Bin ich co-abhängig?..meine Geschichte

29.06.11 11:39 #1
Neues Thema erstellen
Bin ich co-abhängig?..meine Geschichte

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Hallo, Ihr beiden,

ich lese hier ganz still und berührt mit und möchte nur eine Bitte äußern:

Mit ein paar Absätzen dazwischen wären die Beiträge besser zu lesen .

Grüsse,
Oregano

Bin ich co-abhängig?..meine Geschichte

moglie ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.06.11
Hallo Katerina, zunächst einmal zu Deiner Frage, ob er in Haft Drogen bekommt? Besser als Draußen, wenn er konaktion zu den richtigen Leuten hat. Allerdings ist es in Haft teurer, aber die verticken ihre Klamotten, oder wenn Du ihn besuchst u. Tabak mit rein bringst, wird das getauscht gegen Drogen. Anfangs hatte ich ihm zu Weihnachten Päckchen geschickt mit Kaffee, Tabak, Süssigkeiten ect.. Wurde alles getauscht gegen Drogen. Die haben zum Beispiel auch Taschengeld um da drinn einkaufen zu können v. der JVA aus. Wird alles in Drogen umgesetzt.
Also Katerina, wenn er Drogen oder Tabletten will, bekommt er die da ganz sicher. Frag ihn doch mal, ob er sich in eine Drogenfreie Abteilung verlegen lässt u. dann warte mal auf seine Reaktion. Da müssen die jeden Tag Urin abgeben u. wenn nur THC (kiffen) nachgewiesen wird, ist Ende u. macht sich auf die Dauer seiner Haft bemerkbar. Probier das mal. Meiner hatte tausend Ausreden u. war noch nie clean, wenn er wieder raus kam. Im Knast wird keiner besser, die Richtigen finden sich. Es sei denn er will wirklich was ändern,dann hätte er jede Hilfe, aber dann würde er es auch draußen schaffen.
Zu Deiner Frage, ob mein Ex schon immer agressive war..eigentlich schon. Meistens wenn er unter Druck stand u. gemerkt hat, das ich alles mit bekomme u. mich nicht verarschen lasse. Erst war es "nur" meine Wohnungseinrichtung u. dann ich..oder er hat sich selbst verletzt. Verzweiflungstaten ohne Ende! Schließlich wollte er mich ja nicht verlieren. Bis ich ihn 2008 wegen Körperverletzung angezeigt habe, woraufhin er 8 Monate auf Bewährung bekam. Danach hat er mich mehr mit Respekt behandelt u. es kam zu keiner Gewalt mehr. Als er dann letzten November wegen einer alten Geschichte entlassen wurde, hat er sich bei seinen Eltern angemeldet, war aber meistens bei mir. Da ich 3mal die Woche Nachtschicht habe u. er nicht alleine sein kann, haben wir uns 4mal die Woche gesehen. Bis vor 4 Wochen, als ich ihn nach der Arbeit angerufen habe um ihm zu sagen, das ich ihn am nächsten Tag abhole u. ich mich darauf freue.
Er war sehr komisch am Telef. u. ich habe ihn gefragt, wo er sei..darauf hin sagte er, er hätte eine Frau kennen gelernt u. säße mir ihr im Park. War ich natürlich platt. Ich wollte mit ihr sprechen u. sie klang sehr nett u. meint, ich brauche mir keine Sorgen machen, sie hätte einen Freund. Erst mal war ich beruhigt, bis er mich am nächsten Tag breit u. heulend an rief.. er hätte sich verliebt, hat sich bei mir für alles bedankt u. es wäre ja nicht so wie ich denken würde u. er wünschte mir viel Glück auf meinem Weg nach oben..mh! Ich habe nur aufgelegt u. war erstmal am Ende..wütend u. alles was man an scheiß Gefühlen haben konnte. Bis er vorige Woche Mittwoch auf meinen AB sprach, das er sich freuen würde, mit mir sprechen zu können..! Klar war er nicht nüchtern, das höre ich. Das wars. Ich habe nicht zurück gerufen u. es kam auch nichts mehr.
Du fragst, welche Frau steht auf so einen Menschen? Frage ich mich auch, vor 9 Jahren sah er richtig gut aus u. war süß ohne Ende. Bis auf einige Ausraster. Heute sieht er gar nicht mehr so gut aus u. hat zudem nicht nur Hepatitis C, sondern seit 5 Jahren noch HIV infiziert. Gott sei dank bin ich dem Teufel von der Klinge gesprungen u. habe es nicht. Hatte einen Schutzengel. Muß mich wohl in 3 Monaten nochmals testen lassen um ganz Sicher zu sein. Ich denke, es wird alles Gut.
Nun sag mal Katerina, welche Frau macht das mit? Hätte ich das damals alles gewußt, Liebe hin Liebe her..nein, nie u. nimmer!
So liebe Katerina, habe jetzt genug v. mir geschrieben, muß mal aufhören, sonst wird das ein Buch. Freue mich schon auf eine Antwort v. Dir.

Viele liebe Grüße
moglie

Bei Drogensucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte, Drogen zu konsumieren, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Bin ich co-abhängig?..meine Geschichte

moglie ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.06.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo, Ihr beiden,

ich lese hier ganz still und berührt mit und möchte nur eine Bitte äußern:

Mit ein paar Absätzen dazwischen wären die Beiträge besser zu lesen .

Grüsse,
Oregano
Ups..sorry! Ging so leicht von der Hand u. aus der Seele...da vergisst man schon mal den ..Absatz

Bin ich co-abhängig?..meine Geschichte

moglie ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.06.11
Katerina, kann es sein. das Du selber Alkohol trinkst oder Tabletten zu dir nimmst?
Deine letzte Nachricht ist ziemlich durcheinander...!?

Viele Grüße
moglie


Optionen Suchen


Themenübersicht