Es waren alles Irrwege ...,

26.07.12 17:48 #1
Neues Thema erstellen
Es waren alles Irrwege ...,
LieberTee
Zitat von Darkness Beitrag anzeigen

Laß' mich bitte einfach in Ruhe -, ja?
Selbstverständlich, wenn das Dein Wunsch ist.

Herzlichen Gruß
LieberTee

Nachsatz:
Liebe Darkness,

niemand kann Dich zwingen, etwas für Dich selber zu tun. Ich kann und will es auch nicht.

Dass Du meine Aufmerksamkeit gefunden hast, hat auch mit mir selber, meinen Fehlern und Irrtümern, meinem "Weg" zu tun, das ist mir schon klar.

Mein Mitleid hat mit meinem eigenen Leid und meinem Selbstmitleid zu tun. Entschuldige!

Nimm es nicht persönlich, ich versuche es auch.

Alles Liebe für Dich!

Geändert von LieberTee (15.08.12 um 14:15 Uhr) Grund: Nachsatz

Es waren alles Irrwege ...,
Nyota
Themenstarter
Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht. (Christian Morgenstern)

Es waren alles Irrwege ...,

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.744
Seit: 17.07.10
Abschließend ein Gedicht von Gustav Falke

Meine arme irrende Seele,
wirst du nach Hause finden.
Welche Wege musst du noch gehen,
bis du ein Licht und Ziel wirst sehen.

Lange bist du durch das Unland gegangen
und wolltest, wie oft, verzagen,
bist zitternd in die Knie gesunken
und hast aus bitteren Quellen getrunken.

Meine arme irrende Seele,
noch immer hält dich ein letztes Hoffen:
Es muss aus allen Dunkelheiten
doch ein Weg nach Hause leiten.

Es waren alles Irrwege ...,
Nyota
Themenstarter
Danke -, Rawotina.

Es waren alles Irrwege ...,

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Auch noch ein Gedicht - von Damaris Moos 2010 -

nicht nur zum Neuen Jahr . . .



Neujahrsgedicht

Ich sehnte mich danach, dass Ihr mich
seht,
und als Ihr nach mir schautet,
schloss ich die Augen.

Ich sehnte mich danach, dass Ihr mich
liebt,
und als Ihr begannt, mich zu lieben,
verschloss ich mein Herz.

Ich sehnte mich danach, dass Ihr mir
nahe seid
und als Ihr kamt,
bin ich fort gegangen.

Jetzt wünschte ich, Ihr sehet nach
mir
und hoffe, ich schaute in Eure Augen.

Jetzt wünschte ich mir, Ihr würdet
mich lieben
und hoffe, ich ließ es mein Herz
berühren.

Jetzt wünschte ich, Ihr kämet
mir nahe
und hoffe, dass ich bliebe.
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Es waren alles Irrwege ...,

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Darkness

Mir gefällt das Gedicht von Gerd sehr, denn auch ich bin immer noch am lernen mit Nähe und Distanz umzugehen, lange konnte ich meine wahren Gefühle auch nicht unterscheiden und benennen. Irgendwann war bei mir dann nur noch Trauer da, aber mit dem aufmerksam Wahrnehmen meiner Bedürfnisse und Gefühle wird mein Leben immer freudvoller und bunter.

Wie geht es Dir ? Ich habe lange nichts von Dir gelesen, konntest Du etwas kreativ sein am PC und neue Bilder bearbeiten? Hast Du Lust etwas davon zu zeigen? Wäre schön.

Es freut mich wenn ich von Dir lesen darf.

Alles Liebe
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht