Kein Arzt hilft

17.05.11 12:23 #1
Neues Thema erstellen
Kein Arzt hilft

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

somit könnte man fast alle Krankheiten auf die Psyche schieben. Aber so einfach ist es eben nicht.
Was ist z.B. mit Kleinstkindern, die an Leukämie erkranken - alles psychisch????
nein natürlich nicht, deshalb ja auch p-s-b-ch.

peter

Kein Arzt hilft

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
[Meine Mutter hatte ihr Leben lang Asthma, alle Ärzte wurden konsultiert, sie war im Schnitt 4-5 mal im Jahr im Krankenhaus, es wurde nur gesund gelebt und gegessen, half alles nichts. In der Grabrede sagte die Pfarrerin:" Frau G. hatte ein übergroßes Bedürfnis nach Liebe, ich denke, dass war’s. Zuwendung gab es durch Krankheit.

peter[/QUOTE]


Achtung: Ein kleiner Scherz am Rande.
Jetzt verstehe ich den Plan der Regierung, das Arbeitete Volk bis 69 arbeiten zu lassen.


Allgemein:

Warum gibt es so viele Kinder die bereits krank auf die Welt kommen?
Liegt das an den Erbanlagen oder welche fadenscheinigen Erklärungen
gibt es denn da?


So Notwendig wir die Schulmedizin und Heilpraktiker benötigen,
ich finde man macht sich in den Äußerungen einfach zu leicht.

Wäre es doch begrüßenswert, wenn Schulmedizin und Heilpraktiker
endlich ihren Weg gemeinsam gingen.


Wünsche noch einen schönen Tag.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Hallo Ihr Lieben.

So da haben wir den Salat - kein Arzt, der auf Borreliose spezialisiert ist, nimmt Kassenpatienten.
Ich habe die Liste, die mir hier verlinkt wurde sowie die Adressen des Borreliose ev deutschland gecheckt - alle privat.

Nur kann ich mir das wie gesagt nicht leisten - bin arbeitslos und komme kaum monatlich über die runden, ich bin froh, wenn ich was zuessen habe!

Und wie immer zeigt sich deutlich: gesundheit hängt vom gelde ab.

soll ich jetzt in eine apotheke einbrechen und mir die antibiotika klauen?
was soll ich jetzt noch machen?

das einzige, was noch möglich ist, ist der western-blot-test, den zahlt die kasse. das war's. da muss ich aber auch erstmal jemanden finden, der den manchen kann.

ich bin grad echt begeistert.
ich hab wirklich mal wieder gerade das gefühl, ich komme da nie raus, egal, was ich tue.
seit 6 langen jahren geht das nun schon so, wann soll das jemals enden?

wenn ihr noch einen rat habt: ich bin für jeden dankbar!!!!!!!

alles liebe

Kein Arzt hilft

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Froschkönigin,

bei mir hat der HA die Borretests gemacht und behandelt mich auch antibiotisch.
(Stoßtherapie)
Ich habe da sehr viel Glück, glaube ich, wenn ich das alles hier so lese.

Ich glaube dir bleibt nichts anderes übrig, als von Hausarzt zu Hausarzt zu ziehen, bis du jemanden gefunden hast, der dir endlich hilft und nach Symptomliste behandelt und nicht nur nach den Blutergebnissen geht.

LG
und viel Glück bei der Suche
Rianj

Kein Arzt hilft

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Hallo Froschkönigin,

das verstehe ich jetzt leider nicht.

Ich dachte der Arzt wäre Umweltmediziner?

Wieso arbeitet dieser Arzt privat?


Ein Umweltmediziner hat doch viel mehr
Möglichkeiten Untersuchungen zu machen.

Ich weiß nur zu gut wie schwer es ist,
einen Arzt zu finden, der einem wirklich ernst nimmt.

Aber es müsste doch mit dem Teufel zu gehen,
wenn plötzlich alle Ärzte nur noch privat
behandeln?

Ich weiß nicht wo Du wohnst?

Kannst Du nicht mal bei der Krankenkasse nachfragen.


Die letzte Möglichkeit wäre noch

Wolfgang Zöller MbB

Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon 030/227-75557
oder 030/227-77721
Telefax 030/227-76529

wolfgang.zoeller@bundestag.de


Wahlkreisbüro

Petzoltstrasse 7
97828 Marktheidenfeld

Telefon: 09391/915811
Telefax: 09391/917608


oder das Gesundheitsministerium

Bundesministerium für Gesundheit

Warum sollen die nicht wissen, was für Zustände in unserem Land besteht?



@ Rianj ich habe nur noch gefroren, obwohl es warm wurde.

Vor 14 Tage habe ich es der Hausärztin gesagt.

Ihre Antwort: Sie sind halt krank.


Dazu benötige ich keine Hausärztin.


Jetzt mache ich eine Therapie und kann wenigstens sagen,
ich friere nicht mehr.

Ich hoffe nur, dass dies so bleibt.

Ich möchte nämlich nicht warten, bis ich die Radieschen von unten ansehe.

Noch glaube ich an der endgültige Diagnose Leberzirrhose nicht!


Ich hoffe meine Leber generiert sich wieder!



Ich wünsche Euch allen viel Kraft, Ausdauer und Geduld.




lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Kein Arzt hilft

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Dora,
was nimmst du für deine Leber?

Vor vielen Jahren, bei meinem damaligen HA, hatte ich das gleiche Problem wie du.
Ich fror mitten im Sommer, ohne Fieber, hatte eiskalte Hände und mir ging es total beschissen.
Keine Blutuntersuchung - gar nichts
Das wäre wohl nervlich - stressbedingt - das gehe wieder weg.

Anderes Symptom - Haarausfall - extremer Herpes - anderer HA - keine Blutuntersuchung - Biotin gegen Haarausfall - anderes Mittel gegen Herpes - bis auf das Herpesmittel half nichts.

Seit ca.9 Jahren neue HÄ - endlich eine Diagnose - endlich eine gute Behandlung -endlich ein Arzt, der zuhört und offen für Anregungen und Therapiehinweise ist - Glück gehabt

Ich wünsche dir alles Gute
Rianj

Kein Arzt hilft

nula73 ist offline
Beiträge: 55
Seit: 07.04.11
Ich glaube dir bleibt nichts anderes übrig, als von Hausarzt zu Hausarzt zu ziehen, bis du jemanden gefunden hast, der dir endlich hilft und nach Symptomliste behandelt und nicht nur nach den Blutergebnissen geht.
Da sich die meisten Hausärzte nicht mit der Borreliose auskennen, wäre das verschwendete Zeit.

Ich würde

a) mich beim deutschen Borreliose-Forum anmelden und dort unter der Rubrik "Ärzte, Kliniken, Patientenkontakt" nach einem borrelioseerfahrenen Arzt fragen. Borreliose Forum • Foren-Übersicht

b) den empfohlenen Arzt aufsuchen

c) die vom Borreliose-Spezialisten empfohlene Therapie entweder mit besagtem Spezialisten durchziehen oder aber dem Hausarzt die Therapieempfehlung des Spezialisten vorlegen und fragen, ob er bereit wäre, die Therapie durchzuziehen

Alles in allem würde ich eine chronische Borreliose (denn von diesem Stadium sprechen wir hier) niemals ohne borrelioseerfahrenen Arzt durchziehen. Und das ist selten der Hausarzt.

Kein Arzt hilft

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
@..nula Froschkönigin sollte nach der Liste von Frau Dr. Hopf Seidel,
sich einen geeigneten Arzt suchen.

Nur die Therapieempfehlung eines Borrespezialisten,
wird kaum ein Hausarzt drauf eingehen.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Dora Beitrag anzeigen
@..nula Froschkönigin sollte nach der Liste von Frau Dr. Hopf Seidel,
sich einen geeigneten Arzt suchen.

Nur die Therapieempfehlung eines Borrespezialisten,
wird kaum ein Hausarzt drauf eingehen.
Liebe Dora, genau die Liste habe ich abgeklappert und alle, aber auch wirklich alle Ärzte darauf, die in meiner Stadt sind, behandeln ausschließlich privat!
Selbst der Umweltmediziner, ich hab die ganze Liste heute durch telefoniert.

Das ist ja das Problem: genau darum meinte ich: Gesundheit hängt am Geldbeutel.

Von der Kasse aus, habe ich lediglich ein Anrecht auf den Western-Blot-test, das wars.
Und da muss ich erst ma einen Arzt finden, der gewillt ist, diesen zu machen, das wird wieder ein rumdiskutieren, wie immer halt.

Alles zeitverschwendung während es einem immer schlechter geht.

Wenigstens hab ich nun durch eigenrecherche doch noch einen Hautarzt (?) gefunden, der angibt, dass er sich mit Borreliose auskennt. Allzu viel erwarte ich mir aber nicht - ich gehe nicht davon aus, dass er spezialist ist oder mich ernst nehmen wird. wenigstens kann ich ihm dann meine miserable haut zeigen...
den termin habe ich aber erst im JULI, argh. so ne lange warteliste, wie toll <__<
ich werde da nochmals in dem forum schauen und nach einem arzt fragen!

ganz liebe grüße! und danke dir nchmals!!!! <3

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
das mache ich auch liebe nula.
und ich finde deine argumentation sehr einleuchtend.
drum danke für diese wertvollen tips!!!

lg!!!

Zitat von nula73 Beitrag anzeigen
Da sich die meisten Hausärzte nicht mit der Borreliose auskennen, wäre das verschwendete Zeit.

Ich würde

a) mich beim deutschen Borreliose-Forum anmelden und dort unter der Rubrik "Ärzte, Kliniken, Patientenkontakt" nach einem borrelioseerfahrenen Arzt fragen. Borreliose Forum &bull; Foren-Übersicht

b) den empfohlenen Arzt aufsuchen

c) die vom Borreliose-Spezialisten empfohlene Therapie entweder mit besagtem Spezialisten durchziehen oder aber dem Hausarzt die Therapieempfehlung des Spezialisten vorlegen und fragen, ob er bereit wäre, die Therapie durchzuziehen

Alles in allem würde ich eine chronische Borreliose (denn von diesem Stadium sprechen wir hier) niemals ohne borrelioseerfahrenen Arzt durchziehen. Und das ist selten der Hausarzt.


Optionen Suchen


Themenübersicht