Viren und Impfungen....

21.07.11 13:47 #1
Neues Thema erstellen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Hallo,

Bin wiedermal etwas am lesen zu Impfungen und bin jetzt gerade sehr irritiert. Jetzt habe ich gelesen, dass noch kein Virus je isoliert werden konnte, ausser das einer Braunalge. Ich meine ist das wirklich möglich????? Wieso gibt es dann angeblich so viele verschiedenen Viren? FSME, Schweinegrippe, Vogelgrippe, HIV und so weiter... Wie kamen die zu ihren Namen wenn man die Viren gar nicht anschauen kann? Alles rein nach Symptomen beschrieben???
Ich meine die Viren haben ja alle so schöne spezifische Namen wie H5N1 oder so. Ist das alles nur Abklenkung??? Wenn das so ist, wäre das ja absolut ungeheuerlich und unfassbar. Werden wir tatsächlich dermassen verarscht?????
Das hätte dann ja auch unfassbare auswirkungen auf impfungen, die es dann ja gar nicht geben kann. Und das ganze gerede von lebendimpfstoff oder totimpfstoff wäre dann ja auch nur reine ironie, da man das ja dann gar nicht bestimmen könnte? wie kann sowas funktionieren???

möchte gerne mehr zu dem thema erfahren und bin froh um links und infos.

Viren und Impfungen....

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Hast du die Infos von Dr.Lanka klein-klein-verlag ?

Viren und Impfungen....

clody ist offline
Themenstarter Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
nein.... gibt es dazu einen link? bin erst hier im forum über diesen namen gestolpert.

Viren und Impfungen....

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 12.04.10
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Viren und Impfungen....

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Selbstverständlich gilt das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) – im internationalen wissenschaftlichen Konsens – als wissenschaftlich nachgewiesen.
das sagte die Bundesgesundheitsministerin (bis 2009) Ulla Schmidt auf die immer wiederkehrende Fragerei nach dem Nachweis des HIV Virus.

Es gilt - nicht es ist

Literatur gibs zu Genüge:
Daniel Trappitsch - Impfen, eine kritische Darstellung aus Ganzheitlicher Sicht
impfentscheid.ch/
Michael Leitner - Mythos HIV
Veronika Widmer Impfen, eine Entscheidung die Eltern treffen
und natürlich
Stefan Lanka, der Entdecker eben dieses Virus in der Braunalge, der mann der seit Jahren jedigliche Existenz von krankmachenden Viren bestreitet und ihm immer noch niemand den Wind aus den Segeln genommen hatt. Dabei wäre es doch so einfach: Einfach ein krankmachendes Virus aus einen erkrankten Patienten isolieren......sooooo einfach!

Werden wir tatsächlich dermassen verarscht?????
ja werden wir. Und noch viel mehr.

Liebe Grüsse Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Viren und Impfungen....

clody ist offline
Themenstarter Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Danke schonmal für die Infos und die Bücherliste. Muss mich da noch weiter einlesen. Bin immernoch voller Fragezeichen

Aber wenn ich sowas lese wie unten einkopiert, dann scheint mir das Virus doch recht gut beschrieben zu sein. Wie kommt man dann zu solchen Infos, wenn man das Virus nicht isolieren kann? Das hab ich aus einer Studie zu Pferdeinfluenza. Ein Foto des Virus war nicht dabei, nur eine hübsche Zeichnung.

Influenza disease is caused by an enveloped virus of 60 to 120 nm in size. The
genome consists of eight negative, single-stranded RNA segments. The gene assignment
for all influenza A viruses is as follows: RNA segments 1 to 3 code for
PB2, PB1 and PA, parts of the Polymerase-complex. RNA segment 4 codes for
hemagglutinin (H), 5 for nucleoprotein (NP), 6 for neuraminidase (N), 7 for the
membrane-matrix-proteins M1 and M2, a transmembrane protein and 8 for the
two nonstructural proteins NS1 and NS2. The nucleocapsid is formed by the nucleoproteins
which bind the RNA. In addition the RNA-polymerase associates with
the nucleocapsid. The complex formed by the nucleoprotein and the RNA polymerase
wrapping the RNA is called ribonucleoprotein (RNP). The viral envelope is
formed by a lipid bilayer, that is associated on the inner side with the matrix protein.
The third integral membrane protein of influenza A virus, the M2 ion channel
protein is present only in a few copies per virion. The viral matrix protein (M1)
is thought to underlie the lipid bilayer, and it is the most abundant viral protein.
The most important feature of the influenza A virion is a layer of about 500 spikes
radiating outward (10 to 14 nm) from the lipid envelope. These spikes are of two
types: hemagglutinin (H) and neuraminidase (N). The ratio of H to N varies but
is usually 4–5 to 1. For influenza A virus occurring in humans and animals 16
subtypes of H and 9 subtypes of N are known [1, 3].

Geändert von clody (24.07.11 um 19:21 Uhr)

Viren und Impfungen....

Gugelhupf ist offline
Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
Hallo Gl0dy,
ich versuche mal eine Grafik anzuhängen, die du dir mal anschauen kannst. Sie stammt aus einer älteren Version des Campell (berühmtes dickes Bio-Buch).
Dort kannst du leicht die Größenunterschiede sehen zwischen z.B. Bakterien und Viren. Viren kann man nur noch mit dem Elektronenmikroskop erfassen.

Ein Elektronenmikroskopisches Bild findest du z.B. hier
http://ais.badische-zeitung.de/piece...5/42259525.jpg
oder hier:
http://coldsoreremediesonline.com/wp...plex-Virus.jpg
Zugegeben, schöne Bilder sehen anders aus, aber die Dinger sind nun mal ziemlich klein...

Ansonsten können die Molekularbiologen fluoreszenzgekoppelte Antikörper gegen bestimmte Virenpartikel herstellen und dann als z.B. grüne oder rote Punkte in Zellen sichtbar machen. Ein Beispiel dafür gibts hier http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...ne.0017966.pdf In Abbildung 3 (Figure 3) ist in Grün (vermutlich mit GFP Grün fluoreszierendes Protein, habs mir nicht genauer durchgelesen) ein Virus-Hüllprotein angefärbt.
Leicht kann man Virenpartikel aus infizierten Zellen isolieren und mit dem Überstand dann neue Zellen infizieren. Viren, die einen lytischen Zyklus durchlaufen (also sich in der Zelle reproduzieren und dann die Zelle zum Platzen bringen, wodurch die neuen Viren freigesetzt werden und Nachbarzellen infizieren können) müssen eigentlich gar nicht "isoliert" werden, es reicht, wenn man von einem Überstand einer Zellkultur, in der Zellen geplatzt sind, die Zellen und größeren Zellreste abzentrifugiert. Zurück bleibt ein Gemisch aus kleineren Zellresten, z.B. Vesikel, Zellorganellen, kleinere Reste Zellwand/Zellmembran, die Proteine ect plus die Viren. Mit diesem Gemisch kann man dann leicht neue Zellen infizieren. Wollte man dieses Gemisch noch reiner auftrennen, wäre das mit spezielleren Zentrifugationsmethoden auch möglich.
Nach diesem Prinzip werden Viren übrigens genutzt, um Proteine heterolog zu exprimieren. Ist ein gängiges Verfahren in der Molekularbiologie. Für mehr Info kannst du dir mal das hier anschauen: http://tools.invitrogen.com/content/sfs/manuals/bac.pdf aber um ehrlich zu sein, das ist nicht ganz leichte Kost.

Ist alles nur mit einem bisschen biologischem Hintergrundwissen zu verstehen, aber wenn man ernsthaft über ein Thema diskutieren will, dann braucht man halt Hintergrundwissen dazu.

Ich hoffe dir hilft dieser Input bei deiner weiteren Recherche.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg skala größe.jpg (56,0 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Gugelhupf (24.07.11 um 21:05 Uhr) Grund: Habe noch einen Link hinzugefügt

Viren und Impfungen....

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
ja, aber EHEC war nachgewiesenermassen auch mal auf spanischen Gurken.......oder aber ganz sicher auf den Sprossen...okay, wars auch nicht (auch das RobertKoch institut kann sich mal täuschen)

Es gab ne Zeit da wusste man dass Krebs durch Viren verbreitet wird (kein Scheiss), es war bewiesen.
Es gab auch mal ne Zeit da galt es als sicher dass die Erde ne Scheibe ist.... die Wissenschaft lag schon oft völlig daneben, aber zugeben wird sie das wohl nie.
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Viren und Impfungen....

Gugelhupf ist offline
Beiträge: 25
Seit: 20.09.10
@Therakk
Also dass die Erde eine Scheibe ist, das hat doch vor allem die Kirche behauptet. Zumindest hat sie alle gelyncht, die Gegenteiliges behauptet haben.

Was den EHEC abgeht solltest du dich noch einmal informieren. Das Bakterium (ja, Bakterium ! Der Thread ging ursprünglich mal über Viren..) wurde auf spanischen Gurken nachgewiesen, allerdings war es nicht der mutierte, besonders pathogene Stamm. Deshalb ging die Suche weiter. Auf einigen Sprossen von dem deutschen Biohof wurde er nachgewiesen, aber vermutlich ist er dort durch infizierte Mitarbeiter raufgekommen. Die sollten sich nach dem Stuhlgang besser mal die Hände gründlich waschen. Der letzte Stand ist, dass das Bakterium auf Sprossen aus Ägypten kam. Wie auch immer. Im Augenblick haben wir Ruhe. Da wurde von den Medien tatsächlich viel Panik gestiftet, aber das bringt halt höhere Auflagen.

Was Viren und Krebs angeht bin ich gerade nicht informiert, aber Viren führen teilweise zu Gewebewucherung. Das kann jeder bestätigen, der schon einmal eine Warze am Fuß hatte (z.B. ich). Habe gerade keine Zeit mich da tiefer einzulesen, vielleicht mach ich das die Tage über mal.

Aber wir müssen uns hier nicht Argument um Gegenargument um die Ohren hauen. Wir haben glaube ich beide eine eingefahrene Meinung zu dem Thema. Ich habe in meinem vorigen Beitrag für gl0dy ein paar Infos zusammengestellt, dabei belasse ich es ab jetzt.

Viren und Impfungen....

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
das erste Bild ist toll, unterschiedlich grosse Dinger.

1a. Anhand des Fotos eines als isoliert behaupteten Virus kann jeder Laie überprüfen, ob hier überhaupt was isoliert wurde
oder nicht: Befinden sich auf einem Foto, welches als isoliertes Virus behauptet wird, unterschiedlich große Teile, dann ist
das schon unwahr, denn isolierte Viren sind alle gleich groß.
Alle Aufnahmen von als krankmachend behaupteten Viren sind Aufnahmen von ganz normalen Bestandteilen von Zellen
oder künstlich hergestellte Teilchen. In allen wissenschaftlichen Publikationen, die Fotos als Fotos von krankmachenden
Viren behaupten ist dies sogar beschrieben! Jeder Laie, der des Englischen mächtig ist, kann dies überprüfen: Durch lesen
Quelle:http://www.copixmedia.com/index2.php...do_pdf=1&id=14
ich betone nochmals, dass die ersten Viren behauptet worden sind bevor das EL.Mikroskop erfunden worden ist und ohne dass ist es unmöglich so kleine Dinger zu sehen;-)

Grüsse Therakk

@Gugelhupf: Ich weiss sehr wohl dass EHEC kein Virus ist, aber die Erde ja auch nicht und die haste als Beispiel aktzepiert;-)
Sie wissen übrigens mit nichten woher das EHEC kommt...sie behaupten einfach es komme aus Ägypten
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden


Optionen Suchen


Themenübersicht