Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll?

01.02.13 13:45 #1
Neues Thema erstellen

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hallo Leute,

ich hoffe ich bekomme hier ein wenig Feedback. Mir geht es nun seit gut 6 Monaten total dreckig. Das fing alles im Urlaub (Teneriffa) an. War dort 3 Monate unten, Party, gefeiert, getrunken, schlecht gegessen. Hatte fast 3 Monate durchgehend Durchfall. Das kommt bei mir allerdings öfter vor.

Angefangen hat es dort das mir eines Morgens der Magen so extrem geschmerzt hat das ich dachte ich sterbe. Davor hatte ich ständig Schmerzen unter der linken Rippe. Dann bekam ich die Grippe meines Lebens, welche ich allerdings ohne Medikamente überstanden habe. Seit dem habe ich mich davon nicht mehr erholt.

Diese Woche gehts mir wieder total dreckig und ich weiß nicht weiter. Ich hab Angst das es Krebs ist. Ich war schon beim Arzt deswegen, der hat allerdings meinen Rücken abgetastet und meinte die Schmerzen strahlen vom Rücken in den Bauch

Meine Verdauung ist seit 2-3 Wochen total im Eimer. Mal muss ich 5 Tage nicht groß, dann 2-3 mal am Tag. Dann kommt wieder Durchfall usw. Mein Magen schmerzt, mein Darm drückt und schmerzt.

Seit dem Urlaub habe ich ein starkes Brennen in den Augen, welches nicht mehr weggeht. Dem Arzt habe ich das erzählt, der meinte nur das es davon kommt das meine Eltern rauchen (wohne leider noch bei den Eltern). Ja warum war das dann 30 Jahre lang nicht der Fall?

Mir ist es extrem schwindelig und ich denke manchmal ich habe einen realitätsverlust.

Ich bin ja der Meinung das ich mir im Urlaub durch das Hotelessen was eingefangen habe. Nur wie lasse ich mich darauf testen?

Ich weiß im Moment einfach nicht zu welch einem Arzt ich gehen soll? Das Problem ist, ich bin privat versichert und muss das Geld bis Jahresende vorstrecken. Nach meine Schilddrüsenuntersuchung hab ich nicht schlecht gestaunt über die Rechnung.

Deshalb will ich zu möglichst wenig Ärzten weil ich mir das nicht leisten kann wenn ich jetzt 4-5 stellig zahlen muss und dann doch nichts dabei rauskommt.

Zu mir kurz noch, ich hatte ca. 16 Amalgamfüllungen im Mund, welche ich vor 2-3 Jahren ohne Schutz habe entfernen lassen (Fehler I know). Seit dem habe ich Kunststofffüllungen im Mund. Habe noch 2 Wurzelbehandelte (tote) Zähne und meine 4 Weisheitszähne sind auch noch da. Mit der Verdauung hatte ich seit der Kindheit Probleme. Doch diese Krämpfe und Übelkeit etc. ist mir neu.

Habt ihr Vielleicht einen Tipp auf was die Symptome hindeuten?
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen
  • Darmschmerzen
  • Schmerzen unter den Rippen
  • Darmausgang ist ständig wund
  • Hämohorriden
  • Komisches inneres zittern
  • Totale Erschöpfung
  • Augen brennen
  • Unter den Augen Kraftlosigkeit
  • Starker Schwindel und Verwirrtheit
  • Denken hat fast ausgesetzt, kann absolut nicht mehr klar denken und mir nichts merken
  • Extrem müde, auch nach 12-14 Stunden Schlaf

Das sind jetzt nur die stärksten Symptome.

Es gibt Tage und Phasen wo es mir wieder ganz gut geht und ich fast Bäume ausreißen könnte, dann kommen wieder diese Phasen wo ich im Bett liege und mir sogar das liegen schmerzt und weh tut, ja fast das Atmen anstrengend ist. Besonders diese Woche gehts mir wieder sehr mies.

Wenn ich zurück denke fällt mir nur ein das ich Anfang dieser Woche mit der Nasendusche angefangen habe. Seit dem ging es bergab. Es floss gar nicht durch sondern es fühlte sich so an als hätte es alles in die Nebenhölen gedrückt. Ich frage mich ob ich da irgendwelche Erreger in den Körper gedrückt habe? Aber ausbrechen will die Grippe nicht.

Ist ein wenig chaotisch wie ich hier alles geschrieben habe aber ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben?

EDIT: Was mir noch einfällt, meiner Mutter gehts ähnlich. Zumindest was Erschöpfung und geistige Kraft angeht. Wir haben fast zeitgleich das Amalgam rausmachen lassen und durch Kunststoff ersetzt. Ich frage mich ob der Kunststoff eine Allergie auslöst? Wie und wo kann man denn sowas testen lassen? Der Zahnarzt der mir das Amalgam ausbohrte meinte zu mir noch das Kunststoff nicht viel gesünder als Amalgam ist.

Geändert von janni81 (01.02.13 um 13:52 Uhr)

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

Quexx ist offline
Beiträge: 202
Seit: 24.01.10
Wie bei mir: Grippe-> nicht mehr erholt. Durchfall, extreme Müdigkeit usw.

Eventuell Candida albicans-Infektion, die nicht weggeht wegen (Schwermetall-) Vergiftung. Lies dir mal das Zeug im Wiki dazu durch. Also zu Amalgam und Candida.
Wenn die Krankheit wegen Schwermetallen nicht weggeht, was auch immer es ist, dann ist Entgiftung unerlässlich. Heute bin ich wieder gesund nach vielfacher Ausleitung.

Geändert von Quexx (01.02.13 um 15:44 Uhr)

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
EDIT: Was mir noch einfällt, meiner Mutter gehts ähnlich. Zumindest was Erschöpfung und geistige Kraft angeht. Wir haben fast zeitgleich das Amalgam rausmachen lassen und durch Kunststoff ersetzt. Ich frage mich ob der Kunststoff eine Allergie auslöst? Wie und wo kann man denn sowas testen lassen?
Die wichtigste Frage wäre: Hattet ihr Schutz beim rausbohren, wenn nein dann habt ihr massiv Quecksilber abbekommen das würde die Beschwerden erklären.

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post861747


Der Zahnarzt der mir das Amalgam ausbohrte meinte zu mir noch das Kunststoff nicht viel gesünder als Amalgam ist.
anscheinend war das einer der keine Ahnung hatte.

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll
Männlich Windpferd
Hallo Janni,

an Deiner Stelle würde ich zuerst einen Infektologen suchen. (In vielen der größeren Kliniken gibt es eine Abteilung, die sich mit Infektionen beschäftigt.) Evtl. auch ein Institut für Tropenmedizin. Müßte zu ergoogeln sein.

Damit würde ich nicht unnötig warten.

Damit Du zunächst wieder halbwegs zu Kräften kommst.

Die anderen Baustellen würde ich mir für später aufsparn.

Wegen Krebs würde ich mir keine Sorgen machen, auch nicht wegen Depersonalisierung.

Ich wünsch Dir, daß Du bald wieder Bäume ausreißt.

Herzlich
Windpferd

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Hallo janni,

lebt Ihr evtl. in einer belasteten Wohnung, z.B. mit Schimmel?

Wohngifte

Das würde erklären, warum es Dir und Deiner Mutter schlecht geht.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

Alizea ist offline
Beiträge: 192
Seit: 12.08.12
Würde sich für mich auch direkt nach Parasiten anhören....unbedingt Stuhl und Blut mal darauf abklären lassen! Kann von da aus ne Menge sein und keine Sorge: Es lässt sich meist ganz gut behandeln wenn man weiß was es ist.

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo janni,

ich möchte fragen, was Du denn isst.

Was hast Du gegessen, als Du "schlecht" gegessen hast und Party gefeiert hast...3 Monate lang ?

Was isst Du jetzt ?

Ich würde erst einmal gar keine anderen Gründe suchen.

Übelkeit
Magenschmerzen
Darmschmerzen
Schmerzen unter den Rippen
Darmausgang ist ständig wund
Hämohorriden
Unabhängig von anderen Belastungen sind das ernst zu nehmende Hinweise auf eine gestörte Verdauung , eine überlastete Galle und weitere aufgeführte Symptome deuten auch auf eine Überlastung der Leber hin ( Augen usw...) .
Wenn der Darmausgang ständig wund ist, wird offensichtlich mehr Galle produziert als in der Rückresorbtion in oberen Darmabschnitten eigentlich wieder aufgenommen werden sollte ( Entheropatischer Kreislauf ) .
Zu viel Galle und andere Verdauungssäfte der Bauchspeicheldrüse deuten auf (allergische) Reaktionen auf unverträgliche Nahrungsmittel hin, vielleicht ist es einfach auch nur zu viel Zucker usw...oder total denaturierte Nahrung oder zu viel Alkohol usw ...schreibe ich jetzt nur wegen der angedeuteten Dauerparty....

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (02.02.13 um 12:31 Uhr)

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Janni,

mit Nasendusche habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht, eben weil man wie Du sagst damit Infektionen erst recht verteilen kann.

Kunststoff-Zahnersatz kann z.T. schlimme Nebenwirkungen entfalten. Angeblich läßt sich das aber oft beheben, indem man das Material intensiv nachhärtet, was bei lichthärtendem Kunststoff geht.

Dr. Just Neiss - Ganzheitliche Zahnmedizin - Publikationen und Texte

Nach Deinem Bericht vermute ich, daß verschiedenes zusammenwirkt und das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Vielen Dank für eure Antworten.

Nach den harten 4 Tagen gehts seit gestern wieder einigermaßen. Unerklärlich für mich.

@Quexx

Die ganze Amalgamproblematik in Verbindung mit Candida kenne ich schon. Leider ist es doch schwierig Hg auszuleiten.

@DMPS123

Nein, wie geschrieben, ohne Schutz. Ist aber 2-3 Jahre her. Habe auch ca. 1-2 Jahre gecutlert, wenn auch nicht konstant.

@Windpferd

Über einen Infektologen werde ich mich informieren, danke.


@Oregano

Wohngifte sind ein riesen Thema bei uns im Haus. Vor allem das Bad ist komplett verschimmelt. Manche Ecken sind komplett schwarz. Aber ich bin da auch ziemlich machtlos. Laut meinen Eltern ist das ok und nicht so wild. Will jetzt aber auch bald ausziehen hier.


@Alizea

Mit Parasiten hab ich schon seit meiner Kindheit zu tun. Damals als Kind hab ich noch nen Wurm gesehen im Stuhl gesehen. Leider wurde dagegen nie was gemacht.


@Kullerkugel

Das die Ernährung ein riesen Problem bei mir ist weiß ich. Da bin ich dabei und versuche das ein wenig umzustellen.

Das mit der Galle und der Leber ist interessant. Ich habe vor 3-4 Wochen eine Rizinusrunde gemacht, bei der ich das Gefühl hatte das nicht alles rausgekommen ist was rauskommen sollte. Seit dem ging das Problem mit der Verdauung auch wieder los. Ich versuche das jetzt mit Einläufen ein wenig zu reinigen.


@ChriB

Ich glaube auch das viele Faktoren eine Rolle spielen und alles zusammenwirkt. Nur wo fängt man da an?


@Der User der mir eine PN geschickt hat und schreibt "Das nennt man Depression, geh zum Psychiater". Mir ist klar das ich ziemlich depressiv gestimmt bin, was aber auch in Verbindung mit meiner Gesundheit steht. Dieser ständige Schwindel und das benommensein machen mich psychisch so fertig. Ich kriege keinen klaren Gedanken, alles ist vernebelt und dreht sich. Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren. Was es mir unmöglich macht meiner Arbeit nachzugehen. Das alles stimmt mich sehr depressiv, dass stimmt.

Mir gehts total dreckig - weiß nicht zu welchem Arzt ich soll

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Janni ,

die Schimmelproblematik halte ich für sehr wichtig !!!

Aber die Ernährung auch.

@Kullerkugel

Das die Ernährung ein riesen Problem bei mir ist weiß ich. Da bin ich dabei und versuche das ein wenig umzustellen.

Das mit der Galle und der Leber ist interessant. Ich habe vor 3-4 Wochen eine Rizinusrunde gemacht, bei der ich das Gefühl hatte das nicht alles rausgekommen ist was rauskommen sollte. Seit dem ging das Problem mit der Verdauung auch wieder los. Ich versuche das jetzt mit Einläufen ein wenig zu reinigen.

Vermutlich hast Du chronische Entzündungen , Dünndarm, Galle ???? Ein Gastroenterologe wäre der richtige Arzt.
Ist mir aber auch klar, was Du dann mit Rizinus erlebt hast. Das macht immer Reaktionen, in deren Folge auch ganz viele Entzüngstrigger ausgelöst werden . Die meisten berichten über Brennen am Darmausgang davon .....ich wäre jetzt zur Zeit vorsichtig damit.
Ich würde versuchen , eine Weile mit gedünstetem, gekochtem Gemüse alles zu beruhigen....gekochte Möhren, Zuccini ..z.B....

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht