Unruhe, Druck im Kopf sowie leichte Schmerzen beim Atmen

24.05.14 21:30 #1
Neues Thema erstellen

Keanus ist offline
Beiträge: 67
Seit: 07.01.14
Hallo Leute!

Also kurz zu meiner Vorgeschichte: Mir ging es vor 2 Jahren noch gut, dann hab ich ein paar Zähne wurzelbehandelt bekommen sowie Kunststofffüllungen bekommen und die Beschwerden gingen los. Ich wurde oft Unruhig, gereizt, war nicht mehr so Belastbar.

Nun gut nun habe ich im Dezember 2013 noch mals Kunststofffüllungen bekommen und danach gings mir einfach nur noch dreckig. Als wären meine Nerven ständig am Limit. Ich muss sagen das ich zwei Monate davor meine Ausbildung beendet habe und es sehr stressig am Ende richtung Prüfungen wurde aber ich glaube nicht das es davon kommt.

Zu meinen Symptomen im Dezember 2013 -März 2014:

- Hitzewallungen
- häufiges nächtliches Wasserlassen (jedoch nicht jede Nacht)
- Konzentrationsstörungen
- Schwindel
- und das schlimmste die Unruhe, egal wie viel Sport ich macht, egal wie ich versuchte zu Relaxen, ich konnte nicht mehr ruhig bleiben.


Diese Symptome waren zwar ständig da, der Schwindel sowie die Unruhe wurden jedoch viel schlimmer wenn ich Fernseh geschaut habe oder wenn ich mich mit jemand Unterhalten habe wo ich mich konzentrieren musste oder sogar wenn ich Auto gefahren bin.

Dann zum Schluss kamen diese Symptome sogar beim Sport. Z.b. wenn ich joggen gegangen bin ging es mir anfangs gut dabei und gegen Schluss der Strecke beim Joggen wurde ich immer Unruhiger, ich bekam einen mega Schwindel und kam mir vor als würde ich mich selber nicht mehr spüren.

Eine Woche später also noch im März 2014 war ich schwimmen mit Freunden. Bin 20 min statt wie sonst immer 40 min geschwommen. Körperlich hätte ich noch viel länger können. jedoch bekam ich nach 20 min wieder diesen Schwindel, wurde ganz Unruhig und war wie Benommen. Es fühlte sich an als würde ich das Wasser nicht mehr spüren. Danach habe ich mich mit Freunden unterhalten, einer hat mich zugetextet und als ich aus dem Wasser bin hat alles angefangen wie wahnsinnig zu kribbeln. Danach wurde ich ohnmächtig.

Dies alles war noch im März 2013 und ich dachte bis dahin es komme nur von den Zähnen (Kunststofffüllungen / Wurzeltote Zähne) bzw. denke jetzt noch das es davon kommen könnte.

Daraufhin bin ich zum Hausarzt, war beim Neurologe usw.

Es wurden folgende Untersuchungen gemacht: EKG, Belastungs EKG, MRT, Höhrtest, EEG usw... aber alles ohne Befund!!!

Dann ein LTT Test auf Kunststoffmaterialien welche ich im Mund habe. Laut diesem habe ich eine starke TYP IV Reaktion auf diese.
Deswegen hat mir mein Hausarzt ein Antihistaminikum verschrieben. Es hat jedoch nicht wirklich gegen die Unruhe und alles geholfen.

Beim Belastungs EKG musste man jedoch vorzeitig abbrechen, da ich wieder total unruhig wurde und alles im Körper angefangen hat zu kribbeln (im EKG sah man aber nichts ungewöhnliches).


Nun gut der Neurologe bei dem ich war empfahl mir ich solle Citalopram (ein Antidepressiva) nehmen, obwohl ich auch ihm erklärte das ich wirklich nicht depressiv bin.Er war jedoch der Ansicht es wäre psychisch. Auf die Zähne soll ich mich nicht konzentrieren, denn er meinte davon komme sowas nicht.

Nach Wochenlangen überlegen hab ichs dann doch genommen und tatsächlich ist der Schwindel sowie die Unruhe besser geworden.
Ab da war ich mir nicht mehr sicher das es von den Zähnen kommt.

Ich nehme also so seit Ende März 2014 bis jetzt Citalopram 15 mg und seit auch März 2014 bis April 2014 habe ich das Antihistaminika genommen.

Seit ich das Citalopram nehme ist es zwar so das der Schwindel und die Unruhe sowie das Kribbeln weniger bis weg sind, es sich aber so anfühlt als wäre es nur unterdrückt.

Nun ist es aber so das ich seit einer Woche das Problem habe das sich beim einatmen meine Lunge so Wund anfühlt. Ich beschreibe es mal so: Jeder der mal vollgas Joggen war hat doch danach das Gefühl als würde die Lunge leicht weh tun bzw. man fühlt sie stärker beim einatmen.
So ist es bei mir gerade ohne Sport jeden Tag. Auch sind die Unruhe und der Schwindel wieder Teilweise da.

Ich habe nun wieder angefangen das Antihistaminikum zu nehmen, es hat jedoch keine Wirkung. Ich bin wirklich gut gelaunt aber es kommt trotzdem der ganze scheiß wieder zurück.
Schon längere Unterhaltungen oder wenn ich nur alleine Fernseh schaue fühlt sich für mich nicht stressig an aber ich bekomme wieder eine Unruhe bei der ich so eine schweratmigkeit bekomme (als würde ich nicht genug Luft bekommen) und mich ständig bewegen muss.

Ich hab keine Ahnung was das ist und hoffe das hier viell. jemand ähnliches durchmachen musste.

Mein Zahnarzt zieht mir bald 2 Tote Zähne, unter welchen laut DVT eine Entzündung darunter ist und es kommen die Kunststoffülungen raus aber meint ihr das alles kann von dem kommen?
Ich bin mir halt unsicher weil das Citalopram ja dagegen geholen hatte (zwar jetzt nicht mehr aber Anfangs).


Schon mal vielen Danke für Eure Mühe.

Gruß

Geändert von Keanus (24.05.14 um 21:38 Uhr)

Unruhe, Druck im Kopf sowie leichte Schmerzen beim Atmen

Keanus ist offline
Themenstarter Beiträge: 67
Seit: 07.01.14
Aso bevor ichs vergesse: Mir wurde beim Hausarzt noch Blut abgenommen, auch nach Boriliose wurde geschaut aber es sei alles ok meinte er. Ich habe jedoch ein TSH bei der Schülddrüse von 4,20. Ist zwar auf dem Zettel mit Fettschrift hervorgehoben aber mein Arzt sagte meine Schilddrüse sei ok.

Unruhe, Druck im Kopf sowie leichte Schmerzen beim Atmen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04

Unruhe, Druck im Kopf sowie leichte Schmerzen beim Atmen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Keanus,

habe jedoch ein TSH bei der Schülddrüse von 4,20. Ist zwar auf dem Zettel mit Fettschrift hervorgehoben aber mein Arzt sagte meine Schilddrüse sei ok.
das ist wieder mal so eine typische Aussage.

EIN Wert alleine sagt noch gar nichts aus, außerdem ist er zu hoch (hier Schilddrüse kannst Du Dich informieren); wurden denn die restlichen fünf Laborwerte auch untersucht und ein Ultraschall gemacht?

Liebe Grüße,
Malve

Unruhe, Druck im Kopf sowie leichte Schmerzen beim Atmen

Keanus ist offline
Themenstarter Beiträge: 67
Seit: 07.01.14
Nein nur der TSH Wert und es wurde kein Ultraschall gemacht. Also ich hab mal einen Termin bei einem Schilddrüsenspezialist gemacht, dieser ist aber leider erst im August.

Könnte denn die Schülddrüse für solche Probleme verantwortlich sein?


Optionen Suchen


Themenübersicht