Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

12.10.11 14:39 #1
Neues Thema erstellen
Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo,
ich war letzte woche beim arzt. meine bluttests sind alles in Ordnung. inkl. schilddrüsen und vitamine, usw..
Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die Blutbilder beim Hausarzt in Bezug auf Schilddrüsenwerte und Vitamine nicht ausreichend sind.

Wurden diese Schilddrüsenwerte bestimmt? TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK

Wurde wirklich 25 (OH) Viatmin D3 gemessen?

nach dem essen ist es weiterhin am schlimmsten
Hast du dich über Histaminintoleranz informiert?
achte auch darauf, dass ich genug vitamine zu mir nehme
Das ist nicht so einfach, einige Sachen sind leider nicht oder nicht in ausreichenden Mengen in unserere Nahrung enthalten, selbst wenn man sich gesund ernährt. Vitamin B12, Selen und Vitamin D zum Beispiel.

Desshalb ist es sinnvoll diese Sachen mal bestimmen zu lassen und bei einem Mangel in entsprechend hohen Dosen einzunehmen.

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

liebedasleben ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 12.10.11
Hallo zusammen. Ich war wieder beim arzt, die therapie mit den pflanzliche medis (magenergänzend, enzyme und magenschutz) hat nicht wirklich angeschlagen. Milch hab ich weggelassen, milchprodukte vermindert. Die symptome verändern sich irgendwie, deshalb shreibe ich die von den letzten 2 wochen noch mal auf. Vielleicht wird jemand schlau daraus - mein arzt und ich nicht:

- Übelkeit, schwindel und kopfschmerzen ca 15 min nach dem essen (mahlzeiten), Blutdruck sinkt (der untere wert, weiss nicht wie der heisst)
- übelkeit und brechreiz nach red bull, cola usw.
- erbrechen am nächsten morgen nach alkohol (wenig, egal ob schwach oder stark), fühle mich 2 tage lang als hätte ich einen kater, stuhl wirkt "unverdaut"
- bei anstrenung (z. B. Party, langes stehen usw., nicht aber beim krafttraining) heiss, schweissausbrüche, schwindel, übelkeit
- bin oft müde
- schmerzen beim rechten eierstock oder ex-blinddarm (stechend, ca. 5 min lang, dann wieder i.O.)
- magen & darm geben geräusche von sich und habe etwas blähungen (wie peinlich)

Ja ich glaube das wars.. Reicht auch! -.-" bin langsam am ende mit den nerfen und kräften.

Grüsse
Liebedasleben

Ps: habe gerade durch einen anderen user mit ähnlchen problemen/symptomen auf die seide "histamin intoleranz - symptome" gefunden.. Man das kommt echt hin??!! .. Wieso kommt das einfach so? Geht es auch wieder? Behandlung?

Geändert von liebedasleben (10.12.11 um 03:25 Uhr)

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Hallo liebedasleben,
für mich hört sich Dein Problem auch an wie eine Histaminintoleranz an.
Wenn Du konkret Dich über die Erkrankung informieren möchtest, so hast Du mit dieser Seite alles auf einen Blick:

HISTAMIN-INTOLERANZ > Selbsthilfegruppen > Gruppe Bern

Schau, was man essen kann und was nicht, halte Dich ein paar Tage strikt daran und dann weisst Du, ob es das ist. Mir wurde innerhalb der ersten 3 Tage klar, ich habe eine Histaminintoleranz.

Ich versuche die Hit zu überwinden mit einer sehr gründlichen Darmsanierung, strenger histaminarmer Diät, kein Zucker dem Darm zuliebe.
Ich gehe davon aus,dass ich eine erworbene Hit habe, weil bei mir jahrzehntelang die Glutenunverträglichkeit nicht erkannt wurde und u.a. dadurch die Darmschleimhaut vermutlich geschädigt ist. Dies kann zu einer Hit führen.

Alles Gute.

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

liebedasleben ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 12.10.11
habe jetzt 2 wochen auf milch verzichtet und kaum milchprodukte gegessen. ich muss sagen, es geht mir besser. blutdruckmessen nach dem esse sieht ungefähr so aus:

vorher: 110 / 70, puls 91
nachher: 108 / 36, puls 88

die 36 ist der tiefste wert, varierte nach dem essen immer zwischen 36 und 44 = fällt um die hälfte ab. erschreckend..

übermorgen ist arztbesuch angesagt. der erklärt mich doch für verrückt, da meine symptome von woche zu woche ändern..

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Hallo liebedasleben,
Du hast aber bei dem Link zur Hit gesehen, dass dort auch Probleme mit dem Blutdruck eine Rolle spielen können`?
Dein Blutdruck fällt immer nach dem Essen ab? Dann könnte ich mir eine Histaminintoleranz vorstellen.
Man könnte mal eine streng histaminarme Mahlzeit zu sich nehmen und dann messen, ob der Blutdruck dann auch so abfällt.
Ich würde dann aber vorschlagen, zu der Mahlzeit vorweg mind. 3 Stunden Abstand zu lassen.
Mittagessen hsitaminarm Vorschlag: Gedünstete Möhren mit Petersile und Kartoffeln meinetwegen etwas Rindfleisch.

Alles Gute!

Freut mich, dass Du bezüglich der Milchprodukte einen Schritt weiter bist!

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

liebedasleben ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 12.10.11
Hallo zusammen

war vorhin wieder mal beim arzt. meine symtome verändern sich laufend. seit ich 2 wochen lang keine milch mehr trinke geht es mir besser. weniger wurde die übelkeit, dafür vermehrt bauchkrämpfe (stechen usw.). der schwindel und die kopfschmerzen wie auch die übelkeit direkt nach dem essen sind erträglicher geworden.

was dem blutdruck helfen kann ist 2-3 mal pro Woche ausdauersport. das werde ich mal versuchen.

eine magenspiegelung wäre zwar möglich, aber ist nach den jetztigen symptomen etwas übertrieben. desshalb - bin ich auch froh - lasse ich es sein. ultraschall bringt da nichts, meint mein arzt.

mal schaun wies in 4 wochen aussieht.

histamin: komisch dass es mir besser geht, kann das bei histaminintolleranz sein, dass es mal hoch/ mal runter geht?

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Hallo liebedasleben,
wenn Du auf Milch reagierst, solltest Du aber auch klar alle anderen Milchprodukte meiden also Käse, Milchschokolade, Milcheis, Joghurt, Sahne....und auch die versteckte Milch in allen möglichen Produkten.
Es wäre interessant,was dann passiert.

Wie weit bist Du denn fit, was die histaminarme Diät angeht?
Bei mir gehts hoch und runter je nachdem wie ich mich diätisch so anstelle.
Wenn egal was auch immer an Nahrungsmitteln etwas nicht mehr wirklich frisch ist, gibts auch einen höhren Histamingehalt, auch wenn das Nahrungsmittel erst mal okay war.

Alles Gute und viel Spaß beim Sporteln!

PS: Sporteln geht auch super im Alltag, das vergessen die meisten:
Nie mehr Rolltreppe oder Fahrstuhl benutzen,wenn es irgendwie geht und soviel im Alltag wie möglich zu Fuss bewältigen.
Ich mache das schon sehr lange so und habe dadurch immer viel Bewegung!

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

liebedasleben ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 12.10.11
Hallo bestnews

käse, milchschokolade usw. reduziere ich auf ein Minimum und mir geht es gut soweit. vermisse die milch sehr.. :( gibts da alternativen? laktosefreie milch oder sowas?

histamin diät: das ist es ja gerade, ich habe letzte woche überhaupt nicht aufs essen geachtet (weihnachten eben..) und trotzdem habe ich keine verschlechterung meines zustandes bemerkt. komisch..

sport: ja, das hat was. nur sind wir menschen meistens zu faul dafür.. leider!

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo liebedasleben,

Wenn man mit Milcheiweiss Probleme hat, ist es möglich, dass man die gleichen Probleme auch mit Ei und Gluten (ist das Klebereiweiss im Getreide) hat.

Da kannst du auch selber probieren, indem du mal zwei Wochen Milch- und Eifrei isst und dann einfach mal recht viele Eier, um zu sehen, ob es Beschwerden macht.

In laktosefreier Milch ist auch das Eiweiss. Wir haben Reismilch zu hause. Das ist zwar ein anderer Geschmack als Milch aber man kann sich drann gewöhnen.

Reismilch ist nicht histaminarm aber du schreibst ja, dass du jetzt mit histaminreichem Essen keine Probleme hattest. Vielleicht hat du keine HI und selbst wenn ist diese immer individuell. Ich meine, da kannst du dich auf dein Gefühl verlassen und du musst einfach selbst probieren, welche Mengen Histamin du mit der Nahrung aufnehmen kannst bis die ersten Beschwerden auftreten.

Ob du eine Laktoseintoleranz hast, kannst du ja testen lassen. Frage mal deinen Hausarzt ansonsten kann man auch diese Testsets privat bestellen und den Test zu Hause machen und dann die Röhrchen mit der Atemluft ins Labor schicken zur Analyse.

Grüsse
derstreeck

Seit 2 Monaten versch. Beschwerden

bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
ich würde eins nach dem andern Austesten, sonst weiss man ja nicht, was den Erfolg gebracht hat also die Milchprodukte oder ab das Ei im Auslass.....

Im übrigen ist es wichtig zu wissen, dass man alles aber auch alles was man isst auf Bestandteile der Milch abchecken sollte, denn Milch ist nicht nur in Käse und Co, sondern auch in Milchschokolade, eventuell in Backwaren, Nutella und und und.
Es gibt Menschen die finden das Abchecken schlimm, ich finde das geht schon und man macht das ja nicht ständig, da man eh immer fast das Selbe isst.

Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht