Eure Erfahrungen mit Geopathologie

19.05.08 10:33 #1
Neues Thema erstellen

FrauS ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Guten Morgen,

meine Heilpraktikerin hat mir empfohlen, einen Geopathologen zu kontaktieren, da sie vermutet, daß ich mit einer Wasserader zu kämpfen habe.

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen Ihr mit geopathologischen Untersuchungen gemacht habt.

Konnte Euch ein Geopathologe helfen?
Was hat sich verändert?
Geht es Euch heute besser - sind die Beschwerden durch die/nach der Untersuchung/Sanierung verschwunden?

Viele Grüße von
FrauS (skeptisch, aber sehr interessiert)

Geändert von FrauS (19.05.08 um 10:35 Uhr)

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.375
Seit: 26.04.04
Hallo FrauS,

in unserem Wiki gibt es zusätzliche Informationen zur Geopathie:
http://www.symptome.ch/wiki/Geopathie

Meine Erfahrung: Ich habe mir meinen Bettplatz von einem Rutengänger einmal austesten lassen; das Ergebnis deckte sich mit den Ergebnissen bei zwei Kinesiologen.
Da ich keine geopathische Belastung hatte bzw. keine Auswirkungen auf die Gesundheit, waren keine Veränderungen notwendig.

Sicher wirst Du noch weitere Rückmeldungen zu Deinen Fragen bekommen.

Liebe Grüsse,
uma

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 19.415
Seit: 01.01.04
Ich hatte eine solche Untersuchung. Und nach entsprechenden Massnahmen (hier in der Geopathie-Rubrik schon dokumentiert) hat sich bei mir und meiner Partnerin eine Verbesserung eingestellt.

Gruss, Marcel

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

margarete ist offline
Beiträge: 15
Seit: 21.01.08
Hallo FrauS, auch wir hatten schon einen Rutengänger im Haus. Im Schlafzimmer haben wir das Bett- es stand auf einer Wasserader - umgestellt.
Bei mir bemerke ich keine Veränderungen. Im Kinderzimmer wurde auch das Bett umgestellt. Das Kind war bis dahin- 11 Jahre alt- ein richtiger Wandernomade gewesen. Seitdem schläft er so gut wie immer in seinem Bett. Das hat also viel gebracht!!
Insgesamt war das eine sehr gute Erfahrung.
Gruss Margarete

Reagiere auf Störfelder

Luis ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.06.08
Guten Tag Frau S
Vor rund 16 Jahren habe ich als Architekt ein Eigenheim realisiert. Baubiologisch erstellt, erwartete ich ein fantastisches Wohnklima.
Bereits nach einigen Monaten quälten mich Ein-und Durchschlafschwierigkeiten, ich fühlte mich morgens nicht mehr ausgeruht und schliesslich kamen Rückenschmerzen hinzu, welche mich bewegten einen Arzt aufzusuchen. Sie sind sportlich, Nichtraucher, klinisch gesund, meinte dieser, es gebe keinen Grund zur Sorge. Trotzdem waren da Symptome , welche meine Lebensqualität verminderten. An einer Messe lernte ich einen Rutengänger kennen, den ich für eine Messung in meinem Eigenheim engagierte. Mit einem Netzfreischalter - und einer Abschirmung, welcher ich sehr skeptisch gegenüberstand, schirmte man bei uns die vorhandenen Belastungen ab und ich war erstaunt über derer Wirkung. Die Symptome verschwanden innerhalb kürzester Zeit. Dies faszinierte mich derart, dass ich beschloss mich selber diesem Thema zu widmen, spezialisierte mich in der Geopathologie. Seit 15 Jahren bin ich nun selber als Geopathologe Vollzeit unterwegs und kann Ihnen daher eine Untersuchung wärmstens empfehlen.

Reagiere auf Störfelder

FrauS ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Berichte.
Ich finde das Thema WAHNSINNIG spannend!


@Luis:
Zitat von Luis Beitrag anzeigen
Bereits nach einigen Monaten quälten mich Ein-und Durchschlafschwierigkeiten, ich fühlte mich morgens nicht mehr ausgeruht und schliesslich kamen Rückenschmerzen hinzu, welche mich bewegten einen Arzt aufzusuchen. Sie sind sportlich, Nichtraucher, klinisch gesund, meinte dieser, es gebe keinen Grund zur Sorge. Trotzdem waren da Symptome , welche meine Lebensqualität verminderten. An einer Messe lernte ich einen Rutengänger kennen, den ich für eine Messung in meinem Eigenheim engagierte. Mit einem Netzfreischalter - und einer Abschirmung, welcher ich sehr skeptisch gegenüberstand, schirmte man bei uns die vorhandenen Belastungen ab und ich war erstaunt über derer Wirkung. Die Symptome verschwanden innerhalb kürzester Zeit.
Ihre Geschichte ist sehr, sehr interessant und macht Mut!
Und Sie sind über diesen Wege selbst zum Geopathologen geworden - toll!


Meine Heilpraktikerin hatte übrigens Recht:
ich liege voll und ganz auf einer Wasserader........................................ ......
Sie war sich so sicher, obwohl sie nicht mal einen Fuss in meine Wohnung gesetzt hat.

Sehr überwältig, berührt, sprachlos gemacht und fasziniert hat mich die geopathologische Untersuchung.
Sollten meine Symptome, für die zig Ärzte keine Erklärung finden konnten, jetzt nach Jahren wirklich verschwinden, sobald ich die Wasserader "abschirme", dann feiere ich ein Freudenfest.

Es gibt noch so viel zwischen Himmel und Erde, dem wir vertrauen und das wir nicht vergessen sollten.

Viele Grüße von
FrauS

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

Luis ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.06.08
Guten Tag Frau S
Beschwerden die durch eine Wasserader hervorgerufen werden, verbessern sich innerhalb weniger Wochen, sofern die Abschirmung funktioniert. Sollten Ihre Beschwerden nicht abklingen, empfehle ich Ihnen die Abschirmungsmethode zu wechseln.

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

FrauS ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Hallo Luis,

Zitat von Luis Beitrag anzeigen
Guten Tag Frau S
Beschwerden die durch eine Wasserader hervorgerufen werden, verbessern sich innerhalb weniger Wochen, sofern die Abschirmung funktioniert. Sollten Ihre Beschwerden nicht abklingen, empfehle ich Ihnen die Abschirmungsmethode zu wechseln.
Vielen Dank für den Tipp!

Wie hoch ist die Belastung durch ein 10-Meter-Gitter?
Sollten auch dort nach Abschirmung die Beschwerden innerhalb weniger Wochen verschwinden?
Und sollte der "Entzug" naturheilkundlich begleitet werden?

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

Luis ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.06.08
Guten Tag Frau S
Doppelzonen sind Störungen im natürlichen Erdmagnetfeld die auch für zahlreiche Symptome wie
Depressionen, Stimmungsschwankungen,
Angstzustände
Albträume, belastende Träume
Ein-und Durchschlafprobleme
Erwachen um 3 Uhr
unruhiger, oberflächlicher Schlaf
Herzklopfen im Bett
Zähneknirschen und
Kinderlosigkeit
verantwortlich sind. Ja, auch diese Symptome verbessern sich innert einigen Wochen. Die wenigsten Geopathologen sind jedoch in der Lage Doppelzonen abzuschirmen. Ich rate Ihnen den Schlafplatz abzuschirmen und mit therapeutischen Massnahmen zu warten. Das Auseinanderhalten von Symptomen bzw Veränderungen Ihrer Befindlichkeit ist wichtig vorerst herauszufinden, ob die Sanierungsmassnahmen erfolgreich sind.

Geändert von Luis (04.06.08 um 15:29 Uhr)

Eure Erfahrungen mit Geopathologie

FrauS ist offline
Themenstarter Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Hallo,

nochmal DANKE an Luis für die kompetenten Antworten!

Was mich noch interessieren würde:
wo im Internet kann man noch mehr Erfahrungsberichte zum Thema Geopathologie, den Auswirkungen von Störfeldern und damit verbundenen Symptomen finden?

Es grüßt
FrauS

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Geopathie
Metallfreie Betten
 


Optionen Suchen


Themenübersicht