Es waren alles Irrwege ...,

26.07.12 17:48 #1
Neues Thema erstellen
Nyota
... und nun bin ich zurück von einer jahrelangen Reise durch die unterschiedlichsten Institutionen, von denen ich mir Hilfe erhoffte.

Mehrere Psychiater renommierter Kliniken lehnten eine stationäre Aufnahme zur Einstellung auf ein Medikament gegen Depressionen ab. Es hieß sogar einmal: 'Ich bin im Zweifel, ob wir Ihnen überhaupt helfen können.'

Ich vermute, der Gedankengang dieser Fach-Mediziner ist: bei uns herrscht Bettenmangel, und so sollten wir die Alten, die uns um Hilfe bitten, wegschicken.

Nach drei Versuchen gab ich auf.
Und zwar gab ich nicht nur die Absicht auf, "der Psychiater liebstes Kind" zu werden ..., nein -, ich gab mich nun selbst auf.

Ein Professor für Radiologie entdeckte Veränderungen in meiner Lunge und schlug eine erweiterte Diagnostik vor herauszufinden, was sich dort abspiele. Ich lehnte ab: "Ich möchte es nicht wissen. Es macht mir nichts aus, daran zu sterben."

Meine Gynäkologin wollte meine Brust untersuchen. Ich lehnte ab: "Es ist mir egal, ob da drinnen etwas wächst."

Und nach vielen anderen Jammer-Tagen in medizinischen Abteilungen gab ich nun auch diese Versuche auf.
"Sie gehören zu einem Psychiater, nicht zu mir als Kardiologen." - Aha. Aber die Psychiater wollten mich ja nicht behandeln.

Eine Psychotherapeutin sprach von "Erschöpfungs-Depression". Aber ich bin nicht erschöpft. Ich bin voller Angst vor Gegenwärtigem und Zukünftigem. Heute ist man überzeugt, daß uns "Kriegskindern" diese Ängste zustehen. Nun gut -, man kann also nichts dagegen tun.

Ich weiß, was mir helfen würde.
Aber ich habe es kürzlich verloren.

Nun versuche ich noch dies und jenes: Entspannungs-Übungen zum Einschlafen, Akupressur gegen das steinige Gefühl in der Herzgegend, im Bett ein kleines weißes Bärchen in den Armen gegen die Einsamkeit, ein paar Seiten in selektierten, themen-gezielten Büchern lesen, diese aber schnell wieder weglegen ...

Was bleibt, sind Resignation, Trauer, Verzweiflung.

Und doch frage ich mich: weshalb jammere ich eigentlich?
Anderen Menschen geht es doch viel schlechter als mir.

Früher habe ich mich vor mir selbst retten können durch Hobby-Schriftstellerei. In den letzten drei Jahren sind mir unverständlicherweise mein persönlicher Stil und meine schöpferische Phantasie-Welt für Text-Inhalte verloren gegangen. Dieser Verlust ist heftig.

~~~

Ich weiß, hier werden mich viele Menschen zu trösten versuchen.
Doch ich bin starrsinnig geworden: auf meinen Irrwegen (siehe Thema) habe ich Trost gesucht an vielen Stellen. Vergeblich.

JETZT möchte ich nicht mehr getröstet werden.


Es waren alles Irrwege ...,

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.744
Seit: 17.07.10
Hallo Darknes,

Depressionen kann man lindern mit dem homöopathischen Mittel Hypericum-D3-Tabletten. Das ist Johanniskraut.

LG Rawotina

Es waren alles Irrwege ...,

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.642
Seit: 18.03.12
Liebe Darkness,

ich bin froh von dir zu hōren!Ich habe mir große Sorgen gemacht und war sehr beunruhigt.

Nun nehme ich mich wieder zurùck,denn du hast ja mit deinen Zeilen deine momentanen Gefühle zum Ausdruck gebracht.

Es tut mir weh was du über deine Irrwege geschrieben hast,es war sicher furchtbar.

Mein Irrweg war nicht ganz so lang aber bestimmte Gefühle haben michnoch sehr oft imGriff.

Aber um mich geht es nicht.
Darkness ich möchte dich nicht trösten,wie auch?
Aber könnten wir nicht weiter gemeinsam in ein Gespräch kommen?

Der Anfang ist doch getan.

Ich schaue täglich in mein IPad und bin bereit!

Liebe etwas erleichtere Grüße von Wildaster

Hat dir die Musik von Mimer auch gefallen?(habe es schon 5 mal gehört)

Nachher wenn ich zu Hause bin schau ich einmal auf seine Seite.

Geändert von Wildaster (26.07.12 um 18:17 Uhr)

Es waren alles Irrwege ...,
Nyota
Themenstarter
Zitat Wildaster:
"Hat dir die Musik von Mimer auch gefallen?"


Deren Text beginnt mit 'Wer mein Schweigen nicht versteht, versteht auch meine Worte nicht'.

Ich denke darüber nach. Es berührt mich.

Es waren alles Irrwege ...,

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von Darkness Beitrag anzeigen
.. Ich bin voller Angst vor Gegenwärtigem und Zukünftigem. ..

danke...



.......

Es waren alles Irrwege ...,

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Darkness Beitrag anzeigen

Früher habe ich mich vor mir selbst retten können durch Hobby-Schriftstellerei. In den letzten drei Jahren sind mir unverständlicherweise mein persönlicher Stil und meine schöpferische Phantasie-Welt für Text-Inhalte verloren gegangen. Dieser Verlust ist heftig.

Liebe Darkness
Du hast viel Leid erfahren, und Deine Hoffnungen wurden oft nicht erfüllt, das tut sehr weh. Kannst Du Dir vorstellen, dass Dir evtl. nicht doch das Schreiben wieder etwas helfen könnte, Dich hier im Forum zu öffnen, und den Zugang zu Dir wieder zu finden?
Machst Du aus Deinem oben beschriebenen Grund oft so kurze Texte bei Antworten?
Aber diese "Irrwege" konntest Du sehr gut beschreiben, ich gehe mal davon aus, dass Du das was dich emotional sehr tief berührt hat, auch gut ausdrücken könntest.
~~~
Zitat von Darkness Beitrag anzeigen
Ich weiß, hier werden mich viele Menschen zu trösten versuchen.
Doch ich bin starrsinnig geworden: auf meinen Irrwegen (siehe Thema) habe ich Trost gesucht an vielen Stellen. Vergeblich.
Du bist starrsinnig geworden, evtl. hast Du Dich nachdem man Dich nicht verstand immer mehr in einer Art ausgedrückt, die das Gegenüber noch weniger verstanden hat. So Aerztetraumas sind sehr schlimm, ich kann darüber auch berichten, aber ich habe mich entschieden, dass ich mein Herz und meine Gefühle leben will, das gab mir die Kraft mich gegenüber neuen Menschen wieder zu öffnen.

Zitat von Darkness Beitrag anzeigen
JETZT möchte ich nicht mehr getröstet werden.
Was wünschst Du Dir von den Menschen in diesem Forum, denen Du am Herzen liegst, und Anteil nehmen an Deinem Schicksal ? In welcher Weise können Sie Dich unterstützen ?

Herzliche Grüsse
KARDE

Es waren alles Irrwege ...,
Nyota
Themenstarter
Zitat von Darkness Beitrag anzeigen
Zitat Wildaster:
"Hat dir die Musik von Mimer auch gefallen?"


Deren Text beginnt mit 'Wer mein Schweigen nicht versteht, versteht auch meine Worte nicht'.
... ... ...

Es waren alles Irrwege ...,

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.642
Seit: 18.03.12
Liebe Darkness,
du irrst dich!
Wir haben deine Worte verstanden und geben es nicht auf,mit dir in ein Gespräch zu kommen.
Du bist eine sehr kluge Frau was man an deinen Bildern und in deiner 2. Person erkennt.

Du könntest das Forum sehr bereichern mit deinem Wissen.

Ich finde man kann am besten das Schweigen eines Menschens verstehen,wenn man ihn persönlich kennt oder etwas mehr ùber seine Gefùhle weiß,findest du nicht auch?

Dass du da bist (hier)finde ich gut und wùrde mich freuen weiter von dir zu hören.

Ich wünsche dir eine gute Nacht ohne Ängste.

Herzlichst Wildaster die an dich denkt

Es waren alles Irrwege ...,
LieberTee
Liebe Darkness,

auch ich habe wiederholt versucht, Dich zu erreichen mit meinen Beiträgen. Auf meine PN hast Du einmal geantwortet und eine weitere PN angekündigt. Auf die warte ich immer noch. Was ist bloß los mit Dir, willst Du gar keinen Kontakt?

Keiner kann doch etwas dafür, dass Dir so viel Unverständnis entgegenkam. Wir bemühen uns um Dich aber Du weist uns ab. Schade!

Lieben Gruß
LieberTee

Es waren alles Irrwege ...,
Mimer
Liebes Dunkle,

Zitat von Darkness Beitrag anzeigen
... ... ...
...sehr beredt und pathetisch und ohne Großbuchstaben...

Man kann auch viel reden und damit schweigen. Das Schweigen und das Angeschwiegenwerden wirft dich auf dich selbst zurück...

Wenn dein Herz in irgendeiner Ecke liegt und vor Schmerz stirbt, dann kannst du es nur durch eine einzige Tat retten: öffne es dem Leben!

Es ist der einzige Weg, es zurück und überhaupt zu erhalten. Aber es funktioniert!

Herzlichst
Michel

Geändert von Mimer (06.08.12 um 03:52 Uhr) Grund: Wichtige Ergänzung für das Leben!


Optionen Suchen


Themenübersicht