Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

16.02.12 16:57 #1
Neues Thema erstellen

Dora ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen - RTL.de


Nur gut das es die Politik gibt und wer ist Jahrzehnte lang,
an den anderen Fehldiagnosen und Behandlungen schuld?


Ich möchte nie wieder in ein Krankenhaus!

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ja, am Besten präventiv handeln und sich um sich selbst kümmern. Ich will auch nie wieder in ein Krankenhaus.

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ich will ins gesundenhaus und auch nie wieder ins krankenhaus!

dort laufen mir zu viele kranke leute in weissen kleidern rum.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

2fast4you ist offline
Gesperrt
Beiträge: 110
Seit: 02.11.11
Wer rechnet eigentlich die Millionen (oftmals sogar absichtlich) falsch diagnostizierter Menschen mit ein?


Und wieviele Selbstmorde gehen wohl auf das Konto manch skrupelloser "Ärzte"?
Wieviele zerstörte Ehen?
Wieviele gescheiterte Leben?

Geändert von 2fast4you (18.02.12 um 09:39 Uhr)

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
"Kranke Leute in weißen Kitteln"

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.916
Seit: 20.05.08
Die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler ist wohl relativ konstant geblieben. Wenn eine Statistik einen "Aufwärtstrend" zeigt, dann nach meiner Meinung nur, weil mehr bekannt geworden sind.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

2fast4you ist offline
Gesperrt
Beiträge: 110
Seit: 02.11.11
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post523205

da wurde die Zahl etwas anders eingschätzt ...

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.916
Seit: 20.05.08
Was als Behandlungfehler zählt und was nicht ist ja auch eine andere Geschichte...

Durch die Medizin hat sich auf jedem Fall die durchschnittliche Lebenszeit insgesamt erhöht, ob damit auch mehr Lebensqualität erreicht wurde kann ebenfalls bezweifelt werden. Wir wissen heute, dass durch Medikamente neben Nutzen auch viel Schaden entsteht. Es nach meiner Meinung auch gar nicht möglich verlässliche Aussagen treffen zu können zumal ja auch jede Vergleichsmöglichkeit (was wäre wenn nicht behandelt würde?) fehlt.

Wir können echt nur was tun indem wir erkennbare Fehler aufgreifen und Vermeidungsstrategien entwickeln, so wie wir das beim Thema Krankenhauskeime versuchen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Alles politisch so gewollt. Medial natürlich mit dementsprechenden Titeln und Inhalt. Aber die meisten werden wach und ein wacher Verstand merkt dass es die kommerzielle Drecksmedizin ist und nicht der Arzt.

Ärtze werden schon nicht ganz richtig ausgebildet. Ihnen wird eine materielle chemische Sicht der Dinge im Rahmen der Medizin eingepflanzt.

Die Pläne der höheren Macht gehen somit in Erfüllung Dezimierung der Menschheit,mit Kranken Umsatz machen.



Es ist einfach eine willkürliche krankmachende Medizin,zuviel Chemie,zu wenig(gar keine Naturheilmittel),Impfungen,Antibiotika,Kopfschmerz mittel,Betablocker,Ritalin,
Amalgam.. und viele viele andere Gifte. Die böse Schwester der Pharmaindustrie ist die Lebensmittelindustrie,damit machen sie uns auch krank.

Das ist keine Medizin mehr.. Wir sind immer noch ein Teil der Natur und nicht der Pharmamaffia.

Ich meide Krankenhäuser,falsche Ärtze,krankmachende Umwelt und schlechte Nahrung so gut es geht und bewege mich und dann ist die Wahrscheinlichkeit an Krebs oder Alzheimer,Herzinfarkt dahinzuraffen schon mal geringer.

Erzähl das mal den amerikanischen Deutschen,den meisten kann man hier immer noch das Gehirn waschen. Mir scheint es manchmal dass es so vielen noch zu gut geht,mal ernsthaft jeder normale Verstand merkt das da was nicht stimmt.

Geändert von Traumdenker (23.02.12 um 21:14 Uhr)

Zahl der Toten durch Ärztepfusch dramatisch angestiegen

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Bleibt bitte gelassen: Nachdem hier in dieser westlichen Welt der Mensch zunehmend nur noch als eine rechnerische Größe angesehen wird, der entweder etwas zum Bruttosozialprodukt beizutragen vermag oder dieses belastet, geht es im letztgenannten Fall entscheidend um das "sozialverträgliche Frühableben". Wie ein jeder immer wieder neu in seinem sozialen Umfeld wahrzunehmen vermag, sind wir diesbezüglich schon ganz schön weit gekommen. Deshalb vermag man niemandem die Verantwortung dafür abzunehmen:
- welchen Ärzten er sich anvertraut und welche er konsequent meidet;
- welche ärztlichen Untersuchungen oder invasive Eingriffe er bereit ist, an sich vornehmen zu lassen;
- welche Medikamente er einzunehmen bereit ist.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht