Extrem belegte Stimme

22.09.12 22:24 #1
Neues Thema erstellen

lilianne ist offline
Beiträge: 9
Seit: 22.09.12
Hallo allerseits,

ich habe seit ca. 2-3 Jahren (vielleicht auch länger, aber da war es mir aufgefallen) ein Stimmproblem: spätestens mittags ist meine Stimme nicht mehr "klar", sondern sonderbar belegt - nicht typisch rauh oder heißer, sondern einfach nur extrem belegt und dadurch nur noch eine schwache Version von dem, was meine Stimme nach dem Aufwachen morgens ist. "Belegt piepsig" klingt sie dann, total schwach eben, ein piepsiger Hauch.

Habe schon alles mögliche probiert und auf Reaktionen geachtet, aber auffällig ist, dass es am Abend dann oft besonders schlimm ist, nach dem Essen/Trinken sich meist verstärkt, und auch nach körperlicher Bewegung (ein Spaziergang an frischer Luft, etc. - hätte ja gedacht, die bessere Durchblutung bringt auch die Stimme in Schwung, aber genau das Gegenteil ist der Fall). Es liegt auch nicht an zu vielem Sprechen, ich kann auch einen ganzen Vormittag allein zu Hause gewesen sein und trotzdem verschwindet die Stimme. So langsam ist mir das echt peinlich, wichtige Telefonate usw. lege ich daher immer in die Morgenstunden, wo meine Stimme noch einigermaßen normal klingt (ist eh schon eher hoch und leise, aber hat doch noch etwas Volumen und ist Welten von dem entfernt, was dann nachmittags/abends an Hauch übrig ist).

Vor einem Jahr war ich beim allgemeinen Check-Up, war alles ok,
Schilddrüsenwerte waren etwas nah am unteren Ende, aber bei zwei Folgeuntersuchungen (nach 2 Wochen und nach 4 Monaten) waren sie wieder im Normalbereich.

Könnte ein HNO-Arzt hier helfen, oder an wen könnte ich mich wenden? Oder direkt zu einem Logopäden? Was könnte das überhaupt sein??

Vielen Dank schonmal!

Extrem belegte Stimme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo lilianne,

herzlich willkommen im Forum.

Vielleicht wäre es sinnvoll, den HNO-Arzt mal nachschauen zu lassen (Stimmbänder etc.).

Desweiteren könntest Du Deine Schilddrüsenbefunde einmal hier einstellen. Möglicherweise gibt es einen Hinweis (und es könnte sein, dass wichtige Werte fehlen bzw. nicht untersucht worden sind).

Liebe Grüße,
Malve

Extrem belegte Stimme
kopf
Arum triphyllum Pentarkan H ist ein homöopathisches Komplexmittel zur Behandlung bei Rachen- und Kehlkopfentzündung.

hallo ,
das wäre etwas ,womit man das problem kurzfristig lösen könnte ,um dann , wie Malve es schreibt , mit einer Ursachenforschung zu beginnen .

LG

Extrem belegte Stimme

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo,

Es gibt HNO- Ärzte mit WEiterbildung in Stimm- und Sprachstörungen, so jemanden würde ich mir suchen.

Je nach Ursache kann Stimmtherapie das Problem lösen.

Grüße von Datura

Extrem belegte Stimme

lilianne ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 22.09.12
Liebe Malve, Kopf und Datura,

danke für Eure Hinweise!

Die Schilddrüsenwerte habe ich leider nicht ausgehändigt bekommen, dazu kann ich also gar nichts sagen... Ich denke, ich werde direkt zu einem HNO-Arzt gehen. Ob ich da einen finde, der auch für Stimm- und Sprachstörungen ausgebildet ist, bezweifel ich zwar (ist hier bei mir in der Gegend nicht so eine große Auswahl...), aber mal sehen.

Zur Überbrückung bis zu einem Termin werde ich es auch mal mit dem homöopatischen Mittel versuchen, danke für den Tipp!

Wünsche euch allen gute Gesundheit!!

Extrem belegte Stimme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo lilianne,

Die Schilddrüsenwerte habe ich leider nicht ausgehändigt bekommen, dazu kann ich also gar nichts sagen...
Du hast das Recht, eine Kopie Deiner Unterlagen zu Hause zu haben. Außerdem wäre es wichtig, dass Du weißt, welche Untersuchungen der Schilddrüse gemacht worden sind (Auflistung aller Laborwerte) und wie die Befunde aussehen (leider zeigt die Erfahrung, dass in der Regel nur lückenhaft abgeklärt wird und deshalb keine zuverlässige Diagnose gestellt werden kann).
Aus diesem Grund würde ich in der Arztpraxis eine Kopie anfordern.
Wenn Du die Daten dann hier einstellen würdest, könnten wir einen Blick darauf werfen.

Liebe Grüße,
Malve

Extrem belegte Stimme

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
NA Lilianne,

wie ist es weitergegangen mit deiner Stimme?

Warst Du schon bei einem HNO-Arzt.
Eine Logopädische Behandlung wäre sicher nicht falsch...

Zur Erleichterung für die Stimme kann ich auch noch Emser Salzpastillen ohne Menthol (Drogeriemarkt) empfehlen.

Rauchst Du?

Hast Du mal viel abgenommen?

Trinkst Du ausreichend? Was trinkst Du?

Leidest Du unter Reflux?

Hast Du viele Verspannungen?

Alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Extrem belegte Stimme

lilianne ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 22.09.12
Lieben Dank für eure Antworten, sorry, dass ich erst jetzt wieder reinschaue...
War endlich nochmal beim Arzt, dann Überweisung zum HNO-Arzt, dort Kehlkopfspiegelung (kein Befund, nur Stimmlippen schließen anscheinend nicht richtig bzw. ein Muskel sollte trainiert werden) und Überweisung zur Logopädie. Dort hatte ich nun meine zweite Stunde, mit Atem- und Artikulationsübungen. Es sind wohl irgendwelche unbewußten Verkrampfungen und falsche Atemtechnik (rauche nicht, trinke keinen Alkohol, kein Reflux... Milchprodukte verschlimmern das Problem, aber ich habe es halt auch, wenn ich auf Milchprodukte ganz verzichte... ).
Ich hoffe sehr, dass mir die logopädischen Übungen helfen werden
Liebe Grüße,
Lilianne

Extrem belegte Stimme

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von lilianne Beitrag anzeigen
War endlich nochmal beim Arzt, dann Überweisung zum HNO-Arzt, dort Kehlkopfspiegelung (kein Befund, nur Stimmlippen schließen anscheinend nicht richtig bzw. ein Muskel sollte trainiert werden) und Überweisung zur Logopädie. Dort hatte ich nun meine zweite Stunde, mit Atem- und Artikulationsübungen.
Ich hoffe sehr, dass mir die logopädischen Übungen helfen werden
Liebe Grüße,
Lilianne
Hallo Lilianne,

Das hat aber ganz schön lange gedauert mit dem Termin bei der Logopädin. Ich wünsche Dir, dass Du mit den Übungen gut zurecht kommst, und dass sie dir helfen....
Viel Spaß beim "Stimme entdecken"!

Lilianne, hast Du einen "Sprechberuf"? Dann würde ich Dir zusätzlich die Emser Salzpastillen zur Unterstützung der Stimme empfehlen, und viel nicht reizende Flüssigkeit trinken (Wasser ohne Kohlensäure, Kräutertees....)

Wie alt bist du eigentlich? Dass die Stimmbänder nicht ganz schließen, könnte auch mit hormonellen Geschehnissen zu tun haben...oder natürlich - ungünstige Gewohnheiten beim "Tönen"....

Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (11.06.13 um 09:03 Uhr)

Extrem belegte Stimme

lilianne ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 22.09.12
Hallo Mondvogel,

ja, hat lange gedauert... bin nicht so die Arztgängerin, schiebe sowas gerne auf und hoffe, es vergeht von selbst irgendwie...

Nein, ich habe keinen Sprechberuf, arbeite freiberuflich von zu Hause aus. Meine Stimme verschwindet aber trotzdem im Laufe des Tages... egal ob ich gesprochen habe oder den ganzen Tag geschwiegen. Bin Anfang 40, habe das Problem aber schon mindestens 4 Jahre, war mir nur zu Anfang nicht so sehr aufgefallen.
Emser Salzpastillen und Gelo-Revoice-Tabletten nehme ich oft, da gerade Erkältungen bei mir auch sofort immer auf die Stimme schlagen. Scheint bei mir irgendwie ein Schwachpunkt zu sein...

liebe Grüße,
Lilianne


Optionen Suchen


Themenübersicht