Auf einmal spielte mein Körper verrückt!

23.12.12 13:45 #1
Neues Thema erstellen

Dachsi87 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 23.12.12
Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll, erstmal stelle ich mich kurz vor:
Ich bin 25 Jahre, 196cm groß und wiege momentan 95kg!
Mache sehr viel Sport wie Fitness, Joggen und Fussball!

Angefangen hat alles im September 2012 mit plötzlichen Rückenschmerzen zwischen dem linken Schulterblatt und Wirbelsäule und einer Art Verstopfungsgefühl, musste ganz dringend auf die Toilette aber es kam nix!

Ich weiß nicht ob es erwähnenswert ist, aber einen Monat zuvor war ich mit meiner Freundin im Urlaub in Ägypten wo ich am 3 Tag mit starken Gliederschmerzen und Durchfall morgen aufgewacht bin...bin dann in die Apotheke vor Ort und hab mir Medikamente gekauft welche mir auch geholfen haben, am nächsten Tag ging es mir wieder fast gut!
Zurück in Deutschland bekam ich eine Grippe welche in paar Tagen auskuriert war. Hatte seit 3 Jahren keine Grippe oder Erkältung mehr, nachdem mir die Mandeln 2009 raus operiert wurden!

Danach ging es mir wieder gut....plötzlich bekam ich diese wie oben beschriebenen Rückenschmerzen wobei ich mir erst noch nix dachte.
Bin dann trotzdem Joggen gegangen.(was ich mind. 2 mal die Woche gemacht habe) Nach 15 min wurden die Schmerzen stärker, konnte nur noch schwer atmen und mir wurde leicht schwarz vor Augen...sicher kam auch was Angst dazu!

Die folgenen Tage waren die Hölle, ich dachte ich müsste den Löffel abgeben.
(Herzrasen, Kurzatmig, Beklemmungen im Brust und Halsbereich und immer schlapp)

Daraufhin zur Hausärztin.Sie machte ruhe EKG,langzeit EKG, Ultraschall von der Pumpe, sowie Lungenfunktionstest und Blutabnahme....alles okay!
Bekam daraufhin Antibiotika obwohl ich mich eigentlich nicht krank fühlte, welche ich 1 1/2 Wochen nahm!

Es wurde minimal besser, aber eigentlich ehr gar nicht!Daraufhin zum Chiropraktiker welcher mich einrenkte und sofort war das Herzrasen weg und ich konnte Durchatmen
Tja darauf hin fühlte ich mich 3 Tage gut und es fing wieder leicht an! Hinzu kamen Schulter und Nackenbeschwerden, als würde mein ganzer Brustkorb unter Spannung stehen.(vllt die Muskulatur)

Nochmal zur Hausärztin nochmal eine Blutprobe gemacht(Schilddrüse, Leber und Nieren) alles okay!
Dann schob sie es auf den Stress...stecke im Studium, welches ich aber wahrscheinlich abbrechen werde! Die Psyche spielt ihnen einen Streich war der genaue Wortlaut. Jedoch kann und will ich mir das damit nicht erklären das solche Symthome dann auftreten!!
Kurze Zeit später kamen wieder leichte Verstopfung hinzu, ich war froh wenn ich am Tag noch einmal auf Toilette konnte. Früher musste ich mind. 2 mal, weil ich essen konnte wie eine Maschine

So weiter gehts...ich beobachtete wie sich mein Oberbauch immer weiter aufblähte, ich war nach paar Gabeln schon satt weil ich mich einfach nur voll fühlte! Iwie hab ich auch ne leichte Delle im rechten Bauchbereich wenn ich von oben runter gucke, mal mehr mal weniger! Irgendwie hat sich auch mein Stuhlgang verändert...ziemlich zerfleddert und manchmal mit weißen Punkten oder so!?
Mittlerweile hat sich auch was Panik eingeschlichen weil ich Angst habe das mir keiner helfen kann, ich will mein altes Leben zurück ohne Beschwerden und meiner alten Energie die ich hatte!

Ich fing wieder mit dem Kraftsport an, was mir auch gut tat, ich konnte nicht feststellen das ich weniger kraft oder ausdauer hatte. Wenn ich jedoch zur Ruhe kam, sind plötzlich wieder Symthome da gewesen wie z.b Kloß im Hals und das Gefühl schlecht Luft zu bekommen!
Außerdem ist meine Nase andauernd verstopft und mein Mund häufig trocken!

Es gibt auch Tage an denen ich mich ganz gut fühle, aber auch andere wo ich schon nach dem Aufstehen total schlapp und müde bin. Ich lass mich jedoch nicht hängen oder ziehe mich zurück.

Aus lauter Verzweiflung bin ich dann zu einem Osteophaten, welcher mich dann in der ersten Behandlung richtig einrenkte im HWS und BWS Bereich!
Darauf die Woche fühlte ich mich richtig gut und dachte ich sei geheilt, jedoch weit gefeltl

Jetzt im Dezember habe ich noch die folgenden Symthome:

-leichte Rückenschmerzen wenn ich linke Schulter runter ziehe
-verstopfte Nase
-trockener Mund
-aufgeblähter Oberbauch
-zerfledderter Stuhlgang
-manchmal Engegefühl im Hals
-Aufwachen mit Erschreckungsgefühl und dann hellwach
-Müdigkeit, Antriebslos
-ein Gefühl was in mir hochsteigt welches ich nicht beschreiben kann, welches mir aber Angst breitet, auch weils unangenehm ist(kommt iwie vom Oberbauch, als wenn dann dort alles verhärtet)
-Verspannungsgefühl besonders im Rücken


Ich muss hinzufügen das ich eigentlich keine Schmerzen habe außer dem Rücken, also zb. jetzt keine Bauchschmerzen oder so!
Achja Magenspiegelung wurde auch gemacht, ohne Befund!

So ihr Lieben, ich hoffe der lange Text schreckt nicht vom lesen ab und hoffe das vllt der Ein oder Andere einen Tipp für mich hat oder wie ich weiter verfahren sollte

Ich wünsche euch schonmal Frohe Weihnachten und ein guten und gesunden Start ins neue Jahr, auf das alles besser wird

Gruß Dachsi 87

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Dachsi,

nachdem Du schreibst, dass es in Ägypten angefangen hat, würde ich Dir raten, schnellstens eine Tropenambulanz aufzusuchen. Möglicherweise hast Du dir irgendwelche landestypischen Bakterien geholt oder auch Protozoen (Lamblien oder Amöben, es gibt aber auch noch andere "Vertreter").

Viele Grüsse
Eva

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Dachsi87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.12.12
Hallo Eva,

erstmal Danke für deine Antwort! An sowas habe ich natürlich auch schon gedacht, jedoch war ich nur 1 1/2 Wochen in Ägypten! Sind aber bei solchen Infektionen nicht immer Durchfall eine Begleiterscheinung?
Denn seitdem ich aus Ägypten zurück bin hatte ich bis jetzt keinen Durchfall mehr, lediglich zerfledderten Kot mit teilweise weißen Punkten!
Vor meiner Reise hatte ich öfter mal Durchfall und Blähungen, auch wenn ich mal was falsches gegessen habe, jedoch seit Monaten gar nicht mehr!Irgendwie hat sich alles in meinem Körper geändert

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Dachsi,

die Dauer des Aufenthaltes ist ziemlich egal. Wenn man Pech hat, kann man sich schon am ersten Tag was einfangen, leider.

Der Durchfall muss nicht zwingend bleiben nach einer Infektion. Kann dann in Verstopfung übergehen, oder es wechselt beides ab, ober "man kann", aber der abgesetzte Stuhl sieht eigenartig aus. Da gibt es wohl alle möglichen Variationen.

Wenn Du VOR dem Urlaub schon Probleme hattest, dann könnte das auf ein sowieso schon geschwächtes Darmmilieu hinweisen. Möglicherweise Nahrungsmittelallergien bzw. -intoleranzen. Oder eine Darmdysbiose mit Candida-Belastung, möglicherweise auch bakterielle Infektionen (zB. Clostridien).

Hast Du Haustiere? Isst Du rohes Fleisch (zB. Sushi, Mett). Die von Dir genannten "weißen Punkte" machen mich stutzig. Das spräche dann eher für eine Wurmbelastung (nicht unbedingt Protozoen, sondern zB. Bandwurm).

Was den Darm auch schädigen kann, sind toxische Einflüsse - zB. Zahnmetalle, Umweltschadstoffe in der Wohnung, Schimmelbelastung.

Kannst Du da im Rückblick irgendwas festmachen, wann das zuhause mit den Darmbeschwerden angefangen hat? Denn wenn der Darm vor dem Urlaub schon nicht ok war, dann hat ein Erreger/Parasit aus fernen Ländern leichtes Spiel, weil die Abwehr nicht richtig funktioniert.

Viele Grüsse!
Eva

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Dachsi87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.12.12
Ja ich habe eine Katze, aber schon seit ca. 14 Jahren!
Ab und zu esse ich mal Mett, aber ehr selten, höchstens einmal im Monat!

Oh das kann ich nicht genau sagen...aber sind das wirklich Darmbeschwerden wenn man ab und an mal Durchfall hat zb. wenn man mal was nicht verträgt, bei mir wären das Reibekuchen!
Für mich war das immer normal weil ich ja auch nie Schmerzen oder sonstige Beschwerden hatte...nur seit dem Urlaub hat sich meine Verdaung voll verändert.
Ja an Candida hatte ich auch schonmal gedacht, auch nachdem ich das Antibiotika genommen hatte obwohl es überhaupt nicht notwendig war!

Aber kann sowas auch dies anderen Symthome auslösen?Ich hab keine Ahnung davon, ich nehme Erfahrungen von anderen gerne an

Wie würdest du jetzt weiter verfahren?

Gruß Dachsi87

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Dachsi87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.12.12
Achja ich habe hinter den unteren Scheidezähnen einen dünnen Draht seit etwa 10 Jahren, eigentlich sollte der schon vor 5 Jahren raus, hab mich aber iwie daran gewöhnt
Aber sonst wurde an meinen Zähnen noch nichts gemacht!

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hi,

da kommen dann doch einige Hinweise, die auf eine Parasitose hinweisen könnten.

Dass man sich an Verdauungsprobleme gewöhnt, heißt nicht, dass sie normal sind :-) Solange sie nicht überhand nehmen, kommt man damit ja irgendwie klar....

Candida nach Antibiotika ist fast schon normal, allerdings vergiß nicht, dass die Probleme schon vorher angefangen haben. Die zeitliche Abfolge ist wichtig.

Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten:

1. Tropeninstitut (bitte dort auch die weißen Körnchen im Stuhl erwähnen)

2. Kombinierter Weg: Diagnose über Elektro-Akupunktur, Behandlung mit chemischen Wurmmitteln (Vermizide). Diese Kombi bekommst Du über das sog. IST-Verfahren nach Dr. Fonk. Die Ärzte, die diese Methode anwenden, können Dir auch gleich die entsprechenden Mittel verschreiben.

Wenn man sich mit dem Thema noch nicht so lange beschäftigt hat, klingt das vielleicht nach Hokuspokus, aber eine schulmedizisch gesicherte Parasiten-Diagnose zu bekommen geht in der Wahrscheinlichkeit schon sehr nahe an einen hohen Lottogewinn. Hier im Forum kannst Du einiges darüber lesen, zB. von den Usern "Lisbe" und "BiancaSing".

Um die Adresse eines IST-Therapeuten in Deiner Nähe zu bekommen, kannst Du Fr. Dr. Fonk anmailen, sie gibt Dir dann Bescheid.

Vielleicht noch kurz zum Schluss: Ich hatte jahrelang Katzen, war zig-mal in Südost-Asien unterwegs, hatte ziemlich unrühmliche Essgewohnheiten und war bzw. bin immer noch mit dem Thema Parasiten zugange.

Viele Grüsse!
Eva

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

odyssina ist offline
Beiträge: 107
Seit: 15.09.12
Hallo Dachsi,

zum Thema Parasiten kann ich Dir nichts sagen, aber ich bin über die Verspannungen und Wirbelsäulenbeschwerden gestolpert bzw. über die kurzfristige Besserung nach Einrenken.

Hattest Du denn mal einen Unfall (Autounfall, Freizeitunfall, Kopf heftig angeschlagen etc.)?

Falls ja, könnte vielleicht dieser Link für Dich noch interessant sein:

http://http://www.symptome.ch/wiki/D...rbels%C3%A4ule

Leider gibt es meines Wissens nach nur wenige Ärzte, die das so sehen, aber der Sympathicus verläuft in einigen Bereichen nahe an der Wirbelsäule und es ist meiner Meinung nach durchaus denkbar, dass er mechanisch gereizt wird. Der Sympathicus ist zuständig für die "Fluchtstellung" des Körpers: Herzrasen, Adrenalinausschüttung, Blut in die Beine statt in den Kopf, Bremsen der Verdauung,...

Umgekehrt kann es natürlich sein, dass ein Problem mit der Verdauung dazu führt, dass Dein Körper nicht mehr ausreichend Nährstoffe zur Verfügung hat und auch deswegen die Muskeln leicht verspannen.

Viele Grüße und alles Gute Dir,

odyssina

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!
Männlich Windpferd
Hallo Dachs,

ich halte die Empfehlung, ein Institut für Tropenmedizin zu konsultieren, für überaus naheliegend. Und es scheint mir dringend - man soll den Erregern nicht unnötig Zeit lassen, sich einzunisten und zu vermehren. Wenn der Weg zu weit ist, würde ich dort anrufen, und fragen, wo in Deiner Nähe ein Infektolog praktiziert oder wie Du einen finden kannst. Vermutlich kann man das unschwer ergoogeln. Und an jeder Universitätsklinik wird es mindestens einen halbwegs kundigen Arzt geben, der mindestens die notwendigen Labortests veranlassen kann.

Sei bißchen neugierig! Brauchst bloß "Ägypten Infektion" einzugeben und Du findest schon auf den allerersten Seiten Hinweise auf eine Unmenge parasitärer, bakterieller und viraler "Gäste". Aber ich halte es für aussichtslos, eine Selbstdiagnose zu versuchen; Du brauchst einen Fachmann.

Alles Gute,
Windpferd

Auf einmal spielte mein Körper verrückt!!

Dachsi87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.12.12
Hallo, ich melde mich mal zurück nach den Fresstagen

Erstmal vielen Dank für die Antworten hier!!

Ich hab mich jetzt mal schlau gemacht und werde wohl gleich mal beim "Institut für Medizinische Parasitologie der Universität Bonn" anrufen und fragen wie das so abläuft...vorrausgesetzt da finde ich den richtigen Ansprechpartner!?

Mein Bauch ist nach wie vor noch aufgebläht und teilweise verhärtet!
Kann dieses enge Gefühl im Hals auch durch Parasiten hervorgerufen werden?

Ich bin halt die ganze Zeit am rätseln was es nun sein könnte, hatte auch schon das "vegetative Nervensystem" in betracht gezogen, aber irgendwie komme ich da allein nicht wirklich weiter und die Ärzte sagen es sei von der Psyche!

Wenn es Neuigkeiten gibt werde ich mich nochmal melden

Gruß Dachsi87


Optionen Suchen


Themenübersicht