Diagnose Multiple Sklerose!

09.08.09 00:11 #1
Neues Thema erstellen
Diagnose Multiple Sklerose!

Resthirn ist offline
Beiträge: 18
Seit: 13.02.10
Ob MS heilbar ist weiß ich nicht.

Dem Anderen kann ich aber 100% zustimmen.
Leider ist der Aufwand in Eigenregie soetwas durchzuziehen für manche nicht machbar.
Ich hatte auch Phasen, da konnte ich nicht mehr und da gabs keine Hilfe, nix. Da hat mir die Alternativmedizin auch nicht mehr geholfen. Ich war einfach zu kaputt um die richtigen Entscheidungen zu treffen und das durchzuziehen.

Konrad


Zitat von Juppy Beitrag anzeigen
Ja,
wenn man das so liest, ist MS heilbar.
Nur die wenigen wollen eine Veränderung und bleiben bei der Schulmedizin.
Wie das aus geht , habe ich bei meiner Nachbarin miterlebt.
Möchte da nicht weiter drauf eingehen, bekomme jetzt noch eine Gänsehaut wie sie die letzen Jahre gelebt, nein vegetiert ist.
Das Ergebnis der SM.
Wie Yazz es ja schrieb, nur die mit der Alternativ- Medizin haben für mich eine Chance zu überleben.
Uta schön das Du das Buch noch reingestellt hast, könnte für einen Betroffenen vieleicht der Strohhalm sein.

MFG
Juppy
__________________
Nach 20 Jahren fand ich dann endlich heraus das ich nur noch ein Resthirn habe.

Diagnose Multiple Sklerose!

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hier ist auch ein Bericht zu MS und Rohkost:

Roh Leben # Artikel | Erfahrungen | Multiple Sklerose

Auch sehr spannend: Eine FRau, die ihre MS bekämpft, indem sie Geschenke vergibt:

__________________
Liebe Grüße Carrie

Diagnose Multiple Sklerose!

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Da gibt es bei der MS doch die spezielle Evers Kost, die in Verbindung mit Schwermetallausleitung hilfreich sein soll.

VG, Angie

Diagnose Multiple Sklerose!

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Konrad,
dass das nicht immer einfach ist, ist mir schon klar aber nicht heilbar lass ich nicht gelten. Es gibt da schon Beweise die es geschafft haben. Aber von der SM
eingeimpften Spruch nicht heilbar, wir können es nur verzögern, sollte man sich von distanzieren. Hier geht es ja nicht um nee Erkältung, die Leute die es geschafft haben war ein Umdenken vorran gegangen.
Bei meiner Nichte keine Chance, kein Umdenken sie wird ihr Spinnennetz nicht verlassen.
Würde sie mal einen Betroffenen die letzen Jahre begleiten, dann käme der Klick zum Umdenken.
MFG
Juppy

Diagnose Multiple Sklerose!

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Juppy,

dass das nicht immer einfach ist, ist mir schon klar aber nicht heilbar lass ich nicht gelten. Es gibt da schon Beweise die es geschafft haben.
Du darfst Heilung nicht mit Symptomfreiheit verwechseln. Die degenerativen Veränderungen der Myelinschicht der Nervenzellen ist im Grunde irreparabel und Nervenzellen bilden sich nicht neu wie andere Körperzellen. Der Organismus kann auf andere Nervenverbindungen ausweichen, aber das ist dauerhaft natürlich nur möglich, wenn die Ursachen der Krankheit beseitigt sind, sonst frißt sich die Auflösung der Myelinschicht immer weiter durch das Nervengeflecht. Auch wenn keine Symptome mehr vorliegen - die defekten Nervenzellen werden nie wieder ganz.

Aber von der SM eingeimpften Spruch nicht heilbar, wir können es nur verzögern, sollte man sich von distanzieren.
Die Schulmedizin arbeitet nur symptomatisch und mit Medikamenten. Da Medikamente niemals die Ursache einer Krankheit beseitigen können, kann auch keine Heilung eintreten. Ergo gilt die Krankheit in der Schulmedizin als unheilbar - wie nahezu alle anderen Krankheiten auch. Als heilbar gelten nur Krankheiten, bei denen es der Organismus von selbst schafft, den gesunden Zustand wiederherzustellen, bspw. bei Infektionskrankheiten.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Diagnose Multiple Sklerose!

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Joachim,
wieso können Nervenzellen nicht nachwachsen. Das Spruch kommt aus der SM . Damit meine ich nicht in den letzten Jahren der Erkrankung sondern am Anfang der Erkrankungen. In Russland ist es Forscher gelungen mit Beweisen, Zähne und Gebärmutter nachwachsen zulassen. Google mal danach. Da gibt es auch Videos von. Da hat der Körper es geschaft sein Organprogramm neu zu starten.
Aber wenn man natürlich das glaubt was die Supermänner einem erzählen, ist klar dass das nicht funktioniert, weil Du eben dran glaubst. Les das Buch ein Insider klärt auf ISBN 978-3-932576-72-0 danach siehst Du die Welt anders, besonders die SM.
Die von MS betroffenen haben ihre Krankheit nie selbst verschuldet, über die Schuldigen brauch ich ja nicht weiter einzugehen. Un Du glaubst noch fest daran.
Als ehemaliger Migränepatient und Morbus Basedow Erkrankte ist es das gleiche. Ich habs von den Impfungen und ABs bekommen.
Für mich ist das Thema SM abgehagt.
MFG
Juppy

Diagnose Multiple Sklerose!

Quittie ist offline
in memoriam
Beiträge: 3.119
Seit: 20.12.09
Sie hatte vor 9 Jahren auch 2 Zeckenbisse,das kommt noch dazu!

Ich habe ihr jetzt geraten sich schleunigst das Amalgam ausbohren zu lassen und zwar bei Dr.Scholz und Volz in Konstanz unter 3 Fachschutz etc.

Dazu riet ich ihr einen LTT auf Borellien zu machen.
Hallo Tiiga,

das mit dem Borrelien -LTT ,bzw. überhaupt auf Borreliose zu testen,würde ich auch unbedingt raten! Denn Neuroborreliose und MS sind sehr ähnlich in allem und sollten auch differentialdiagnostisch abgeklärt werden!
In dem Fall würde ich auch einen borrelioseerfahrenen Arzt hinzuziehen,der sie darauf untersucht und ggf. antibiotisch behandelt.

Viele Grüße,Quittie

Diagnose Multiple Sklerose!

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Juppy,

wieso können Nervenzellen nicht nachwachsen.
Weil sie vorgeburtlich angelegt sind und sich als ausdifferenzierte Zellen nicht mehr teilen können. Die geringen Anteile der Neurogenese, die nach der Geburt noch ablaufen, können gegen eine degenerative Krankheit wie die MS nichts ausrichten. Es kann durchaus möglich sein, daß sich neue Verbindungen bilden und mitunter auch ein paar neue Nervenzellen durch Knospung entstehen, aber das kann nur dann einen Effekt haben, wenn die Krankheitsursache beseitigt ist.

Aber wenn man natürlich das glaubt was die Supermänner einem erzählen, ist klar dass das nicht funktioniert, weil Du eben dran glaubst.
Ich glaube prinzipiell eher wenig, sondern halte mich an nachvollziehbare praktische Erfahrungen. Ob jemand irgendwelche Organe nachwachsen lassen kann, ist mir ziemlich gleichgültig - mein Job ist es dafür zu sorgen, daß man die eigenen erst gar nicht verliert...

Die von MS betroffenen haben ihre Krankheit nie selbst verschuldet, über die Schuldigen brauch ich ja nicht weiter einzugehen. Un Du glaubst noch fest daran.
Fakt ist, daß die MS Ursachen hat und diese Ursachen beseitigt werden müssen, wenn die Krankheit gestoppt werden soll. Wer daraus eine Schuldfrage konstruieren möchte, kann das gerne tun, mich interessiert das nicht. Mich interessiert nur, was ursächlich zu tun ist, um die Krankheit aufzuhalten oder zu verhüten.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Diagnose Multiple Sklerose!

Resthirn ist offline
Beiträge: 18
Seit: 13.02.10
Hallo Joachim,

ich glaub mit dne Nervenzellen hast Du eine Falschinformation.
Nervenzellen können nachwachsen.
Neubildung von Nervenzellen möglich

Konrad


Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Hallo Juppy,



Weil sie vorgeburtlich angelegt sind und sich als ausdifferenzierte Zellen nicht mehr teilen können. Die geringen Anteile der Neurogenese, die nach der Geburt noch ablaufen, können gegen eine degenerative Krankheit wie die MS nichts ausrichten. Es kann durchaus möglich sein, daß sich neue Verbindungen bilden und mitunter auch ein paar neue Nervenzellen durch Knospung entstehen, aber das kann nur dann einen Effekt haben, wenn die Krankheitsursache beseitigt ist.



Ich glaube prinzipiell eher wenig, sondern halte mich an nachvollziehbare praktische Erfahrungen. Ob jemand irgendwelche Organe nachwachsen lassen kann, ist mir ziemlich gleichgültig - mein Job ist es dafür zu sorgen, daß man die eigenen erst gar nicht verliert...



Fakt ist, daß die MS Ursachen hat und diese Ursachen beseitigt werden müssen, wenn die Krankheit gestoppt werden soll. Wer daraus eine Schuldfrage konstruieren möchte, kann das gerne tun, mich interessiert das nicht. Mich interessiert nur, was ursächlich zu tun ist, um die Krankheit aufzuhalten oder zu verhüten.
__________________
Nach 20 Jahren fand ich dann endlich heraus das ich nur noch ein Resthirn habe.

Diagnose Multiple Sklerose!
Männlich Bodo
Signifikant erhöhte Hg-Werte bei MS-Patienten im Vergleich mit einer
nicht betroffenen Patientengruppe, Sonderdruck Labor-Medizin (1994).









GB

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Auswirkungen
Brennen im Kopf
 
Amalgamverbot fordern!
 
Kaffee-Einlauf


Optionen Suchen


Themenübersicht