Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

20.11.11 12:58 #1
Neues Thema erstellen
Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Hallo Dora,

Biovis hat sich bisher noch nicht mit Borrelientests hervorgetan

Wegen Köln wüßte ich gerne, was du meinst. Bitte per PN, ja?

Rike, die genannten Labore haben sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert, als empfehlenswert und zuverlässig, denn die Diagnostik ist noch nicht standartisiert und die Ergebnisse sind dementsprechend variabel - je nach Labor und deren verwendete Testkits.
__________________
LG - kari

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
@kari, dass verstehe ich jetzt nicht,
mein Hausarzt arbeitet nur mit diesem Labor.

lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Rike78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 19.02.09
Hallo ihr Lieben,

hatte gestern das Ergebnis meiner Stuhluntersuchung auf Parasiten im Briefkasten. Getestet wurde mikroskopisch auf Würmer, Wurmeier, Blastocystis hominis, Amöbenzysten, Lamblienzysten. Ergebnis: alles negativ. Na ja, war ja irgendwie zu erwarten. Ein kleiner unvernünftiger Teil von mir ist trotzdem erleichtert. Der Rest ist aber mal wieder genauso schlau wie vorher...


@ Kari & Oregano
Danke. Dann muss ich jetzt 'nur noch' irgendwie an mein Blut kommen. Kann mir ja schlecht selbst welches abzapfen.
Könnte mir vorstellen, dass die sich in meiner HA-Praxis erst mal querstellen, wenn ich da hinrenne und sage: 'Machen Sie ma. Ich will das und das auf eigene Kosten getestet haben.'. V.a. wenn ich dann auch noch Ansprüche stelle, wohin ich es geschickt haben möchte...

@ Bianca

Vorsichtig mit den eiseninfusionen
Die kommen - wenn überhaupt - eh erst ganz weit unten auf meiner Liste. So hyperempfindlich auf alles und jedes wie mein Körper momentan reagiert, hatte ich in näherer Zukunft nicht vor, mir irgendwas in die Adern jagen zu lassen.

Habe das BZ-Messgerät jetzt hier und bin fleißig am Pieksen und Messen. Heute Morgen Nüchtern-BZ 101. Schiet, der wird ja immer höher...

Außerdem hab ich eben mal so zwischendurch meinen ph-Wert gemessen. (Diese 3-Tages-Messung nach Agenki kann ich noch nicht beginnen, weil ich dafür erst mal meine NEMs für mehrere Tage absetzen soll.) Das Papier hat sich überhaupt nicht eingefärbt! Also irgendwas </ = 5,2. Oh-ooh... Aber das liegt sicher z.T. an den Vitaminpillen, oder?

Ansonsten hab ich auch brav auf Bianca gehört. Hab mir heute Verdauungsenzyme bestellt. Hoffentlich sind's die Richtigen, bin da ja auch nicht so wirklich bewandert. Hab jetzt einfach so ein Kombiding aus Amylase, Lipase und Protease plus 'Plantcreatin' (pflanzliches Pankreatin?) genommen.

LG

Rike

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

BiancaSing ist offline
Beiträge: 798
Seit: 28.05.11
Dauernd um die 5,2?????? gute uebersaeuerung wuerde ich sagen, aber deine nieren schmeissen das raus, guter anfang. Besorge dir mal ein gutes basenpulver auf citrat (!!) basis, ohne zucker, laktose und aehnliches. Biopure Deutschland hat so eins oder dr jakobs. Und schoen basisch ernaehren, in rahmen deiner gefuehlten intoleranzen.
Wenn du mal den test ohne NEMs und fuer 3 Tage oder so hintereinander machst, solltest du eigentlich ein akurates Ergebnis haben.
Solltest du wirklich Stufe I haben, dann schoen Basenbaer, Basentees, Einlaeufe, etc.

Was ich von den stuhltests halte, weisst du ja, hier in Asien wollen die 3 proben hintereinander haben, eine reicht nicht. Allerdings ohne fixierloesung. In Australien sind es 3 proben mit fixierloesung. Weiss der geier. Meine eine mit fixierloesung in den USA war ein reinfall. Ist dein stuhl ph erhoeht? Wuerde ich fast von ausgehen.

Wenn du gesetzlich versichert bist, dann druecke dir den selbstzahler anforderungsschein aus vom zb IMD. Kannst beim IMD auch den Abnahmekit kostenlos anfordern. Dann gehst du mit beidem zum Arzt und sagst er soll dir das Blut in die mitgebrachten roerchen auffuellen. Geht nicht auf sein laborbudget, also sollte ihm das egal sein. Ueberlege dir, ob du nicht einen ltt auch machst. Ich habe den borrelien test auch in koeln gemacht. Den ltt machen die aber nicht selber, sondern schicken das an ein partnerlabor in duesseldorf.

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

BiancaSing ist offline
Beiträge: 798
Seit: 28.05.11
Und wegen deinem bz wuerde ich ernsthaft chrom (400mcg), vanadium, ala und biotin in erwaegung ziehen. Zimt ist auch super.

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Rike,

inzwischen hast Du ja schon eine Menge Fläschchen da stehen zum Einnehmen .
Mich würde interessieren, wie Du Dich in Bezug auf eventuellen Diabetes ernährst?

Grüsse,
Oregano

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Rike78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 19.02.09
Guten Morgen!

Dauernd um die 5,2??????
Zum Glück nicht. Aber es war eben nicht der erste Morgenurin, sondern irgendwann am späten Vormittag. Auch schon nicht schlecht, oder?
Hab nach dem Mittagessen noch mal gemessen und da war er dann bei 6,2 oder 6,5. Konnte das farblich nicht 100%ig zuordnen. Ist ja wohl sowieso beides noch zu niedrig nach dem Essen. Aber du hast Recht: wenigstens werde ich den Kram los. Und auf der Agenki-Seite steht, je größer die Schwankungen, desto besser - und bei mir schwankt es innerhalb von zwei Stunden mal eben um 1 ph. Also: ich leb noch! Irgerndwie. Gut zu wissen...

Was ich von den stuhltests halte, weisst du ja
Ja. Wie gesagt: es war auch nur ein ganz kleiner Teil von mir beruhigt. Im Grunde hätte ich mir das wohl auch schenken können. Mit Fixierlösung is hier natürlich nix. Trotzdem: ohne 'Beweise' mit Chemiekeulen loslegen? Bei meinem verrückten Körper, der mir nicht mal die NEMs verzeiht? UND: Ohne Beweise überhaupt erst mal an die Chemiekeulen rankommen??? Welcher Doc verschreibt die dann schon? Ob's da einen Schwarzmarkt für gibt? Ha ha...

Ist dein stuhl ph erhoeht?
Nein. 5,5.

Und wegen deinem bz wuerde ich ernsthaft chrom (400mcg), vanadium, ala und biotin in erwaegung ziehen. Zimt ist auch super.

Zimt und Biotin. Okay, das könnte klappen, aber das andere? Kannst du was zu etwaigen Nebenwirkungen sagen? Du 'redest' hier mit jemandem, der von 500mg Vitamin C schon Dauerherzkasper hat, Vitamin D nicht verträgt, Q10 nicht verträgt, Selen nicht verträgt... - und seinen Körper permanent ärgert, weil er ein Minimum an NEMs (C, B-Komplex, Mg) trotzdem einnimmt. Da kommen dann in nächster Zeit versuchsweise ja auch noch die Enzyme und Omega 3 für's Herz dazu. Und dann noch der Kram? Au weia...

Hallo Oregano,

Mich würde interessieren, wie Du Dich in Bezug auf eventuellen Diabetes ernährst?
Momentan ernähre ich mich noch so wie immer. Bin ja noch in der 'Mess- und Testphase'. Werde dann aber wohl oder übel zu Logi zurückkehren müssen. Hab mich gestern gewogen: 1,5kg zugenommen in den letzten Wochen, juhuu! Dann hab ich wenigstens einen winzig kleinen Puffer für Logi. Wie ich mich kenne, wird der allerdings innerhalb weniger Tage Geschichte sein. Was ich mache, wenn ich irgendwann unter 50kg falle, weiß ich noch nicht. Werd's wohl drauf ankommen lassen müssen. Kohlenhydrate sind nun mal leider das einzige, das ein bisschen ansetzt bei mir...

Mein BZ hat sich bei den Messungen gestern übrigens reichlich chaotisch verhalten. Nicht wirklich nachvollziehbar, was meine BSD sich dabei so gedacht hat...
War den ganzen Tag immer knapp über 100 - relativ konstant, egal, ob ich nun was gegessen hab oder nicht. Knappe zwei Stunden nach dem Mittagessen (Gemüsesuppe mit ordentlich Kartoffeln) war ich dann aber nur noch bei 89!
Hab hier irgendwo gelesen, dass der höchste BZ 1,5 - 2 Std. nach dem Essen erreicht wird. Bei mir wohl irgendwie nicht...

LG und Frohe Weihnachten euch allen!

Rike

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

BiancaSing ist offline
Beiträge: 798
Seit: 28.05.11
Hi Rike,

sorry, war mal wieder beschaeftigt. Es ist schoen, mal wieder ein Leben neben der Borreliose und co zu haben.

Also, du aermste, kannst ja wirklich kaum was nehmen. Ich frage mich, ob das entgiftungserscheinungen sind oder warum du solche reaktionen hast. Jeder Stoff wird fuer enzymatische prozesse gebraucht, wenn du also etwas nimmst worauf du so schraeg reagiert, kann sein, dass du damit zur zeit brachliegende stoffwechselprozesse ankurbelst. Das, oder du reagierst irgendwie allergisch auf irgendwelche inhaltsstoffe. Versuch es mal mit pure encapsulations, die sind extrem rein. Ansonsten fluessige oder natuerliche vitamine in pulverform. Ich nehme das pianto von agenki udn habe jetzt Garden of Life entdeckt, die haben die RAW linie, quasi pulverisiertes gemuese, weizengrass, etc um proteine, vitamine, etc aufzufuellen. Nix kuenstliches. Das RAW zeug ist gluten, laktose, casein-frei und LOGI, somit fuer mich ideal. Mal sehen ob es klappt. Ich vertrage aber auch normale tabletten.

Chrom, nebenwirkungen. Keine Ahnung. Ich weiss nur, das der koerper das Zeug zur glukoseverwertung braucht. Ganz wichtig sogar. kannst mal ja deinen status bestimen lassen. vanadium wird zur glukoseverwertung, aber auch zur calciumverwertung gebraucht.

Ich habe leider auch ein Diabetes Gen, deswegen bin ich da gaaaanz vorsichtig. So ein Bakterium, oder ein Virus, oder irgendwas kann dieses Gen aktivieren.

Wegen Parasiten gebe ich dir recht. Chemiekeule auf verdacht? Ich haette es wahrscheinlich gemacht, irgendwann ging gar nichts mehr und man konnte bei mir nix nachweisen. Alternative waere die Clark Kur. Rein pflanzlich, also keine chemie und das sollte schon mal einen Anhalt geben, ob da parasiten im spiel sind. Nimmst du das zeug und es geht dir besser? Aber ja, wie dann an anti-parasitikum rankommen. Ich kann da nur einen IST Therapeuten empfehlen.

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Rike78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 19.02.09
Hey!

Da entschuldigt sie sich auch noch...
Ehrlich, find es so toll, dass man hier nicht alleine gelassen wird. Mir hat das enorm geholfen in dieser ätzenden Situation. Ohne das Forum hier wäre ich wohl schon längst durchgedreht. Aber ich kann ja wohl kaum erwarten, dass alles stehen und liegen gelassen wird, oder? Schon gar nicht von jemandem, der sich gerade in Asien rumtreibt und mal wieder sein Leben ein bisschen genießen kann. Das hier

Es ist schoen, mal wieder ein Leben neben der Borreliose und co zu haben.
hört sich so an, als ob das seit längerem endlich mal wieder der Fall ist. Bei deiner Geschichte kein Wunder.

1. Super zu hören, dass es trotz allem auch wieder anders werden kann! Genieß es!
2. Will auch.
3. Danke, dass du hier trotzdem noch vorbeischaust!

Ich frage mich, ob das entgiftungserscheinungen sind
Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Hab mich so darauf eingeschossen, dass es sich nach Vergiftung anfühlt. Dieses Zittrige, Wackelige, das Schwitzen und Frieren, dieser Dröhnschädel, das Herzklopfen/-rasen/-stolpern etc. ... Denke oft, dass es sich so anfühlen muss, wenn man von einer Schlange gebissen wurde oder so. Oder eben, wenn man irgendeine Infektion hat. Habe schön öfter, wenn es gerade besonders schlimm war, Fieber gemessen, weil ich das Gefühl hatte 'innerlich zu glühen'. Hatte aber nur ein einziges Mal 37,5 oder so (das ist bei mir schon ganz leicht erhöht). Ansonsten immer meine normale Temperatur um 36,5.

Dieses 'Vergiftungsgefühl' ist allerdings auch ohne die NEMs da. Halt nur etwas weniger heftig - vor allem das Herz spinnt dann etwas weniger rum.
Na ja, 'weniger' heißt in meinem Fall, dass es dann nicht 24 Stunden am Tag unregelmäßig schlägt und vor sich hinflattert, sondern eben nur phasenweise über den Tag verteilt. Ich weiß, das hört sich relativ unglaubwürdig an, aber seit ein paar Tagen läuft das Herzkasperletheater hier rund um die Uhr, ohne Pause. Im Liegen nervt das so dermaßen, dass ich kaum Schlaf kriege.
Frage mich manchmal, warum ich dabei nicht mal aus den Socken kippe. Manchmal ist überhaupt kein normaler Rhythmus mehr zu spüren. Aber es scheint trotzdem immer noch genug Sauerstoff im Hirn anzukommen. Na prima. Wenigstens das.

Seit gestern nehme ich jetzt außer dem Symbioflor gar keine NEMs mehr. Wollte sie ja sowieso absetzen, damit ich meinen ph-Wert messen kann. Mal gucken, wie sich die Tage 'ohne' auf mein Herz auswirken. Noch merke ich nicht allzu viel. Aber die Pumpe ist ja momentan auch völlig irritiert. Vielleicht dauert das etwas?

oder du reagierst irgendwie allergisch auf irgendwelche inhaltsstoffe
Das wäre die naheliegendste Erklärung. Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. So überempfindlich ich auf Medikamente reagiere, so unempfindlich reagiere ich auf alles andere. In Bezug auf Allergien bin ich ja nun wirklich ein Trecker...
Nein, ich glaube, dass es wirklich an den Vitaminen selber liegt. Es fühlt sich an, als ob man noch Öl ins Feuer gießt. Sie putschen mein VNS noch mehr hoch, 'vergiften' mich noch mehr.

... Vielleicht ist es ja wirklich so eine Art Vergiftung? Am ehesten fallen mir da die ganzen Medikamente ein, mit denen man mich in den vergangenen Jahren vollgepumpt hat. Das wäre logisch, weil mein Körper sich sofort gegen jedes neue Medikament erbittert zur Wehr setzt - und eben nur gegen Medikamente. Ob ich irgendwie eine Abbauschwäche habe oder so? Meine Leberwerte sind i.O., aber ich bin im Frühjahr und Sommer andauernd zur Cranio-Sacral-Therapie gerannt und die Therapeutin hatte immer wieder meine Leber als gefühlte Schwachstelle zufassen.

Habe gestern mal nach Entgiftungsmethoden gegoogelt, aber davon hat mich nichts so richtig überzeugt. Chlorella, irgend so ein Vulkangestein, Mineralien...
Hm. Ob's das bringt? Und ob ich es vertragen würde?

Werd mich mal über die Clark Kur informieren und mich auf die Suche nach einem IST-Therapeuten machen. Danke für die Tipps.

LG

Rike

Vegetatives Nervensystem spielt verrückt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Rike,

durch viele Medikamente kann die Leber einen Schlag abbekommen haben. Allerdings nicht nur über den Haupt-Inhaltsstoff sondern eben auch über die Zusatzstoffe.
Das kann man ja gar nicht trennen.

Auf jeden Fall wäre es gut, wenn Du versuchen würdest, Deine Leber zu entlasten, z.B. über Mariendistel (Du könntest mit Tee anfangen um zu schauen, ob Du sie verträgst) oder Quassia oder Artischocke oder ... Da gibt es u.a. in der Homöopathie Möglichkeiten, die vielleicht verträglich für Dich sind.

Evtl. ist auch einfach die Entgiftungsfähigkeit Deiner Leber beschränkt?
http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...suchungen.html
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...-u-a-nat2.html

Ich möchte noch einmal auf die Histaminintoleranz in der chronischen oder gemischten Form hinweisen:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...form-hnmt.html

Hier könntest Du einen IST-Therapeuten erfragen: http://www.dr-fonk.de/

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (29.12.11 um 08:55 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht