Wo kommt der Schleim her ?

26.02.13 11:51 #1
Neues Thema erstellen

John Dorian ist offline
Beiträge: 63
Seit: 13.02.13
Hallo zusammen,

ich will endlich mal meine gesundheitlichen Probleme in den Griff bekommen und würde mich über Ratschläge zu meinen Problemen freuen.

Meine Probleme sind folgende. Ich habe permanent Schleim rund um den Kehlkopf. Es ist ein zähflüssiger durchsichtiger Schleim. Aufgrund dieses Schleims muss ich mich unzählige Male am Tag räuspern. Durch das ungesunde räuspern ist jeden Tag meine Stimme angeschlagen. Meine Stimme ist immer belegt und schwach. Es gab in den letzten 2 Jahren keinen Tag an dem ich diese Symptome nicht hatte. Wenn ich etwas essen, bleiben teilweise kleine Stücke in dem zähen Schleim hängen und bleiben im Hals.

Ich war bereits beim 2 HNO Ärzten, habe einen Breischluck-Test und eine Magenspiegelung gemacht.

Die Magenspiegelung ergab, dass ich eine Gastritis habe mit einem Reflux habe. Der Arzt sagte zusätzlich, dass ich im Bereich des Kehlkopfes eine Entzündung hätte. Der Breischluck war OK, der Arzt sagte mir aber ebenfalls, dass ich eine Entzündung in diesem Bereich hätte.

Mein erster HNO Arzt sagte mir, dass dieser Schleim von den Mandel komme. Daher habe ich mir die Mandeln raus nehmen lassen vor 2 Jahren. Leider blieb der erhoffte Erfolg aus.

Dazu kommt, dass ich eine chronische Bronchitis habe.

Nun die Preisfrage: Woher kommt der permanente Schleim ? Es muss doch möglich sein, den Schleim zu bekämpfen ?! Ich komme mit meinen Ärzten einfach nicht weiter.

Viele Grüße

Wo kommt der Schleim her ?

Vanilla ist offline
Beiträge: 267
Seit: 18.02.12
;-))))
So habe ich auch rumgeeiert - nur waren es derer 5 HNO-Ärzte.
Entzündungen kommen nicht einfach so... vor allem wenn sie nicht weggehen, also woher?
Bei mir wars die Histaminintoleranz - obwohl ich davor keinerlei Anzeichen oder Symptome hatte.
Seit der Diät ist der Schleim weg und auch die einseitig verstopfte Nase.
Keiner der Ärzte hat mich daruf aufmerksam gemacht... so isses.

Wäre das mal ein Ansatzpunkt?
Grüsse von Vanilla
__________________
Ich bin nicht gescheitert.Ich habe erfolgreich 10.000 Wege gefunden, die nicht funktionieren

Wo kommt der Schleim her ?

John Dorian ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 13.02.13
Hallo Vanilla

ich habe letzte Woche einen Allergietest gemacht. Histamin wird doch als Kontrolllösung mitgetestet oder ? Histamin hat bei mir am stärksten ausgeschlagen. Der Arzt sagte aber, dass das normal sei ? !

Gibt es in der Apotheke einen Test den ich mir holen kann ? Ich glaube ich habe mal was von Tablette gelesen, bei denen man testen könne, ob man drauf reagiert oder nicht.

Wo kommt der Schleim her ?

Rota ist gerade online
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Dieses Symptom habe ich auch.

Der Schleim ist oft so zäh, daß er hochgewürgt werden muß und dann aber ausgespuckt, weil wenn er wieder geschluckt werden sollte er nicht weiter kommt als bis zum Kehlkopf und das Problem beginnt von Neuem.

Es kommt mir manchmal vor, als hätte ich ein Reibeisen im Hals an dessen Zapfen alles hängen bleibt, was nicht flüssig genug ist.

Mein Problem begann mit einer Kehlkopfentzündung vor 20 Jahren. Es wurde immer schlimmer, bis ich mich mal daran gemacht habe herauszufinden worauf es besonders schlimm ist.
Das ist einmal, nach einer Stirnhöhlenentzündung. Dauernd läuft etwas hinten herunter, was ich nur daran merke, daß ich mich räuspern muß.

Dann kommt es bei Kuhmilch (Bei Ziegenmilch habe ich es nicht) und vor allem Paprika von dem ich nicht weiß, ob er gespritzt ist. Auf Pulver und Früchte aus Demeteranbau habe ich es nicht.

Manchmal denke ich auch, es hängt mit Hausstaub zusammen, denn immer wenn meine Hilfe da war, ist es schlechter.Vielleicht sind es die vielen Bücher, die bestimmt eine Legion von Kleinstlebewesen beherbergen

Es könnten auch die Nasennebenhöhlen sein. Meine Zähne sind gerade in Arbeit, aber es bessert sich nichts, eher im Gegenteil.
So geht es weiter auf der Suche. Was ich immer am Bett habe ist eine Sprühflasche mit Emser Sole, das verflüssigt etwas und gegen den Hustenreiz, der oft erst kommt, wenn ich im Bett in die Waagrechte komme, brauche ich manchmal ein paar Tropfen Codein, sonst wird meine Nabelhernie immer schlechter und ich kann mich einfach noch nicht zum Netzeinbau entschließen.

Liebe Grüße
Rota
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0181.jpg (316,7 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (26.02.13 um 13:13 Uhr)

Wo kommt der Schleim her ?

John Dorian ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 13.02.13
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
Dieses Symptom habe ich auch.

Der Schleim ist oft so zäh, daß er hochgewürgt werden muß und dann aber ausgespuckt, weil wenn er wieder geschluckt werden sollte er nicht weiter kommt als bis zum Kehlkopf und das Problem beginnt von Neuem.
Ja der Schleim ist sehr zäh! Wenn ich morgens meinen Kaffee trinke und eine halbe Stunde später meine Zähne putze, beim ausspucken ist der klebrige Schleim mit Kaffee vermischt.
Gestern habe ich 3 kleine Stück Popcorn gegessen. Eine halbe Stunde später habe ich mal wieder den Schleim hochgezogen und bemerkte dabei, dass noch ein Schale vom Popcorn im Schleim festsitzt. Das hört sich ekelhaft an, wollte aber mal ein Beispiel liefern, wie zäh der Schleim wirklich ist.

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht