Tief sitzende PU- mentales Switching

24.08.08 17:27 #1
Neues Thema erstellen

margarete ist offline
Beiträge: 15
Seit: 21.01.08
Hallo Christian!
Als Neuling habe ich beide Bücher von Dir gelesen- allerdings kenne ich keine anderen, sondern habe direkt damit angefangen. Das ist für mich auch kein leichter Stoff zum lesen, sondern ich arbeite mich so durch.
Nach Deinem Buch EFT habe ich auch schon mehrere Themen bearbeitet und kann die Klopfsquenzen mehrmals täglich anwenden.
Trotzdem habe ich noch Probleme. Jetzt wurde mir die Möglichkeit des mentalen Switching nach Klinghardt aufgezeigt. Wenn ich das richtig sehe ist das das gleiche wie in Deinem Buch EFT auf S. 132.
Ich klopfe den Handkantenpunkt und spreche ca. 4 mal den Satz- selbst gewählt aus der Liste der Möglichkeiten- ich bin es wert ganz gesund zu sein.....und dann noch....ich lasse das Feld meiner Erkrankung hinter mir.....
Diese 2 Sequenzen mache ich ca. 5 mal täglich bevor ich normales EFT mache.
Um ein anderes Thema der Krankheit zu bearbeiten.
Kannst Du mir noch Tips geben?
Gibt es hier aktuell noch jemand der gerade erst mit der Bearbeitung solch einer PU angefangen hat?
Wünsche mir auch Erfahrungen von anderen!!!!
Ich arbeite jetzt erst 18 Tage daran und es wird ja empfohlen das 6 Wochen zu tun.
Ist das mentale Switching das gleiche wie in Deinem Buch?
Wenn die 6 Wochen um sind werde ich wieder berichten.
Viele Grüße
Margarete

Tief sitzende PU- mentales Switching

Christian Reiland ist offline
Beiträge: 14
Seit: 14.05.08
Hallo Margarete,

erst einmal herzlichen Dank für den Kauf meiner Bücher.
Leider bin ich, was Dr. Klinghardt betrifft, nicht mehr auf dem neusten Stand, jedoch glaube ich mich daran zu erinnern, dass er mit "Mentalem Switching" das bezeichnet, was wir im EFT als "psycho-energetische Umkehrung (PU) nennen.

Mein Lehrer, was PU betrifft, ist Fred P. Gallo und diesen Ansatz findest du in meinem Buch. Freds Lehrer war widerum Roger Callahan.
Dr. Klinghardt wurde sicherlich von Callahan inspiriert, bezeichnet PU jedoch anders und hat die PU-Korrektur sicherlich auch, das ist so seine Art, etwas abgewandelt.

Mein Tipp:
Insbesondere wenn du ein Thema hast mit dem "Ich bin es wert...", solltest du dies vielleicht als eigenständiges Thema mit EFT angehen.
Davon könntest du meines Erachtens am Meisten profitieren.
__________________
Liebe Grüße

Christian

Tief sitzende PU- mentales Switching

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Vielleicht ist in diesem Zusammenhang dieser Thread interessant:
http://www.symptome.ch/vbboard/krypt...esiologie.html

Gruss,
Uta

Tief sitzende PU- mentales Switching

margarete ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.01.08
Hallo Christian, danke für die Antwort.
Dein Buch ist für mich eine wertvolle Grundlage um verschiedene Aspekte zu bearbeiten. Anders gesagt- ich probiere rum.
Mein Thema mit dem "ich bin es wert" ist ja schon aussagekräftig.
Gruss Margarete

........und ich klopfe immer noch.......

margarete ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.01.08
Hallo an alle- besonders an Christian,
wie schon gesagt klopfe ich immer noch nur die Themen haben sich geändert, oder auch angepasst.
Es scheint mir als ob sich auch an der Sachlage etwas ändert. Das Klopfen ist für mich sehr wichtig geworden und ich werde auf jeden Fall dabei bleiben.
Die 6 Wochen sind bald um, aber es gibt noch viel zu tun.
Aktuell meine Sätze:
Ich bin bereit und fähig ganz gesund zu sein
und
ich lasse das Feld meiner Erkrankung hinter mir..............

Viele Grüße
Margarete


Optionen Suchen


Themenübersicht