Eiweiß

12.04.08 17:58 #1
Neues Thema erstellen

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
Koriander war meine letzte Bekanntschaft, habe ich überhaupt nicht vertragen.
das wundert mich nicht. koriander steht auch erst ganz am schluss auf der liste, wenn überhaupt. bevor man sich selbst entgiftet ist es zwingend vorgeschrieben, sich AUSFÜHRLICH zu informieren, sonst macht man alles nur noch schlimmer.
ich würde dir empfehlen, dich hier eingehend durchs forum zu lesen. hier findest du alle informationen die du brauchst (und leider auch viele, die du nicht brauchen wirst), damit wirst du am anfang wahrscheinlich sehr verwirrt sein, aber lass einfach deinen gesunden menschenverstand zu und frag nach, wenn etwas unklar ist.
auch die bücher von dr.mutter und dr.daunderer sollte eigentlich jeder gelesen haben.

viel glück!

Binnie
Hier ein recht interessanter Artikel über die möglichen Auswirkungen von zu viel tierischem Eiweiß in der Nahrung: http://www.torstenengelbrecht.com/ar...ft/9_krank.pdf

Von Quark würde ich an Deiner Stelle, Carrie, aber auf jeden Fall absehen. Hg behindert ja u.a. auch ein Enzym, was für die Verdauung von Casein wichtig ist. Casein ist in Kuhmilch und -produkten drin, also auch in Quark. Ich könnte mir vorstellen, dass Du deshalb Verdauungsprobleme damit hast. Hochwertiges Eiweiß erhält man auch über die pfanzliche Ernährung. Ich esse auch so gut wie keine Milchprodukte und kaum Fleisch und Fisch und habe aber keine Probleme dadurch, obwohl ich Blutgruppe 0 hab, die ja angeblich etwas Fleisch benötigen. Du bist sicherlich weit von zu viel tierischem Eiweiß entfernt, also der obige Artikel betrifft Dich sicherlich nicht, aber ich würde mir da auch nicht zu viel einreden lassen, mit Eiweißmangel aufgrund fehlender tierischer Eiweiße. Gut ich esse gelegentlich mal Eier... möglichst roh. Und wenn ich eingeladen bin, und dann gibt´s mal Fleisch, dann esse ich das auch, solange es kein Schwein ist.


Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ja ich weißm dass tierisches Eiweiß in Massen nicht gut ist und von Milchprodukten braucht man gar nicht erst anzufangen. Aber ich teste ja zur Zeit die Budwig-Creme, also Magerquark mit Leinöl und es klingt schon sehr logisch.
Verdauungsprobleme hab ich immer und ewig
Bzw. wenn ich Low Carb esse geht es mir insofern besser dass der Bauch weniger gebläht ist. Bekommt mir also doch besser. Und ich habe schon das Gefühl dass ich dringend Eiweiß brauche. Klar, ein gesunder Mensch muss nicht viel Eiweiß essen, deshalb kann man glaub ich auch als Rohköstler zurecht kommen. Aber ich bin nicht gesund. Deshalb esse ich jetzt erstmal mehr Eiweiß. Klar wäre Spirulina besser als Quark, aber ich probier es erstmal so. Wichtig scheint für mich Low Carb zu sein wegen Insulin.

Meine Schwester übrigens, die ja eigtl. auch Hg von unserer Mutter abbekommen haben müsste, ist sowas von topfit und ein richtiger Fleischtiger. Sie isst jetzt nicht total gesund, aber relativ häufig Fleisch und Fisch. Ich denke, Eiweiß ist schon sehr wichtig und wenn man Jieper drauf hat muss man es auch essen.
Und das sagt jetzt eine ehemalige Veganerin
__________________
Liebe Grüße Carrie

Biene67
Interessanter Artikel!!!

Auch ich habe 8 Jahre vegetarisch gegessen, deshalb finde ich solche Artikel sehr lesenswert.

Wenn man bedenkt, WIE sehr Eiweiß heute angepriesen wird!
Ich kenne sehr viele Leute, die monatelang (!) NUR diese Eiweiß-Präparate in Pulverform (ich will jetzt keine Werbung machen, grins) zu sich nehmen, um abzunehmen. Werdeden Artikel mal weitergeben.

LG, Biene

Eiweiß und Fett aus Fleisch
Binnie
Hier noch ein paar "unschöne" Facts zum Thema Eiweiß und Fett aus Fleisch:

Bodo Kuklinski schreibt in seinem Buch
Bücher von Amazon
ISBN: 3-928430-04-1
im Kapitel „Tatorte der Freien Radikalen“ folgendes:


[…]Der Organismus kann die Fettmengen und gleichzeitigen Oxidationsvorgänge nicht bewältigen: zu viel Fett, zu wenig Antioxidantien. Die Folge ist eine Anhäufung von Abfallprodukten, die den gesamten physiologischen Ablauf zunehmend behindern. Inzwischen weiß man, dass die Eskomos nicht wegen, sondern trotz ihrer „riskanten“ Diät von der Arteriosklerose verschont blieben, weil sie ihr Fleisch roh aßen. Rohes Fleisch ist außerordentlich reich an B-Vitaminen, Antioxidantien, die bei Hitze (Kochen, Braten, Backen) leicht zerstört werden. Nicht die mehrfach ungesättigten Fettsäuren hatten sie geschützt, sondern die hohe Zufuhr an Antioxidantien. […]

[…] Prof. Dietrich HENSCHLER, Toxikologe aus Würzburg, erläuterte, dass sich beim Braten von Fleisch das Fleischeiweiß verändert, wobei stark zellschädigende Giftstoffe entstehen, von denen fünf beim Verzehr Darmkrebs erzeugen können. Berufsköche, die diese Stoffe bei der Fleischzubereitung vermehrt inhalieren, erkranken verstärkt an Mund- und Kehlkopfkarzinomen.
Vor allem das beliebte Grillen gilt unter Fachleuten als ein Großangiff auf die Gesundheit. Ein Tropfen Fett, der aus dem Grillfleisch in die Glut fällt, verdampft und sich auf Bratengut niederschlägt, enthält so viel Kanzerogene wie 600 (!) gerauchte Zigaretten. Wie intensiv derartige Röstsubstanzen das Erbmaterial schädigen, wies Prof. J. CLAUSEN, Institute of Life Science, Roskilde University, Dänemark, nach. Noch sieben Tage nach dem Verzehr gegrillter Speisen waren bei Gesunden Anlagerungen von Kanzerogenen im Erbmaterial von Blutzellen nachweisbar. […]


Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
und sowas postest du zur barbecue-zeit...

Binnie
Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
und sowas postest du zur barbecue-zeit...
Aber sicher doch! Guten Appetit und "wohl bekommt´s" an alle Nachbarn und alle, die ich beim Einkaufen gedankenlos mit riesen Fleischbergen im Einkaufswagen sehe !


Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
fleisch ist momentan neben fisch meine einzige eiweißquelle, ich vertrag doch keine milch und auch die eiweißhaltigen gemüse machen mir schon immer problem...
och menno...

Binnie
Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
fleisch ist momentan neben fisch meine einzige eiweißquelle, ich vertrag doch keine milch und auch die eiweißhaltigen gemüse machen mir schon immer problem...
och menno...
Wie wär´s mit Eiern ? Außerdem sind in Kräutern und Gräsern auch hochwertige Eiweiße enthalten...
Aber Fisch ist lt. Kuklinski gut! Dazu schreibt er: "Man sollte öfter fetthaltigen Meeresfisch (z.B. Lachs, Hering, Makrele) auf den Speiseplan setzen." Also besonders auch wegen der Fette... Japaner ich komme! Noch dazu roh! Ich ernähr mich ja sooo gesund! Abgesehen von ein paar klitzekleinen Süßigekeiten zwischendurch...


Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Was ich an Fleisch bedenkenlos essen würde, sind Galloway Rinder, die fast das ganze Jahr auf grünen Wiesen stehen und daher sehr günstige Fettzusammensetzungen aufweisen. Hat natürlich seinen Preis, aber das finde ich mehr als angemessen für eine artgerechte Haltung und gesundes unbelastetes Fleisch.
__________________
Liebe Grüße Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht