrage. Vitamin D könnte man z.B. mal messen lassen.

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hallo, Vitamin B12,B6 und Folsäure hab ich jetzt auch mal genommen, werde auch mal Vitamine messen lassen, kann schlecht alle möglichen Vitamine einfach nehmen.

Mir ist jetzt noch etwas aufgefallen, ich mach jetzt täglich Nacken-, Schuler-, Halsübungen und manchmal auch Gesichtsentspannungsübungen. Mir ist gerade eben aufgefallen, das wenn ich die Augenbrauen hoch ziehe, also die Stirn nach oben hin runzel, ich richtig diese anspannung oben über der Stirn merke, also dieses ziehen auf der Kopfhaut. Das spricht doch eigentlich für eine Verspannung, oder? Gestern nach dem duschen wurde es auch etwas besser, fing irgendwann aber wieder an.
Hat vllt hier noch jemand ein paar Übungen oder Tipps, wie ich die Muskeln über der Stirn und der Kopfhaut entspannt bekomme?

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Ich bin so froh, wenn ich übernächste Woche den Weisheitszahn raus bekomme, dann weiß ich wenigstens ob es daran liegt, wenn nicht wird endlich weiter untersucht. So langsam nervt mich das ganze wirklich. Wenn das Verspannungen sind, dann müsste doch irgendwann mal ne Besserung in Sicht sein, oder?

Gestern las ich im Internet, man sollte mal die Kopfhaut mit einen Igelball massieren, damit sie besser durchblutet wird. Hab ich gemacht, besser wurde es nicht wirklich, aber gut, ist ja auch das erste mal gewesen.
Allerdings hab ich gespürt, das mir die Kopfhaut gerade auf der linken Seite beim massieren weh tut. Dachte sofort an Verspannungen, hab auch weiter gemacht. Ab ins Bett und im Bett spürte ich wieder so gut wie nichts, als hätte ich überhaupt keine Probleme mit der Kopfhaut...echt seltsam.
Heute morgen aufgestanden merkte ich an der Kopfhaut 2 Stellen die richtig weh taten, wie ein blauer Fleck, genau auf der linken Seite wo ich massiert habe, hab ich da vllt zu doll massiert? Soll ich heute lieber das massieren sein lassen, oder doch mit leichten Druck weitermassieren?

So langsam weiß ich echt nicht mehr was ich noch tun soll.
Ich hab mich von meinen Freund massieren lassen, was ganz gut tut, aber es wird trotzdem nicht wirklich besser.
Ich lege fast jeden Tag wärme auf Schulter und Nacken/Hals.
Dusche ziemlich warm damit der Verspannungen weg gehen, hilft ein paar Minuten, nachdem ich die Haare trocken habe fängt es aber wieder an.
Mache jeden Tag Übungen für Nacken, Schulter und Hals.
So langsam gehen mir die Ideen aus. :(

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Rota ist offline
Beiträge: 2.554
Seit: 22.07.08
Hallo,

Vielleicht hilft Akupunktur?

Kennst Du einen Arzt oder HP der das vielleicht beherrscht?
An der Stelle, die Du schilderst gibt es eine Reihe A-Punkte die natürlich mit dem ganzen Körper zusammenhängen können. Das ist eine Wissenschaft von der man was verstehen muß.

Oder gibt es hier einen Teilnehmer, der mal eine Karte einstellt mit den Punkten, damit man sehen kann, was da so alles vorhanden ist.?

LG Rota

So langsam gehen mir die Ideen aus.
Das kann ich verstehen, das ist sicher sehr lästig.

LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Rota ist offline
Beiträge: 2.554
Seit: 22.07.08
Hallo, hier bin ich noch mal.

Ich habe in Google etwas über Energieschlösser gefunden, da gibt es Bildmaterial dazu. Vielleicht findest Du ja die Methode, mit der man Deine Mißempfindungen angehen kann.
LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hey,
nein, kenne leider keinen, aber ich bin nicht abgeneigt, allerdings würde ich vorher gerne wissen woher es kommt und ich muss jetzt erst mal bis übernächste Woche warten, der Arzt ging ja von aus, das es der Weisheitszahn ist, allerdings bin ich mir da nicht so wirklich sicher da ich da auch gar keine Probleme mehr mit habe.
Ich hab so den Verdacht, das es auch etwas mit den Haarwurzeln zu tun hat. Hört sich komisch an, aber ich beschreib mal kurz:
Ich hab eben wieder Übungen angefangen für Nacken, Schulter und Hals....dabei bekam ich dieses komische Gefühl an der Kopfhaut immer wenn ich den Kopf nach vorne gemacht habe, und mein Pony nach vorne flog. Als wenn die Haare schuld wären, jetzt hab ich den Pony leicht zurück gesteckt und mach die Übung und ich merke so gut wie nichts....
Es kann also wahrscheinlich nur an Haarwurzeln und Nerven liegen die vllt durch Verspannungen gereizt sind und die Kopfhaut wahrscheinlich nicht gut durchblutet ist. Aber woher das kommt, ich weiß es nicht....ich bin ständig am überlegen was ich gemacht habe.
Das einzige was mir halt einfällt ist, das es anfing, als ich an einen Abend über 300 Seiten am PC gelesen habe, war ein Ebook...aber das kann doch davon eigentlich nicht kommen. Es ist echt ein Rätsel. Sowas liest man meistens auch nur im Zusammenhang mit Haarausfall, aber ich hab kein Haarausfall...

Gibt es vllt noch weiter Dinge die ich ausprobieren könnte, wenn es die Haarwurzeln und Nerven sind? Vllt irgendwelche Mittel die man auf die Kopfhaut machen kann aus der Apotheke oder so? Hab hier noch Japanisches Minzöl, aber ob das das richtige ist?

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Engelchen1989,
hast du schon die Begriffe "Kopfhaut + Schmerzen" gegoogelt.
Vielleicht ist da etwas Passendes dabei.
FG
Rheingold

Kopfhaut zieht sich zusammen....

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hallo,
ja, hab ich schon alles gemacht. Aber ganz ehrlich? Ich möchte nicht mehr so viel googeln, dadurch macht man sich irgendwie nur verrückt.
Aber das ganze hab ich schon gegoogelt, aber halt eher ohne Schmerzen. Die Kopfhaut schmerzt ja nicht wirklich, die tat jetzt nur weh, weil ich zu fest mit dem Igelball massiert habe, fühlte sich wie blaue Flecken an, ansonsten ist es eher eine Missempfindung der Kopfhaut. Also so als wäre die Kopfhaut verspannt, oder wie ein taubes Gefühl, aber ich spüre alles wenn ich mit den Fingern drüber gehe, es ist halt nur so ein Gefühl. Manchmal hatte ich auch so Gänsehautschauer auf der Kopfhaut.

Wenn ich halt googel, komme ich oft auf Themen wie Spannunghaarausfall, oder Entzündung der Haarwurzel. Aber Haarausfall hab ich keinen und ne Entzündung würde man ja auf der Kopfhaut sehen oder durch Pickel und ähnliches spüren. Es ist halt nichts zu sehen, außer diese Missempfindungen...Dazu hab ich auch öfters Nervenschmerzen im Gesicht wie heute, als hätte man ne Erkältung, ob das vom massieren kommt ich weiß nicht. Vllt sollte ich die Kopfhaut doch mal etwas in Ruhe lassen und jetzt warten bis der Zahn draußen ist.

Hab heute auch den Pony immer leicht zurückgesteckt, dann merkt man es nicht allzu viel. Aber man merkt es auch sehr wenn ich hoch gucke oder die Stirn runzel, also es scheint wirklich was verspannt zu sein.

Mal noch ne Frage an euch, sollte man solche Nervenschmerzen oder Missempfindungen eher warm halten oder kühlen? In der Physiotherapie früher hatte man mir mal gesagt man sollte solche Nervengeschichten immer warm halten. Ne Ärztin meinte eher kühlen....


Optionen Suchen


Themenübersicht