Mit den Weisheitszähnen fing es an; Candida?

19.07.11 03:48 #1
Neues Thema erstellen

Nervenzusammenbruch ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
Hallo ich kann nicht mehr, ich weiß nicht mehr weiter
Ich bin 16 jahre alt extrem sportlich, habe mich noch nie im leben nicht fitt gefühlt, bis heute nicht, doch ich habe seit dem ich die ersten anzeichen meiner weißheitszähne bemerkte, nur noch gesundheitliche probleme gehabt

Also ich bin 173 groß werde im oktober 17 bin 75kg schwer (wie der artzt sagt Athletisch gebaut)
vor 1 jahr hatte ich in einer endokrinologie bereits einen test machen lassen und ich bin anscheinend jemand der wirklich annähernd perfekt ist, doch jeder hat wohl seine phase wo es einen an den boden der tatsachen zieht

nun zu meinem krankheitsverlauf

Eines tages, ich weiß schon garnicht mehr wann bemerkte ich dass ich immer mehr die anzeichen einer erkältung bekommen habe, obwohl ich nie , wirklich nie krank werde, dann einige zeit später habe ich unten links meinen ersten weißheits zahn bekommen, der eine "Tasche" gebildet hat wo sich dreckige kleine bakterien versammelt haben um mich auszurotten, jedenfalls hatte meine Hausärztin gesagt, dass die erkältung auf jedenfall andere grunde hat als der weißheitszahn

nach mehreren besuchen bei meiner Zahnärztin wurde ich zu einem kieferchirogen verwiesen, der dann den Zahn unten links entfernt hat, lokalbetäubung trotz viel dickflüssigen speichels, der die operation erschwer hat
dann sollte ich nach der operation morgens und abends 10 tage lang antibiotika nehmen um "vorzubäugen" damit sich die wunde nicht entzündet nungut, hat im endeffekt nichts gebracht, dann irgendwann wurde diese erkältung so schlimm, dass ich durchfall bekommen habe und starke antibiotika von meiner hausärztin verschrieben bekommen habe, ab dann ging es mir schon besser habe die antibiotika aber vorläufig abgesetzt weil mein hirn irgendwie matschig geworden ist, und ich sehr stark benommen war
dann fing ich wieder an sport zu treiben, obwohl ich immernoch verschleimte atemwege hatte mir ging es dadurch auch viel besser, jedoch blieb bis heute der dickflüssige speichel
letzter donnerstag, war ich beim hno weil ich starke schmerzen im kehlkopf hatte "virale" entzündung hieß es mir wurde gurgellösung verschrieben

heute war ich bei einem anderen hno(der andere hatte bereits zu), weil ich fast keine luft mehr bekommen habe mein hals fühlte sich so komisch an als würde mich jemand erwürgen, der hno meinte, er würde nichts finden, alles wäre in ordnung mit den atemwegen und er hat mich gefragt wo das problem liegt und ich verwies auf die dickflüssige spucke, die er auch als normal ansah und dann hat er meinen hals abgetastet,
[meine mutter hat schilddrüsen unterfunktion(jedenfalls die art wo man gewicht zunimmt)]

der artzt meinte es soll beim radiologen eine aufnahme meines kehlkopfes gemacht werden, ob ich ein derartiges problem habe, dann würde er sich mein problem erst wieder angucken

soweit so gut, dicke spucke im hals habe ich immernoch sowie leicht angeschwollen

meine 3 weißheitszähne sind zwar immernoch unter der zanfleisch decke, jedoch schmerzen sie ab und zu sehr stark


ich habe mittlerweile das gefühl, dass ei für all meine probleme verantwortlich sind

ich will einfach wieder ein mensch werden, ohne dickflüssige spucke, ohne ein ziehen im hals das kommt und geht

doch habe ich das gefühl, egal zu welchem artzt ich nun gehen mag, meine leiden niemals vollkommen weggehen, da wirklich kein artzt sich die zeit und gedult nimmt mich überhaupt anzuhören

zeitraum spiel sich von beginn des ersten hustens im april bis jetzt ab, zahnziehung fand christi himmelfahrt stadt

naja und vorhin hatte ich einen nervenzusammenbruch als ich mich an die zeit erinntert habe wo ich noch ganz normal war und kein einziges problem hatte und so will ich wieder werden, sonst lohnt sich mein leben einfach nicht

Geändert von Nervenzusammenbruch (19.07.11 um 03:55 Uhr)

Mit den Weißheitszähnen fing es an

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Hallo Nervenzusamenbruch,

eine üble Geschichte!
Ich kenne das aber auch von wachsenden Weisheitszähnen. Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Krankheitsgefühl.

Vielleicht hast du aber auch was anderes, z.B. Pfeiffersches Drüsenfieber.
Darauf kannst du dein Blut testen lassen.Pfeiffersches Drüsenfieber (Pfeiffer-Drüsenfieber) - gesundheit.de

Das kann manchmal ziemlich lang anhalten.
Daneben sollten auch andere Erreger abgeklärt werden, wenn man so lange Erkältungssymptome hat: Keuchhusten, Chalmydiae Pneumoniae, Diphterie (bist du dagegen geimpft?).

Solange die Weisheitszähne vollständig bedeckt sind, ist die Gefahr einer Keimansiedelung in Taschen nicht sehr groß.
Trotzdem könnte man von der Mundschleimhaut auch mal einen Abstrich nehmen und auf Keime untersuchen.

Das müßtest du gegebenenfalls alles mal mit deiner hoffentlich kompetenten Ärztin besprechen.

Gute Besserung!
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Mit den Weißheitszähnen fing es an

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich glaube nicht so recht an die Wz als Ursache (war 43 Jahre praktischer ZA ! ). Ich halte das Ganze möglicheweise für ein allergisches Problm. Dazu passen würde der Auslöser durch Viren (Erkältungsgefühl).
Verschlimmert wurde die Situation in jedem Fall durch die WZ-Entfenung (energetische Reaktionen) ,die Antibiotika (Zerstörung der gesunden Darmflora ).
Ich würde also ,bevor man an die übrigen WZ denkt,erstmal die Allergieen und Intoleranzen oder sonstige Unverträglichkeiten abchecken.Sollte man da nicht fündig werden,muss man den Test erweitern.Dann allerdings wird's kompliziert und damit sind Ärzte überfordert.Das machen dann versierte Heilpraktiker.
Nachtjäger

Mit den Weißheitszähnen fing es an

Nervenzusammenbruch ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
ach ja es ist anzumerken dass ich oft durchfall hatte und dass die symptome bis auf die dickflüssige spucke kommen und gehen

meine weißheitszahnwunde ist bis jetzt nicht vollständig verheilt außerdem habe ich oft ein stechen in beiden ohren oft eine belegte zunge und geschwollene lymphknoten an rechter halsseite und ab und zu hinter den ohren

Mit den Weisheitszähnen fing es an

Nervenzusammenbruch ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
Hallo liebes forum ich habe die lösung jetzt gefunden, die weißheitszähne lösen irgenetwas aus, dass ich durch den mund atme, ob zu viel druck im mund oder das verursachen von nächtlichen schwellungen, da die probleme bzw schmerzen der zähne immer bei mir erst gegen abend eintreten(ich bin ein nachtmensch)
daher konnte auch kein artzt etwas finden, da die probleme eben nur nachts auftreten,

daher habe ich dauerhaft abends durch den mund eingeatmet ohne etwas zu merken
in unserer luft sind milliarden bakterien und bei mir auch dicke fette katzenhaare, die sich fürher immer in popeln abgesetzt haben, dass erklärt, warum ich ständig schleim im hals und bronchien hatte und kein artzt eine erklätung hatte

wie ich darauf gekommen bin ?

als ich 11 jahre alt war habe ich mal eine benjamin blümchen sendung gesehen, wo sich der zoo besitzer ein tuch um den kopf band (ist mir eingefallen als ich eine alte höörkasette gesehen habe) ich wusste garnicht warum man das macht, dann hatte ich einen geistesblitz, dass man das nur macht damit der mund zu ist, weil mundatmung schädlich für den körper ist, was erklärt, warum ich die letzten 9 wochen so im arsch war

außerdem habe ich einen kumpel gefragt, der ein riesengebiss hat, ob er oft abends durch den mund atmet, er hat gesagt, dass es bei ihm auch so ist, obwohl es ja nicht normal ist, dann hatten wir beide den geistesblitz

außerdem habe ich mir jetzt angewöhnt nur durch die nase zu atmen oder eben mit mamas strumphhose um den kopf rumzulaufen und meine beschwerden sind jetzt schon etwas gelindert

vielleicht kann mir jemand mit fachwissen meine erkenntniss unterstützen

Mit den Weisheitszähnen fing es an

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Hallo Nervenzusammenbruch,


hier gabs schon mal einen Thread zur Mundatmung:http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ung-griff.html

Außerdem fand ich das hier zum Thema:
Husten ist das häufigste Symptom, das Kinder und ihre Angehörigen zur Konsultation eines Arztes veranlasst. Jeder über 3 – 4 Wochen anhaltende Husten bedarf der sorgfältigen diagnostischen Klärung. Begleitende Atemgeräusche und Symptome wie Atopiezeichen der Haut, Stridor, Giemen, Rasselgeräusche, Dyspnoe, Schmerz, Sputumkonsistenz und -farbe, nächtliche Mundatmung, Dystrophie etc. bieten wichtige Ansätze, eine rationelle Diagnostik in die Wege zu leiten.
Quelle:Chronischer Husten
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Mit den Weisheitszähnen fing es an
Esther2
Ich würde die Mundatmung jetzt aber schon wieder in Zusammenhang mit den Weisheitszähnen setzen. Durch den Zahndurchbruch kommt es mitunter zum Lymphstau im Kopfbereich ... das sieht man auch oft bei kleinen Babys, wenn sie zahnen. Dadurch wird erstens die Nasenatmung behindert, zweitens das Gehirn nicht mehr gut entgiftet.

LG, Esther.

Mit den Weisheitszähnen fing es an

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.873
Seit: 04.02.09
hallo Nervenzusammenbruch ,

von Nervenzusammenbruch :
in unserer luft sind milliarden bakterien und bei mir auch dicke fette katzenhaare, die sich fürher immer in popeln abgesetzt haben, dass erklärt, warum ich ständig schleim im hals und bronchien hatte und kein artzt eine erklätung hatte
vielleicht hast du schlicht und einfach eine allergie gegen katzenhaare entwickelt .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Mit den Weisheitszähnen fing es an

Nervenzusammenbruch ist offline
Themenstarter Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
naja allergie gegen katzenhaare habe ich auf keinenfall.

ich sag es mal so, ich werde nach der zahnziehung nie wieder einen artzt besuchen, da es lächerlich ist, dass kein arztz meine probleme nur annähernd in verbindung mit den zähnen gebracht hat, im gegenteil jeder arzt hat es abgestritten außerdem wurde mir oft medikamente verschrieben die anscheinend unnötig gewesen wären

außerdem gehe ich davon aus, dass ich ein medizinisch wissenschaftlich unaufgeklärtes phänomen gelöst habe,da ja wohl außer mir noch mehr die fresse aufhaben wenn sie ein paar zähne zu viel im mund haben, selbst wenn platz dafür ist, ohne zähne wäre dort noch viel mehr platz, was auch erklärt, warum ein kumpel von mir auch ständig schnupfen hat und er besitzt alle 4 zähne im kiefer

außerdem erklärt es warum sich diese zähne so schnell entzünden , da mit diesen zähne mehr oder öfter luft in die mundhöle gelangt und die hinteren zähne, de ja eh schon so weit hinten und unzugänglich sind mit bakterien besiedeln

außerdem habe ich jetzt einen selbst test an mir durchgeführt und ich habe seit dem ich fast ausschließlich mich konzentriere durch die nase zu atmen keinen dickflüssigen speichel mehr im mundraum und muß auch keinen speichel mehr hochziehen um richtig atmen zu können, in der nacht habe ich mir eine mütze angezogen und eine damenstrumpfhose zum fixieren des mundes benutzt

gibt es zu meinen behauptungen eigentlich wissenschaftliche beweise ?
ich meine bei mir trifft es ja 100%ig zu, heute morgen hatte ich keinen hustenkrampf mehr, sondern lediglich 2 huster die sich jetzt wohl langsahm abbauen

Geändert von Malve (21.07.11 um 12:10 Uhr) Grund: Verstoß gegen die Netiquette

Mit den Weisheitszähnen fing es an

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.873
Seit: 04.02.09
hallo nervenzusammenbruch ,


naja allergie gegen katzenhaare habe ich auf keinenfall, außerdem wer schlau ist wie du anscheinend NICHT wüsste, dass man keine allergie gegen die haare hat sonderen gegen die partikel die sich auf den haaren befinden und in der luft rumfliegen
auch ich wünsche dir alles gute und bedanke mich für deine aufklärung .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht