Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

30.05.11 17:11 #1
Neues Thema erstellen
Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Lacoste,

Ich möchte nochmal nachfragen, wie sich die Symptome bei dir entwickelt haben.

Also die ersten Symptome begannen als du 14 Jahre alt warst?

Wie alt bist du jetzt? Dann gab es einen Schub und es ging richtig los? Seit wann hast du diese Streifen? Gibt es einen zeitlichen Zusammenhang?

Infektionen wie Borreliose und Bartonellen können Schubweise schlimmer werden.

Hallo slow29,

Ich habe noch 2 kleine Amalgamfüllungen. Keinen Zahn ohne Füllung, die meisten Amalgamfüllungen wurden im Zeitraum 2004 bis 2008 entfernt, alle ohne Schutz. Ich hatte dabei auch Wurzelentzündungen mit Wurzelbehandlungen, Wurzelspitzenresektionen und Zahnextraktionen und Antibiotikabehandlungen. Das komplette Program.

Ich hatte danach starke gesundheitliche Probleme aber einige Sachen schon als Kind, noch bevor ich die erste Amalgamfüllung hatte. Heute geht es mir deutlich besser, dank dieses Forums.

Mein Vitamin D Wert war 25 nmol/l Ref: 50-300. Ich nehme 5000 IE am Tag, die Tropfen von Vitaplex mit der Empfehlung eines Heilpraktikers diese Lebenslang zu nehmen. Nur die Dosis sollte regelmässig angepasst werden.

Das zeigte bei mir eine sofortige Wirkung. Ich vermute auch, dass ich als Kind schon einen Mangel hatte und der damit verbundene Kalziummangel Ursache der schlechten Zähne ist.

Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, innere Unruhe , Müdigkeit sind deutlich besser geworden bis verschwunden. Allerdings gab es noch andere Faktoren. Es ist schwer zu sagen, welches nun das Vitamin D macht. Ich bin mir jedoch sicher, dass die Gelenk- und Muskelschmerzen, auch weil ich das schon als Kind hatte, damit zusammenhängen.

Weiterhin habe ich Fruktoseintoleranz, (wahrscheinlich) Histaminintoleranz vom Typ HNMT, KPU mit Zink und Vitamin B Mangel, Selenmangel und Milcheiweissunverträglichkeit.

Ich habe eigentlich nur meine Ernährung angepasst, also histaminarm, fruktosearm, Brot und Getreideproduktarm und Milchproduktfrei und nehme Vitamin D und Selen. KPU Präparate habe ich nur zeitlich begrenzt genommen, hatte nicht das gefühl das es was bringt. Oder anders, ich glaube damit es was bringt muss man es konsequent und richtig machen und nicht einfach nur ne Packung Kryptosan nehmen.

Ich habe (noch) gar nicht ausgeleitet und mir geht es momentan so gut, dass ich es auch nicht für unbedingt erforderlich halte. Dazu kommt das Problem, was Lacoste auch hat. Ich wohne in Schweden, müsste nach Deutschland reisen zum DMPS Test und dann braucht man einen betreuenden Behandler und muss sicher regelmässig zu dem gehen, wenn man nicht selber spritzen will.

Dazu kommt, dass es unterschiedliche Meinungen gibt und es gar nicht einfach ist, die ganzen Infos zu sortieren um den richtigen Weg zu finden.

Hallo Lacoste,

Ein Grund warum ich soviel eigenes in deinem Thread schreibe ist, viele unserer Symptome sind identisch. Desshalb halte ich die von mir beschriebenen Punkte auch für dich wichtig. Trotzdem gibt es auch Abweichungen und es ist möglich, dass du noch was zusätzlich hast.

Ich liste meine (alten) Symptome mal auf, zum Vergleich zu deinen:

- Gelenkschmerzen (keine Rheumawerte)
- Nackenschmerzen
- Muskelschmerzen, Zunahme im laufe des Tages
- Innere Unruhe
- Konzentrationsprobleme
- Druck in der Brust
- stechender Schmerz in der linken Brust
- Herzrythmusstörungen
- unruhige Hände und Beine, kann nicht still sitzen
- Kribbeln in den Fingerspitzen
- Tagesmüdigkeit, manchmal werde ich den ganzen Tag nicht richtig wach
- Einschlaf und Durchschlafprobleme
- Müdigkeit und Phasen von leichter Verwirrtheit, vor allem nach dem Essen
- leicht verstopfte Nase
- Probleme mit dem Augen, Augenjucken, Schleiersehen
- häufiger Harndrang
- Lichtempfindlich
- Geräuchempfindlich
- Temperaturempfindlich
- weisse Punkte auf den Fingernägeln
- trockene Haut
- niedriger Blutdruck, niedriger Puls, Eisenwert erniedrig
- oft leichte Morgenübelkeit
- häufiges Zahnfleischbluten
- Blähungen, Bauchschmerzen
- häufiger Stuhlgang, vor allem am Vormittag
- Muskelzuckungen
- Wadenkrämpfe Nachts
- Atemprobleme
- Schwindelgefuehl, wie Watte im Kopf
- Aphten im Mund
- Wortfindungsstörungen
- Vergesslichkeit
- oft kalte Füsse
- Ohrensausen, Tinitus
- Sehr wilde, intensive Träume
- lauten Knall im Kopf beim Einschlafen. Nie am Abend, sondern nur wenn ich mich wegen starker Erschöpfung am Tage hinlegen musste.
- emotionale Ausraster, wie du beim Autofahren

Wie geschrieben, seitdem ich mich histaminarm, fruktosearm, Milcheiweissfrei ernähre und auch wenig Getreideprodukte esse und Vitamin D nehme, sind die meisten Symptome verschwunden. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch ohne Schmerzen und Schlafstörungen.

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (11.11.11 um 11:21 Uhr)

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
@derstreeck: hast du mal einen kyberstatus (mikroökologie herborn; ink.ph wert und verdauungsrückstände)machen lassen?- hört sich ganz danach an das deine darmflora nicht mehr eine symbiose ist, sondern eine dysbiose.

wäre sicher sinnvoll, um die probleme jetzt auch noch an den wurzeln zu packen.

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo nana85,

Jetzt müssen wir aber aufpassen, dass wir nicht von Lacostes Problemen ablenken. Nur ganz kurz. Darmfloraanalyse von Vitatest. Lactobazillen vermindert, E. Coli stark vermindert, E. Coli Biovare erhöht, Eiweiss erhöht, ph-alkalisch. Da ich meine Ernährung stark umgestellt habe, müsste man den Test vielleicht wiederholen. Ich habe ein Probiotika probiert, welches ich jedoch nicht vertrage und mir jetzt Wasserkefir bestellt. Dieses habe ich jetzt erst angefangen zu nehmen.

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

Lacoste ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 30.05.11
Hi Leute , herzlichen Dank für eure geschätzte Hilfe!

@derstreeck: Zu den Streifen, inzwischen sind sie eher wieder Hautfarben, aber als sie jeweils gekommen sind, waren sie Rot wie auf den Bildern.Soweit ich mich erinnern kann kamen die oben genannten Streifen anfangs Pupertät so zischen 12-14. Vitamin D wurde kontrolliert und ist auch erniedrigt. Ich nehme seit ca. 6 Wochen VI-DE 3 Tropfen ohne Verbesserung. Das mit der Selbsthilfe Gruppe habe ich bereits gemacht, es gäbe sogar eine Ärztin die sich auf Borreliose spezialisiert hat ganz in der nähe, leider nimmt sie keinen Neuen Patienten mehr der nicht vom Hausarzt an sie übermittelt wurde. Ich habe es meiner Hausärztin gesagt, sie meinte nur das sie den Borreliose Wert schon noch einmal bestimmen lassen könne, aber dieser war schon vor 2 Jahren gut also werde sich dies nicht geändert haben und es würde auch keinen Sinn machen mich zu dieser Spezialistin zu schicken. Die von dir genannten Auslassdiäten habe ich noch nicht gemacht. Das einzige was betreffend dem Essen gemacht wurde, war lediglich eine Laktose Auslassdiät. Ich muss dir ehrlich sagen das mich das bis Anhin nicht wirklich Interessiert hat. Ich esse einfach worauf ich lust habe alles andere ist mir im Moment zu viel. Zu dem Zeitraum, es ist für mich sehr schwierig zu sagen wann es genau angefangen hat. Ich bin jetzt einfach seit 2 Jahren am herum doktern, aber die Probleme bestehen sicher schon länger nur das vor allem mein ''Hauptproblem'' die Müdigkeit erst in den letzten 3-5 Jahren immer stärker zu nahm. Schwierig ist das ganze auch weil ich mit 16-18 die Müdigkeit eher verdrängt habe bis es einmal so mühsam wurde , dass dies nicht mehr ging. Die Müdigkeit und Schlafprobleme sind sehr schwankend und trotzdem sind sie immer da. So ging es mir doch Aug.-Sep. besser als es jetzt in den letzten 2 Monaten geht und je erschöpfter ich durch den Tag bin, desto schlechter geht es mir auch Psychisch. Was ich auf alle Fälle weiss: Die Unruhe hatte ich schon IMMER nur das sich diese in meiner Kindheit durch Rumschreien, Clown spielen und aus der Reihe tanzen äusserte und Heute eher durch zitternde Beine und noch schlechtere Konzentration als früher. Ich kann mich nur sehr sehr schwer auf etwas Konzentrieren, z.b. kann ich TV schauen und es kann noch so etwas spannendes laufen, ich muss immer noch etwas zusätzliches machen sonst wird ich zu grablig und die innere Unruhe kommt erst recht. Früher hiess das ganze einfach ADHS und man gab mir Ritalin, was ich selber nach ca 2 Monaten wieder absetzte. Heute bin ich 24 Jahre alt und bei meinen Polypen handelt es sich um Darmpolypen. Meine Symptome stimmen tatsächlich gut mit deinen überein, trotzdem sind bestimmt noch ein paar vielleicht entscheidende Symptome mehr oder auch weniger.

@slow: Ja sie sagte mir bereits am Telefon das sie nicht soviel Ahnung davon habe, ''Sie werde sich mal schlau machen'' sagte sie damals. Ich werde mein best mögliches Versuchen um dem Schwermetall besser auf die Schliche zu kommen.

@Nana: Ich werde bestimmt schauen das ich an so einen Test kommen, herzlichen Dank!


LG Lacoste

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Wie ist den dein Magnesiumwert

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

Indianerblut ist offline
Beiträge: 350
Seit: 01.06.10
Hallo derstreeck,

mich würde auch interessieren was für Tests du so gemacht hast?
Also jetzt nicht auf Quecksilber bezogen sondern überhaupt wegen
deiner Symptome?

lg

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
ganz kurz noch @streeck:

bei alkalischem ph wert und problemen mit der eiweißverwertung:
kuhmilchprodukte meiden. sehr ausgleichend wirkt apfelessig. einfach einen teelöffel auf ein halbes glas wasser- nach jeder mahlzeit (ca. 3mal). dazu einmal vor dem schlafen gehen. später kann man auch jeweils einen eßlöffel nehmen in wasser.

lg
nana

ps: eventuell je nach ergebnis des kyberstatus auch für lacoste sinnvoll
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

slow29 ist offline
Beiträge: 525
Seit: 15.02.10
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
ganz kurz noch @streeck:

bei alkalischem ph wert und problemen mit der eiweißverwertung:
kuhmilchprodukte meiden. sehr ausgleichend wirkt apfelessig.
Wieso wirkt denn jetzt Apfelessig bei einem Alkalischen PH wert?
Apfelessig wird doch basisch verstoffwechselt
Das kann man doch schon beim Speicheltest nachweisen. Apfelessig mit Wasser in dem Mund, runter schlucken und eine Min später PH wet messen. PH ist dann stark basisch.

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

slow29 ist offline
Beiträge: 525
Seit: 15.02.10
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
ganz kurz noch @streeck:

bei alkalischem ph wert und problemen mit der eiweißverwertung:
kuhmilchprodukte meiden. sehr ausgleichend wirkt apfelessig.
Wieso wirkt denn jetzt Apfelessig bei einem Alkalischen PH wert?
Apfelessig wird doch basisch verstoffwechselt

Exzessive Müdigkeit! Ich brauche DRINGEND Hilfe

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
apfelessig kommt ja zunächst sauer an- und das regt enzyme an und stützt eine schwächelnde bauchspeicheldrüse- erst später wird er alkalisch verstoffwechselt...

kuhmilchprodukte nicht, weil sie die darmpassage verlangsamen- da wird eine fäulnisflora zusätzlich gefördert was u.a. auch zu histaminproblemen führt.

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)


Optionen Suchen


Themenübersicht