Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

05.02.12 12:06 #1
Neues Thema erstellen
Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

Oregano ist offline
Beiträge: 62.219
Seit: 10.01.04
Hallo Christine,

wie derstreeck schon schreibt: Dein Frühstück ist nicht optimal, auch nicht in Bezug auf den Blutzucker. Es wäre schon interessant zu erfahren, wie hoch Dein Blutzucker etwa um die Zeit ist, in der es Dir wieder mies geht.

Was genau sind "warme Frühstücksbreie" nach der TCM? Wenn das auch Getreide ist, könnte es vom Standpunkt der Glutenunverträglichkeit her bzw. von einer Getreideallergie her falsch für Dich sein - TCM hin oder her.

Grüsse,
oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

Mozartkugel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 05.02.12

Hallo Mozartkugel

es ist doch so, das auch bei Monopräparaten passieren kann das der TSH sich verbaschiedet, über einen lägeren Zeitraum

und die Trägheit eines TSH ist ja bekannt, aber man kann schlecht errechnen inwieweit sich der TSH nun von der vorher eingenommenen Lt-Dosis beeinflussen lässt..

liebe grüße darleen
Ja, das ist richtig: TSH kann sich auch bei reiner fT4-Einnahme verabschieden.

Oder man ist schlichtweg überdosiert...

Ich habe mein TSH schon mit fts um 90% weggemacht und war nach den Beschwerden tatsächlich überdosiert. Also scheint TSH ja manchmal richtig anzuzeigen

Wenn man es ganz richtig machen will, müssen hier neue und unverfälschte Schilddrüsenwerte her.

Ich hatte in Über-und Unterdosierung Schwächezustände. An eine Unterdosierung bei Christine glaube ich nicht so recht.

Darüber hinaus sind natürlich immer auch andere Probleme denkbar! Aber ich finde es gut, dass der Arzt nur um 12 mcg reduziert und nicht den bequemen 25er Schritt wählt.

Ich würde die Reduktion einfach ausprobieren. Es ist nur ein Versuch, kein Versprechen einer Besserung. Manchmal muß man einfach experimentieren.

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen
darleen
Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Ja, das ist richtig: TSH kann sich auch bei reiner fT4-Einnahme verabschieden.

Oder man ist schlichtweg überdosiert...
so ist es..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Ich habe mein TSH schon mit fts um 90% weggemacht und war nach den Beschwerden tatsächlich überdosiert. Also scheint TSH ja manchmal richtig anzuzeigen
eben kann. muss nicht, bei Manchen verschwindet der schon bei 50%, bei Anderen bleibt er bei 100%...was Genaues weiß´man nicht...

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Wenn man es ganz richtig machen will, müssen hier neue und unverfälschte Schilddrüsenwerte her.
so ist es..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Ich hatte in Über-und Unterdosierung Schwächezustände.
dito

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
An eine Unterdosierung bei Christine glaube ich nicht so recht.
ich auch nicht, ich halte sie sogar etwas zu hoch ,wenn die 82 % der vorherigen Werte ohne Lt , genommen wurden ,würde auch den Ft3 erklären, die Ausbremsung halt, durch das zu hohe Ft4..Werte an die 80% finde ich gerade noch grenzwertig..darüber hinaus also im 90% Bereich zu viel..und nicht der Sinn der Sache..

ganz Wenige geht es gut mit Werten bis zum Anschlag oder Darüberhinaus..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Darüber hinaus sind natürlich immer auch andere Probleme denkbar! Aber ich finde es gut, dass der Arzt nur um 12 mcg reduziert und nicht den bequemen 25er Schritt wählt.
ja 25µg wäre vieleicht schon zu viel Redu...

und es gibt noch so viele Aspekte warum die Müdigkeit auftritt eine Leberschwäche, Nahrungsmittelunverträglichkteiten, hat der Darm viel zu tun, wird der körper müde..

Feritin, und und und..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Ich würde die Reduktion einfach ausprobieren. Es ist nur ein Versuch, kein Versprechen einer Besserung. Manchmal muß man einfach experimentieren.
defintiv, bloß wäre schön geswesen wenn man richtige Werte hätte um einen Vergleich zun haben ,anhand des Befinden der Redu. wo die Reise hingeht..

liebe grüße darleen

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

Mozartkugel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 05.02.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen

liebe grüße darleen

Liebe Grüße zurück

Bin auch aus Berlin und hier incognito unterwegs

Ich schreibe normalerweise in einem Schilddrüsenforum, aber da wird wirklich ALLES auf die Schilddrüse geschoben, langsam gehts mir auf den Zeiger

Nach meinem ersten Eindruck sind hier auch andere Krankheiten zulässig! Jippieee

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen
darleen
Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Liebe Grüße zurück


Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Bin auch aus Berlin und hier incognito unterwegs
Na so wat! noch Eene aus Berlin kiek an..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Ich schreibe normalerweise in einem Schilddrüsenforum, aber da wird wirklich ALLES auf die Schilddrüse geschoben, langsam gehts mir auf den Zeiger
verstehe dich vollkommen, mir geht da auf den Zeiger:
* Zickenterror
* Nicht zu bremsende-Steigerungswut
* Nichtbeachtung der Nährtstoff-Vitamin- Spurenelemte-Mineralien-Mangel-Enstehung durch die erhöhte Stoffwechsellage durch Thyroxin, mit ihren unangenehmen Folgen..Nein da wird gleich eine Unterdosierung vermutet..

Zitat von Mozartkugel Beitrag anzeigen
Nach meinem ersten Eindruck sind hier auch andere Krankheiten zulässig! Jippieee
ja warum auch nicht, ist der Mensch doch viel komplexer als man vermutet.. oder in anderen Foren vemutet wird..

bei Christine dachte ich mir so, das sie vieleicht einen Selenmangel hätte, und duch Supp. die Umwandlung besser funzt und dadurch der hohe Ft4 sich natürlich absenkt, so hätte man 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

so jetzt sind wir aber ganz schön offtopic

liebe grüße darleen

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

montblanc ist offline
Beiträge: 3
Seit: 09.02.12
Hallo Blume,

mir geht's ähnlich wie Dir, ich bin morgens nach dem Aufstehen i.d.R. sehr fit, dann gegen Mittag kommt ein extremer Einbruch mit den Symptomen, die Du beschrieben hast.

Bei mir scheint es eine Nahrungsmittelintoleranz oder -Allergie zu sein. Obwohl wenig bekannt sind diese sehr verbreitet und wenn man 'nur' psychische Symptome hat kommt da nie ein Arzt drauf das zu untersuchen. Du könntest mal eine Kartoffel-Reis-Diät machen und schauen ob es Dir dann besser geht. Wichtig: Eine solche Diät sollte mann aber nicht länger als eine Woche machen, sonst läßt sich die Nahrungsmittelintoleranz später evtl. nicht mehr vom Arzt diagnostizieren.

Elontril hat mir nichts gebracht, aber es kann nicht unbedingt schaden es auszuprobieren. Dass Dein Arzt Dir Cipralex verschrieben hat ist verdächtig. Cipralex ist ein sogenanntes SSRI, du hattest mit Citalopram aber schon ein SSRI. Gut möglich, dass Dein Arzt dir Cipralex nur als Placebo-Medikament verschrieben hat, weil er Dich nicht ernst nimmt. Es kann aber auch sein, dass er sich bei anderen antriebssteigernden Medis unsicher fühlt, ich würde dann besser zu einem Nervenarzt (bzw. Psychiater) gehen.

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

Christine1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 135
Seit: 10.11.05
Hallo
ich melde mich mal wieder. Leider habe ich nach wie vor mit der müdigkeit zu kämpfen. Egal wann und was ich esse. Auch mein schlaf ist gut (7,5-8std).

Also, das AD habe ich nicht genommen; habe doch zuviel schiss, so was zu nehmen, zumal ich keine Depris habe.

Das Rosenwurz nehme ich, merke aber auch keine wirkliche Wirkung.

Seit gestern nehmen ich täglich Vitamin D 1.000 I.E.

Ich werde nächsten Montag zu einer neuen allg. Ärztin gehen und mir dort nochmal Blut anzapfen lassen (natürlich OHNE vorher Medikamente zu nehmen!).

Außer den SD Werten, was sollte ich noch untersuchen lassen?
Ferritin und Vitamin D?
Noch mehr Ideen?

Müde Grüße,Christine

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

Christine1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 135
Seit: 10.11.05
Hmpf???

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen
darleen
Hallo Christine


es kommt ja immer drauf an was die Ärztin für ein Budjet hat

die Leberwerte

GOT
GGT
GPT

wegen der Müdigkiet

na und dann halt so die gängigen

Leukos
Erys
Hb
Ferritin
HKT
MCV
MCH
MCHC
Trombozyten
AP gesamt
Calzizum--> möglichst 4 Stunden vorher keine kalziumreiche Nahrung
anorg. Phos
PTH
25 OH---> aber da hast du ja jetzt mitangefangen Vita D.
Creatinin
Harnstoff
Ft3
Ft4
TSH----> du nimmst doch Thyroxin ? dann bitte erst nach der BE die Hormone

aber wie gesagt ob das Alles gemacht wird..?

liebe grüße darleen

Extremer Energieabfall/Müdigkeit 2-3 Std. nach dem Aufstehen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.898
Seit: 21.05.11
Hallo Orth,

bei mir wurden die Nahrungsmittel kinesiologisch ausgetestet wie in dem Artikel beschrieben und es wirkte auch alles sehr beeindruckend.
Leider wurden sowohl die Milchprodukte falsch positiv ausgetestet noch als auch z.B. Räucherlach, geräucherte Putenbrust und z.B. der Sahnhering von Penny. Alles Produkte die mit Hit ja nun gar nicht gehen.....
Paprika wurde positiv benotet und die vertrage ich nun definitiv nicht!

Tschö.

PS: Ich werde versuchen die HP davon zu überzeugen, dass sie diese Tests in Zukunft lässt.
Übrigens sogar mein Allergologe der auch mit energetischen Methoden arbeitet meinte, das Austesten von Nahrungsmitteln funktioniert nicht mit der Kinesiologie.....


Optionen Suchen


Themenübersicht